Phuket: Tour zu den Inseln Koh Lon und Koh Bon

Einige Hundert Meter vor der Südküste Phukets liegen die Insel Koh Lon und Koh Bon. Beide lassen sich bequem im Rahmen eines Tagesausflugs erreichen. Hier alle Infos.

Hinweis: Es gibt in Thailand auch noch einen populären Tauchspot namens Koh Bon. Dieser liegt nordwestlich von Khao Lak und ist mit Tauchsafaris von Phuket aus erreichbar. Darum geht es jedoch nicht im folgenden Beitrag. Wenn du dich dafür interessierst, schau stattdessen mal auf die Seite Dive the World Thailand.

Phuket: Koh Bon und Koh Lon

Laura Segelke studiert auf der thailändischen Insel Phuket. Die Wochenenden nutzt sie zur Erkundung der umliegenden Inseln. Nach ihrem Besuch von Coral Island hat sie sich nun Koh Bon und Koh Lon angesehen. Hier ist ihr Reisebericht:

Wir haben eine kleine Inselhopping-Tour gemacht und uns am Chalong Pier für 2.500 Baht ein Longtailboot inklusive Fahrer für einen Tag gemietet. Das war der Preis in der Hochsaison, in der Nebensaison ist es deutlich günstiger.

Unterkunftstipp für deinen Aufenthalt auf Phuket: Gut ausgestattete Ferienwohnungen sind die Kamala Beachfront Apartments. Diese befinden sich am schönen Kamala Beach. Zur Anlage gehört ein Pool mit Blick auf das Meer. Sehr beliebt bei Familien! Hier findest du das Angebot bei Booking.com und hier bei Agoda. Weitere Hoteltipps in verschiedenen Preisklassen findest du am Ende des Artikels.

Schmale Strände auf Koh Lon

Unser erster Stopp war die unbewohnte Insel Koh Lon. Diese erreichst du mit dem Longtailboot in etwa 20 Minuten von Chalong.

Die Insel ist äußerst bergig. An der Küste gibt es ein paar sehr schöne und vor allem sehr einsame kleine Strände. Oftmals sind es nur schmale Sandstreifen.

Wir hielten mit unserem Longtailboot an einem dieser Küstenabschnitte. Der Fahrer wartete den ganzen Vormittag, bis wir unsere Tour fortsetzen wollten.

Koh Lon ist komplett unbewohnt und unbebaut. Wir hatten den gesamten Strand für uns und es war weit und breit kein Mensch zu sehen. Allerdings leben dort viele kleine Krebse im Sand. Pass auf, dass du auf keinen trittst!

Bring mit, was du brauchst!

Wichtig ist auch, genügend Verpflegung mitzunehmen, da es unmöglich ist, auf der Insel an Trinkwasser zu kommen.

Das Meer vor Koh Lon ist klar und lädt zum Schwimmen ein. Allerdings musst du auf die Felsen im Wasser aufpassen!

Es ist nicht möglich, in den Urwald auf den Bergen der Insel zu gelangen, da die Wände sehr, sehr steil sind.

Der Strand ist teilweise ein bisschen steinig und kein schöner Sandstrand. Auf Koh Lon stehen stattdessen Ruhe und Einsamkeit im Vordergrund. Selbst in der Hochsaison war den ganzen Vormittag kein Mensch auf der Insel und wir haben diese Stille sehr genossen.

Weiterfahrt nach Koh Bon

Gegen Nachmittag steigt der Wasserspiegel und der Strand verschwindet langsam. Dann wird es Zeit, sich mit dem Longtailboot auf den Weg weiter nach Koh Bon zu machen. Die Überfahrt dauert nochmal etwa zehn Minuten. Kon Bon ist von der Fläche her deutlich kleiner als Koh Lon – allerdings nicht ganz so ruhig.

Essen im Restaurant auf Koh Bon

Auf der Insel gibt es ein Restaurant. In der Hochsaison hat es jeden Tag zu moderaten Zeiten geöffnet, in der Nebensaison solltet ihr lieber eine E-mail schreiben, dass ihr dort gerne essen würdet. Dann fährt das Personal auf die Insel und kocht für euch. Andernfalls könnt ihr in der Low Season auch echt Pech haben und das Restaurant ist geschlossen, wenn ihr ankommt. Auf Koh Bon waren ein paar Menschen, eine bunte Mischung aus Thais und Touristen aus aller Welt, allerdings war die Anzahl, besonders in den Abendstunden, wirklich überschaubar.

Koh Bon hat einen ganz feinen Sandstrand, aus dem einige kleine Felsen ragen. Das Wasser ist sehr klar und ihr könnt Fische um euch herum schwimmen sehen. Ich würde euch empfehlen, eine Schnorchelausrüstung mitzunehmen. Weder auf Koh Lon noch auf Koh Bon habt ihr die Möglichkeit, entsprechendes Equipment auszuleihen.

Bewertung der Tour von Phuket nach Koh Bon und Koh Lon

Es ist absolut empfehlenswert, einen Tag Inselhopping vor Phuket zu machen! Die kleinen Inseln haben alle ihren ganz eigenen Zauber! Koh Lon und Koh Bon könnt ihr auch problemlos mit Coral Island verbinden.

Mir hat Koh Bon wegen des klaren Wassers und des schönen Strands am Besten gefallen.

Hotels & Touren

Zum Abschluss noch schnell ein paar Tipps für deinen Aufenthalt auf Phuket.

Hotels & Unterkünfte:

  • Günstig aber gut: Das Aekkeko Hostel gehört zu den besten Hostels auf Phuket. Es ist zentral gelegen in der Altstadt von Phuket Town. Schöne Schlafsaalbetten mit Privatsphäre ab 7,- Euro die Nacht und sehr günstige Doppelzimmer. Schöner Aufenthaltsraum (Booking.com / Agoda). Das BearPacker Hostel befindet sich am Patong Beach. Günstige Schlafsaalbetten, Einzel- und Doppelzimmer. Dazu gibt es eine Dachterrasse mit Pool und Blick auf das Meer. Zum Ausgehviertel sind es nur wenige Minuten zu Fuß (Booking.com / Agoda).
  • Mehr Komfort: Wer eine Ferienwohnug sucht, findet im The Title Comfort Condotel schöne Appartements mit Balkon zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Anlage, zu der auch ein schöner Pool gehört, befindet sich im Süden Phukets am Rawai Beach (Booking.com / Agoda). Direkt am schönen Kamala Beach befinden sich die top-bewerteten Kamala Beachfront Apartments. Sehr schön eingerichtet, dazu gibt es einen Pool mit Blick auf das Meer. Beliebt bei Familien (Booking.com / Agoda).
  • Ganz schön schick: Das Outrigger Laguna Phuket Beach Resort liegt am schönen Bang Tao Beach. Tolle Zimmer, zum Teil mit Blick auf das Meer oder die Lagune. Riesiger Pool mit Wasserrutsche (Booking.com / Agoda). Viel Luxus erwartet dich im Anantara Layan Phuket Resort. Noble Zimmer und Suiten, zum Teil mit eigenem Pool. Hochgelobtes Frühstücksbuffet (Booking.com / Agoda).

Touren und Ausflüge:

Auf Phuket und in der Umgebung gibt es viel zu entdecken! Besonders beliebt ist die Tour zum James-Bond-Felsen. Gleiches gilt für den Ausflug zur Inselgruppe Koh Phi Phi. Während einer Frühaufsteher-Tagestour zu den Similan-Inseln kannst du deren bunte Unterwasserwelt erkunden.
Für diejenigen, die das Festland und die wichtigesten Sehenswürdigkeiten von Phuket kennenlernen wollen, bietet sich die halbtägige Highlights-Tour an. Beim Besuch des Elefanten-Schutzzentrums lernst du mehr über diese faszinierenden Tiere und unterstützt die Pfleger bei der Fütterung und beim Baden der Dickhäuter.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.