Thailand: Special Tourist Visa (STV) – Visum für Langzeitreisende

Nachdem rund sechs Monate keine Touristen nach Thailand einreisen durften, besteht nun unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, für einen Langzeitaufenthalt ein spezielles Visum zu beantragen. Hier findest du alle Infos – und die offenen Fragen.

Reisende aus aller Welt beobachten mit Interesse die Entwicklung rund um Corona in Thailand. Wann dürfen Touristen wieder ins Land? Welche Einschränkungen gibt es? Und aus welchen Ländern dürfen die ersten Besucher kommen?

Mit dem Special Tourist Visa macht Thailand einen ersten, sehr vorsichtigen Schritt.

Update 03.10.2020: Unmittelbar nach Veröffentlichung des Artikels kam die Nachricht, dass das neue Visum vorerst nicht an Antragssteller aus Deutschland erteilt wird. Der nachfolgende Text stand am 02.10.2020 auf der Seite der thailändischen Botschaft in Berlin.

Einen Tag später wurde diese Einschränkung jedoch wieder entfernt. Es ist noch unklar, was das nun bedeutet.

Am Freitag, 02.10.2020, hatte das thailändische Generalkonsulat in Frankfurt auf Anfrage von Faszination Südostasien ebenfalls mitgeteilt: “Leider gehört Deutschland noch nicht zu der Landgruppen, die mit STV Visum einreisen dürfen, da die Infektionszahl in Deutschland noch nicht gering ist. Die Königlich Thailändische Regierung hat kürzlich angekündigt, dass sie beabsichtigt, Touristen aus Ländern mit niedrigem Risiko einreisen zu lassen.”

Update 04.10.2020: Das thailändische Generalkonsulat in München schreibt auf unsere Nachfrage: “zur Zeit ist die Einreise von Deutschland nach Thailand mit Special Tourist Visa leider nicht möglich.”

Wir werden weiterhin regelmäßig nachfragen und berichten.

 

Vorab: Achte auf Änderungen!

Seitdem Thailand seine Grenze zur Eindämmung der Covid19-Pandemie geschlossen hat, wurden immer wieder Vorschläge gemacht, angepasst und verworfen.

Die Öffnung im Rahmen des Special Tourist Visa ist ein Testlauf, der anfangs mit sehr wenigen Reisenden durchgeführt wird.

Die ersten Besucher sind sozusagen Pioniere bei der Rückkehr des Tourismus nach Thailand. Es kann daher sein, dass Regelungen geändert bzw. angepasst werden.

Wir behalten die tagtäglichen Entwicklungen im Blick und stehen in Kontakt mit der Tourism Authority of Thailand sowie Reiseveranstaltern und fragen regelmäßig bei der Botschaft nach. Trotzdem sind alle hier gemachten Angaben ohne Gewähr.

 

Special Tourist Visa (STV) – Stand der Dinge

Wurde die Einführung des STV von der Regierung genehmigt?

Ja! Die thailändische Tourismusbehörde hat sowohl auf ihrer deutschen Seite als auch auf ihrer englischen Homepage bestätigt, dass sich Thailand für Langzeiturlauber öffnet.

Während das klassische Thailand-Visum für Touristen weiterhin nicht erhältlich und die visa-freie Einreise weiterhin ausgesetzt ist, wurde ein neues Touristenvisum für Langzeitaufenthalte in Thailand genehmigt.

Diese STV-Visum (Special Tourist Visa) ist vorerst befristet vom 30.09.2020 bis zum 30.09.2021.

Wie lange kann ich in Thailand bleiben?

Es handelt sich um ein Visum zur einmaligen Einreise nach Thailand, das für 90 Tage gültig ist und zweimal um jeweils weitere 90 Tage verlängert werden kann.

Wie lange muss ich bleiben?

Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 30 Tage.

Was kostest das Special Tourist Visa?

Für das Visum muss der Antragssteller 2.000 THB (umgerechnet 54 EUR) bei seinem zuständigen Konsulat bezahlen. Eine Verlängerung um 90 Tage kostet dann erneut 2.000 THB.

Special Tourist Visa beantragen

Wer bekommt meinen Antrag?

Du stellst deinen Antrag per E-Mail an die Thailand Longstay Company unter Angabe deines derzeitigen Wohnsitzes sowie deines nächstgelegenen thailändischen Konsulats (hier eine Liste der thailändischen Vertretungen in Deutschland). Zudem musst du ein Foto deines aktuellen Reisepasses mitsenden.

Darf ich aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz einreisen?

Jeder eingereichte Antrag wird geprüft. Dazu gehört die Frage, ob die beantragende Person aus einem Corona-Risikogebiet kommt oder nicht. Zur Frage, wie Risikogebiete definiert werden, gibt es derzeit noch keine offizielle Aussage.

Update: Das Visum wird vorerst nicht für Reisende aus Deutschland erteilt.

Was kostet die Beantragung?

Sobald die thailändische Einwanderungsbehörde den Antrag genehmigt hat, muss der Antragssteller eine Bearbeitungsgebühr von 10.000 THB (umgerechnet 270 EUR) an die Thailand Longstay Company entrichten und bekommt danach alle weiteren Informationen zum Antrag.

Was ist, wenn der Antrag abgelehnt wird?

Erfolgt eine Ablehnung des Antrags, so ist keine Bearbeitungsgebühr zu entrichten.

Wie geht es weiter, wenn meiner Einreise grundsätzlich zugestimmt wurde?

Im Falle eine Zustimmung muss zuerst die Gebühr in Höhe von 10.000 THB bezahlt werden.

Anschließend erhältst du:

  • das STV-Visum-Antragsformular
  • Informationen zu den staatlichen Quarantäne-Unterbringungsmöglichkeiten (ASQ)
  • Informationen zu Unterbringungsmöglichkeiten für den Langzeitaufenthalt nach der 15-tägigen vorgeschriebenen Quarantäne (Mindestaufenthalt von 15 Tagen)
  • Optionen für Charterflüge
  • Angebote für die Kranken- und Reiseversicherung mit einer Mindestabdeckung von 100.000 USD, die mindestens 90 Tage gültig ist.

Sobald du Flüge, Quarantäne-Unterbringung und Langzeit-Unterbringung gebucht hast und die entsprechende Versicherungspolice vorweisen kannst, musst du alle Unterlagen wiederum bei der Thailand Longstay Company einreichen.

Die Thailand Longstay Company reicht den STV-Antragsformular und alle erforderlichen Dokumente bei der Abteilung für konsularische Angelegenheiten des thailändischen Außenministeriums ein, um das CoE (Certificate of Entry) und das STV-Visum zu beantragen.

Was du noch benötigst:

  • Flugtauglichkeitszeugnis
  • Gesundheitszeugnis, das bestätigt, dass kein Risiko für eine Ansteckung mit Covid-19 von dir ausgeht. (Max. 72 Stunden vor der Abreise ausgestellt)

Kompliziert und in Englisch – wer kann mir helfen?

Das gesamte Antragsverfahren ist etwas kompliziert, zudem müssen viele Formulare in Englisch ausgefüllt werden. Falls du dir unsicher bist, kannst du auch eine Agentur damit beauftragen.

Faszination Südostasien arbeitet seit Jahren mit einem Reiseveranstalter in Bangkok zusammen, der seit über 30 Jahren Thailand-Rundreisen organisiert (mit deutschem Geschäftsführer und deutschen Kundenberatern).

Wenn du eine E-Mail an reisen@faszination-suedostasien.de schickst, setzt sich das Büro in Bangkok mit dir in Verbindung, berät dich bei der Antragsstellung, schickt die Formulare nach Prüfung an Thailand Longstay Company und bucht später die Unterkunft.

Update: Aktuell wird das Special Tourist Visa nicht an Reisende aus Deutschland erteilt. Falls du Interesse hast, können wir dich informieren, sobald sich das ändert. Schicke dafür ebenfalls eine Mail an die genannte Adresse.

Einreise nach Thailand

Muss ich in Quarantäne?

Nach der Ankunft in Thailand muss jeder Inhaber eines STV-Visums die vom thailändischen Gesundheitsministerium festgelegten Maßnahmen zur öffentlichen Gesundheit und Sicherheit befolgen. Dazu gehört auch ein Covid19-Test am Flughafen.

Wenn du dort positiv auf Covid-19 getestet wirst, kommst du unverzüglich zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Ist der Test negativ, folgt in der von dir bezahlten staatlichen Quarantäne-Unterkunft eine mindestens 14 Übernachtungen dauernde Quarantäne.

Zum Ende des Aufenthalts erfolgt ein weiterer Covid19-Test. Ist dieser ebenfalls negativ, kannst du dich in die von dir gebuchte Unterkunft für deinen Langzeitaufenthalt begeben.

Eigene Wohnung statt Hotel

Auch der Nachweis des Eigentums an einer Eigentumswohnung oder Mietvertrag für ein Haus oder eine Eigentumswohnung können im Rahmen einer Antragsstellung eingereicht werden.

Ungesicherte Informationen / offene Fragen

Wer darf einreisen?

Es gibt bisher keine offizielle Aussage, welche Länder/Städte/Regionen aus thailändischer Sicht als Risikogebiete gelten. Hier warten wir gespannt auf die ersten Berichte von Antragsstellern.

Wird die Quarantäne-Zeit verkürzt?

Diese Frage ist noch nicht entschieden. Aktuell gibt es Überlegungen, die Quarantäne ab November auf eine Woche zu reduzieren, wenn bei den im Oktober einreisenden Touristen maximal 5 pro 300 Personen positiv getestet werden. Entschieden ist aber noch nichts.

Wo in Thailand darf ich mich aufhalten?

Aktuell zugelassen sind Bangkok, Phuket, Chiang Mai und Pattaya. An jedem dieser Orte befinden sich genehmigte Qurantäne-Hotels.

Es ist noch nicht bestätigt, ob danach alle Orte im Land bereist werden können oder nur genehmigte Hotels an den genannten Zielen.

Welche Flüge gibt es? Und wie sind die Kapazitäten?

Erster Ansprechpartner bei der Flugbuchung sind die thailändischen Botschaften. Diese können Plätze in den Sonderflügen von Thai Airways vermitteln.

Ab Oktober soll es pro Woche drei Flüge von Europa geben (u.a. ab Paris).

Sobald du die grundsätzliche Genehmigung zur Einreise erhalten hast, bekommst du eine Genehmigungsnummer. Diese musst du im Rahmen der Flugbuchung angeben.

Zudem besteht die Möglichkeit, selbst einen Flug mit einer anderen Airline zu buchen. Aktuell gibt es aber nur wenige Verbindungen. Im Oktober 2020 dürfen neben Thai Airways folgende Airlines halbkommerzielle Flüge nach Thailand durchführen: Emirates, Qatar Airways, Ethiad Airways, Singapore Airlines und Eva Air.

Noch unklar ist, wie hoch die Flugkosten für diese Flüge sind.

Überwachung vor Ort

Wie es aussieht, müssen Touristen nach ihrer Einreise entweder Armbänder mit GPS-Tracker tragen oder eine entsprechende App auf ihrem Handy installieren, damit die Bewegungen im Land nachverfolgt werden können. Details hierzu wurden noch nicht genannt.

Zusammenfassung: Special Tourist Visa – Schritt für Schritt

  1. Interesse bei der Lonstay Company bekunden (inkl. Bild vom Reisepass)
  2. Grundsätzliche Erlaubnis zur Einreise
  3. 10.000 THB Bearbeitungsgebühr bezahlen
  4. Kontaktaufnahme Botschaft/Konsulat (2.000 THB für Visa bezahlen)
  5. Flug buchen (z.B. über Botschaft)
  6. Quarantäne-Hotel buchen
  7. Reise-Krankenversicherung abschließen
  8. Alle Unterlagen bei der Longstay Company einreichen
  9. Vor dem Flug: Gesundheitszeugnis und Flugtauglichkeitszeugnis

Nach Ankunft:

  1. Corona-Test
  2. Quarantäne-Aufenthalt (14 Übernachtungen)
  3. Corona-Test
  4. Langzeitunterkunft

(Alle genannten Schritte unter der Voraussetzung, dass alle Corona-Tests negativ ausfallen.)

 

Noch Fragen offen? Schreibt uns eine Mail oder einen Kommentar.

Zudem freuen wir uns über Erfahrungsberichte.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.