Phuket: Kata Beach

Der Kata Beach ist einer der beliebtesten Strände an der Westküste Phukets. Hier findest du Tipps für deinen Aufenthalt, zu Unterkünften & Freizeitgestaltung.

Während in der Nebensaison Surfer die perfekte Welle jagen, zieht es in der Hauptsaison vor allem Familien und Paare nach Kata Beach. Und das nicht ohne Grund: Feinster Sand, türkisblaues Meer und ein reichhaltiges Freizeitangebot machen Kata Beach zu einem echten Traumstrand.

Die große Schwester des beschaulicheren Kata Noi kann in dieser Zeit recht trubelig werden, ist aber weit weniger überlaufen (und weniger „crazy“) als Patong. Dennoch findest du hier alles, was deinen Urlaub auf Phuket perfekt macht – egal ob Beach Life, Night Life oder Foodie Life.

Kata Beach: Lage und Anreise

Kata Beach liegt eine knappe Stunde Autofahrt vom Flughafen Phuket entfernt. Am besten kommst du mit dem Taxi oder einem eigenen/gemieteten Fahrzeug dorthin. Sparfüchse können aber auch für nur 100 Baht (2,70 Euro) den Smart Bus (Beschreibung und Fahrplan siehe Link) bis zum Kata Night Plaza oder Kata Palm Resort & Spa nehmen.

Apropos Taxi: Wir empfehlen dir, bereits vor deiner Reise die App Grab herunterzuladen. Über diese kannst du günstig und einfach Transporte organisieren oder auch mal Essen oder Einkäufe bestellen.

ENTFERNUNGEN (ungefähr):

Kata Beach: Infos und Erfahrungen

Kata Beach – mit vollem Namen eigentlich Kata Yai (Yai bedeutet groß und Noi klein) – ist einer der beliebtesten (und belebtesten) Strände auf Phuket. Ganze 1,5 Kilometer erstreckt sich die Bucht mit ihrem puderzuckerweichen Sand zwischen dem eher dschungeligen Kap im Norden und den schicken Villen und Luxusresorts auf dem südlichen Kap. Vor der Küste ragt ein winziges Inselchen, Koh Puh, aus dem türkisblauen Wasser.

Unser Tipp: Am nördlichen Ende schaukeln immer einige Longtail-Boote im Wasser und machen zusammen mit Koh Puh zum Sonnenuntergang ein fantastisches Fotomotiv.

Kata Beach teilt sich (gefühlt) in zwei Abschnitte:

Im Norden herrscht eher ein relaxter Surfer-Vibe. Hier findest du auch die meisten Surfschulen. Das Publikum ist oft ein wenig jünger (oder jünger geblieben) und breitet eher das Handtuch unter den schattenspendenden Bäumen aus, anstatt sich eine Liege zu mieten. Wobei du auch hier auf nichts verzichten musst, von der Liege, über den Sonnenschirm bis zur Strand-Massage. An der nördlichen Zufahrtsstraße neben dem Marine Safety Center  gibt es zudem leckeres Streetfood, Strandutensilien und Taxis.

Im Süden geht es ein wenig touristischer zu. Hier findest du Strandrestaurants und Bars sowie mehrere Hotels mit direktem Strandzugang. Zahlreiche Sonnenliegen und -schirme laden zum Relaxen ein. Damit dir nicht langweilig wird, warten Parasailing, Bananaboat, Stand-Up-Paddling und diverse andere Funsportarten auf dich.

In der Mitte – zwischen den Surfern im Norden und den Sonnenanbetern im Süden – erstreckt sich das weitläufige Club Med Resort über fast zwei Drittel der Bucht und ist nur durch ein kleines Sträßchen vom Strand getrennt.

Tagsüber verwandelt sich dieses Sträßchen in den sogenannten Kata Beach Day Market. Hier findest du nicht nur allerlei Leckereien für dein leibliches Wohl, sondern auch alles, was du eventuell für deinen perfekten Badetag benötigen könntest, vom Bikini, über die Schnorchelmaske bis hin zu Schwimmflügeln, Schippe und Eimer für die Kids.

Kata Beach bietet jedoch weit mehr als nur Strand. Im Hinterland findest du ein breites Angebot an Unterkünften, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. Auf der parallel zur Beach Road verlaufenden Hauptstraße (Rd. 4030) und den vielen kleinen Sois pulsiert das Leben – vor allem nach Sonnenuntergang!

Kata Beach: Aktivitäten und Freizeitangebote

Ob über Wasser oder unter Wasser: In Kata Beach gibt es nichts, was es nicht gibt! Schnorcheln, Tauchen, Jetski, Banana Boat, Parasailing, Bootstouren … und natürlich Surfen! Anbieter findest du direkt am Strand. Hier ein kleiner Preisüberblick:

  • Surfbretter (200 Baht bzw. 5,50 Euro pro Stunde)*
  • Surf-Unterricht (1.000 Bahr bzw. 28 Euro)*
  • Parasailing (1500 Baht bzw. 43 Euro)*
  • Wakeboarding/Wasserski (1500 Baht bzw. 43 Euro)*
  • Banana Boat (500 Baht bzw. 14 Euro)*

*Die Preise in Euro sind ungefähre Angaben und unterliegen Wechselkursschwankungen. Zudem können die Preise je nach Saison schwanken.

Kata ist das Surfers Paradise von Phuket, wenn nicht gar von ganz Thailand! Vor allem in der Nebensaison von April bis Oktober lockt die Bucht mit Wellen vom Feinsten! Die meisten Surfschulen tummeln sich am nördlichen Strandabschnitt. Hier kannst du nicht nur Unterricht nehmen, sondern auch einfach Equipment leihen, wenn du bereits Übung auf dem Brett hast.

In der Hauptsaison von Dezember bis April ist das Meer eher ruhig – perfekt zum Stand-Up Paddeln. Boards und Unterricht gibt’s bei fast allen Surfschulen. Du willst trotzdem Surfen? Dann schau doch mal, ob das Surf House in Kata schon wieder geöffnet hat. Bei unserem letzten Besuch wurde gerade renoviert, aber vielleicht hast du Glück und die perfekte (künstliche) Welle rollt wieder. Und falls nicht: Es gibt auch eine Filiale in Patong.

Am nördlichen Ende der Bucht versteckt sich ein „Hidden Gem“: Das Hausriff von Kata! Bereits in 1 bis 2 Metern Tiefe tummeln sich kunterbunte Fische in den Korallen, sodass du auch als Schnorchler ohne großes Equipment auf deine Kosten kommst. Taucher lieben das Hausriff, weil sie ohne lange Bootsfahrt die berühmte Unterwasserwelt Phukets genießen können. Vor allem Tauchanfänger oder Refresher finden hier ideale Bedingungen!

Solltest du dich über Wasser wohler fühlen, warten am südlichen und nördlichen Rand der Bucht von Kata Ausflugsboote, die dich zu den vorgelagerten Inseln bringen.

Was wäre Thailand ohne eine Thai-Massage? Selbstverständlich findest du auch in Kata überall erfahrene Hände, die deine Büro-Verspannungen in die Flucht schlagen – sei es direkt am Strand bei der Beach Massage oder unter der kühlen Brise einer Klimaanlage im Ort.

Kennst du eigentlich das Landesinnere von Phuket? Von Kata aus führt ein Wanderweg bis hinauf zum Big Buddha, dem Wahrzeichen Phukets. Von hier aus hast du eine grandiose Aussicht auf die „3-K-Strände“ (Kata Noi, Kata und Karon) sowie auf die Chalong Bay an der Ostküste. Los geht es hier.

Kata Beach: Bars und Restaurants

Was gibt es Schöneres, als sich bei einem gemütlichen Abendessen die frische Brise um die Nase wehen und den Blick über die Weite des Meeres schweifen zu lassen? Am südlichen Ende von Kata Beach findest du einige Restaurants direkt am Strand.

Unser Tipp: Wir lieben die Ska Bar, die zur Hälfte auf den Felsen thront!

An der Beach Road sowie der nördlichen Zufahrtsstraße locken tagsüber unzählige kleine Streetfood-Stände mit typischen thailändischen Leckereien!

Du willst mehr Auswahl? Dann ist die parallel zur Beach Road verlaufende Hauptstraße „the Place to be“! Hier findest du Restaurants und Bars jeder Couleur, vom kleinen Thai-Imbiss, über Food Courts bis hin zu internationalen Restaurants für einen kleinen Heimatmoment in der Ferne.

Wenn es dich nach Streetfood gelüstet, hast du in Kata Beach die Qual der Wahl. Abgesehen von dem oben erwähnten Kata Beach Day Market auf der Beach Road zieht der große Kata Night Market täglich Besucher aus allen Teilen der Insel an.

Unser Tipp: Wir haben zufällig auf der Hauptstraße einen netten Food Court mit günstigem Thai-Food gefunden. Schau doch mal vorbei! Du findest diesen ungefähr hier.

Wenn du die Berge oberhalb von Kata Beach erklimmst, findest du zahlreiche Restaurants mit spektakulärer Aussicht und gemütlichem – „Instagramable“ – Ambiente! Wirf doch mal einen Blick auf das Green Heart Garden.

Und noch ein Tipp von uns: Wenn es dich nach frischem Obst und Gemüse gelüstet – vielleicht hast du ja ein Apartment mit eigener Küche – dann schau dir unbedingt den Mae Somchit Kata Fresh Market an!

Eat like a Local:

Feels like home:

Treat yourself:

Kata Beach: Nachtleben

Lights out! Spot an!

Sobald die Sonne untergeht, erwacht Kata Beach erst richtig zum Leben. In den zahlreichen Bars und Pubs pulsiert das Nachtleben. Vor allem am nördlichen Ende der Hauptstraße – dort wo die Soi Pakbank Richtung Strand führt – tummeln sich in den kleinen Sois unzählige Bars, wo du bei einem kühlen Bierchen den Tag ausklingen und die Nacht begrüßen kannst.

Unser Tipp: Als alte Rock’n’Roller lieben wir die Rock Bar Kata Beach, in der oft ausgezeichnete Bands spielen.

Aber du findest in Kata Beach für jeden Musikgeschmack die passende Bar!

Kata Beach: Bilder

Kata Beach: Hotels und Unterkünfte

Rund zwei Drittel des Strandes nimmt das komfortable Club Med Resort ein, das seine Gäste mit einem All-Inclusive-Angebot und Service auf 4-Sterne-Niveau verwöhnt. Hier fühlen sich vor allem Familien wohl, aber auch echte Sonnenanbeter und Sportler schätzen das immense Angebot an Freizeitmöglichkeiten, von mehreren Pools, über Fitness, Thai Boxen, Golf und Tennis, bis hin zu Thai Cooking und Ausflügen. Ein echter Club Med eben.

Wenn du wie wir gerne Land und Leute erkundest und dich durch all die thailändischen Leckereien futterst, dann ist ein All-Inclusive-Resort vielleicht nicht ganz das, wonach du suchst. Aber keine Bange! Kata Beach hat Unterkünfte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel!

Am südlichen Ende des Strandes gibt es beispielsweise das Kata Beach Resort und Spa und das The Boathouse Phuket mit direktem Strandzugang.

Sobald du ein wenig vom Strand Richtung Landesinnere gehst, findest du viele günstigere Unterkünfte, vom 3-Sterne-Familienhotel bis zum Schlafsaal-Bett für Backpacker. Kleine Faustregel: Je weiter der Weg, umso niedriger der Preis.

Hinweis: Die Preise in Phuket schwanken enorm je nach Saison. Resorts, die während der Hauptsaison von Dezember bis April in unsere „Luxuskategorie“ fallen, sind während der Monsunsaison oftmals für einen Bruchteil des Preises zu bekommen.

Gut und günstig:

OK Phuket
Das OK Phuket erwartet dich in zentraler Lage, nur wenige Minuten zum Kata Beach und in die Stadt. Besonders schön ist der große Außenpool. Saubere Zimmer und bequeme Betten. Tolle familiäre Atmosphäre. Ein Bett im Schlafsaal gibt es ab 11 Euro die Nacht, ein Doppelzimmer ab 32 Euro.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

iNest Poshtel

Wenn du Wert auf stilvolle Einrichtung, eine top Lage und bequeme Betten legst, bist du beim iNest Poshtel genau richtig. Zentral und dennoch ruhig, moderne Ausstattung und freundliches Personal. Besonders hervorzuheben ist auch die Sauberkeit. Ein Doppelzimmer mit Balkon gibt es bereits ab 35 Euro die Nacht, ein Bett im Schlafsaal für 13 Euro und ein Einzelzimmer für 24 Euro pro Nacht.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

Southern Fried Rice

Ein top Preis-Leistungsverhältnis bietet auch das Southern Fried Rice, hier gibt es nämlich schöne Doppelzimmer bereits ab 13 Euro die Nacht. Für etwa 8 Euro mehr kann ein Schlafplatz für ein Kind dazu gebucht werden. Das Hotel ist besonders ruhig und dennoch zentral. Hier kannst du auch Strandutensilien, Schnorchel-Ausrüstung und Roller ausleihen.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

Mehr Komfort:

Sugar and Spice Inn

Schöne, geräumige Zimmer bietet das Sugar and Spice Inn. Einige davon haben sogar einen Balkon. Die Räume sind modern und funktional ausgestattet, verfügen auch über einen eigenen Kühlschrank und Wasserkocher für Heißgetränke. Zur Abkühlung gibt es einen Pool im Nachbarhotel. Leckeres Essen bekommst du im angeschlossenen Restaurant. Super Lage, nur wenige Minuten zu verschiedenen Lokalitäten und zum Kata Beach.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

Kata Sea Breeze Resort

Das Kata Sea Breeze Resort beeindruckt mit einer tollen Poollandschaft, die ganze vier Pools umfasst! Es gibt Kinderbereiche und ein Fitnessstudio. Die Zimmer sind komfortabel und, je nach Kategorie, verfügen sie über einen Balkon, Direktzugang zum Pool oder Optionen für Familien.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

Ganz schön schick:

OZO Phuket

Das OZO Phuket ist eine tolle Wahl. Es ist modern und besonders gut für Familien geeignet, da es über Kinderbereiche und einen Pool mit Rutsche verfügt. Lage nah am Kata Beach und etwa fünfzehn Minuten Fußweg vom Karon Beach entfernt. Schicke, klassisch eingerichtete Zimmer mit großen Betten und top Auswahl beim Frühstück.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

The Boathouse Phuket

Einen traumhaften, paradiesischen Charme versprüht The Boathouse Phuket. Es ist in direkter Strandlage und beeindruckt mit einem tollen Infinitypool. Stilvolle Einrichtung der Anlage und der Zimmer, die luxuriöse Schlafmöglichkeiten bieten. Das dazugehörige Restaurant serviert Essen auf hohem Niveau.

Hotel ansehen bei: Booking.com / Agoda

Kata Beach: Bewertung

Kata Beach – die große, lebhaftere Schwester von Kata Noi – ist ideal, wenn du auf der Suche nach einem Urlaubsort bist, der alle Annehmlichkeiten vereint: traumhafter Strand, üppiges Freizeitangebot, leckeres Essen und pulsierendes Nachtleben.

Die feinsandige Bucht eignet sich sowohl für Familien mit Kindern als auch für Surfer, Nachteulen und Shopping-Queens (und Kings). Das Schöne: Ruhesuchende haben es nicht weit nach Kata Noi und Crazy Party People sind im Nullkommanichts in Patong.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!


Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!