Rauchen in Thailand: Was ist verboten, was ist erlaubt?

Was musst du als Raucher in Thailand beachten? Wo darf geraucht werden und wo nicht? Und wie sieht es mit e-Zigaretten aus? Hier alle Infos.

Wer als Raucher nach Thailand in den Urlaub fliegt, sollte sich vorab ein wenig mit den gesetzlichen Vorgaben auseinandersetzen, um sich unnötige Probleme zu ersparen.

Thailand ist kein Raucher-Paradies. Vielmehr hat das Land seit 2017 zahlreiche neue Regelungen erlassen, um Nichtraucher zu schützen. Wer sich nicht daran hält, dem drohen saftige Strafen.

Rauchen in Thailand: alle Infos

Ist Rauchen in Thailand erlaubt?

Ja, das Rauchen von Zigaretten und einigen anderen Tabak-Produkten ist in Thailand grundsätzlich erlaubt.

Die Nutzung einer Shisha (Wasserpfeife) ist hingegen verboten. Während Dampfer im Ausland allgemein schon eine ganze Menge beachten müssen, ist die Einfuhr von E-Zigaretten in Thailand schon seit 2014 verboten. Verstöße können zu hohen Geldstrafen und im schlimmsten Fall sogar Gefängnis führen.

Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden

In öffentlichen Gebäuden ist das Rauchen seit 2014 verboten. Dazu gehören einerseits Orte wie Bahnhöfe, Flughäfen, U-Bahn- und Skytrain-Stationen, andererseits aber auch Büro- und Wohngebäude.

Selbstverständlich gilt das Verbot auch in Restaurants und Bars. Befinden sich diese unter freiem Himmel, gibt es gelegentlich besonders gekennzeichnete Bereiche.

Weitere Plätze, an den nicht geraucht werden darf (Auswahl):

  • Märkte
  • Shoppingmalls
  • Massagesalons
  • Tempel
  • Banken und Geldautomaten
  • Freizeitparks
  • Schulen
  • Museen
  • Spielplätze

Das Verbot beinhaltet inzwischen übrigens auch einen Bereich von 5 Metern rund um Ein- und Ausgänge.

Wer sich nicht dran hält, dem droht eine Geldstrafe von 2.000 bis 5.000 Baht.

Rauchverbot an Stränden

An vielen beliebten Stränden wurde das Rauchen aus Gründen des Umweltschutzes generell verboten. Zuvor waren bei Reinigungsaktionen Unmengen an Zigarettenstummeln im Sand gefunden worden.

Den Anfang machten 24 beliebte Strände, an denen das Rauchverbot am 1. Februar 2018 in Kraft trat. Dazu gehören unter anderem der Patong Beach auf Phuket, der Bophut Beach auf Koh Samui sowie mehrere Strände in Krabi  sowie der Phang-Nga-Provinz.

Da sich Situation vor Ort jederzeit ändern kann, achte in jedem Fall auf Verbotsschilder, falls du am Strand rauchen möchtest. Andernfalls droht eine Geldstrafe von bis zu 100.000 Baht oder im schlimmsten Fall sogar Gefängnis.

Rauchverbot in Wohnungen

Seit dem 20. August 2019 gilt in Thailand ein Rauchverbot in Privatwohnungen.

Ziel dieses Gesetzes ist es, Erkrankungen sowie Todesfälle durch Passivrauchen zu reduzieren und Familienmitglieder, allen voran Kinder, zu schützen.

Wer dagegen verstößt, kann wegen häuslicher Gewalt vor Gericht gestellt werden.

Kosten für Zigaretten in Thailand

Es gibt einige internationale Marken wie Marlboro, Lucky Strike oder L&M. Die Preise für eine Packung liegen zwischen zwei und drei Euro und können, je nach Wechselkurs, etwas schwanken.

Zudem gibt es günstigere einheimische Marken. Hier werden die Zigaretten einzeln oder in kleinen Stückzahlen verkauft.

Wo Zigaretten kaufen?

In Thailand ist es in der Regel nicht weit bis zur nächsten 7-elven-Filiale. Dort kannst du jederzeit Zigaretten kaufen. Gleiches gilt für viele kleine Minimärkte. Diese verkaufen Zigaretten hin und wieder auch einzeln.

Wer darf in Thailand rauchen?

Das Mindestalter für Raucher wurde im Jahr 2017 von 18 auf 20 Jahre angehoben.

Rauchen an Flughäfen

Bis 2019 gab es an Thailands Flughäfen meist kleinere Raucherbereiche – beispielsweise auch im Transitbereich des Suvarnabhumi Airports in Bangkok.

Inzwischen ist das Rauchen jedoch an allen Flughäfen Thailands verboten. Die Raucherbereiche wurden abgebaut.

Hin und wieder gibt es vor den Terminal-Gebäuden gekennzeichnete Bereiche unter freiem Himmel, wo du vor oder nach deinem Flug noch schnell eine Zigarette rauchen kannst.

Einfuhr von Zigaretten nach Thailand

Wenn du deine Lieblingsmarke mit nach Thailand nehmen möchtest, so ist dies möglich. Pro Person dürfen jedoch maximal 200 Zigaretten eingeführt werden.

Sollte diese Grenze überschritten werden, droht eine Geldstrafe in zehnfacher Höhe des Warenwerts. Möglicherweise werden die Zigaretten zudem konfisziert.

Vorsicht! Kein Kippen auf die Straße schnipsen

Wer dabei erwischt wird, seinen Zigarettenstummel auf der Straße zu entsorgen, dem drohen bis zu 2.000 Baht Strafe.
Kontrolliert wird selten, dann aber sehr gerne in touristischen Gegenden.

Manch einer sah sich hier auch schon mit höheren Forderungen konfrontiert, denn dieses Thema wird gelegentlich als Abzock-Masche genutzt.

Im Zweifel die Touristenpolizei unter der Nummer 1155 kontaktieren.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.