Die schönsten Rundreisen ab Phuket

Wer im Rahmen der Phuket Sandbox nach Thailand einreist, muss weiterhin nicht in Quarantäne. Nach einer Woche auf der Insel können Ziele im gesamten Land bereist werden. Hier sind die schönsten Routen ab Phuket.

Phuket ist die größte Insel Thailands und wird bereits seit Jahrzehnten von Urlaubern aus aller Welt besucht. Viele von ihnen schätzen die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem internationalen Flughafen, die schönen Strände, die abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten und natürlich die Lage.

In der Umgebung befinde sich viele weitere interessante Reiseziele, weshalb sich Phuket hervorragend als Ausgangspunkt für eine Rundreise anbietet. Durch die Einreisebestimmungen während der Pandemie stieg der Bekanntheitsgrad Phukets weiter an, denn hier gab es das erste Öffnungsmodell in Südostasien.

Phuket Sandbox: Ohne Quarantäne nach Thailand

Aktuell ist die Phuket Sandbox, die erstmals im Juli 2021 eingeführt wurde, die einzige Möglichkeit, mit der Urlauber ohne eine Hotel-Quarantäne von 7 bis 10 Tagen nach Thailand einreisen können, sofern sie vollständig gegen Covid-19 geimpft sind.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die nicht geimpft sind, können mit ihren vollständig geimpften Eltern oder Erziehungsberechtigten einreisen.

Wer sieben Nächte auf der Insel verbracht hat, darf anschließend Ziele im gesamten Land besuchen.

Weiter ist zu beachten:

Vor der Reise:

  • ein Thailand Pass muss beantragt werden
  • eine Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 50.000 USD wird benötigt
  • für die ersten sieben Nächte muss eine Übernachtung in einer Unterkunft mit dem Zertifikat SHA Plus+ vorab gebucht und bezahlt werden
  • Vor dem Abflug wird ein negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) benötigt.

Nach der Ankunft:

  • Nach der Landung auf Phuket wird ein PCR-Test gemacht. Anschließend erfolgt ein Transfer zur gebuchten Unterkunft. Dort musst du in deinem Zimmer bleiben, bis das (negative) Ergebnis des PCR-Tests nach der Einreise vorliegt
  • anschließend kannst du dich auf Phuket frei bewegen. Strandbesuche, Shopping, Restaurants, Roller mieten, Ausflüge – alles ist möglich.
  • An Tag 5 oder 6 muss ein weiterer PCR-Test gemacht werden. Dieser muss, wie der PCR-Test nach der Ankunft, vorab über diese Plattform gebucht werden.
  • Nach Ablauf der 7 Nächte kann Phuket verlassen werden, um Ziele im gesamten Land zu bereisen.

Aufenthalt auf Phuket

Die Insel Phuket bietet ausreichend Möglichkeiten, so dass dir in der obligatorischen ersten Woche auf der Insel nicht langweilig werden dürfte. Da sind beispielsweise die vielen tollen Strände, die für jeden Geschmack etwas bieten.

Auch gibt es interessante Sehenswürdigkeiten auf der Insel. Hier sind zum Beispiel zahlreiche Tempel, der Big Buddha oder der historische Ortskern von Phuket Town zu nennen.

Viele kleine vorgelagerte Inseln bieten sich für Touren an.

Aufgrund der Größe der Insel ist es zudem eine Option, Strand und Unterkunft einmal zu wechseln.

Anreise

Die Insel Phuket hat einen internationalen Flughafen mit Verbindungen nach Europa. Wenn du im Rahmen der Phuket Sandbox einreist, ist ein internationaler Flug direkt nach Phuket Voraussetzung. Umsteigen im Ausland, beispielsweise in Dubai oder Singapur ist grundsätzlich erlaubt, nicht aber in Thailand. Du kannst also nicht nach Bangkok fliegen und von dort einen Inlandsflug nehmen.

Das Angebot an Phuket-Flügen ist in den vergangenen Monaten gestiegen, die Nachfrage ebenfalls. Flüge nach Phuket gibt es schon für unter 400 Euro (hin und zurück).

Hotels

Die Unterkunft für die ersten sieben Nächte muss vor der Reise gebucht und bezahlt werden. Eine entsprechende Bestätigung muss bei der Beantragung des für die Einreise erforderlichen Thailand Passes hochgeladen werden.

Wichtig: Erlaubt sind in der ersten Woche nur Hotels oder Resorts, die von den thailändischen Behörden die Zertifizierung SHA Plus+ erhalten haben. Diese Hotels erfüllen besondere Hygiene-Richtlinien.

Klingt jetzt erstmal kompliziert, inzwischen hat jedoch bereits eine große Anzahl der Unterkünfte auf der Insel diese Auszeichnung. Hier findest du eine Auswahl der besten SHA Plus+ Hotels auf Phuket.

Die schönsten Routen ab Phuket

Die Insel Phuket hat einiges zu bieten. Sieben Tage reichen eigentlich nicht aus, um die schönsten Strände der Insel zu besuchen und sich die besten Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Aber natürlich gehört es traditionell zu einem Thailand-Urlaub dazu, nicht nur an einem Ort zu bleiben, sondern weiterzureisen, um Neues zu entdecken.

Phuket liegt an der Andamanenküste und bietet sich daher als Startpunkt für eine Rundreise an. Die Umgebung bietet so viele Strände und Inseln, dass selbst Reisende, die jedes Jahr nach Thailand kommen, hier noch etwas Neues entdecken.

Es gibt touristische Zentren, die über eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Hotels, Freizeitangeboten, Bars und Restaurants verfügen. Diese eignen sich als Ausgangspunkt zu vielen unbekannteren Inseln und Buchten in der Umgebung.

Alle der nachfolgend vorgestellten Rundreisen lassen sich auch im Rahmen der Phuket Sandbox verwirklichen, sofern du zu Beginn sieben Nächte auf der Insel bleibst.

Von Phuket entlang der Andamanenküste

Die thailändische Andamanenküste grenzt im Norden an Myanmar und im Süden an Malaysia. Die Andamanensee ist ein Randgebiet des Indischen Ozeans.

Zu den bekanntesten Zielen gehören die Insel Phuket und die Provinz Krabi mit vielen beliebten Reisezielen wie Koh Phi Phi, Ao Nang oder Koh Lanta.

Als beste Reisezeit gelten die Monate von November bis April.

Von Phuket nach Krabi

Route:

  • Phuket
  • Koh Phi Phi
  • Railay Beach
  • Koh Lanta
  • Phuket

Verlauf:

Die Küsten rund um Krabi mit ihren atemberaubenden Felsformationen gehören ohne Frage zu den schönsten Zielen in Thailand. Nach einer Woche auf Phuket ist es möglich, Ziele in der Provinz anzusteuern, und zwar mit Boots- und Fährverbindungen.

In knapp zwei Stunden von Phuket erreichst du Koh Phi Phi, eines der bekanntesten Ziele des Landes. Hier erwarten dich tolle Strände in traumhafter Kulisse.

Vor der Pandemie war der Besucherandrang dort schon sehr massiv, nun besteht die Möglichkeit, dieses Sehnsuchtsziel ohne Touristenmassen zu erleben. Und auch die Tauchplätze in der Umgebung haben sich in den letzten anderthalb Jahren gut erholt. Einen besseren Zeitpunkt, Phi Phi Island zu besuchen, hat es lange nicht gegeben.

Weniger als eine Stunde mit dem Speedboat ist es von Koh Phi Phi zu einem der schönsten Strände Thailands: dem Railay Beach. Im Gegensatz zu den zuvor genannten Orten liegt dieser allerdings nicht auf einer Insel. Trotzdem ist die Bucht, die von massiven Felsen und grünem Dschungel umgeben ist, nur auf dem Wasserweg zu erreichen.

Ein Strand, der dem Paradies sehr nah kommt. Und wie bei Koh Phi Phi gilt auch hier, dass jetzt der ideale Zeitpunkt ist, dorthin zu reisen.

Möchtest du mehr Trubel, ist der benachbarte Ao Nang Beach vielleicht das richtige Reiseziel. Hier gibt es jede Menge Hotels, Bars und Restaurants. Zu empfehlen ist ein Ausflug in die Provinzhauptstadt Krabi Town.

Von dort sind es rund zweieinhalb Stunden bis zur Insel Koh Lanta, an deren Westküste sich ein Strand an den nächsten reiht. Der Klong Dao Beach im Norden ist beliebt bei Familien, im Hinblick auf die anderen Strände ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schöne Tagesausflüge sind Koh Lanta Old Town an der Ostküste und der Nationalpark am Südzipfel der Insel.

Von Koh Lanta gelangst du mit der Fähre zurück nach Phuket.

Alternativen:

Kristallklares Wasser und jede Menge Ruhe erwartet dich auf Koh Ngai. Die Sandstrände und die schönen Sonnenuntergänge haben die Insel bei Reisenden beliebt gemacht. Auch schnorcheln ist hier möglich.

Von Phuket Richtung Norden

Route:

  • Phuket
  • Khao Lak
  • Khao Sok
  • Phuket

Verlauf:

Je nachdem, wo sich deine Unterkunft auf Phuket befindet, gelangst du per Transfer innerhalb von anderthalb bis zwei Stunden nach Khao Lak. Dort erwarten dich Sandstrände, soweit das Auge reicht.

Zudem befindet sich hier ein Hotspot für Taucher und Schnorchler, die mit Booten zu hervorragenden Riffen in der Umgebung gebracht werden. Ziele wie die Similan Islands oder die Surin Islands gehören zu den besten Tauchplätzen Thailands. Auch Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten.

Nach so viel Strand ist noch etwas Abwechslung angesagt. Es geht in den Khao Sok Nationalpark. Dort befinden sich atemberaubenden Felslandschaften, die du besonders gut während einer Bootsfahrt auf dem See genießen kannst. Auch Wanderungen und Höhlenbesichtigungen sind zu empfehlen.

Die Rückreise nach Phuket ist in 2,5 bis 3 Stunden möglich

Alternativen:

Etwas nördlich von Khao Lak befindet sich die Insel Koh Kho Khao, die trotz einiger großer Hotelanlagen immer noch als echter Tipp gilt. Kilometerlange Sandstrände, tolle Sonnenuntergänge und viel Ruhe erwarten dich hier.

Phuket & Phan-Nga

Route:

  • Phuket
  • Koh Yao Yai/Koh Yao Noi
  • Phang-Nga Town
  • Phuket

Verlauf:

Von Phuket ist eine Fahrt mit dem Boot in rund 30 Minuten zu den Schwesterinseln Koh Yao Yai und Koh Yao Noi möglich.

Trotz ihrer Lage in der bekannten Phang-nga Bucht sind beide Inseln immer noch ein Geheimtipp und (auch) ein Ziel für Reisende mit gehobenen Ansprüchen (aber nicht nur).

Die Landschaft ist eindrucksvoll und es gibt eine Reihe attraktiver Ausflugsziele wie Hong Island oder den James Bond-Felsen.

Von Koh Yao Yai sind es etwa 80 Minuten mit der Fähre in die Provinzhauptstadt Phang-nga Town. Abseits der Touristenrouten kannst du hier Tempel besichtigen und lokale Märkte besuchen. Zudem ist die Stadt als Ausgangspunkt für Touren zu empfehlen. Unbedingt besuchen solltest du den Samet Nangshe Viewpoint.

Zurück nach Phuket kommst du mit dem Auto in ein bis anderthalb Stunden.

Inselhopping ab Phuket

Route:

  • Phuket
  • Koh Phi Phi
  • Koh Lanta
  • Koh Hai (Koh Ngai)
  • Koh Mook (Koh Muk)

Verlauf:

Nach deinem Aufenthalt auf Phuket geht die Reise mit der Fähre weiter nach Koh Phi Phi, eine der schönsten und bekanntesten Inseln in Thailand, deren Bekanntheitsgrad mit der Zeit etwas zur Last geworden ist.

Doch aktuell ist an den Trubel von einst nicht zu denken. Es geht fast beschaulich zu auf Phi Phi Island. Die spektakulären Felsen sind ein Erlebnis, Strände und Unterwasserwelt so schön wie schon lange nicht mehr.

Die nächste Station deiner Reise ist Koh Lanta. Die Insel bietet zahlreiche schöne Stände, die sich gut mit dem geliehenen Motorrad erreichen lassen.

Für jeden Geschmack ist das Richtige dabei. Vor Ort kannst du einige gute Tauch- und Schnorcheltouren buchen. Deutlich ruhiger geht es auf Koh Ngai (Koh Hai) zu. Weißer Sandstrand, klares Wasser und im Hinterland dichter Dschungel.

Als weitere ruhige Insel ist Koh Mook (Koh Muk) zu empfehlen. Es gibt dort zwei sehr schöne Strände. Zudem bieten sich die Nachbarinseln für Tagesausflüge an.

Von Phuket in den tiefen Süden

Route:

  • Phuket
  • Koh Lanta
  • Koh Lipe

Verlauf:

Wer Erholung sucht, die meiste Zeit am Strand verbringen und dabei auf eine gute touristische Infrastruktur nicht verzichten möchte, der wird auf dieser Tour glücklich.

Nach dem Aufenthalt auf Phuket geht es mit dem Speedboat oder Fähren nach Koh Lanta. Vom dortigen Hafen führt eine Straße die Westküste entlang. Hier reiht sich ein Strand an den nächsten. Je weiter du Richtung Süden fährst, desto ruhiger wird es. Zu nennen ist hier beispielsweise die Bamboo Bay. Im Nationalpark am Südzipfel leben viele wilde Affen.

Koh Lipe ist ohne Frage eine der schönsten Inseln in Thailand. Traumhafte Strände und glasklares Wasser waren einst ein Geheimtipp – auch wegen der Randlage an der Grenze zu Malaysia.

In den letzten 10 bis 15 Jahren erlebte die Insel eine touristische Entwicklung im Schnelldurchlauf. Heute gibt es dort ein großes Angebot an Unterkünften. Zuletzt hatte die Insel durch die hohe Zahl der Besucher etwas an Attraktivität eingebüßt, doch in der nächsten Zeit dürfte es dort deutlich ruhiger zugehen, was an den Charme von einst erinnert.

Alles, was du dort machen kannst, findet mehr oder weniger am oder im Wasser statt. Die Strände der Insel eignen sich hervorragend für lange Strandtage. Es ist einfach traumhaft schön. Dazu gibt es nette Bars, die zum Sonnenuntergang für passende Getränke und musikalische Untermalung sorgen.

Die Unterwasserwelt rund um die Insel hat einiges zu bieten. Es werden verschiedene Schnorchelausflüge angeboten und auch Taucher kommen auf ihre Kosten. Es gibt mehrere Tauchschulen vor Ort.

Die größtenteils unbewohnten Nachbarinseln werden im Rahmen von Tagesausflügen angefahren. Auf Koh Adang gibt es einen Viewpoint mit wunderschöner Aussicht auf Koh Lipe.

Die Rückreise nach Phuket dauert etwas länger. Ein Zwischenstopp, beispielsweise in Krabi, bietet sich an.

Phuket und der Golf von Thailand

Phuket, unbekannter Süden und Koh Samui

Route:

  • Phuket
  • Krabi
  • Trang
  • Patthalung
  • Nakorn Si Thammarat
  • Kiriwong
  • Sichol
  • Koh Samui

Verlauf:

Diese Rundreise führt von Phuket über Krabi in den Süden Thailands und von dort nach Koh Samui. Viele Ziele liegen abseits der Standardrouten.

Auf eigene Faust ist die Tour zwar machbar, jedoch erfordert sie einen hohen organisatorischen Aufwand. Es ist möglich, sie als geführte Rundreise zu buchen.

Nach deinem Aufenthalt auf Phuket geht es mit dem Auto nach Krabi. Unterwegs wird ein schöner, kaum bekannte Bangthong-Tempel besucht.

Bang tong Temple krabi thailand

Vom nächsten Ziel Krabi Town lassen sich Ausflüge in die attraktive Umgebung organisieren. Gleiches gilt für Trang, das nächste Ziel der Reise, wo eine interessante Höhle besichtigt werden kann.

Von Patthalung, der nächsten Station auf der Reise, lassen sich Lotusblumenfelder besichtigen. Über Nakhon Si Thammarat geht die Reise zum höchsten Berg in Südthailand, dem Khao Luang (1835 Meter hoch).

Das Dorf Kiriwong ist Ausgangspunkt für Wanderungen. Über Surat Thani geht die Reise dann weiter zur Insel Koh Samui.

Es bietet sich an, unterwegs noch einen Zwischenstopp im Küstenort Sichol einzulegen. Auf Koh Samui kannst du die Reise am Strand ausklingen lassen, bevor es zurück nach Phuket geht (Flug oder Fähre + Bus/PKW).

Alternativen:

Statt Koh Samui bieten sich auch die Nachbarinsel Koh Phangan oder Koh Tao an.

Von Phuket nach Koh Samui

Route:

  • Phuket
  • Khao Sok Nationalpark
  • Koh Samui

Verlauf:

Nach deinem Aufenthalt auf Phuket geht die Reise in den Khao Sok Nationalpark. Hier erwartet dich eine spektakuläre Landschaft, die du besonders gut im Rahmen einer Bootstour erkunden kannst.

Darüber hinaus gibt es attraktive Wanderstrecken – zum Teil mit Höhlenbesichtigungen.

Vom Khao Sok Nationalpark geht die Reise weiter zum Golf von Thailand. Die Insel Koh Samui bietet zahlreiche Strände, interessante Sehenswürdigkeiten und eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur. Zudem befindet sich dort ein internationaler Flughafen. Ein Highlight ist ein Tagesausflug in den Ang Thong Marine Nationalpark.

Alternativen:

Statt Koh Samui oder zusätzlich bieten sich die Nachbarinsel Koh Phangan oder Koh Tao an.

Phuket und Inselhopping im Golf von Thailand

Route:

  • Phuket
  • Koh Samui
  • Koh Phangan
  • Koh Tao
  • Phuket

Verlauf:

Nach der Woche auf Phuket geht die Reise mit dem Flugzeug oder mit Bus/Pkw und Fähre zum Golf von Thailand.

Koh Samui ist eine beliebte Ferieninsel mit vielen Sehenswürdigkeiten und einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur. Besonders beliebt ist ein Ausflug in den malerischen Ang Thong Marine Nationalpark. Zu den schönsten Stränden gehören der Mae Nam Beach und der Lamai Beach.

Die Nachbarinsel Koh Phangan ist durch die Full Moon Party weltberühmt geworden. Diese ist zwar aufgrund der Pandemie auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, jedoch hat die Insel so viel mehr zu bieten. Traumhafte Strände, steile Bergstraßen und ein dichter Dschungel im Landesinneren machen Koh Phangan zu einer der schönsten Inseln des Landes.

Die dritte Insel im Bunde, Koh Tao, braucht sich diesbezüglich ebenfalls nicht zu verstecken. Es gibt sowohl lange Sandstrände auch kleine versteckte Buchten. Koh Tao bietet eine faszinierende Unterwasserwelt für Taucher und Schnorchler.

Nachdem du alle drei Insel besucht hast, geht die Reise zurück nach Phuket.

Von Phuket nach Bangkok

Viele Thailand-Reisende beenden ihren Urlaub mit ein paar Tagen in Bangkok. Das bietet sich an, da vorher dann ausreichend Zeit ist, sich an das Klima an das Klima zu gewöhnen und ein bisschen einzuleben, bevor du dich in das Getümmel der Millionenmetropole stürzt.

Zudem ist Bangkok ein Shopping-Paradies. Wer sich seine Taschen mit Einkäufen vollpacken möchte, macht dies besser auch erst am Ende der Reise.

Wenn du über Phuket eingereist bist, bietet sich möglicherweise ein Gabelflug an, so dass die Rückreise von Bangkok aus stattfinden kann. So würdest du dir auch einen Inlandsflug (oder 12 Stunden mit dem Bus) zurück nach Phuket sparen.

Von Phuket über Krabi nach Bangkok

Route:

  • Phuket
  • Koh Phi Phi
  • Ao Nang
  • Bangkok

Verlauf:

Nach deinem Aufenthalt auf Phuket nimmst du die Fähre nach Koh Phi Phi. Hier gibt es zahlreiche tolle Strände. Auch die weltberühmte Maya Bay kann wieder besucht werden. In der Umgebung gibt es einige gute Tauchplätze, darunter auch ein Schiffswrack.

Die atemberaubenden Landschaften rund um Krabi haben Thailand in der Welt bekannt gemacht. Die steil aus dem Wasser herausragenden Felsformationen sind das perfekte Postkartenmotiv.

Von Krabi fährst du mit dem Boot zum Küstenort Ao Nang. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Hotels, Restaurants, Geschäften und Bars. Die meisten Besucher nutzen Ao Nang als Ausgangspunkt für Touren zu den benachbarten Stränden wie dem Railay Beach oder dem Phran Nang Beach.

Aber auch Ausflüge in Landesinnere, beispielsweise zu einem Elefanten-Camp, zum Tiger Cave Tempel oder zum Aussichtspunkt Khao Ngon-nak sind zu empfehlen.

Von Krabi kannst du in etwas mehr als einer Stunde nach Bangkok fliegen. Dort erwartet dich ein buntes Kontrastprogramm in der Millionenmetropole. Wie wäre es mit dem Besuch einer Skybar? Oder China Town? Oder dem berühmten Tempel Wat Arun? Du hast die Qual der Wahl.

Von Phuket über Land nach Bangkok

Route:

  • Phuket
  • Khao Sok Nationalpark
  • Bankrud
  • Hua Hin
  • Bangkok

Verlauf:

Von Phuket geht es in rund zweieinhalb Stunden in den Khao Sok Nationalpark. Die Tier- und Pflanzenwelt ist ein Erlebnis, ebenso wie die spektakuläre Landschaft. Daher solltest du ein paar Tage einplanen.

Hier gibt es übrigens interessante Unterkünfte. So kannst du beispielsweise in einer Hütte auf dem See oder in einem Baumhaus übernachten.

Vom Khao Sok Nationalpark geht die Reise weiter nach Bankrud. Der Küstenort mit kilometerlangen Sandstränden und unzähligen Palmen ist noch immer ein Geheimtipp. Hier kannst du ein paar Tage die Ruhe genießen, bevor es weiter nach Hua Hin geht. Der Strandort bietet einige interessante Ausflugsziele.

Die letzte Etappe führt dich nach Bangkok. Wenn dir die lange Liste der Sehenswürdigkeiten nicht reicht, wartet im nahegelegenen Ayutthaya noch ein Weltkulturerbe auf dich.

Alternativen:

Auf dem Weg von Bankrud nach Hua Hin bietet sich ein Zwischenstopp in Prachuap Khiri Khan an. Hier gibt es einen Tempel mit toller Aussicht

Inselhopping von Phuket und Finale in Bangkok

Route:

  • Phuket
  • Koh Lanta
  • Koh Mook
  • Koh Lipe
  • Bangkok

Verlauf:

Von Phuket gelangst du mit dem Speedboat in rund anderthalb Stunden nach Koh Lanta. Dort gibt es eine Reihe von schönen Stränden, erstklassige Sonnenuntergänge und viele gute Restaurants direkt am Strand.

Zweieinhalb Stunden mit dem Boot sind es von Koh Lanta nach Koh Mook (Koh Muk). Die Insel bietet viel Ruhe, ein paar schöne Strände und ein Ausflugs-Highlight. Auf der Westseite befindet sich ein Strand, der vom Wasser aus nur schwimmend durch eine rund 100 Meter lange Höhle erreichbar ist.

Gut zwei weitere Stunden mit dem Boot sind es von Koh Mook nach Koh Lipe. Das Meer in Thailand ist fast nirgendwo so klar wie rund um diese beliebte Insel.

Es gibt dort einige sehr schöne Strände und mittlerweile recht viel touristische Infrastruktur. Viele Reisende bleiben hier länger als geplant, rechne also ein wenig Puffer ein.

Von Koh Lipe musst du zuerst aufs Festland kommen, um einen Inlandsflug nach Bangkok zu bekommen. Dafür bietet sich die Städte Hat Yai und Trang an.

In Bangkok kannst du nach so viel Strand und Meer noch richtig etwas erleben. Besuche die berühmte Khao San Road, den liegenden Buddha im Tempel Wat Pho und entdecke die besten Sehenswürdigkeiten am Flussufer.

Alternativen:

Du kannst Koh Lanta durch Koh Phi Phi ersetzen oder zwischen Koh Lanta und Koh Lipe weitere kleine Inseln auswählen, wie beispielsweise Koh Ngai oder Koh Tarutao.



Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.