Koh Phangan: Bottle Beach (Had Khuad)

Hier findest du nützliche Tipps zum Bottle Beach auf Koh Phangan. Alles Wissenswerte und Fotos zu Anreise, Hotels und Unterkünften sowie zum Viewpoint.

Woher dieser einzigartige Strand seinen Namen hat, darüber scheiden sich die Geister. Manche sagen, der versteckte Weg dorthin wurde erstmals mit Flaschen gekennzeichnet, andere sind der Meinung, die Form der Bucht sei der Namensgeber, denn wenn man von oben auf sie herabschaut, ähnele sie einer Flasche.

Warum auch immer der Bottle Beach heißt, wie er heißt – dieser Strand ist sicher einer der schönsten, die Koh Phangan zu bieten hat, und deswegen in jedem Fall erwähnenswert.

Bottle Beach: Lage und Anreise

Ganz im Norden Koh Phangans befindet sich Haad Khuad, besser bekannt als Bottle Beach. Er grenzt im Westen an den Coconut Beach und ist damit ganz in der Nähe des bekannten Fischerdorfes Chalok Lam. Auf einer so belebten Insel wie Koh Phangan, mag man kaum glauben, dass es noch so unberührte Orte gibt wie diesen.

Der Bottle Beach ist eine etwa 300 Meter lange Bucht, umgeben von rohem Dschungel, faszinierenden Felsformationen und Wasserfällen. Das macht auch die Anreise an diesen Strand ein klein wenig anders. Es gibt hierher nämlich keine Straße, die du mit dem Roller oder einem regulären PKW befahren könntest.

Wer hierher möchte, darf also z.B. aus dem benachbarten Chalok Lam oder Haad Khom in gerade einmal 10 bis 20 Minuten mit dem Taxiboot anreisen. Das Taxi kostet etwa 5 Euro pro Person bei einer kleinen Gruppe. Kontakte zu Wassertaxis findest du beispielsweise ausgeschildert am Malibu Beach, am Chalok Lam Pier oder am Had Khom Strand (Coconut Beach).

Gut zu wissen: Vor allem in der Hauptsaison, zwischen Dezember und März, kannst du von fast überall mit dem Wassertaxi starten. Frag einfach an deinem nächstgelegenen Strand nach einem Taxiboot. Die Fahrt dauert dann natürlich etwas länger und kann bis zu 15 Euro pro Person kosten.

Für die etwas unternehmungslustigeren Reisenden gibt es noch die wunderbare Möglichkeit, durch den Dschungel zum Bottle Beach zu wandern. Ein paar kluge Köpfe haben hier den Weg durch die raue Wildnis geebnet und den bekannten Bottle Beach Hike mit Flaschen und Farbzeichen markiert. Der blau markierte Weg ist der einfachere und dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden, wohingegen der rote Pfad mit 2,5 bis 3 Stunden Wanderzeit und steileren Wegen definitiv die fitteren Touristen anspricht.

Und weil Vorsicht besser ist als Nachsicht: Auch wenn beide Pfade generell gut markiert sind, kann man im Dschungel gut und gerne mal vom Weg abkommen. Plane hier daher extra Puffer ein, und nimm dir genug Wasser und einen Snack mit, falls deine Anreise unerwartet länger dauern sollte. Verschwunden ist hier übrigens noch niemand.

Tipp: Mach am besten gleich nach Ankunft am Bottle Beach mit einem der Wassertaxifahrer eine Uhrzeit für deine Rückreise aus, dann kannst du deinen Tag hier noch entspannter genießen.

Entfernungen:

  • Nächster Flughafen: Koh Samui Airport 25 km
  • Nächster Fähranleger: Thong Sala Pier 12,5 km
  • Inselhauptstadt: Thong Sala 12 km
  • Fullmoon-Party Strand: Haad Rin 30 km

Bottle Beach: Infos und Erfahrungen

Der vergleichsweise abenteuerliche Weg zum Bottle Beach lohnt sich allemal: Einmal angekommen, warten hier feinster Weißer Sandstrand und kristallklares, türkises Wasser auf dich, umgeben von unberührter Natur und sehr viel Ruhe. Die Bucht wird eingeschlossen von Dschungel, wilden Palmen und schönen Felsformationen, die die Szenerie surreal wirken lassen. Man fühlt sich hier fast wie am Filmset zu Jurassic Park.

Auf dieser Seite der Insel siehst du noch keine einzige Villa in den umliegenden Hügeln, denn der Zugang zu diesem nördlichen Inselteil ist noch nicht weit ausgebaut. Daher gibt es auch keine großen Hotelanlagen oder Gebäude, die das Bild stören würden.

Der Gang ins warme Meer ist samtweich und stein- und felsenfrei, das Wasser wird nur langsam tiefer, und außerhalb der Regensaison gibt es hier kaum Wellen, weshalb sich dieser Strand auch wunderbar für Kinder eignet.

Hin und wieder legen ein paar Tagesbesucher an, die gegen Nachmittag wieder abreisen, sodass du besonders abends und frühmorgens das Gefühl bekommst, du seist an deinem ganz eigenen privaten Strand. Wenn du magst, kannst du am Bottle Beach auch übernachten, damit du genug Zeit zum Erkunden und Entspannen hast.

Liegen und Schirme gibt es an diesem Strand zwar keine, aber im Schatten der Palmen lässt es sich wunderbar und ganz ohne nervige Sandfliegen entspannen. Hier im Norden Koh Phangans wirst du in der Regel auf keine Qualle im Meer treffen, du kannst also ruhigen Gewissens das ganze Jahr über baden gehen.

Für die einen ein Plus, für die anderen ein Minus: Am Bottle Beach hat man kaum bis gar keine Telefon- oder Internetverbindung. Die kleinen Bungalowanlagen samt Restaurants bieten aber recht solides WLAN, das zum Telefonieren und für E-Mails allemal ausreicht. Das WLAN ist allerdings nicht rund um die Uhr verfügbar.

Außer den erwähnten Restaurants gibt es an diesem abgeschiedenen Strand keinerlei Geschäfte und auch keinen Ort, der fußläufig zu erreichen wäre. Bring dir also am besten mit, was du noch brauchst!

Es gibt einen einzigen recht wilden Weg, auf dem dich ein 4×4-Truck für etwa 3 Euro durch den Dschungel hoch an die nächste befestigte Straße bringt. Hier befindest du dich dann im östlichen Teil der Insel, im angrenzenden Thong Nai Pan, von wo aus du Koh Phangan wunderbar weiter erkunden kannst.

Bottle Beach: Aktivitäten und Freizeitangebote

Lust auf Action? Genieße eine Runde Beachvolleyball, oder wage den nächsten Hike hoch zum wohl bekanntesten Aussichtspunkt Koh Phangans.

Zum Bottle Beach Viewpoint benötigst du vom Strand aus etwa 45 bis 60 Minuten, die es ordentlich in sich haben. Es ist empfehlenswert, dieses recht steile Hike zu machen, wenn du ausgeruht bist, und nicht gerade erst stundenlang durch den Dschungel gewandert bist. Wir empfehlen dir auf alle Fälle festes Schuhwerk, das auch nass werden darf. Oben angekommen, wirst du mit einem sagenhaften Blick über die Bucht belohnt.

Am besten packst du auch Schnorchel und Maske zum Bottle Beach ein, denn entlang der Felsformationen gibt es eine schöne Unterwasserwelt und bunte Fische zu entdecken. Hierfür kannst du dir am Strand auch für kleines Geld (oder ein nettes Lächeln) ein Kajak ausleihen.

Und wenn du dich nach Einbruch der Dunkelheit ins Meer traust, kannst du ein strahlendes Naturphänomen erleben: Das Wasser beinhaltet hier besonders viele mikroskopisch kleine Algen und Plankton, und da es am Abend sehr wenig störende Lichtquellen gibt, siehst du das Schauspiel der sogenannten Biolumineszenz hier besonders gut. Bei jeder Bewegung im Meer verursachst du ein Leuchten, als würdest du in Sternen schwimmen. Absolut atemberaubend!

Wer braucht da schon Internet?

Wenn du mit Kindern anreist, macht es sicher Sinn, das ein oder andere Spiel oder Buch mitzubringen.

Bars, Restaurants und Nachtleben am Bottle Beach

Wer keine Lust mehr auf Action hat, der kann es sich in einem der drei Restaurants vor Ort so richtig gut gehen lassen. Die Bucht teilt sich auf in Bottle Beach I, II und III. Zu jedem Teil gehört mindestens ein kleines Resort und ein Restaurant. Auch wenn dieser Strand ziemlich abgelegen ist, wird es dir also kulinarisch an nichts fehlen. In allen drei Restaurants bekommst du leckerste frische Thai-Küche, aber auch westliche Gerichte, wie Pizza, Pasta und Sandwiches serviert.

Besonders empfehlen können wir hier das Restaurant der „Smile Bungalows“ am Bottle Beach I. Hier wird mit extra viel Liebe gekocht, die Portionen sind üppig, der gebratene Reis und das Pad Thai sind geschmacklich ein Traum.

Auch wenn es um kalte Getränke und Cocktails geht, lässt der Bottle Beach keine Wünsche offen. Von der frischen Kokosnuss bis hin zum Mojito kannst du hier alles bestellen, wonach dir ist.

Unser Tipp: Der Coconut-Shake ist so cremig, dass man darin baden möchte, und die Pina Colada mit frischer Kokosnuss und Ananas eine kleine Geschmacksexplosion. Da kann man schnell mal den Alkohol im Cocktail vergessen…

Preislich sind alle Restaurants aneinander angepasst, und generell ist es am Bottle Beach vergleichsweise günstig.

Ein Pad Thai bekommst du für etwa 2 Euro, ein Curry kann schon mal 4 Euro kosten. Westliche Gerichte sind wie immer in Thailand etwas teurer. Aber mal ehrlich, an diesem abgelegenen paradiesischen Fleckchen Erde darf die Pasta auch mal 8 Euro kosten.

Die Restaurants sind so lang geöffnet, wie Gäste dort sind, schließen aber etwa gegen 23:00 Uhr. Danach wird es am Bottle Beach sehr ruhig, und du kannst beispielsweise den beeindruckenden Sternenhimmel beobachten, bevor du den Tag beendest. Partymäuse gehen hier also leer aus.

Bilder Bottle Beach

Bottle Beach: Hotels und Unterkünfte

Wie bereits beschrieben, teilt sich der Bottle Beach in drei Abschnitte auf, Bottle Beach I, II und III. In jedem Abschnitt gibt es mindestens ein Bungalow-Resort direkt am Strand. Du kannst für gerade einmal 7 Euro im einfachen Bungalow mit Ventilator übernachten, oder für 40 Euro im klimatisierten Zimmer mit Badewanne. Wir zeigen dir hier die verschiedenen Optionen.

Smile Bungalows (Bottle Beach I)

Am östlichen Teil der Bucht wartet das schöne Smile Resort auf dich, das ein wenig an ein verwunschenes Dörfchen erinnert. Die kleinen und einfachen Bungalows sind kurz über dem feinen Sandstrand in den angrenzenden Felsen gebaut und werden umringt von kleinen plätschernden Wasserfällen, die malerisch ins Meer führen.

Einen einfachen Bungalow mit Ventilator, für maximal zwei Personen, bekommst du hier ab gerade einmal 7 Euro pro Nacht.

Wer etwas mehr möchte, kann auch die „Big Villa” mieten. Dieses geräumige hölzerne Haus hat einen wunderbaren Blick auf den Strand und eine herrlich große Terrasse. Vier Personen kommen hier für 35 Euro unter.

Am besten kontaktierst du die Unterkunft direkt und fragst Preise und Verfügbarkeiten an. Du findest die Smile Bungalows aber auch zur direkten Buchung auf Agoda.

Haad Khuad Resort (Bottle Beach II)

Das Haad Khuad Resort ist die einzige hotelähnliche Unterkunft am Bottle Beach und befindet sich etwa mittig in der Bucht. Hier bekommst du etwas gehobeneren westlichen Standard, denn das Resort verfügt über ein zweistöckiges Hauptgebäude mit verschiedenen Doppelzimmern.

Alle Zimmer sind mit Meerblick und Klimaanlage ausgestattet, und das WLAN ist auch auf den Zimmern recht verlässlich. Ein Doppelzimmer bekommst du hier ab 30 Euro pro Nacht, wenn du möchtest, dann gibt es auch die Deluxe-Variante mit Badewanne für etwa 40 Euro.

Hotel anschauen bei Booking.com / Agoda

Bottle Beach II Bungalows

Diese Bungalowanlage ist vor kurzem saniert und modernisiert worden. Vor allem die hübschen Bungalows in erster Strandreihe begrüßen dich hell und einladend. Die Häuschen sind entweder mit Ventilator oder mit Klimaanlage ausgestattet und können bis zu vier Personen beherbergen.

Das Bottle Beach II Bungalow Resort verfügt über ein sehr gutes Restaurant, und ein Billardtisch lädt hier zum Spielen ein. Dadurch ist dieser Ort oft der meistbesuchte in der Bucht, und du kannst Reisende aus aller Welt kennenlernen. Einen Bungalow zur Doppelbelegung mit Klimaanlage bekommst du ab 20 Euro pro Nacht.

Resort anschauen bei Booking.com

 

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!


Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!