Kuala Lumpur: die besten Touren, die schönsten Ausflüge

Malaysias Hauptstadt hat mehr zu bieten als Wolkenkratzer, Shopping und verstopfte Straßen. Hier findest du einen Überblick über die schönsten Touren inner- und außerhalb von Kuala Lumpur.

Kuala Lumpur bietet eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Zwei Tage reichen meist nicht aus, um die Highlights der Stadt und der Umgebung zu erleben.

Du kannst die Gegend mit Bus, Bahn, Taxi sowie zu Fuß erkunden – oder aber an Touren teilnehmen. Einige empfehlenswerte Ausflüge habe ich nachfolgend zusammengestellt.

Halbtages- und Tagesausflüge in Kuala Lumpur

Hier eine Auswahl:

Batu Caves Tour

Eine der beliebtesten Touren bringt dich zu den etwa eine halbe Stunde außerhalb der Stadt liegenden Batu Caves, die zu den Top-Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpurs gehören. Dort befindet sich u.a. ein Hindutempel.

Über 272 steile Stufen geht es hinauf in mehrere Kalksteinhöhlen. Vorher passierst du auf dem Vorplatz eine knapp 43 Meter hohe goldene Statue.

Nachdem du den schweißtreibenden Aufstieg geschafft hast, gelangst du als Erstes in die »Kathedralen Höhle«, deren Decke teilweise 100 Meer hoch ist. Wirklich beeindruckend! Innerhalb der Höhle befinden sich mehrere Schreine.

Etwas tiefer liegt die „Dunkle Höhle“, die nur mit einem Guide betreten werden darf, um die dort lebenden Tiere zu schützen. In und um die Höhlen haben unzählige Affen ihr Zuhause, die bisweilen etwas vorwitzig sind.

Hier findest du weitere Infos zur rund dreieinhalbstündigen Tour.

Tour zu den Batu Caves und den Selangor-Glühwürmchen

Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du den Besuch der Höhlen bequem mit weiteren Highlights kombinieren und auch noch Kuala Selangor mit ins Programm nehmen.

Die ehemalige königliche Hauptstadt des Staates Selangor ist in etwa einer Stunde mit dem Auto zu erreichen. Heute ist sie nur noch eine Kleinstadt, jedoch lebt dort eine der weltweit größten Glühwürmchen-Kolonien.

Auf dem Hügel Bukit Melawati, dem höchsten Punkt in der Gegend, kannst du die alten Ruinen des Fort Altingsburg sehen und den Blick über das Sumpfgelände unterhalb schweifen lassen. Vielleicht sichtest du seltene Zugvögel, Schmetterlinge oder die dort aktiven Haubenlanguren.

Nach dem Abendessen – meist in einem Fischrestaurant – kannst du bei Einbruch der Dunkelheit tausende funkelnde Glühwürmchen sehen.

Mit dem Hop-on Hop-off Bus durch Kuala Lumpur

Wie auch in vielen anderen Großstädten gibt es in Kuala Lumpur eine spezielle Bus-Linie, mit der du eine ganze Reihe von touristischen Attraktionen erreichen kannst. In Kuala Lumpur sind das 23 Stationen, die in der Nähe von mehr als 40 Sehenswürdigkeiten liegen. Die Tickets für den Doppledecker-Bus kosten 40 Ringgit (ca. 8,60 Euro) für einen Tag bzw. 74 Ringgit (ca. 15,90 Euro) für zwei Tage. Studierende und Kinder erhalten eine Ermäßigung.

Alternativ kannst du dir auch den KL Pass holen. Dieser beinhaltet neben der Fahrt mit dem Hop-on Hop-off Bus auch den Eintritt in zahlreiche Sehenswürdigkeiten (KL Tower, Butterflypark, Museen, etc.).

Kuala Lumpur: Halbtägige oder ganztägige Stadtrundfahrt

Wenn du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen, dich selbst jedoch um nichts kümmern möchtest, kannst du auch eine Tour mit Guide buchen, bei der du am Hotel abgeholt und später wieder abgesetzt wirst. Das ist sowohl als Halbtagestour als auch als Ganztagesausflug (inkl. Batu Caves) möglich.

Kuala Lumpur Street Food Tour

Was gibt es Besseres als beim Essen in fremde Kulturen einzutauchen? Auf einer rund dreieinhalbstündigen Tour hast du die Gelegenheit, an den Essensständen der Hauptstadt die Vielfalt der malaysischen Küche zu entdecken – von Satay über Nasi Goreng bis hin zu Hokkien Mie.

Weitere kulinarische Erlebnisse:

  • Kuala Lumpur Food Marathon: Hier gibt es neben der malaysischen Küche noch Verköstigungen in Little India und China Town.
  • Alternativ kannst du auch im Rahmen eines Kochkurses Einblicke in die in Malaysia weit verbreitete indische Küche bekommen.

Kuala Lumpur: Live after Five

Auf dieser Tour erlebst du die Stadt nach Feierabend. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es zur ersten Station, dem Helipad Bürogebäude. Auf dem Dach findest du eine nette Lounge Bar und kannst bei einem Getränk den Blick über die Stadt schweifen lassen.

Von hier kannst du dir die Petronas Towers auch mal aus einer anderen Perspektive anschauen und genau diese sind dann anschließend die nächste Station. Jeden Abend gibt es eine Wassershow mit Musik und Licht.

Nach so vielen neuen Eindrücken folgt zum Abschluss ein Abendessen in China Town.

Tour: Canopy Walk im Forest Research Institute (FRIM)

Falls du es nötig hast, dem Lärm der Großstadt mal für ein paar Stunden zu entkommen, kannst du dir eine Auszeit im Grünen nehmen. Auf dem 545 Hektar großen Gelände bekommst du einen Einblick in die lokale Flora und Fauna.

Du wanderst am Fluss entlang, passierst Wasserfälle und kannst eine alte Orang Asli-Siedlung (Ureinwohner) besichtigen.

Ein weiteres Highlight ist der Canopy Walk, der es dir ermöglicht, die Baumkronen des Regenwaldes aus der Nähe zu erleben. Der Walk ist auf 250 Personen pro Tag limitiert und montags und freitags geschlossen.

Kuala Lumpur: Ausflüge in die Umgebung

Einige Touren mit etwas größerer Entfernung sind ebenfalls zu empfehlen.

Kuala Lumpur: Malakka-Tour

Für Geschichtsinteressierte ist der Besuch der historischen Stadt Malakka (UNESCO-Weltkulturerbestadt) eine sehr interessante Option. Nach zwei Stunden Fahrt Richtung Süden erreichst du den ältesten Handelshafen Malaysias. In den engen Gassen der Stadt erkennt du an den Gebäuden die Handschrift der Engländer, Niederländer und Portugiesen, die vor langer Zeit hier herrschten.

Hübsche rote Häuser aus dem 17. Jahrhundert, die einst Büroräume der niederländischen Gouverneure waren, findest du auf dem Dutch Square. Zudem kannst du auf dem St. Paul Hill die Ruinen der St. Pauls Kirche besichtigen. Von dort oben hast du einen Panoramablick auf Malakka, das Meer (die berühmte »Straße von Malakka«) und das alte Stadtzentrum Bandar Hilir. Zudem kannst du dir die Festung A'Famosa, die im 16. Jahrhundert von den Portugiesen gebaut wurde, ansehen.

Tagesausflug von Kuala Lumpur nach Putrajaya

45 Minuten außerhalb von Kuala Lumpur befindet sich die nach dem früheren Premierminister benannte Stadt, die als Verwaltungszentrum Malaysias dient. Optisch wirkt die Stadt wie aus dem Ei gepellt, weitläufig und schön angelegt mit künstlichen Seen und Wasserstraßen.

Im Rahmen der 3-stündigen Tour besuchst du den Taman Warisan Pertanian Agricultural Park, die Putra Moschee mit dem pinkfarbenen Kuppeldach aus Rosengranit und das »weiße Haus« Malaysias. Zum Schluss kannst du noch einen Blick auf die Formel-1-Strecke von Sepang werfen.

Weitere Highlights

Darüber hinaus kannst du im Rahmen von Tagestouren auch die Cameron Highlands und den Taman Negara Nationalpark besuchen. Das würde ich jedoch nur machen, wenn du wirklich wenig Zeit hast. Beide Ziele bieten sich nämlich für einen mehrtägigen Besuch an.

Kuala Lumpur: Tour zu den Cameron Highlands

Wenn du dich für den Tagesausflug entscheidest, ist früh aufstehen angesagt, da ein Aufbruch nach 7 Uhr in Stress ausartet.

Die Cameron Highlands sind der wichtigste Lieferant des Landes für frisches Gemüse. Dies liegt vor allem am kühlen Klima auf bis zu 1.524 Meter über dem Meeresspiegel. Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 25 Grad. Angefahren werden Ziele wie der kleine Ort Tanah Rata, die Erdbeerfarm, der Tempel in Brinchang, die Gemüsefarm, der Bootsmarkt, die BOH-Teeplantagen und die Teefabrik.

Tour von Kuala Lumpur in den Taman Negara Regenwald

Für diesen Ausflug musst du ebenfalls früh am Morgen aufstehen. Die Fahrt bringt dich zum ältesten tropischen Regenwald der Welt.

Mit dem Wassertaxi kommst du auf die andere Seite des Flusses, von wo aus du nach einem kurzen Marsch durch den Dschungel den Teresek Hill erreichst. Dort hast du eine schöne Aussicht auf die grüne Umgebung. Vor dem Mittagessen kannst du noch über einen spektakulären Canopy-Walk durch die Baumkronen des Nationalparks spazieren. Das ist nichts für Leute mit Höhenangst!

Nach der Pause steht noch die Fahrt mit dem Longtailboat nach Trenggan an.

Kuala Lumpur: Touren auf eigene Faust

Natürlich kannst du viele der genannten Touren auch ohne Guides und Fahrer durchführen. Selbstorganisierte Ausflüge sind meist preiswerter und du hast die Möglichkeit an Orten immer so lange zu bleiben, wie du möchtest, ohne dich nach einer Gruppe oder einem Zeitplan richten zu müssen.

Auf der anderen Seite erspart dir die Buchung über einen Tourveranstalter die Planung im Vorfeld und vor Ort meist einiges an Zeit. Zudem hast du jemanden dabei, der dir Fragen beantworten kann.

Hier findest du weitere Infos zu Touren in Südostasien.

Welche Tour in Kuala Lumpur kanst du empfehlen?

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.