Koh Chang: Die schönsten Strände

Koh Chang gehört zu Thailands beliebtesten Reisezielen. Hier findest du eine Übersicht der schönsten und besten Strände auf der Insel inklusive Fotos und nützlicher Tipps.

Koh Chang ist die zweitgrößte Insel des Landes und seit Jahren ein angesagtes Ziel im Golf von Thailand. Der Tourismus konzentriert sich allerdings nur auf die Westküste, denn dort liegen die schönsten Strände.

Bei meinen bisherigen Reisen nach Koh Chang habe ich es geliebt, mit dem geliehenen Motorroller von Strand zu Strand zu fahren. Gestartet bin ich meist morgens direkt nach dem Frühstück. Die Route führte mich entlang der Küstenstraße durch eine bergige Landschaft. Zwischendurch gab es beeindruckende Ausblicke. Einige Tipps dazu nenne ich in meinem Artikel über die schönsten Aussichtspunkte auf Koh Chang.

Unterwegs kommst du immer wieder zu kleinen Buchten und langgezogenen Stränden. Mal war ich dort schwimmen, andere Male habe ich nur eine Cola oder einen Fruchtshake getrunken.

Wenn du wissen möchtest, an welchem Strand du dir bei deiner Koh-Chang-Reise eine Unterkunft suchen sollst, dann schau dir die nachfolgende Übersicht an.

Koh Chang: die besten Strände

Zuerst widme ich mich der Westseite der Insel. Dabei fahre ich vom Ao Sapparot Pier an der Nordspitze entlang der Küstenstraße bis in den Süden der Insel.

White Sand Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Hat Sai Kao/Haad Sai Khao

Der erste größere Strand ist zugleich der bekannteste der Insel. Bereits viele Jahre ist es her, seit Backpacker den etwa zweieinhalb Kilometerlangen White Sand Beach für sich entdeckten.

Inzwischen haben sich rund um den weißen Sandstrand auch Resorts im mittleren bis gehobenen Preissegment angesiedelt. Preiswerte Backpacker-Unterkünfte findest du allerdings noch immer, schau dir dafür den nördlich Bereich an.

Im zentralen und südlichen Teil gibt es viele Restaurants und Geschäfte. Das Nachtleben ist dort recht aktiv. Zahlreiche Bars warten Abend für Abend auf Besucher.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über den White Sand Beach.

Pearl Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Haad bzw. Hat Kai Mook

Der Pearl Beach liegt ein Stück südlich des White Sand Beach. Statt Sand erwartet dich hier ein steiniger Küstenabschnitt, an dem auch einige Bäume stehen. Es gibt zwar ein paar Resorts, am Strand triffst du jedoch eher selten jemanden.

Klong Prao Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Chai Chet Beach, Klong Makok Beach

Der längste Strand an der Westküste darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. Zwei malerische Lagunen unterteilen ihn in drei Abschnitte. Die größere von beiden ist ein beliebter Ort zum Kajakfahren.

Am Klong Prao Beach befinden sich zahlreiche Anlagen von Low Budget bis 5 Sterne. Besonders schön sind hier die Sonnenuntergänge. Das Wasser ist recht flach, zum Schwimmen musst du weit hinaus. Das ist jedoch an den meisten Stränden der Insel so.

Im Hinterland entlang der Hauptstraße sind Geschäfte und Restaurants sowie ein Tempel.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über den Klong Prao Beach.

Kai Bae Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Hat Kai Bae

Als Nächstes gelangst du zum Kai Bae Beach. Der Strand unterteilt sich in zwei Abschnitte. Der erste Bereich ist felsig und nur an wenigen Plätzen zum Schwimmen und Sonnen geeignet.

Im südlichen Teil erwartet dich jedoch ein langer Sandstrand mit vielen Palmen. Besonders schön ist der Blick auf die vorgelagerte Insel, zu der du mit dem Kajak rüberpaddeln kannst.

Entlang der Hauptstraße gibt es ein großes Angebot an Restaurants, Bars und Geschäften sowie etliche Hotels.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über den Kai Bae Beach.

Lonely Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Thanam Beach

Spätestens seit die Unterkünfte am White Sand Beach immer teurer wurden, zieht es viele junge Backpacker an den Lonely Beach. Der ist mit 600 Metern gar nicht mal so lang und alles andere als einsam. Vor allem der angrenzende Ort Ban Bai Lan bietet eine große Auswahl an Hotels, Bars, Tattoo-Studios und Restaurants.

Am Strand finden regelmäßig Partys statt. Schon tagsüber sind die Bars dort gut besucht.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über den Lonely Beach.

Bailan Beach

Südlich des Dorfes Ban Bai Lan beginnt dieser Küstenabschnitt. Einen richtig schönen Sandstrand hast du nur am südlichen Ende. Der Norden ist eher felsig und mit Bäumen und Mangroven durchsetzt. Es gibt kaum Sandflächen.

Den Charme des Bailan Beach macht auch mehr die Gesamtkulisse mit den grünen Berghängen aus. Im Hinterland entlang der Hauptstraße ist es ruhig. Jedoch ist der belebte Orte Ban Bai Lan nur wenige Minuten entfernt.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über den Bailan Beach.

Bang Bao Bay

Am südwestlichen Zipfel von Koh Chang liegt das Stelzendorf Bang Bao. Direkt am Ortsrand ist zwar etwas Strand, dieser ist jedoch nicht sonderlich schön. Trotzdem gibt es auch in der Bang Bao Bay nette Stellen.

Westlich von Bang Bao geht eine Landzunge ins Meer, auf der sich einige Resorts befinden. An der zum Dorf gewandten Seite sind ein paar kleine Sandstrände, die Seite zum offenen Meer ist hingegen felsig.

Östlich von Bang Bao befindet sich rund um einen betonierten Bootsanleger ein weiterer Sandstrand mit einer Hotelanlage im gehobenen Segment.

Hier findest du alle wichtigen Informationen über die Bang Bao Bay.

Klong Kloi Beach

Andere Namen/Schreibweisen: Klong Kloy Beach

Am östlichen Ende der Bang Bao Bay liegt der Klong Kloi Beach. Der sichelförmige Sandstrand gehört definitiv zu den schönsten auf Koh Chang. Am Ufer steht eine dichte Wand aus Bäumen und Palmen.

Die Atmosphäre ist sehr nett. Es gibt Bars, Bungalows und Restaurants direkt am Wasser. Preiswerte Unterkünfte sind in überschaubarer Zahl im Hinterland zu finden, in dem sich auch eine Lagune befindet.

Da die Küstenstraße nur wenige Kilometer weiter endet, ist der Strand etwas abgelegen und praktisch der südlichste Punkt der Westküstenroute.

Hier findest du alles wichtigen Informationen über den Klong Kloi Beach.

Koh Changs Ostküste

Auf dieser Ostseite der Insel ist es sehr ruhig. Dort liegen insgesamt drei Dörfer (Sai Thong, Dan Mai und Salakhok).

Der Grund, warum sich hier kein Tourismus breitgemacht hat, ist leicht zu erklären. Es liegt an der fehlenden Attraktivität der Küste. Statt Sandstränden ist der Uferbereich oft steinig oder felsig. Bäume und Mangrovenwälder gehen häufig bis direkt ans Wasser.

Trotzdem würden wahrscheinlich mehr Touristen mal eine Tour in diese landschaftlich reizvolle Gegend mit einigen Wasserfällen unternehmen, wenn die Ringstraße einmal komplett um die Insel verlaufen würde. Das tut sie aber derzeit nicht. Das letzte Stück im Süden, es fehlen nur wenige Kilometer, wurde bisher nicht gebaut. Es ist unklar, wann und ob das je geschieht.

So musst du aktuell den gesamten Weg, den du zu einem Punkt auf der anderen Seite der Insel fährst, anschließend auch wieder zurückfahren, da es keine Verbindungsstraßen zwischen der West- und der Ostküste gibt.

Und das ist ein ganzes Stück! Alleine vom Ao Sapparot Pier bis beispielsweise Salak Phet zweimal diese Strecke:

Und dann natürlich noch zweimal die Entfernung an der Westküste bis zu deinem Hotel.

Ich gebe es zu, ich bin die Ostküste bislang nicht entlang gefahren, obwohl es mich sehr interessiert. Doch nachdem ich bereits zwei Tage überwiegend auf dem Sattel meines Rollers verbracht hatte, entschied ich mich stattdessen für eine Schnorcheltour am letzten Tag vor der Weiterreise nach Koh Mak. Beim nächsten Mal werde ich es jedoch garantiert nachholen.

Long Beach

Im äußersten Südosten liegt der Long Beach. Hierfür musst du allerdings nach der Ringstraße auch noch einige Kilometer Schotterpiste überwinden.

Am Ziel erwartet dich ein Sandstrand mit Blick auf die vorgelagerten Inseln. Übernachten kannst du im Backpacker-Resort Tree House, das du derzeit jedoch nur vor Ort buchen kannst.

Wai Check Beach

Hier wirst du für die weite Anreise mit einem schönen fast menschenleeren Sandstrand belohnt. Der Wai Check Beach befindet sich übrigens nur wenige Kilometer vom Klong Kloi Beach entfernt, jedoch musst du von dort einmal komplett um die Insel fahren, wenn du dich nicht durch den Dschungel schlagen möchtest.

Da ich es selbst nicht zu diesen beiden Stränden geschafft habe, empfehle ich dir das Strandporträt der Kollegen von Into the World mit einigen schönen Fotos.

Weitere Strände in der Region

Falls du nach deinen Urlaubstagen auf Koh Chang noch etwas Zeit hast, dann schau dir doch mal die Nachbarinseln an. Hier findest du die schönsten Strände auf Koh Mak, die malerische Insel Laoya Island, das verlassene Paradies Koh Kham und die schönsten Strände auf Koh Kood.

Welcher Strand gefällt dir am besten?

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.