Thailand-Packliste zum ausdrucken und abhaken. Die Checkliste für deine Reise.

Die Thailand-Packliste ist optimal für Backpacking, Individualreisen und Strandurlaub. Hier erfährst du, was du am besten auf deine Thailand-Reise mitnehmen solltest. Als Bonus steht die Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken auch als PDF zum Download bereit.

Seit 2006 war ich jedes Jahr in Südostasien und fast immer auch in Thailand, oft über einen langen Zeitraum von mehreren Monaten. Diese Packliste habe ich im Laufe der Zeit immer mal wieder optimiert. Einige Sachen wurden ergänzt, andere gestrichen.

Packliste für Thailand

Ein ganz wichtiger Hinweis vorab: Diese Thailand-Packliste berücksichtigt alle Eventualitäten. Du findest sowohl Tipps für Frauen als auch für Männer.

Manches richtet sich eher an Low-Budget-Reisende, die in sehr einfachen Unterkünften nächtigen. Wer in gehobenere Hotels geht, bekommt vieles davon gestellt (z.B. Duschgel, Badetuch etc.).

Außerdem berücksichtige ich alle Freizeitinteressen. Egal ob Strandurlaub mit Schnorcheltouren oder Aktivurlaub mit Wanderungen und Tempel-Besichtigungen. Wenn manches davon auf deiner Reise nicht geplant ist, kannst du wieder einige Artikel streichen.

Auch macht es einen Unterschied, ob du Backpacking in Thailand planst oder eine geführte Thailand-Rundreise buchen bzw. an einer Thailand-Gruppenreise teilnehmen möchtest.

Lange Rede kurzer Sinn: Nimm auf keinen Fall alles mit, was nachfolgend genannt wird. Da brauchst du nämlich jemanden, der dir beim Tragen hilft.

Streich einfach die Sachen weg, die du nicht brauchst.

Bevor es losgeht: Reiseplanung für Thailand

Zur konkreten Planung deiner Thailand-Reise empfehle ich dir unter anderem die folgenden Artikel:

Und hier noch eine kurze Übersicht der meines Erachtens besten Reiseführer für Thailand:

Zudem habe ich mit Faszination Thailand ein eBook erstellt, das alle Tipps für Einsteiger zusammenfasst. Mein Insider-Reiseführer 555 Tipps für Bangkok hilft die bei der Planung eines unvergesslichen Bangkok-Aufenthalts.

Was du wissen solltest: Einkaufen in Thailand

Du wirst grundsätzlich in Thailand (fast) alles nachkaufen können, was du benötigst. Dinge für den alltäglichen Bedarf bekommst du zum Beispiel in 7-Eleven-Supermärkten, die es wirklich an jeder Ecke gibt. Zum Sortiment gehören Lebensmittel, Hygieneartikel oder auch sonstige Kleinigkeiten wie Besteck, Nagelscheren usw.

Falls dir mal ein Kleidungsstück kaputt gehen sollte oder du einfach merkst, dass du noch ein weiteres T-Shirt benötigst, kannst du auch dieses sehr leicht nachkaufen. In den Städten gibt es meist große Einkaufszentren, in denen du mitunter auch internationale Modegeschäfte finden wirst. Darüber hinaus gibt es natürlich auch gerade in den touristischen Ecken viele kleinere Geschäfte, wo du auch neue Kleidungsstücke erwerben kannst.

Auf Märkten, wo auch die einheimische Bevölkerung kauft, sind diese oft günstiger als in großen Shoppingmalls. Jedoch ist die Qualität bei billigen Waren oft schlecht.

Grundsätzlich wirst du aber überall auch preiswerte Kleidung in guter Qualität finden. In den Malls gibt es oft neben den normalen Geschäften spezielle Bereiche, in denen kleine Händler wie auf einer Art Basar ihre Waren verkaufen. Hier wirst du dann auch wieder weniger bezahlen.

Möchtest du hochwertige Elektroartikel kaufen, solltest du nach Fachgeschäften in größeren Einkaufszentren Ausschau halten. Diese bieten Originalware bekannter Hersteller an.

Auf Märkten und in kleinen Shops kannst du oft Schnäppchen machen, jedoch weniger mit Originalware bekannter Hersteller. Doch auch asiatische Billiganbieter haben oft gute Produkte im Sortiment. Wenn du etwas Hochpreisiges kaufen möchtest, solltest du dich aber vorab informieren.

Wichtige Dokumente für Thailand

Bei der Einreise nach Thailand benötigst du einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Dann erhältst du am Flughafen direkt ein kostenloses Aufenthaltsrecht für 30 Tage (gilt für Deutsche, Österreicher und Schweizer). Mehr und aktuelle Informationen in meinem Text zum Thailand-Visum.

Des Weiteren ist eine Auslandskrankenversicherung, die du vor deiner Abreise abschließen musst, sehr zu empfehlen. Wenn du in Thailand krank wirst, kannst du dann jederzeit bei Notfällen einen Arzt aufsuchen und dich versorgen lassen. Es ist wichtig, dass du bei der Wahl deiner Krankenversicherung darauf achtest, dass diese einen Rücktransport nach Deutschland mit einschließt. Außerdem ist es wichtig, dass du eine für dich passende Auslandskrankenversicherung auswählst, da es für unterschiedlich lange Reisen verschiedene Versicherungen gibt. Manche Versicherungen sind eher für kürzere Urlaubsreisen gedacht und andere sind speziell für Langzeitreisende. Schaue also, was für dich das Richtige ist. Solltest du z. B. mit Kindern reisen, empfiehlt es sich außerdem, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Hier findest du ausführliche Tipps zum Thema Reiseversicherung.

  • Flugtickets
  • Reisepass: Beachte, dass dieser mindestens noch sechs Monate gültig sein muss. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.
  • Impfpass
  • Reisekrankenversicherung: Kontaktdaten und ggf. Nachweis mitnehmen. Du hast noch keine Reisekrankenversicherung? Hier findest du alle Infos zum Thema: “Reiseversicherungen: Wirklich nötig oder Geldverschwendung?
  • Kopien der wichtigsten Dokumente (Reisepass, Impfpass etc.): Falls dir diese auf der Reise abhandenkommen.  Alternativ: Scans online hinterlegen (z.B. bei iCloud, Google Drive, Evernote oder Dropbox)
  • Wasserdichter Dokumentenbeutel: Für wichtige Reiseunterlagen, die nicht nass werden sollen.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde

Je nach Bedarf:

  • Internationaler Führerschein: Beachte die landesspezifischen Anforderungen!
  • Passfotos: zum Beispiel für ein Visa on Arrival oder für den Tauchschein
  • Bestätigungen der Reservierungen: zum Beispiel für Hotels, Mietwagen, Bustransfer sowie Eisenbahntickets und Busfahrkarten
  • Internationaler Studierenden-Ausweis

Geld und Finanzen für Thailand

Bezahlt wird in Thailand mit Thailändischen Baht (THB). Dabei entsprechen einem Euro ca. 35 – 40 THB.

In allen größeren Städten und in touristischen Gebieten wirst du überall Geldautomaten von verschiedenen Banken finden. Achte nur darauf, dass du dich vorher mit genügend Bargeld eindeckst, wenn du vorhast, in etwas weniger erschlossene Regionen zu reisen.

Außerdem ist es empfehlenswert, vor der Reise eine Kreditkarte zu beantragen, bei der dir keine Gebühren bei einer Bargeldabhebung im Ausland und bei Zahlung in Fremdwährung entstehen. Sehr zu empfehlen sind die Angebote von DKB und Barclaycard (Santander ist als Reisekreditkarte nicht mehr zu empfehlen, da es seit 2020 ein neues Gebührenmodellm gibt). Ausführliche Infos zum Thema findest du hier im großen Vergleich zur besten Reisekreditkarte für Thailand.

  • Kreditkarte
  • EC-Karte
  • Nummern, um Karten sperren zu lassen. Für deutsche Banken meist zentral über die +49116116 Mehr Infos zur Kartensperrung
  • Portemonnaie

Je nach Bedarf:

  • Tanliste/-generator
  • US-Dollar: Nehme ich nur mit, wenn ich am Flughafen ein Visum bezahlen muss (bitte passend!).
  • Geldgürtel: um Scheine/Dokumente am Körper zu verstecken.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon
  • Fremdwährung: Du hast noch ein paar Münzen oder Scheine in Landeswährung von der letzten Reise? Dann pack es ein und vergiss das Geld nicht in der Schublade.

Packliste: Taschen/Rucksack für Thailand

Oft wirst du dein Gepäck auch mal eine Weile tragen müssen. Zumindest dann, wenn du längere Anreisen auf Inseln unternimmst, viel im Land unterwegs bist oder mit lokalen Verkehrsmitteln reist. In diesem Fall ist ein guter Rucksack für Thailand zu empfehlen. Ein auf deinen Körper zugeschnittener Rucksack bietet dir einen höheren Tragekomfort und kann dir das Leben in manchen Situationen wirklich leichter machen. Außerdem solltest du auch einen guten Tagesrucksack für Thailand dabeihaben, den du dann bei Ausflügen aller Art verwenden kannst. Du bist eher minimalistisch veranlagt? Dann kannst du darüber nachdenken, Thailand mit Handgepäck zu bereisen. Auch hier gibt es mittlerweile richtig tolle Rucksäcke, in die trotz des begrenzten Stauraums eine ganze Menge hineinpasst.

Je nach Bedarf:

Packliste: Computer, Kamera und sonstige Technik für Thailand

Einen Steckdosenadapter brauchst du für Thailand meistens nicht. Es gibt zwar auch Steckdosentypen, bei denen ein Adapter erforderlich ist, um deine elektronischen Geräte aufzuladen, jedoch sind diese Steckdosen nicht sehr verbreitet und in den meisten auf Touristen ausgerichteten Regionen wirst du nur Steckdosen finden, in die deine Stecker passen.

Wenn du unterwegs eines deiner technischen Geräte reparieren lassen musst, solltest du nach großen Shoppingmalls Ausschau halten. Dort gibt es gelegentlich Fachgeschäfte mit angeschlossenem Reparaturservice.

Es kann nicht schaden, wenn du auf deine Thailand-Reise eine Taschenlampe mitnimmst, da es gerade in abgelegenen Regionen und auf den Inseln dazu kommen kann, dass der Strom ausfällt.

  • Handy
  • MP3-Player: sofern du nicht bereits das Handy dafür nutzt.
    Erhältlich bei: Amazon
  • Kopfhörer
    Erhältlich bei: Amazon
  • Digitalkamera: Ich nutze die Canon Powershot G7 Mark II und bin damit sehr zufrieden.
  • Speicherkarten: Liebe eine zu viel mitnehmen, vor allem, wenn du Videos aufnimmst. Gibt es zum Beispiel bei Amazon
  • Aufbewahrungsbox für Speicherkarten: Habe ich immer dabei – seitdem ist keine mehr kaputt gegangen.
    Erhältlich bei: Amazon
  • E-Book-Reader: Spart Leseratten Platz und Gewicht.
    Kindle erhältlich bei: Amazon
    Tolino erhältlich bei: Thalia
  • Taschenlampe: Hier solltest du Wert auf Qualität legen. Wenn du abends auf dem Weg zu deinem Bungalow über einen dunklen Pfad oder einen steilen Weg hinauf musst, zahlt sich eine gute Lampe aus. Ich bin sehr zufrieden mit den Fenix LD 12 mit 125 Lumen.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon

Je nach Bedarf:

  • Powerbank: Damit kannst du Handy, Kamera und E-Book-Reader unterwegs auch ohne Steckdose wieder aufladen.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Decathlon
  • Micro-SIM-Adapter: Ggf. nötig, wenn du dir vor Ort eine SIM-Karte holst. Erhältlich zum Beispiel bei Amazon.
  • Netbook oder Tablet: Es gibt immer weniger Internet-Cafés, dafür aber fast überall WLAN.
  • Headset: Zum Beispiel für die Nutzung von Skype. Erhältlich bei Amazon
  • Stativ: Das GorillaPod-Stativ kannst du fast überall befestigen.
    Erhältlich bei: Amazon
  • Action Kamera: Für tolle Fotos und Videos: Die GoPro ist das beste Modell auf dem Markt. Eine kostengünstige Alternative für Anfänger ist zum Beispiel die QUMOX.
    Erhältlich bei: Amazon | Bergfreunde
  • Stativ für die Actionkamera
    Erhältlich bei Amazon
  • USB-Stick: zur Datensicherung
    Erhältlich bei Amazon
  • SD-Card-Reader
    Erhältlich bei Amazon
  • Stirnlampe: um in Höhlen oder bei einem abenteuerlichen Heimweg im Dunkeln beide Hände frei zu haben. Auch schön zum Lesen, wenn du noch keinen E-Book-Reader hast.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon
  • Steckdosen-Adapter (je nach Reiseziel)
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter
  • Mehrfachstecker: Klein und kompakt.
    Erhältlich bei: Amazon
  • externe Festplatte (stoßfest): Zur Datensicherung.
    Erhältlich zum Beispiel hier bei Amazon
  • Fahrradlampen: An vielen Orten ist es eine gute Idee, sich die Sehenswürdigkeiten mit einem geliehenen Fahrrad anzusehen. Leider fehlt an den Rädern jedoch meist das Licht oder es funktioniert nicht. Im Hinblick auf den abenteuerlichen Straßenverkehr und die holprigen Straßen lohnt es sich daher, wenn du viel fahren möchtest, ein mobiles Fahrradlicht mitzunehmen. Dieses kannst du oft sogar mit einem USB-Kabel aufladen.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon

 

Packliste: Kleidung für Thailand

Es ist auch wichtig, dass du für Thailand die richtige Kleidung einpackst. Da Thailand ein sehr warmes Land ist, wirst du vorwiegend sommerliche Kleidung benötigen. Eine lange Hose und ein Pullover reichen meistens völlig aus. Diese kannst du außerdem ab und zu gebrauchen, wenn du längere Transportwege in einem Bus oder Zug zurücklegst, da hier oft die Klimaanlagen sehr kalt eingestellt sind und du frieren könntest.

Wenn du vorhast, sehr viele Outdoor-Aktivitäten zu unternehmen, zum Beispiel in der bergigen Nordregion Thailands, dann kann festes Schuhwerk sowie etwas wärmere Kleidung ratsam sein.

Für Wanderungen können Wanderschuhe von Nutzen sein, allerdings reichen sonst meist Flipflops. Daher musst du schauen, ob sich das zusätzliche Gepäck wirklich lohnt. Allerdings: Auf schlechtem Untergrund besteht mit Flip-Flops erhöhtes Verletzungsrisiko.

Da du überall vor Ort Wäschereien finden wirst, empfiehlt es sich, Kleidung für ca. eine Woche einzupacken. Gerade in den touristischen Regionen werden dir an jeder Ecke Wäsche-Services angeboten, bei denen du meist innerhalb von 24 Stunden deine Wäsche frisch gewaschen und im besten Fall auch noch gebügelt zurückbekommst. Die meisten Gästehäuser und Hotels bieten diesen Service ebenfalls an. Meistens zahlst du nur ein paar wenige Euro dafür.

  • T-Shirts/Tops
  • Kurze Hosen
  • Lange Hosen
  • Röcke (lang/kurz)
  • Pulli
  • Socken: zumindest ein Paar für die Zeit im Flugzeug.
  • Unterwäsche
  • Badekleidung: Badehose, Badeanzug oder Bikini
  • Kopfbedeckung: Kappe oder Kopftuch
  • Schuhe
  • Badeschlappen oder Flip-Flops: Gibt es auch vor Ort zu kaufen, jedoch zum Teil in dürftiger Qualität. Ab Schuhgröße 46 solltest du in jedem Fall Flip-Flops von zuhause mitbringen.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon

Je nach Bedarf:

  • Hemd
  • Wetterfeste Jacke
  • Fleece-Pulli/-Jacke
  • Ballerinas
  • Schlafanzug
  • Wanderschuhe
  • Halstuch: Zum Beispiel für die Zeit im Flugzeug oder im Bus, wenn die Klimaanlage auf Hochtouren läuft. Kannst du zudem auf dem Tuk-Tuk in der Stadt als Atemschutz verwenden.
  • Sarong: zum Beispiel, um im Tempel die Beine oder Schultern zu bedecken.
    Erhältlich bei: Amazon

 

Packliste: Hygiene- und Pflegeartikel für Thailand

Grundsätzlich kannst du alle Hygiene- und Pflegeprodukte auch in Thailand bekommen. Ich würde dir empfehlen, dich fürs Erste mit Sonnencreme, Shampoo und Duschgel auszustatten, da diese Artikel in Thailand etwas teurer sein können – vor allem die Sonnencreme, die nun mal nur von Touristen verwendet wird und daher automatisch teurer verkauft wird.

Für Frauen empfiehlt es sich,  für die gesamte Reisedauer Tampons mitzunehmen, da diese in Thailand schwer erhältlich sind. Wenn man mal ein touristisches Geschäft entdeckt hat, das Tampons vertreibt, dann sind diese meist sehr überteuert.

Deinen Mückenschutz kaufst du jedoch am besten in Thailand vor Ort. Die lokalen Produkte wirken oft sehr viel besser. Eine Flasche Mückenschutz für den ersten Tag kann aber nicht schaden, damit du nicht schon auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel zerstochen wirst.

Je nach Bedarf:

  • Zahnseide
  • Nagelpflege-Set:
    Erhältlich bei Amazon
  • Reise-Spiegel
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter
  • Kontaktlinsen
  • Kontaktlinsenflüssigkeit und Behälter: praktisch als Reisepackung
    Erhältlich bei: Amazon
  • ggf. Tageslinsen
    Erhältlich bei: Amazon
  • Rasiergel/Rasierschaum
  • Rasierer
  • Aftershave
  • Lippenpflege
  • Schminkzeug Mascara, Abdeckstift, Eyeliner, Abschminktücher etc.
  • Haarpflegemittel
  • Haarspray/Haargel
  • Kamm oder Bürste
  • Haarspangen
  • Haargummi
  • Reiseföhn
    Erhältlich bei: Amazon
  • Verhütungsmittel

 

Packliste: Medikamente/Reiseapotheke für Thailand

Gerade in den Städten und touristischen Gebieten brauchst du dir um die medizinische Versorgung keine Sorgen zu machen. Viele Menschen kommen sogar freiwillig gezielt in Städte wie Bangkok, um sich dort medizinisch behandeln zu lassen. Das Personal ist sehr qualifiziert und die Preise sind sehr viel günstiger als in Europa. Es gibt sehr viele hochmoderne Kliniken und Arztpraxen. Etwas schwieriger kann es hingegen in ländlichen Gebieten werden. Solltest du also akute Beschwerden haben, würde ich dir empfehlen, eher einen städtischen Arzt aufzusuchen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Apotheken sind weit verbreitet und du wirst in städtischen und touristischen Gegenden sehr viele finden. In entlegenen Gebieten sind Apotheken etwas rar gesät, so dass es sich hier lohnen kann, einfach für den Notfall seine Erstversorgung selbst dabei zu haben. Grundsätzlich kannst du aber in Apotheken alle gängigen Medikamente nachkaufen, so dass deine aus Deutschland mitgebrachte Reiseapotheke nicht allzu üppig ausfallen muss.

Wichtig: Vergiss nicht die Medikamente, die du ggf. auch zuhause regelmäßig nehmen musst, und informiere dich über Einfuhrbestimmungen.

Durchfall/ Magenprobleme:

Übelkeit/ Reisekrankheit/ Seekrankheit:

Fieber/Schmerzen:

Atemwegserkrankungen

Wunden/Hautreizungen

Gegen Mücken

Sonstiges

  • Medikamentenbeutel: alle Medikamente an einem Ort
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter
  • Mittel gegen Malaria: je nach Reiseziel (verschreibungspflichtig)
  • Breitband-Antibiotikum: bei Reise in abgelegene Gebiete oder langen Reisen (verschreibungspflichtig)
  • Verbandszeug: zum Beispiel ein Erste Hilfe Set
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Bergfreunde | Decathlon

Jetzt lesen: In einem eigenen Text habe ich alles Wissenswerte sowie viele Tipps zur Reiseapotheke für Thaland zusammengefasst.

Ordentlich Geld sparen kannst du übrigens bei einer Internet-Apotheke.

 

Packliste: Tauchen und Schnorcheln

Thailand ist bekannt für seine wunderschöne Unterwasserwelt, so dass ein Schnorchel- oder auch Tauchtrip nicht fehlen darf.
Entlang der Küsten gibt es ein großes Angebot an Tauchschulen. Besonders viele Anfänger machen auf Koh Tao ihren Tauchschein.

Einige der besten Plätze liegen vor der Küste Khao Laks wie die Similan Islands oder die Surin Islands. Auch beispielsweise rund um Koh Lanta, Koh Lipe oder Koh Chang gibt es einige gute Plätze.

  • Taucherbrille: Wird bei Touren vom Veranstalter gestellt. Wenn du jedoch viel schnorcheln/tauchen möchtest, lohnt sich eine eigene Brille, die gut passt.
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Decathlon
  • Schnorchel: siehe Taucherbrille
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Decathlon
  • Schutzband Taucherbrille: wirklich sehr praktisch bei langen Haaren.
    Erhältlich bei: Amazon

Je nach Bedarf:

  • Flossen
    Erhältlich bei: Amazon | Globetrotter | Decathlon
  • Füßlinge
    Erhältlich bei: Amazon
  • Shirt zum Schnorcheln mit UV-Schutz: Schützt vor Sonnenbrand und ist vor allem bei Wassersportaktivitäten sehr zu empfehlen. Zudem kannst du damit beim Schnorcheln auf Sonnencreme am Oberkörper verzichten. Die meisten Sonnencremes schädigen die Korallen.
    Erhältlich bei: Amazon | Bergfreunde | Decathlon
  • Tauchanzug
    Erhältlich bei: Amazon | Decathlon
  • Tauchschein und Logbuch
  • Tauchuhr bzw. Tauchcomputer
    Erhältlich bei: Amazon | Decathlon
  • Riffführer direkt nach dem Tauchen die Fische bestimmen.
    Erhältlich bei: Amazon | Hugendubel

Jetzt lesen: Hier findest du eine ausführliche Beschreibung der Packliste “Tauchen und Schnorcheln”.

 

Packliste Thailand: Sonstiges & kleine Helfer

Ein paar kleine Tricks gibt es natürlich noch, die dir das Leben auf Reisen angenehmer machen. Für lange Busfahrten kannst du beispielsweise ein Reisekissen mitzunehmen, so dass du bei der oft gewöhnungsbedürftigen Fahrweise auf den thailändischen Straßen etwas bessere Chancen hast, dich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Wenn du in günstigeren Unterkünften wie z. B. Hostels unterwegs bist, kann es zudem gut sein, ein einfaches Vorhängeschloss dabei zu haben, so dass du dein Gepäck verschließen kannst.

Vor deiner Anreise solltest du dir zudem die Frage stellen, ob du ein Moskitonetz für Thailand brauchst. In den meisten Unterkünften, die sich auf den Inseln Thailands befinden, wirst du vermutlich ein Moskitonetz in deinem Zimmer vorfinden. Gerade in günstigeren Hostels kann es jedoch sein, dass die Unterkunft keine Netze über den Betten aufgehängt hat.

In diesem Fall kann es nicht schaden, ein eigenes Moskitonetz dabeizuhaben, so dass du im Notfall versorgt ist und beruhigt schlafen kannst.

Je nach Bedarf:

 

Bonus: Thailand-Packliste als PDF-Download zum Ausdrucken und Abhaken!

Hier kannst du meine Thailand-Packliste als interaktives PDF herunterladen.

Anschließend kannst du die Packliste für Thailand ausdrucken und einzelne Punkte streichen oder abhaken. Und selbstverständlich besteht die Möglichkeit, eigene Sachen zu ergänzen.

Packliste zum Ausdrucken für Thailand, Vietnam, Malaysia und Südostasien hier herunterladen (45696 Downloads)

Falls ich etwas vergessen habe, einfach einen Kommentar unter diesen Artikel posten!

Viel Spaß und gute Reise!

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.