Koh Kho Khao: Tipps für deine Reise

Einige Kilometer nördlich von Khao Lak liegt Koh Kho Khao. Trotz großer Hotelanlagen ist die Insel etwas für Ruhesuchende. Hier alle Tipps zum Strand, der Anreise und den Hotels.

Selten habe ich in Thailand solche Spaziergänge gemacht. Strand, soweit das Auge reicht, und nur gelegentlich kommt mir jemand entgegen. Das einzige Geräusch verursacht der Wind, der die Blätter der Bäume in Bewegung versetzt.

Koh Kho Khao: Tipps für deine Reise

Koh Kho Khao ist ein Ort zum Entschleunigen. Praktisch kein Straßenverkehr, keine Enge, kein Lärm, keine Strandverkäufer, keine laute Musik, nur selten ein Boot.

Kilometerlange Naturstrände

Auf der 17 Kilometer langen und maximal fünf Kilometer breiten Insel wohnen nur ein paar Hundert Menschen. Es gibt einige große Hotelanlagen, die aber so weit auseinanderliegen, dass du immer dein einsames Fleckchen findest. Je weiter du Richtung Norden gehst, so verlassener wird es. Nördlich des Koh Kho Khao Resorts kommt kaum noch etwas. Stattdessen erwartet dich hier ein richtiger Naturstrand mit Treibgut und vielen, vielen Muscheln.

Es gibt zwar asphaltierte Straßen auf der Insel, dort fährt jedoch nur selten jemand lang. Motorräder, mit denen du die Gegend erkunden kannst, stehen zum Verleih bereit. Auch Fahrräder werden in einigen Resorts angeboten. Ganz oben im Norden ist ein (sehr) kleines Fischerdorf. Von hier hast du die Möglichkeit, dich zur Nachbarinsel Koh Phra Tong übersetzen zu lassen.

Alle Hotels bemühen sich, ihren Gästen zur Abwechslung ein paar Freizeitaktivitäten anzubieten. Dazu gehören auch Touren zu den vorgelagerten Inseln.

Besonders schön sind die Sonnenuntergänge, die du bei klarem Himmel Abend für Abend vor der Westküste beobachten kannst.

Danach folgt dann mit dem Abendessen schon fast das letzte Highlight des Tages. Zwar haben die Bars der Resorts noch ein paar Stunden geöffnet, aber eigentlich ist Koh Kho Khao eine früh-zu-Bett-geh-Insel. Nightlife gibt es eher in Khao Lak.

Anreise nach Koh Kho Khao

Um auf die Insel zu gelangen, musst du zuerst den kleinen Ort Baan Nam Kaem erreichen. Von dort setzt mehrmals am Tag eine Autofähre nach Koh Kho Khao über.

Ohne eigenes Fahrzeug geht es schneller und einfacher. Denn immer, wenn sich ein paar Passagiere gesammelt haben, bringt dich ein Longtailboot auf die andere Seite. Bei meinem Besuch hat es 20,- Baht pro Person gekostet. Motorräder kannst du bei dieser Fahrt übrigens auch mitnehmen.

Nach Baan Nam Kaem gelangst du von Khao Lak mit dem Taxi für etwa 600-700 Baht. Das ist recht teuer für die kurze Strecke. Der Preis ist allerdings meist unabhängig von der Zahl der Personen.

Der nächste größere Ort ist Takua Pa. Der bestgelegene Flughafen für die Anreise nach Koh Kho Khao ist Phuket. Von dort fahren ständig Minibusse richtig Khao Lak (ca. 1,5 Stunden). Ein privates Taxi kostet zwischen 2.000 und 2.500 Baht.

Bei meiner Anreise kam ich übrigens mit dem Minibus aus Krabi. Schon bei der Buchung der Tickets nannte ich mein Reiseziel. Dadurch wurden wir gegen einen kleinen Aufpreis vom eigentlichen Ziel Khao Lak bis zur Fähre gebracht.

Wenn du auf der Insel angekommen bist, musst du wahrscheinlich noch mal ein Taxi nehmen, um zum Resort zu gelangen (sofern du nicht abgeholt wirst). Tuk-Tuks habe ich keine gesehen. Für die Fahrt mit dem Pick-up zur Anlage mussten wir 150,- Baht für zwei Personen zahlen. Der Preis ist Verhandlungssache, die Grundlage dafür jedoch nicht sonderlich gut, wenn nur ein Fahrzeug am Pier steht.

Hotels & Unterkünfte auf Koh Kho Khao

Auch wenn es sich auf den ersten Blick vielleicht vermuten ließe, ist die ruhige Insel kein Ziel für Reisende mit wenig Budget. Die meisten Zimmer/Bungalows beginnen bei 40,- Euro die Nacht. Zum Zeitpunkt meiner Recherche waren lediglich die Pranee Beach Bungalows und das am Hafen liegende Roo Poo Guest House günstiger (jeweils ca. 20,- Euro).

Ich selbst war im C&N Kho Khao Beach Resort für etwa 60,- Euro pro Übernachtung untergebracht und dort sehr zufrieden. Die Anlage ist jedoch meistens ausgebucht. Daher frühzeitig um die Reservierung kümmern.

Ab Mai beginnt auf Koh Kho Khao die Nebensaison und viele Hotels schließen für einige Monate oder haben nur eingeschränkten Betrieb. Ab Oktober/November geht alles wieder los.

Restaurants, Bars und Geschäfte auf Koh Kho Khao

Die Resorts liegen zum Teil weit auseinander und dazwischen befindet sich nichts außer Feldern und Wäldern. Daher haben alle Anlagen eigene Bars und Restaurants, manche sogar einen kleinen Supermarkt.

Dementsprechend essen und trinken die meisten Besucher in ihrem Resort oder zur Abwechslung mal in dem nebenan. In der Hauptsaison öffnen am Strand zudem einige kleine Restaurants.

Am Fähranleger gibt es ein paar Läden und Restaurants sowie einen Geldautomaten (ATM).

Koh Kho Khao: Tauchen und Schnorcheln

Direkt am Strand habe ich keinen Platz gefunden, der sich zum Schnorcheln lohnt. Die auf der Insel ansässige Tauchschule Kho Khao Diving bietet zweimal täglich Schnorchelausflüge zur vorgelagerten Sandbank Koh Pah an (800 Baht). Dort werden zudem Schnuppertauchgänge durchgeführt.

Darüber hinaus sind einige Tauchplätze in der Umgebung wie Don E-Tan oder das Boonsung Wrack im Angebot der Tauchschule.

Neben den lokalen Spots kannst du von Koh Kho Khao aus auch alle Touren zu den beliebten Tauch- und Schnorchelplätzen rund um Khao Lak buchen. Das sind Koh Tachai sowie die Similan Islands und die Surin Islands. Um dorthin zu gelangen, wirst du morgens am Resort abgeholt, aufs Festland gebracht, dort eingesammelt und zum Hafen transportiert. Am späten Nachmittag bist du dann wieder auf Koh Kho Khao.

Weitere Bilder von Koh Kho Khao

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.