Krabi: Tipps für deine Reise

Hier findest du alle wichtigen Infos für deinen Urlaub in Krabi auf einen Blick. Insider-Tipps zu Stränden, Sehenswürdigkeiten, Anreise, Hotels, Verkehrsmitteln und mehr.

Das Thailand, mit dem die Tourismusindustrie wirbt und das dir auf Postkarten und Reiseblogs entgegenstrahlt, ist meist in der Provinz Krabi zu finden.

Kein Wunder, denn die Andamanenküste mit ihrem türkisfarbenen Wasser, ihren flachen Buchten und Stränden und den imposanten Karstfelsformationen ist wohl so ziemlich das Schönste, was Thailand zu bieten hat (hier findest du eine Übersicht der schönsten Ziele in Thailand)

Doch Schönheit hat ihren Preis, und so ist Krabi schon seit Jahrzehnten kein Insidertipp mehr. Im Gegenteil. Das Preisniveau steigt mit den Besucherzahlen, die Touristen stehen sich an den beliebten Ausflugszielen gegenseitig auf den Füßen, und von der Umweltverschmutzung wollen wir gar nicht erst anfangen.

Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass mehr und mehr Individualreisende und Backpacker mittlerweile einen Bogen um Krabi machen, wohingegen sich andere Urlauber an der sehr guten Infrastruktur erfreuen.

Doch selbst in der Provinz Krabi findest du noch ruhige Flecken und Strände, die nicht überlaufen sind. Das Landesinnere sparen die meisten Reisenden sowieso aus – deshalb finden wir, dass sich eine Reise nach wie vor lohnt, zumal sich an der Schönheit Krabis, Tourismus hin oder her, rein gar nichts geändert hat.

Was du in Krabi erleben kannst, erfährst du hier. Viele weitere Tipps und Artikel sind verlinkt. Viel Spaß!

Unterkunftstipp für deinen Aufenthalt in der Provinz Krabi:
In Ao Nang befindet sich das äußerst beliebte Panan Krabi Resort. Das Hotel überzeugt mit tollen Zimmern (zum Teil mit hervorragender Aussicht) einer großen Pool-Landschaft sowie speziellen Angeboten für Familien mit Kindern. Gute Lage und top-bewertet! Hier findest du das Hotel bei Booking.com und hier bei Agoda. Weitere Hoteltipps in verschiedenen Preisklassen sowie Empfehlungen für Touren findest du am Ende des Artikels.

Reisetipps für Krabi

Wenn Reisende von Krabi sprechen, meinen sie meistens Ao Nang bzw. eine der angrenzenden Buchten, manchmal auch die Region, die Stadt oder eine Insel.

Krabi ist zuerst einmal eine ganze Provinz, dessen Hauptstadt ebenfalls Krabi heißt (und Krabi-Town genannt wird).

Zur Provinz Krabi zählen über 100 Inseln, von denen einige ebenfalls beliebte Urlaubsziele sind. Der Dreh- und Angelpunkt für Ausflüge auf die Inseln, sowie auch für den Tourismus insgesamt, ist das ehemalige Fischerdörfchen Ao Nang, das heute das touristische Zentrum Krabis darstellt.

Wissenswertes vorab

Krabis Geschichte ist schnell erzählt: Die Provinz Krabi wurde im Jahr 1875 ausgerufen, bewohnt ist die Gegend natürlich schon seit vielen tausend Jahren.

Als mit der Zeit immer mehr Touristen nach Thailand kamen, wurde auch die Westküste nach und nach touristisch erschlossen. Die Hotels wurden mehr und komfortabler, die Zahl der Boote nahm von Jahr zu Jahr zu.

Ein weiterer Beschleuniger, neben der eifrigen PR-Arbeit der Tourismusbehörde – war „The Beach“. Der Hollywood-Film mit Leonardo Di Caprio hat einigen Gegenden Thailands zu weltweiterer Bekanntheit verholfen, doch nirgends waren die Auswirkungen so spürbar wie in der Region Krabi.

Das liegt an der berühmten Maya Bay, eine auf den Phi Phi Islands gelegene Bucht, in der ein großer Teil des Films gedreht wurde. Da die Inselgruppe von Krabi aus perfekt erreichbar ist, avancierte insbesondere Ao Nang zum Touristen-Hotspot – und bleibt es bis heute.

Der Tourismus in der Maya Bay hingegen nahm derart schädigende Ausmaße, dass die Bucht 2018 auf unbestimmte Zeit für Touristen geschlossen wurde.

Nach Ao Nang und Krabi-Town wurden auch andere Teile der Provinz, wie beispielsweise die Railay-Halbinsel, mehr und mehr erschlossen.

Als 2004 der verheerende Tsunami vom Indischen Ozean aus die Küsten Thailands überspülte, war auch die Provinz Krabi betroffen, jedoch mit unterschiedlichem Ausmaß. Während es Koh Phi Phi schlimm erwischte, lief es in Ao Nang vergleichsweise glimpflich ab.

Orientierung: Stadtteile, Strände und Inseln in Krabi

Krabi ist eine Provinz an der Westküste der Andamanensee im Süden Thailands und liegt etwa 800 Kilometer von Bangkok entfernt. Wenn man nach Krabi reist, ist damit in den meisten Fällen die Gegend rund um den beliebten Urlaubsort Ao Nang oder die Halbinsel Railay gemeint. Um dir einen kleinen Überblick zu geben, findest du hier eine kurze Vorstellung der beliebtesten Touristen-Ziele in der Provinz:

Krabi-Town

Die Hauptstadt der Provinz Krabi ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Süden Thailands, denn hier befinden sich sowohl ein internationaler Flughafen als auch ein großer Fährhafen.

Auch Unterkünfte und Restaurants gibt es hier massig. Den klassischen Strandurlaub verbringen die meisten Urlauber jedoch in einem der umliegenden Badeorte.

Es gibt jedoch auch viele Individualreisende, die immer wieder nach Krabi-Town kommen. Sie schätzen die deutlich günstigeren Unterkünfte und nutzen die Stadt als Ausgangspunkt für Touren. Zudem erlebst du hier thailändischen Alltag anstatt des Massentourismus an den Stränden.

Ao Nang

Ao Nang ist DER Badeurlaubsort in Krabi. In der Hauptsaison herrscht hier der Massentourismus, da gibt es nichts zu beschönigen.

Vom Strand aus hast du einen tollen Blick auf die benachbarten Felsen und die vorgelagerten Inseln. Zum Baden fahren die meisten Besucher jedoch mit dem Longtail-Boot zu den benachbarten Traumstränden wie Pha Nang oder Railay.

Das ehemalige Fischerörtchen wächst von Jahr zu Jahr, da immer mehr Hotels im Hinterland gebaut werden. Hier findest du eine Vielzahl an Unterkünften, Geschäften und Restaurants – also praktisch alles, was man zum Leben braucht und noch mehr.

Es gibt einige Kneipen-/Vergnüngungsviertel und jede Menge kleine Reisebüros, bei denen du deine Tour für den nächsten Tag buchen kannst.

Neben dem hochfrequentierten Ao Nang Beach findest du im Nordwesten der Stadt noch den Noppharat Thara Beach, an dem in den letzten Jahren ebenfalls immer mehr Hotels, Bars und Restaurants entstanden sind.

Halbinsel Railay

Die Railay-Halbinsel bietet Bilderbuchstrände umgeben von atemberaubenden Felswänden. Sie ist nur per Boot zu erreichen und untergliedert sich in die Strände Tonsai Beach, Railay Beach (West und Ost) sowie Phra Nang Beach.

Landschaftlich gesehen ist die Railay-Halbinsel fast surreal schön und etwas abseits der Strände und noch recht unberührt. Klettern und Kajak fahren sind hier sehr beliebt. Es gibt auch ein paar schöne Aussichtspunkte.

Bei aller Idylle: Ein Fleckchen für Aussteiger ist auch Railay schon lange nicht mehr, besonders zur Hauptsaison ist auf der Halbinsel mittlerweile sehr viel los. Lediglich am Tonsai Beach ist es noch deutlich ruhiger.

Das Preisniveau am Railay und am Phra Nang Beach liegt schon deutlich höher als in Ao Nang, die Dichte an gehobenen Unterkünften ist hier ebenfalls größer. Du findest aber auch noch ein paar einfache Bungalows nah am Strand.

Die meisten Besucher sind jedoch nur tagsüber da. Sie kommen entweder mit dem Longtail Boot von Ao Nang oder im Rahmen einer Tagestour.

Strände im Norden

Nördlich von Ao Nang befinden sich einige ruhige Strände, an denen es bisher nur wenige Unterkünfte gibt. Hervorzuheben ist hier der Klong Muang Beach.

Inseln in der Provinz Krabi

Zur Provinz Krabi gehören 130 Inseln. Als Reiseziele beliebt sind unter anderem Koh Phi Phi, Koh Lanta und Koh Jum.

Wenn du das berühmte Fotomotiv suchst, auf dem Longtailboote im türkisfarbenen Wasser vor einem Kalksteinfelsen liegen, meinst du sicher Poda Island.

Weitere Ziele

Auch abseits der Küste und der Inseln gibt es viel zu entdecken. Im Landesinneren ein großes Waldgebiet mit vielen kleinen Nationalparks, die tolles Programm für Naturliebhaber bereithalten.

Was du in Krabi machen kannst

Krabi ist zwar ein typisches Badeurlaubsziel, bietet aber auch abseits der Strände einiges. Vor allem Naturliebhaber werden Krabi lieben, wenn sie sich nur ein bisschen umschauen.

Sehenswürdigkeiten in Krabi

Krabi besticht mehr durch seine unglaubliche Landschaft, als durch eine Fülle an Sightseeing-Spots. Das heißt aber nicht, dass du hier nichts unternehmen kannst.

Tiger Cave Tempel

Echten Tigern begegnest du in diesem ziemlich berühmten Tempel zwar nicht, dafür erwartet dich eine spektakuläre Aussicht. Wer nämlich die 1237 Stufen des Wat Tham Sua, wie der Tempel auf Thai heißt, bezwingt, wird mit einem unvergesslichen Panoramablick bis hin zur Küste belohnt.

Der Eintritt zum Tiger Cave Tempel ist kostenlos.

Khao Ngon-Nak Viewpoint

Wer seine Zeit in der Provinz Krabi nicht nur auf dem Strandtuch verbringen möchte, sollte eine Wanderung zum Khao Ngon-Nak Viewpoint unternehmen. Die Aussicht von oben ist sensationell.

Strände

Jeder einzelne Strand an der Küste Krabis ist ein Argument, die Region zu besuchen. Klick dich einfach durch unseren Artikel über die schönsten Strände in Krabi.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Ebenfalls zu empfehlen ist ein Besuch des Krabi-Nachtmarktes.

Wer sich für Tempel interessiert, sollte in Krabi-Town den Wat Kaeo Korawaram besuchen. An der Straße zwischen Ao Nang und Krabi lohnt sich ein Stopp am liegenden Buddha im Wat Sai Thai.

Noch ein Geheimtipp ist der Mountain Buddha Tempel nahe Ao Nang.

Die besten Touren, Ausflüge und Aktivitäten in Krabi

Wenn du genug am Strand gechillt hast, ist vielleicht Zeit für einen Ausflug in die traumschöne Landschaft Krabis? Rings um die Strände und Städte findest du – sowohl zu Land als auch zu Wasser – unglaubliche Natur.

Tauchen und Schnorcheln

Was liegt an diesen Küsten näher, als eine Tauch- oder Schnorcheltour zu unternehmen? Praktisch an jedem Strand und in jedem Ort gibt es unzählige Angebote für organisierte Touren. Allerdings lohnt sich das Tauchen deutlich mehr, da die Schnorcheltouren meist sehr voll sind und viele Unterwasserplätze deutlich unter den Touristenmassen gelitten haben.

Weitere Tipps zu Tauchen und Schnorcheln rund um Krabi.

Nationalpark und Mangrovenwald Tha Pom Klong Song Nam

Etwa eine halbe Stunde von Krabi-Town entfernt liegt der malerische Mangrovenwald Tha Pom Klong Song Nam – übersetzt „Fluss der zwei Wasser“. Der Beiname kommt daher, dass sich in diesem Naturpark Fluss- und Meerwasser treffen und so die ideale Vegetation für Mangroven bilden.

Im Park kannst du Wanderungen und Kajaktouren unternehmen, und sogar an manchen Stellen auch schwimmen. Der Eintritt kostet 100 Baht.

Inseltouren

Geführte Touren zu den vorgelagerten Inseln sind extrem beliebt und praktisch an jeder Ecke buchbar. Hier findest du unsere gesammelten Erfahrungsberichte zu den vier beliebtesten Inseltouren:

Kochkurs

Kochkurse sind ein touristischer Evergreen. Wer möchte nicht gern die Raffinesse der thailändischen Küche erlernen und mit nach Hause nehmen?

In den größeren Orten Krabis werden Kochkurse zum Beispiel über lokale Reiseagenturen oder über Hotels und Restaurants organisiert. Auch eine eigene Recherche im Internet lohnt sich.

Die Kurse haben meist einen identischen Ablauf: Zuerst erfährst du etwas über die Zutaten, dann geht es in kleinen Gruppen auf den lokalen Markt, um einzukaufen. Anschließend werden mehrere Gerichte zubereitet und natürlich verzehrt.

Weitere Touren

Hier findest du einen ausführlichen Überblick über die besten Touren und Ausflüge in Krabi.

Essen & Trinken: Restaurants in Krabi

Krabi ist so eines dieser Urlaubsziele, an dem kulinarisch wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Das liegt am riesigen Angebot, besonders in Ao Nang und Krabi-Town.

Cafés, Restaurants, Garküchen, Fast-Food-Ketten, All You Can Eat Buffets – dass hier irgendjemand nicht statt wird, ist unmöglich. Das Preisniveau liegt etwas über dem von Bangkok und Chiang Mai.

Schade ist, dass in Ao Nang die Plastikstuhl-Imbisse zusehendes verdrängt werden.

Generell findest du Streetfoof, sobald du die touristischen Hauptstraßen verlässt. Hervorzuheben sind zudem die Walking Streets und Nachtmärkte in Ao Nang und Krabi-Town.

Nachtleben in Krabi

Das Nachtleben in Krabi ist vor allem eins: Vielfältig.

Am meisten los ist in Ao Nang, wo du von der relaxten Reggaebar über geführte Kneipentouren bis hin Rotlicht-Bars alles findest. Das Spektrum für abendliche Vergnügungen ist breit und spricht die unterschiedlichsten Zielgruppen an. Unzählige Bars werben um die Urlauber – nicht selten mit Happy Hour und anderen Angeboten. Mit dem Ao Nang Center Point gibt es auch ein kleines Vergnügungsviertel. Hier findest du weitere Infos zum Nachtleben in Ao Nang.

Auch am Railay Beach gibt es mehr Nachtleben, als du vielleicht zuerst annehmen würdest. Rund um die Railay Walking Street findest du einige ziemlich coole Bars, in denen auf eine skurill-liebenswerte Weise die Zeit seit Jahrzenten stillzustehen scheint. Darüber hinaus sind entlang der Strände natürlich die obligatorischen Reggae-Beachbars angesiedelt.

In Krabi-Town findest du die Bars und Kneipen am Chao Fahr Pier und entlang des Flusses, erwarte hier aber nicht zuviel. Mit der Partyszene in Ao Nang kann Krabi-Town nicht ganz mithalten – und möchte es vielleicht auch gar nicht.

Shopping: Einkaufstipps für Krabi

Ein Vorteil von touristischen Orten wie Ao Nang oder Krabi Town ist, dass du trotz des Strandurlaubs auf nichts verzichten musst. Auch nicht auf Shopping. Neben unzähligen kleinen Shops, die Souvenirs, Kleidung und Kitsch verkaufen, findest du natürlich auch an jeder Straßenecke einen 7-eleven.

Eine richtige Shoppingmall gibt es nur in Krabi Town, erwarte hier aber kein riesiges Angebot an internationalen Ketten.

Ohnehin sind doch Nachtmärkte am schönsten, zum Beispiel die Krabi Walking Street, die jeden Freitag, Samstag und Sonntag ab 18 Uhr in Krabi Town stattfindet.

Hier kannst du nicht nur ohne Ende shoppen, sondern auch essen – das Angebot an Streetfood ist riesig.

In Ao Nang gibt es entlang der Hauptstraße unzählige kleine Shops und Boutiquen.

Krabi mit Kind

Die Küste Krabis erfreut sich großer Beliebtheit bei Familien. Anzutreffen sind hier viele junge Familien in Elternzeit, aber auch Familien mit älteren Kindern aus aller Herren Länder.

Kein Wunder, denn die Anbindung und die Infrastruktur sind ganz hervorragend, viele der Strände sind sehr flach und daher gut zum Baden mit Kleinkindern geeignet, und dabei ist die Gegend trotzdem nicht zu teuer.

Es gibt viele Hotels mit Kids Club oder anderen Angeboten für Familien.

Tipps für deinen Aufenthalt in Krabi

Übernachten in Krabi

Als einer der Touristen-Hotspots hat Krabi ein extrem großes Angeboten an Unterkünften. Von supergünstig bis Luxus pur geht hier praktisch alles. Die meisten Reisenden kommen wegen der Strände hierher, und so ist es eine selbsterfüllende Prophezeiung, dass die Strand-Unterkünfte sowohl preislich etwas gehobener, als auch schneller ausgebucht sind.

Unsere Hotel-Tipps:

  • Günstig aber gut: Das beliebte Hogwortz Hostel befindet sich im Herzen von Krabi Town. Hier übernachtest du ab 7,- Euro die Nacht (Schlafsaal) und hast Tempel, Wochenendmarkt und den Krabi River direkt in der Nachbarschaft (Booking.com / Agoda). Das Moment Hostel gehört zu den beliebtesten Hostels in Ao Nang. Gute Lage mit Essensständen und Kneipen um die Ecke. Schöne Aussicht auf die Felsen und nur wenige Minuten bis zum Strand. Ab 8,- die Nacht (Schlafsaal). (Booking.com / Agoda).
  • Mehr Komfort: Du suchst einen Ort, wo es etwas ruhiger zugeht? Das von steilen Klippen umgebene Tonsai Bay Resort bietet Zimmer und Bungalows in verschiedenen Größen. Der Tonsai Beach ist im Gegensatz zu den Nachbarstränden noch nicht so überlaufen und gilt daher noch immer als Insider-Tipp (Booking.com / Agoda). Das beliebte Panan Krabi Resort befindet sich in Ao Nang. Dich erwarten tolle Zimmer, eine super Pool-Landschaft und spezielle Angebote für Familien mit Kindern. Es ist nicht weit bis zum Strand und in der Nachbarschaft befinden ich jede Menge Bars und Restaurants (Booking.com / Agoda).
  • Ganz schön schick: In einer traumhaften Bucht mit fantastischem Ausblick befindet sich Centara Grand Beach Resort. Schöne Zimmer, Wahnsinns-Pool. Kostenloser Boot-Shuttle ins quirlige Ao Nang (oder 10 Minuten zu Fuß) (Booking.com / Agoda). Wer dem Trubel rund um Ao Nang komplett entfliehen möchte, übernachtet am ruhigen Klong Muang Beach. Ein Highlight dort ist das noble Dusit Thani Krabi Beach Resort (5-Sterne). (Booking.com / Agoda).

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentlichen Personennahverkehr gibt es in der Region Krabi nicht. Die Verkehrsmittel der Wahl bei Touristen sind Taxis, Tuk-Tuks (hier: Motorrad mit Beiwagen) und geliehene Motorräder.

Roller leihen kannst du dir praktisch an jeder Straßenecke, prüfe aber vorher unbedingt Bewertungen im Internet, ob der Anbieter auch seriös ist. Wer sein Motorrad im Hotel leiht, zahlt eventuell etwas mehr, kann dafür in der Regel aber den Pass behalten.

Achtung! Fahrt bitte immer sehr vorsichtig, der Straßenverkehr in Thailand ist nichts für Anfänger.

Das günstigste Verkehrsmittel sind die „Songthaews“. Dabei handelt es sich um Sammeltaxis, die beispielsweise zwischen Krabi und Ao Nang auf festen Strecken verkehren. Auf Zuruf kannst du zu- oder aussteigen.

Budget: Wie teuer ist Krabi?

Durch den Tourismus ist Krabi zwar nicht so günstig wie Bangkok, aber das hohe Angebot an Unterkünften und Restaurants sorgt dafür, dass das Preisniveau insgesamt doch moderat bleibt.

Es liegt ganz bei dir, wie teuer oder günstig dein Urlaub wird. Vom bescheidenen Homestay bis zum Luxushotel mit Privatpool ist in Krabi alles möglich.

Geldautomaten/Geld abheben in Krabi

In Krabi-Town und Ao Nang gehst du alle paar Meter an einem Geldautomaten vorbei, an Bargeld zu kommen ist also überhaupt kein Problem. Auch auf der Railay-Halbinsel sind genügend ATMs an den touristischen Straßenzügen zu finden.

Thailändische Banken erheben beim Abheben eine Gebühr. Geld sparen kannst du, wenn du eine Kreditkarte hast, die dir gebührenfreies Abheben im Ausland erlaubt.

Direkt mit Kreditkarte zahlen wird immer populärer, in vielen (vor allem internationalen) Geschäften und vor allem in Hotels ist dies mittlerweile problemlos möglich.

Medizinische Versorgung in Krabi

Malaria spielt in ganz Krabi kaum eine Rolle, aber andere Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden, gibt es auch hier. Achte daher unbedingt immer auf eine gute Expositionsprophylaxe mit DEET-haltigem Moskitospray.

Die mit Abstand häufigste Reisekrankheit ist jedoch eine unangenehme, aber meist harmlose Magen-Darm-Verstimmung. Diese sollte spätestens nach drei Tagen vorüber sein oder zumindest besser werden, anderenfalls bitte sofort ab zum Arzt!

Lass dich vor deiner Reise von einem ausgebildeten Reisemediziner zu Risiken, Impfungen und Hygiene-Maßnahmen beraten.

In Krabi-Town gibt es eine internationale Klinik, 24 Stunden geöffnet hat, über eine Notaufnahme verfügt und englischsprachige Ärzte beschäftigt:

Krabi Nakharin International Hospital

Adresse: 1 Pisanpob Rd., Paknam Sub-district, Muang Krabi District, Krabi 81000
Telefon: +66 75 626 555
krabinakharin.co.th

Eine medizinische Behandlung im Ausland kann, je nach Erkrankung, richtig teuer werden. Die Rechnung hierfür musst du sofort zahlen, da die thailändischen Ärzte die Behandlung nicht bei deiner deutschen Krankenversicherung abrechnen können.

Eine gute Auslandskrankenversicherung sollte daher Pflicht sein, denn diese erstattet dir die Kosten im Nachhinein, wenn du die Behandlungsbelege einreichst. Egal, was es also ist – selbst wenn dir nur jemand ein Pflaster aufklebt – lass dir den Beleg aushändigen und bewahre diesen für die Erstattung gut auf.

In Krabi gibt es unzählige Apotheken. Eine einfache Grundversorgung an eigenen Medikamenten dabeizuhaben, kann trotzdem aber nicht schaden. Hier findest du Tipps für die eigene Reiseapotheke.

Packliste für Krabi

Da du fast alles vor Ort nachkaufen kannst, musst du dir keine großen Sorgen machen, etwas Wichtiges zu vergessen. Unsere Packliste für Thailand hilft dir bei der Planung.

Klima, Wetter, beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Krabi gelten die Monate Dezember bis März. Doch auch die anderen Monate im Jahr haben ihre Vorteile. Hier findest du mehr Details zum Klima und zur besten Reisezeit für Krabi.

Krabi: Events, Feste und Feiertage:

Von spirituellen Feiertagen bekommt man im touristischen Krabi nicht wahnsinnig viel mit, dafür werden Feste wie Songkran umso intensiver gefeiert. Hier findest du eine Übersicht der wichtigsten Feiertage in Thailand.

Daten und Fakten

Wie ist die Zeitumstellung?

Thailand (GMT/UTC +7) ist Deutschland, Österreich und der Schweiz während der Sommerzeit fünf Stunden voraus, zur Winterzeit sind es sechs Stunden.

Wie ist die Währung?

Die thailändische Währung ist der Baht (THB). Banknoten sind in der Höhe von 20, 50, 100, 500 und 1.000 Baht geläufig. Zudem gibt es Münzen im Wert von 1, 2, 5 und 10 Baht. Selten sind auch noch 25- und 50-Satang-Münzen erhältlich (100 Satang = 1 Baht). Hier findest du den aktuellen Wechselkurs.

Welche Sprache wird gesprochen?

Die Landessprache ist Thai und wird von 94% der Thailänder gesprochen. Aufgrund eigener Schriftzeichen und eines eigenen Alphabets ist es schwer, einzelne Wörter abzulesen, aber einen Grundwortschatz (hallo, bitte, danke) zu erlernen, schafft noch jeder.

In den touristischen Orten Krabis ist es jedoch meist kein Problem, sich auf zumindest in einfachem Englisch zu verständigen.

Wie groß ist Krabi?

Die Provinz Krabi umfasst etwa 4.700 km².

Wie viele Einwohner hat Krabi?

Die Provinz Krabi hat ungefähr 427.000 Einwohner, in Krabi-Town leben knapp 29.000 Menschen.

Post

Die thailändische Post ist eine der zuverlässigsten in Südostasien. Das Hauptpostamt in Krabi befindet sich in Krabi Town, Postkarten und Briefmarken kannst du aber in den meisten kleinen Straßenshops kaufen.

WLAN /SIM-Karte

Das (mobile) Internet und die Netzabdeckung in Krabi sind relativ gut. WLAN ist in den meisten Hotels gratis. SIM-Karten mit Datenpaketen sind in Thailand sehr preiswert und beinhalten zudem ein hohes Datenvolumen. Es gibt spezielle Angebote für Touristen.

Reiseführer für Krabi

Bekannt und bewährt sind die Thailand-Reiseführer von Stefan Loose und Lonely Planet. Stefan Loose hat auch einen Reiseführer über den Süden Thailands herausgebracht, in dem es natürlich auch ausführlich um Krabi geht.

Zur Planung deiner Thailand-Reise habe ich viel Wissenswertes in meinem eBook Faszination Thailand. Nützliche Tipps für Backpacker und Individualtouristen zusammengestellt.

Krabi: Anreise und Weiterreise

Thailand ist in als Land ziemlich gut vernetzt, und die Provinz Krabi ist eines der am schnellsten erreichbaren Reiseziele. Hier findest du einen ausführlichen Artikel zur Anreise nach Krabi mit allen Möglichkeiten.

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen befindet sich in Krabi Town. Von Bangkok aus gehen täglich viele günstige Flüge nach Krabi, die Flugdauer beträgt ungefähr eine Stunde. Völlig unkompliziert also. Günstige Flüge findest du bei Skyscanner.

Mit dem Zug

Krabi ist nicht das Netz der thailändischen Eisenbahn angeschlossen. Wer aus Bangkok mit dem Zug kommt, muss in Surat Thani auf ein anderes Verkehrsmittel umsteigen.

Mit dem Bus/Minibus

Hast du etwas mehr Zeit mitgebracht, kann eine Busfahrt eine Alternative zum Flug sein. Die Fahrtdauer beträgt von Bangkok aus etwa 12 Stunden, die Busse sind aber meist ziemlich komfortabel. Bus-Tickets für Thailand gibt es bei 12go.

Privater Transfer

Ein Transfer mit einem privaten Taxi oder Minibus bietet sich eigentlich nur an, wenn du dich bereits in der Nähe deines Reiseziels in Krabi befindest. Das Land ist riesig und selbst Distanzen, die uns auf den ersten Blick nicht groß erscheinen, können eine unglaublich lange Fahrtzeit bedeuten.

Lohnenswert kann eine Taxifahrt aber z.B. dann sein, wenn du von Phuket nach Krabi reisen möchtest. Die Fahrtdauer beträgt, je nach genauem An- und Abreisepunkt etwa 2 bis 3 Stunden.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.