Chiang Mai: die 10 besten Touren und Ausflüge

In Chiang Mai kannst du während deines Aufenthalts viel unternehmen. Hier findest du eine Top 10 der besten Touren, Ausflüge und Aktivitäten sowie Tipps zur Wahl des richtigen Anbieters.

Als ich das erste Mal in Chiang Mai war, habe ich erst einmal nicht viel gemacht. Stattdessen genoss ich die entspannte Atmosphäre in dieser schönen Stadt, schlenderte von Café zu Café und ließ die Atmosphäre auf den kleinen bunten Märkten auf mich wirken.

Doch nachdem ich das Gefühl hatte, richtig angekommen zu sein, konnte ich es plötzlich nicht mehr erwarten, die Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai und der Umgebung zu erkunden. Vieles davon geht auf eigene Faust, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Anderes wiederum lohnt sich auch in geführten Touren. Falls deine Zeit begrenzt ist, solltest du dir vorab schon mal überlegen, was dich interessiert, denn das Angebot ist riesig.

Chiang Mai: Top 10 der Touren und Ausflüge

Nachfolgend habe ich die meines Erachtens besten Aktivitäten von der Stadtrundfahrt bis zur Tagestour ins Umland zusammengetragen. Die Reihenfolge stellt dabei keine Wertung dar.

Die beiden meistgebuchten Umland-Aktivitäten bei Chiang-Mai-Besuchern sind derzeit die Tour zum Nationalpark Doi Inthanon und der Ausflug zum Goldenen Dreieck inkl. Besichtigung des weißen Tempels Wat Rong Khun in Chiang Rai. Zudem sehr beliebt: (zwanglose) Begegnungen mit Elefanten in Schutzgebieten, zum Beispiel hier und hier.

Tempel in Chiang Mai

Ein Besuch von Chiang Mais Tempel-Highlights ist ein Muss. Eine Halbtagestour dauert rund drei Stunden und bringt dich zu verschiedenen Tempeln der Stadt. Auf dem Programm steht unter anderem eine Besichtigung des 600 Jahre alten Wat Phrathat Doi Suthep.

Die Anlage mit ihrem vergoldeten Chedi ist das Highlight und Wahrzeichen der Stadt. Nach dem Erklimmen der 306 Stufen der Naga-Treppe bietet sich dir an klaren Tagen ein imposanter Blick über Chiang Mai und das Umland. Der Transfer von und zum Hotel ist meist im Preis enthalten. Diese Tour ist gut geeignet für alle Kultur- und Fotografieliebhaber. Du kannst sie nach Wahl vormittags oder nachmittags buchen.

Die historische Altstadt Chiang Mais auf dem Fahrrad entdecken

Bei der geführten etwa vierstündigen Radtour erkundest du die Altstadt Chiang Mais aus einer neuen Perspektive. Mobil unterwegs fährst du durch kleine Gassen und versteckte Hinterstraßen. Unterwegs bietet sich dir die Gelegenheit, den Charme der Stadt auch abseits der typischen Touristenroute zu erleben.

Das Programm verbindet die beeindruckende Handelsgeschichte und die alte Tempelarchitektur mit dem modernen Teil Chiang Mais. Dich erwarten Sehenswürdigkeiten wie Buddha-Bildnisse in den Stadtmauern, das Denkmal der drei Könige oder der Wat Sadue Muang, der (noch) als Geheimtipp gilt.

Insgesamt legst du etwa zwölf Kilometer in gemütlichem Tempo zurück. Die Fahrrad-Tour eignet sich auch für Familien mit Kindern, da das Klima im höher gelegenen Chiang Mai meist angenehmer als etwa in Bangkok ist.

Luxus-Tour für zwei Personen im Heißluftballon

Eine beeindruckende und unvergessliche Sicht auf Chiang Mai ermöglicht dir eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Vor dem Start wird der Ballon etwa eine Stunde auf den Flug vorbereitet. Währenddessen kannst du mit deiner Begleitung noch einen Kaffee oder eine Tasse Tee genießen. Danach hebt ihr langsam in die Luft ab und habt den Blick auf das grüne Panorama des nördlichen Thailands.

Nach der Landung erwartet euch ein Frühstücksbuffet mit typisch thailändischen und westlichen Speisen sowie Sekt zum Anstoßen auf das Abenteuer mit dem Heißluftballon. Diese hochpreisige Tour ist eine interessante Option für Paare in den Flitterwochen, eine spontane Überraschung oder ein Geburtstagsgeschenk, das garantiert im Gedächtnis bleibt.

Tagestour von Chiang Mai nach Chiang Rai

Am Morgen startet dein Ausflug nach Chiang Rai mit dem Minibus direkt von deiner Unterkunft aus. Auf dem Weg ist eine Pause an den heißen Thermalquellen von Mae Khachan vorgesehen. Weiter geht es zum Wat Rong Khun, auch bekannt als »Weißer Tempel«.

Die Ruinen einer antiken Stadt in Chiang Saen gehen zurück auf die Zeit des Chiang-Saen-Königreichs. Ein weiteres Highlight der Tagestour ist der Besuch eines Tempels mit Sicht auf das Goldene Dreieck. Dort, am Dreiländereck Thailand, Laos und Myanmar fließen der Ruag und der Mekong zusammen. Auf einem Boot geht die Tour mit Stop in einem Dorf in Laos weiter. Anschließend ist vor der Rückkehr ein Besuch in der »Hall of Opium«, einem Privatmuseum über den Opiumhandel, vorgesehen.

Soft Trekking im Mae Klang Luang Village

Wenn du dich für Naturlandschaften und Eco-Tourismus abseits der typischen Pfade interessierst, ist diese siebenstündige Wandertour das Richtige für dich. Das kleine Dorf Mae Klang Luang liegt etwa eine Stunde entfernt von Chiang Mai. Um 8 Uhr wirst du abgeholt und dorthin gebracht. Die Gruppe besteht aus 1 bis 4 Personen.

Die Dorfbewohner von Mae Klang Luang verbinden jahrhundertalte Tradition und Modernität mithilfe eines Projekts, das durch den thailändischen König unterstützt wird. Auf dem in unterschiedlichen Höhenlagen gelegenen Wanderweg zum Wachiratarn Wasserfall sind einige Stopps vorgesehen. Der Guide wird dir Kaffee- und Blumenplantagen und die ruralen Dörfer der Menschen zeigen, die diese bebauen.

Chiang Mai Streetfood Tour

Nirgendwo anders als auf den Straßenmärkten lernst du die lokale und ursprüngliche Küche Thailands besser kennen. Jede größere Stadt hat mehrere Märkte mit einer bunten Auswahl an Früchten, Gemüse und fertigen Gerichten. Doch gerade für Reisende, die zum ersten Mal in Chiang Mai sind, kann die Auswahl unübersichtlich sein.

Auf der rund dreistündigen Streetfood-Tour lernst du mindestens zwei Nachtmärkte und mindestens acht unterschiedliche Thai-Gerichte kennen. In Begleitung eines einheimischen Guides kannst du dich über die typische Küche des Landes informieren und Insidertipps erhalten. Hin-und Rückfahrt von der Unterkunft sind enthalten.

Ausflug zum Doi Inthanon, dem höchsten Berg Thailands

Etwa 50 Kilometer südwestlich von Chiang Mai liegt der Berg Doi Inthanon inmitten des gleichnamigen Nationalparks. Mit 2.565 Metern ist er die höchste Erhebung des Landes. Im Rahmen einer Tagestour kannst du die Naturvielfalt Thailands kennenlernen. Das grüne Umland ist artenreich und unter Ornithologen aufgrund der etwa 400 dort lebenden Vogelarten beliebt.

Neben der Berglandschaft gibt es auf der Wanderung noch mehr zu sehen, zum Beispiel die Zwillingspagoden Phra Mahathat Napha Methanidon und Phra Mahathat Naphaphon Phumisiri, die in Erinnerung an die Geburtstage des Königs Bhumibol Adulyadej und Königin Sirikit erbaut wurden.

Im Karen-Hill-Tribe-Dorf wird das Mittagessen serviert. Bevor es zurück nach Chiang Mai geht, steht außerdem ein kleiner Spaziergang zum Wachirathan-Wasserfall auf der Agenda. Natur- und Trekkingfans kommen hier auf ihre Kosten und es bieten sich viele schöne Fotomotive.

Schönheit bei Nacht – Tour durch das nächtliche Chiang Mai

Chiang Mai hat viele Facetten. In dieser etwa vierstündigen Tour lernst du die Stadt bei Nacht näher kennen. Ein Highlight ist ein Halt an einem der prunkvollsten Tempel. Hier kannst du mit deiner Gruppe eine Erfahrung machen, die sicherlich nicht alle Reisenden erleben: Du lauschst den Abendgesängen der buddhistischen Mönche und lernst mehr über deren Rituale.

Bevor es später zum Waroros-Nachtmarkt geht, folgt noch ein thailändisches 6-Gänge-Menü in einem Garten in Rachamankha. Wenn du danach noch nicht satt bist: Auf dem Markt gibt es neben einer reichhaltigen Auswahl an Blumen, Souvenirs und Süßigkeiten auch zahlreiche Imbissstände.

Spirituelle Tour – Erfahre mehr über den Buddhismus in Thailand

Buddhistische Mönche in orangefarbenen Gewändern begegnen dir in Chiang Mai durch die hohe Zahl an Tempeln besonders oft. In dieser fünfstündigen Privat-Tour erfährst du mehr über die Hintergründe der Religion.
Gemeinsam mit Einheimischen wirst du der Almosenzeremonie beiwohnen, bevor du am Wat Phra That Doi Suthep die 309 Schritte auf der Naga-Treppe nach oben gehst. Das Ziel sind die goldenen Pagoden des Tempels. Aus dem Kloster hast du einen Blick über Chiang Mai, der dir die traditionelle thailändische Architektur aus einer anderen Perspektive zeigt.

Die letzte Station ist ein Besuch des Wat Umong, einem alten Tempel aus dem 14. Jahrhundert. Nach dem Gang durch einen Tunnel erreichst du ein Kloster, wo dich ein buddhistischer Mönch segnet. Als leckeres Highlight vor der Heimkehr gibt es Khao Soja, ein typisch thailändisches Gericht.

Flug des Gibbon – Action und Abenteuer

Bereits in Bangkok wird Flight of the Gibbon von fast jedem Tourismusbüro beworben. Mit gutem Grund: Diese Tour ist ideal für alle, die gerne mit ein wenig Action den Regenwald Thailands kennenlernen möchten.
33 Beobachtungs-Stationen, 3 Himmelsbrücken und 2 Senkstationen sind mit fast fünf Kilometern langen Seilrutschen verbunden. Durch die Luft schwebend erschließen sich dir die unterschiedlichen Schichten des Regenwalds. Vor der Heimfahrt wird noch ein optionaler Wasserfall-Ausflug angeboten.

Weitere interessante Aktivitäten

Hier noch ein paar weitere Tipps, was du in Chiang Mai machen kannst:

Kochkurs – Lerne thailändisch kochen

Die thailändische Küche ist weltbekannt. In Europa sind thailändische Restaurants jedoch meist sehr teuer. Wieso also nicht selbst kochen? Die Skills lernst du von Einheimischen in einem mehrstündigen Kochkurs. Die Gruppen sind meist klein und bieten dir so auch als Alleinreisendem die perfekte Möglichkeit, um Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen.

Bei den meisten Anbietern gehört ein Marktbesuch zum Kochkurs. Dort werden die benötigten Zutaten frisch eingekauft. Im Anschluss geht der Kochspaß auch schon los. Unter der Anleitung der Kursleiterin werden lecker duftende Thai-Gerichte gezaubert. Du erhältst Insider-Tipps von einer Einheimischen, die dir als Expertin auch mehr Informationen zu typisch thailändischen Küchenkräutern und ihren Vorteilen für die Gesundheit erzählen kann. In der Regel werden mehrere Gerichte gekocht, die du alle essen bzw. mitnehmen kannst.

Besuche ein Fußballspiel!

Ein abwechslungsreiches Erlebnis während deiner Thailand-Reise, das noch nicht jeder Tourist gemacht hat, ist der Besuch eines Fußballspiels. In Chiang Mai bietet sich das besonders an, den der dort ansässige Zweitligist Chiang Mai F.C. hat ein schönes Stadion.

Meist um die 4.000 Zuschauer sind bei den Spielen anzutreffen. Es gibt eine kleine Ultra-Szene, die für Stimmung sorgt und auch an die Touristen wird gedacht. So wurde bei meinem Besuch Zettel verteilt, auf denen die Lieder stehen, die gesungen werden (inklusive Übersetzung!).

Auch wenn der Fußball unten auf dem Rasen vielleicht nicht so hochklassig ist, die fußballverrückten Thais sind auf jeden Fall ein Erlebnis. Dazu ein kaltes Bier und los geht’s.

Mit dem Motorrad das Umland erkunden

Ein schönes Erlebnis ist es, die Umgebung von Chiang Mai mit dem Motorrad zu erkunden. Der Preis für das Ausleihen liegt meist zwischen 200 und 350 Baht pro Tag.

Je nach Lust und Zeit kannst du dabei einfach nur bestimmte Ziele anfahren, oder direkt eine Tagestour machen. Beliebt ist der Samoeng Loop. Auf dem rund 100 Kilometer langen Rundkurs kommst du an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Chiang Mai Touren und Ausflüge online buchen

Fast alle Ausflüge kannst du bequem online buchen. Inzwischen vier größere Portale, auf denen du Touren miteinander vergleichen und buchen kannst.

Internetseiten mit den meisten Tour-Anbietern für Chiang Mai:


Chiang Mai: Ausflüge und Touren vor Ort buchen

Natürlich kannst du deine Aktivitäten auch vor Ort buchen. In Chiang Mai gibt es eine große Auswahl an Reisebüros. Zudem sind Buchungen meist auch über dein Hotel oder dein Gästehaus möglich.

Beides hat bestimmte Vorteile. Buchst du vor Ort, ist der Preis oft ein wenig günstiger und du hast auch noch Zugriff auf die Anbieter, die nicht online vertreten sind.

Die Online-Portale bieten hingegen den Vorteil, dass du Anbieter und den Ablauf der Touren miteinander vergleichen sowie Bewertungen von Teilnehmern lesen kannst. Zudem hast du einen festen Ansprechpartner und deinen Platz bereits vor Anreise nach Chiang Mai sicher.

Chiang Mai: So findest du den richtigen Anbieter für deine Tour

Wenn du schon mal in Thailand warst, wird dir aufgefallen sein, dass sehr viel Anbieter nahezu identisch klingende Touren im Programm haben. Wenn du über die eben genannten Plattformen buchst, kannst du Angebote miteinander vergleichen und Kritiken von Teilnehmern lesen.

Wenn du vor Ort buchst, solltest du das Angebot in zwei oder drei Reisebüros miteinander vergleichen. Dabei solltest du neben dem Preis auch noch folgenden Informationen in Erfahrung bringen:

  • Wie lange dauert die Tour und was genau beinhaltet sie?
  • Wie viele Leute nehmen an der Tour teil? (Kleine Gruppe oder ganzer Reisebus)
  • Ist Verpflegung im Preis enthalten? (Ggf. vegetarische Option erfragen)
  • Ist ein Guide dabei?

Was auch immer zu empfehlen ist: Einfach mal andere Reisende im Hotel oder abends in der Bar fragen, ob sie die Tour schon gemacht haben und ggf. einen Anbieter empfehlen können.

Welche Touren in Chiang Mai kannst du empfehlen?

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.