Zu Gast im Anantara Hua Hin Resort & Spa

Bei der Reise nach Hua Hin wohnte ich für einige Tage im Anantara Hua Hin Resort & Spa. Nachfolgend findest du meinen Erfahrungsbericht mit Informationen zur Anlage, den Bungalows und dem gebotenen Service sowie jede Menge Fotos.

Erfahrungsbericht Anantara Hua Hin

Hier meine Eindrücke:

Lage: die Umgebung Resorts

Das Anantara Hua Hin Resort & Spa liegt einige Kilometer nördlich des Stadtzentrums von Hua Hin. Der Ortskern ist je nach Verkehr in fünf bis zehn Minuten mit dem Taxi oder dem geliehenen Motorrad zu erreichen. Zudem hat das Hotel einen stündlichen Shuttle-Service eingerichtet. Die Fahrt mit dem Minibus kostet 50 Baht pro Person und Strecke.

Das Anantara Hua Hin Resort & Spa grenzt direkt an den Strand von Hua Hin. Dieser ist bei Flut etwa 10 bis 15 Meter breit, dehnt sich bei Ebbe jedoch deutlich aus. Nach rund 50 Metern ist eine Sandbank im Wasser. Am Ufer entlang kannst du kilometerweit in beide Richtungen gehen. Hua Hin eignet sich hervorragend für ausgiebige Strandspaziergänge.

In direkter Nachbarschaft des Resorts befinden sich weitere Hotels. Trotzdem hast du am Strand nie das Gefühl, dass dort zu viele Menschen sind. Die meisten Gäste sonnen sich auf den etwas zurückversetzen Liegen.

Die Zimmerausstattung des Anantara Hua Hin Resort & Spa

Das Resort hat 187 Zimmer und Suiten im Angebot. Bei meinem dreitägigen Aufenthalt wohnte ich in einem Deluxe-Zimmer mit Gartenblick.

Zur Innenausstattung gehört dort neben dem sehr bequemen Bett eine kleine Sitzecke mit Sofa, ein Tisch mit Stuhl, ein Flatscreen-TV, ein geräumiger Kleiderschrank, eine Minibar mit Wasserkocher, Kaffeemaschine und Obstkorb sowie ein stilvoll eingerichtetes Badezimmer.

Auf der Terrasse befindet sich neben dem Tisch und zwei Stühlen auch eine Liege.

Im Resort gibt es noch einige weitere Unterbringungs-Kategorien, zum Beispiel die Premium-Zimmer und -Suiten mit Meerblick.

Mein Favorit sind Club-Lagoon-Zimmer, die an einer – man kann es nicht anders sagen – »malerischen« Lagune liegen.

Die Anlage des Anantara Hua Hin Resort & Spa

Das Resort wirkte auf mich wie eine Oase der Ruhe und der Schönheit. Selten habe ich so viele Fotos von einer Hotelanlage gemacht. Das liegt daran, dass mir die vom Landschaftsarchitekten Bill Bensley entworfenen Gärten ausgesprochen gut gefallen.

Alles ist grün und überall gibt es gemütliche Sitzecken, an denen du dich einfach mal für ein paar Minuten entspannen kannst.

Besonders schön ist die Lagune, an die ein kleiner Pool grenzt.

Hier befinden sich zudem die Spa-Räume.

Ein weiterer großer Pool ist in unmittelbarer Nähe zum Strand.

Auch die Bauweise der Häuser und der Rezeption passt ins Gesamtkonzept.

Service/Angebote

Während meines gesamten Aufenthalts erlebte ich das Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Egal ob bei der Organisation von Touren, dem Ausleihen eines Motorrads oder dem Kauf eines Bahntickets – jedes Mal bekam ich schnell die von mir gesuchte Hilfe.

Auch sportliche Aktivitäten sind im Resort möglich: Du kannst dir zum Beispiel ein Kajak leihen, Tennis oder Golf spielen gehen. Zudem hat das Resort einen Fitness-Raum. Des Weiteren verfügt das Hotel über einen Kids Club.

Tagsüber hast du die Möglichkeit, an einem Kochkurs teilzunehmen oder zu lernen, wie du Figuren aus Obst schnitzt oder aus Handtüchern Elefanten faltest.

Hervorzuheben ist das Spa-Angebot. Hier konnte ich mich über eine erstklassige Massage freuen. Das Ambiente dort ist bereits Entspannung pur.

Essen im Anantara Hua Hin Resort & Spa

Es gibt mehrere Restaurants und Bars, die dir auf der Anlage zur Verfügung stehen. Diese sind nach verschiedenen Themenbereichen ausgerichtet (thailändische Küche, italienische Küche, etc.).

Direkt am Meer sitzt du im Sai Thong Restaurant. Obwohl dort eigentlich Sea Food auf der Speisekarte steht, erhielt ich auf Nachfrage ein fantastisches vegetarisches Menü.

Ein guter Einstieg in den Tag ist das Frühstück im Resort. Die Auswahl ist groß und es gibt eine Mischung aus europäischen und asiatischen Speisen.

Ein besonderes Highlight sind die Waffeln.

Abends lohnt sich ein Besuch in der Bar. Und das nicht nur wegen der Cocktails (Happy Hour bis 22 Uhr). Die philippinische Band, die das Resort dauerhaft verpflichtet hat, macht wirklich gute Musik und geht dabei immer wieder auf die Wünsche des Publikums ein.

Zimmerpreis

Die Preise variieren stark, und es lohnt sich, zu vergleichen. Was du für dein Zimmer bezahlst, hängt vor allem davon ab, wann du buchst, wann du dort sein möchtest und welche Zimmerkategorie du wählst. Die preiswertesten Angebote beginnen bei etwa 90,- Euro pro Nacht.

Bewertung Anantara Hua Hin

Wenn du über das entsprechende Budget verfügst oder dir während deiner nächsten Thailand-Reise mal etwas gönnen möchtest, kann ich dir das Anantara Hua Hin Resort & Spa mit gutem Gewissen empfehlen.

Ich habe meinen Aufenthalt dort von der ersten Minute bis zum herzlichen Abschied genossen. Der Service war während der drei Tage hervorragend, das Essen lecker und das Ambiente auf der gesamten Anlage fantastisch.

Bilder vom Anantara Hua Hin Resort & Spa:

Hinweis: Ich habe eine Nacht selbst bezahlt und wurde zwei weitere Nächte vom Hotel eingeladen. Auf die Berichterstattung wurde kein Einfluss genommen.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.