Koh Rong: Tipps für deine Reise

Vor Kambodschas Küste liegt die traumhafte Insel Koh Rong. Hier erfährst du, was dich dort erwartet. Dazu gibt es viele nützliche Tipps zu Stränden, Hotels, Sehenswürdigkeiten und Anreise.

Das letzte, was vermutlich viele mit Kambodscha assoziieren, sind Trauminseln wie aus dem Bilderbuch. Doch es gibt sie! Inseln weitab von jeglichem Großstadttrubel, auf denen die Zeit stehenzubleiben scheint, wenn man an den Sandstränden unter wogenden Palmen liegt.

Wer sich mit Kambodscha als Reiseziel beschäftigt oder sogar schon dort war, weiß aber, dass sowohl Koh Rong als auch Koh Rong Samloem längst nicht mehr die Geheimtipps sind, die sie noch vor ein paar Jahren waren.

An den puderweißen Traumstränden stehen immer mehr Hotels und Bungalows, was im Moment aber noch einen gut balancierten Mix aus Infrastruktur und Idylle ergibt.

In ein paar Jahren, so fürchten Einheimische und Backpacker der ersten Stunde, könnten Koh Rong und Koh Rong Samloem aber ein ähnliches Schicksal erleiden, wie z.B. die indonesischen Gilis oder Koh Lipe in Thailand: Zu viele Touristen für zu wenig Insel.

Und infolgedessen Müllprobleme, Naturschutzprobleme, Platzprobleme. Auch chinesische Großbauprojekte werden gefürchtet.

Doch noch ist es nicht so weit und noch kann man sich auf Koh Rong an einer Insel erfreuen, auf der man tagsüber wirklich mal entspannen und nachts auch ziemlich gut feiern kann.

Was du sonst auf der zweitgrößten Insel Kambodschas erleben kannst, erfährst du hier.

Reisetipps für Koh Rong

Schwimmen, sonnen, lesen, repeat. Wenn das dein Rhythmus ist, bist du hier richtig, denn das ist das wesentliche Programm auf Koh Rong. Hier findest du einen Reisebericht zu Koh Rong.

Auch Freunde des Spaziergangs werden sich freuen, hier mal dem Verkehrswahnsinn südostasiatischer Großstädte zu entfliehen, denn es gibt hier weder Straßen noch Autos.

Jedoch wird hier von Saison zu Saison mehr gebaut, und viele Kambodschaner zieht es ebenfalls auf die Insel, um dort ein eigenes Business zu eröffnen.

Heutzutage findest du neben den Backpacker-Partyspots aber auch noch genug Idylle, um dich mal zurückzuziehen, sowie diverse Wassersportangebote, um dich mal auszupowern.

Man kann also durchaus behaupten, dass Koh Rong in seinem jetzigen Zustand für fast alle Reisenden etwas zu bieten hat. Einzig Kultur- und Shopping-Liebhaber kommen hier definitiv nicht auf ihre Kosten.

Märkte gibt es nicht, genau so wenig wie Tempel oder sonstige Sehenswürdigkeiten.

Übrigens: Vor ein paar Jahren wurde nachts noch der Strom auf Koh Rong abgestellt – das ist nun nicht mehr so. Die meisten Hotels haben darüber hinaus Stromaggregate.

Wissenswertes vorab

Eine ereignisreiche Geschichte hat Koh Rong nicht; die Insel war lange Zeit unerschlossen, bis sich erst Fischer und später Hotels ansiedelten.

Richtigen Tourismus gibt es auf Koh Rong seit weniger als zehn Jahren, auch ist man sich nicht sicher, was das „Rong“ im Namen bedeutet.

Die Einwohner leben bis heute von der Fischerei und neuerdings natürlich auch vom Tourismus.

Orientierung

Koh Rong liegt 25 km vor der Südküste Kambodschas und ist die zweitgrößte Insel des Landes. Sie bildet zusammen mit der Schwesterinsel Koh Rong Samloem und einigen kleineren Inseln nach Kampong-Som-Archipel im Golf von Thailand.

Es gibt auf Koh Rong vier kleine Dörfer mit Namen Koh Tuoch (auch Koh Tui), Prek Svay, Soksan Village und Dam Dkeuw. Die Insel hat über 60 Kilometer Küste, davon sind 43 Kilometer reiner Sandstrand.

Was du auf Koh Rong machen kannst

Auf Koh Rong hast du die Qual der Wahl zwischen diversen Traumstränden und vielen Wassersportangeboten. Auch Dschungeltrekking und ein bisschen Funsport gehören zum Angebot der Insel.

Sehenswürdigkeiten in Koh Rong

Strände

Die insgesamt 23 schönen Strände Koh Rongs kannst du entweder zu Fuß oder mit einem Kajak erkunden, dass du dir praktisch überall leihen kannst.

Achte nur unbedingt immer darauf, in der Nähe der Küste zu bleiben, um nicht von Strömungen auf das offene Meer hinausgetragen zu werden. Hier kommt eine Auswahl der Strände auf Koh Rong:

Koh Touch (Koh Tui)

Der Strand bei Koh Touch ist definitiv der am meisten frequentierte. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass hier die meisten Fähren ankommen, und sich deshalb eine Vielzahl an Unterkünften und Restaurants angesiedelt hat.

Dazu ist Koh Touch der Party-Hotspot der Insel, hier gibt es überall eimerweise billigen Alkohol und hier feiern Backpacker aus aller Welt zusammen.

Das hat natürlich zur Folge, dass der Strand weder der sauberste noch der ruhigste ist. Und er ist ziemlich zugebaut.

Dafür lernst du hier am ehesten neue Leute kennen. Und hier findest du auch das größte Wassersportangebot, z.B. Schnorcheln, Tauchen, Windsurfing und Angeln.

Sok San Beach/Long Beach

Im Westen der Insel findest du den Sok San Beach, an dem das wunderschöne Sok San Beach Resort liegt. Das Resort wurde extra erbaut, um die Teilnehmer der TV-Show „Survivor“ zu beherbergen.

Da der Sok San Beach eher ein Privatstrand ist, wird er häufig gereinigt und ist stets in einem tadellosen Zustand.

Lonely Beach

Definitiv einer der schönsten Strände der Insel. Der Lonely Beach liegt im Norden der Insel, wo es richtig ruhig ist und wo kaum Touristen sind. Hier gibt es nur ein einziges Hotel, das Lonely Beach Resort, welches perfekt für alle ist, die mal richtig zur Ruhe kommen wollen.

Palm Beach

Im Nordosten der Insel liegt der Palm Beach, treffend nach seinen wunderschönen Palmen benannt, die den Strand säumen. Von hier kannst du sogar die Privatinsel Song Saa sehen. Auch am Palm Beach gibt es das gleichnamige Resort.

Long Set Beach (4 K Beach)

Wenn du mal einen so richtig weißen und nie enden wollenden Traumstrand sehen möchtest, an dem man jederzeit ohne jedwede Retusche Fotoshootings machen könnte, geh zum Long Set Beach, der auch unter dem Namen 4 K Beach bekannt ist.

Du erreichst diesen im Südosten der Insel, übersehen kannst du den langen Sandstrand eigentlich nicht. Hier gibt es ebenfalls nur wenige Hotels, und durch die Länge des Strandes hast du mitunter auch mal einen Abschnitt komplett für dich allein.

Zudem ist der Long Set Beach natürlich unbedingt für einen ausgedehnten Strandspaziergang zu empfehlen.

Die besten Touren, Ausflüge und Aktivitäten in Koh Rong

Auf Koh Rong kannst du mehr unternehmen, als du vielleicht erst denkst. Dazu gehört natürlich in erster Linie alles, was in und am Meer stattfindet. Aber auch einige andere spannende Aktivitäten erwarten dich hier.

Tauchen und Schnorcheln

Es ist natürlich absolut naheliegend, dass du auf Koh Rong überall Angebote für Tauch- und Schnorcheltouren findest. Es wird sogar Planktontauchen in bei Nacht angeboten, denn hier findest du ein ganz besonderes Naturschauspiel, das so genannte „Meeresleuchten“.

Es handelt sich um Plankton, das durch Biolumineszenz blau leuchtet, wenn sich die Wellen brechen. Natürlich kannst du das Schauspiel auch vom Strand aus beobachten.

Tauch- und Schnorcheltouren werden für durchschnittlich 10- 20 Dollar überall auf der Insel angeboten, sowohl von Touranbietern als auch von Hotels.

Tauchen lernen kannst du z.B. bei Koh Rong Dive Center in Koh Touch oder beim Reef Dive Resort am Longset Beach.

Bootstouren

Für wenige Dollar kannst du durch von Bootsführern an der Küste herumfahren lassen, sowohl bei Tag, als auch bei Nacht, um das blau leuchtende Plankton zu sehen.

Bootstouren werden eigentlich von so ziemlich jedem angeboten, der ein Boot besitzt, von Einheimischen mit ihrem Longtailboot bis zu professionellen Touranbietern mit Speedboats.

Möchstest du etwas mehr sehen und auch etwas mehr ausgeben, kannst du dich von einem privaten Longtailboot im Rahmen eines Tagesausflugs nach Pineapple Island (zwischen Koh Rong und dem Festland) fahren lassen.

Die Insel ist unbewohnt und wunderschön.

Wassersport

Du kannst natürlich auch selbst auf dem Wasser aktiv werden, indem du dir einen Jetski oder ein Kajak mietest. Die Anbieter hierfür findest du natürlich an den Stränden, allen voran am Strand von Koh Touch.

Während Jetski fahren eher teuer ist, zahlst du für ein Kajak durchschnittlich nur 5-10 € pro Tag.

Dschungeltrekking

Durch den Dschungel in der Mitte der Insel kannst du anhand ausgeschilderter Pfade selbst wandern, oder dich geführten Touren anschließen. Frage dazu am besten im Hotel nach.

High Point Adventure Park / Ziplining

Ein Abenteuer an Land erwartet dich im High Point Adventure Park. Es handelt sich um einen Hochseilgarten mit Ziplines, von dem aus du einen tollen Blick über die gesamte Insel hast – denn das hier ist ihr höchster Punkt.

Es gibt 25 Plattformen zu begehen, die bis zu 25 Meter hoch sind.

Du bewegst dich stets eingeclipt zwischen Bäumen hin und her. DerRundkurs endet mit einer 130 Meter langen Zipline. Der Preis beträgt pro Person 30 Dollar, es gibt täglich mehrere Touren.

Blob Jump

Blob Jump, was ist denn das? Naja, ganz einfach: Du springst aus 5 Meter Höhe auf ein gigantisches Luftkissen im Wasser und wirst von diesem anschließend ins Wasser katapultiert. Angeboten wird das Ganze von den Treehouse Bungalows, pro Sprung werden 3 Dollar fällig.

Essen & Trinken: Restaurants in Koh Rong

Ein kulinarisches Paradies ist Koh Rong nicht gerade, was nicht bedeuten soll, dass es hier kein gutes Essen gibt. Aber die Restaurants und Hotelküchen haben sich eben auf internationale Reisende spezialisiert, weshalb du hier neben dem Üblichen (Fried Rice / Fried Noodles/ Deep fried Gerichte) auch Sandwiches, Burger und Pizza findest.

Unendlich viel Auswahl hast du hier einfach nicht. Am frischesten, leckersten und günstigsten isst du bei den Restaurants der kambodschanischen Familien, die oft etwas unscheinbar sind, aber die beste Qualität anbieten.

Nachtleben in Koh Rong

Koh Rong ist die Partyinsel Kambodschas, aber das hört sich jetzt schlimmer (oder je nach Perspektive besser) an, als es tatsächlich ist.

Bis auf Koh Touch ist der Rest der Insel total ruhig und ohne Nachtleben. In Koh Touch dagegen findest du viele Strandbars, bei denen du, ähnlich wie auf Koh Phangan, zu günstigen Preisen Bier und harten Alkohol in Eimern ausgeschenkt bekommst. Entsprechend wird dort insbesondere in der Hauptsaison die ganze Nacht gefeiert.

Wenn das nicht deine Szene ist, mach um Koh Touch lieber einen Bogen. Wenn du Lust hast, andere Backpacker kennenzulernen, bist du dort genau richtig.

Shopping: Einkaufstipps für Koh Rong

Um es kurz zu machen: Shoppingmöglichkeiten gibt es hier nicht. Koh Rong hat keine Märkte, geschweige denn Geschäfte. Es gibt hier lediglich ein paar kleine Minimarts, die Snacks, Sonnencreme, Getränke und Souvenirs verkaufen.

Diese findest du hauptsächlich in Koh Touch.

Koh Rong mit Kind

Wenn du einen Strandurlaub mit Kind planst, ist Koh Rong natürlich eine Option, vor allem wegen des meist sehr flach abfallenden Wassers und der Ruhe, die man hier als Familie genießen kann.

Pass jedoch immer gut auf Sandfliegen auf und gib auf guten Sonnenschutz Acht. Auch ein gründlicher Mückenschutz ist wichtig.

Was Eltern wissen müssen: die medizinische Versorgung auf der Insel ist schlecht bzw. nicht vorhanden. Bei ernsteren Angelegenheiten ist eine Rückfaht nach Sihanoukville nötig.

Für größere und aktivere Kinder ist sicher der Hochseilgarten eine Option. Zudem sind Schnorcheltouren oder Kajak-Fahrten eine gelungene Abwechslung zum täglichen Sandburgen bauen.

Tipps für deinen Aufenthalt in Koh Rong

Übernachten auf Koh Rong

In der Nebensaison ist es kein Problem, spontan eine Unterkunft zu bekommen, in der Hauptsaison könnte es schon knapper werden.

Zur Sicherheit ist es ratsam, zumindest einen Tag vor der Anreise nachzuschauen, ob es noch freie Zimmer gibt. Bist du erstmal da, z.B. mit der letzten Fähre, kommst du dort alleine nicht mehr weg.

Die meisten Unterkünfte auf Koh Rong sind sehr einfach gehalten, gehobene Hotels gibt es sehr wenige – genau genommen, ein einziges Fünf-Sterne-Hotel, vier Vier-Sterne-Hotels, und sieben Drei-Sterne-Hotels.

Das Preisniveau dieser Unterkünfte liegt über dem Landesschnitt. Alle einfacheren Unterkünfte dagegen sind wie überall sonst im Land sehr günstig, ein einfaches Bett im Schlafsaal bekommst du schon ab drei Dollar pro Nacht.

Öffentliche Verkehrsmittel / Fortbewegung:

Öffentliche Verkehrsmittel gibt es selbstverständlich nicht, da es auch keine richtigen Straßen gibt. Es fahren jedoch Taxiboote, die dich für wenige Dollar von Strand zu Strand bringen.

Diese sind nicht speziell gekennzeichnet, deshalb hör dich am besten vor Ort um oder frage einfach bei anliegenden Booten nach. Die meisten Bootsführer fahren dich sehr gerne umher, das zusätzliche Einkommen ist immer gerne gesehen.

Budget: Wie teuer ist Koh Rong?

Auf Koh Rong kannst du sehr günstig und sehr teuer Urlaub machen, das liegt bei dir. Weil es eine Insel ist und alle Nahrungsmittel hierher transportiert werden müssen, liegen die Preise im Restaurant etwas höher als z.B. in Sihanoukville oder Phnom Penh, sind aber verglichen mit unseren europäischen Preisen trotzdem noch sehr günstig.

Geldautomaten/Geld abheben in Koh Rong

Ganz wichtig: Auf Koh Rong gibt es keinen einzigen Geldautomaten! Auch Kreditkartenzahlungen werden höchstens in den Luxushotels akzeptiert. Bargeld mitnehmen ist also unabdingbar.

Geld abheben kannst du vorher z.B. in Sihanoukville, wo es ATMs in Hülle und Fülle gibt. Du kannst Geld sparen, wenn du die richtige Kreditkarte für Kambodscha verwendest.

Medizinische Versorgung in Koh Rong

Koh Rong ist trotz der immer besser werden Infrastruktur noch eine sehr ursprüngliche Insel. Das bedeutet, dass du hier ein paar Dinge beachten solltest, um gesund zu bleiben.

Das große Gesundheitsrisiko sind natürlich Mücken, die allerlei unangenehme Krankheiten übertragen können, von japanischer Enzephalitis über Dengue und Zika bis hin zu Malaria.

Das Risiko einer Infektion durch einen Mückenstich ist auf Koh Rong und Koh Rong Samloem durchaus gegeben, deshalb achte hier unbedingt auf einne gründlichen Schutz mit DEET-haltigem Mückenspray.

Erkundige dich vorher bei deiner Unterkunft, ob sie Moskitonetze in den Zimmern haben, wenn nicht, bring dein eigenes mit.

Vor dem Schlafengehen solltest du das Netz noch einmal gründlich kontrollieren, ob sich hierhin nicht doch ein Moskito verirrt hat – das geht schneller als man denkt.

Nicht nachhaltig gefährlich, aber trotzdem extrem unangenehm, sind die Bisse von Sandfliegen, die hier gelegentlich auf Touristen warten. Bisse verheilen erst nach circa einer Woche vollständig und jucken bis dahin wie verrückt.

Kokosöl ist ein altes Hausmittel gegen die Sandfliegenbisse und meist wird man auch vor Ort darauf hingewiesen, sich reichhaltig damit einzureiben.

Als wäre man nicht mit Mückenspray und Kokosöl schon ausreichend paniert, kommt hier noch der Hinweis auf eine gute Sonnencreme, die du dabei haben solltest. Du wirst den ganzen Tag draußen sein und am Meer knallt die Sonne besonders. Sonnencreme kannst du auch vor Ort kaufen, falls du sie vergessen haben solltest. Allerdings ist sie deutlich teurer als bei uns.

Ein vielleicht zunächst etwas abstrakt scheinendes Gesundheitsrisiko soll dennoch kurz erwähnt sein: Es gibt auf Koh Rong, wie überall in Kambodscha, Wasserbüffel. In den letzten Jahren ist es auf Koh Rong zu einigen Zusammenstößen mit Menschen und Wasserbüffeln gekommen, bei denen die Menschen teilweise schwer verletzt wurden.

Wasserbüffel sind nicht von Natur aus aggressiv, aber halte einfach Abstand zu ihnen. Vielleicht sind die Wasserbüffel auf Koh Rong aufgrund des engen Lebensraumes nicht mehr so gut auf Menschen zu sprechen.

Die größere Botschaft hinter diesem Hinweis ist eigentlich folgende: Egal, ob im Wasser, zu Land, oder durch Tiere: Pass besser gut auf, dass du dich nicht verletzt, zumindest nicht ernsthaft. Es gibt auf der Insel keinen Arzt, die nächste medizinische Versorgung ist mindestens 40 Bootsminuten weit weg in Sihanoukville.

Bis 2018 gab es auf Koh Rong eine Freiwilligenorganisation mit dem Namen “Koh Rong Emergency Services and Medic program”. Dabei handelte es sich um eine Gruppe medizinisch ausgebildeter Expats, die sich genau dieses Problems der mangelnden medizinischen Versorgung angenommen hatte und im Notfall Erste Hilfe leisten konnte.

Jedoch wurde das Projekt am 20. März 2018 eingestellt.

Doch ein neues Projekt ist bereits in Planung. Mit Hilfe von Croudfunding soll auf Koh Rong Samloem ein medizinisches Zentrums in der M’pai Bay enstehen. Es ist noch nicht klar, wann es losgeht. Allerding kannst du dich über den aktuellen Stand auf der Facebook-Seite des M'Pai Bay Community Health Centre informieren.

Für den Fall, dass du mehr medizinische Versorgung oder gar eine Operation brauchst, wirst du mindestens nach Sihanoukville verfrachtet, vielleicht sogar nach Phnom Penh oder Bangkok – dort ist eine umfassende Versorgung auf jeden Fall gewährleistet.

Und das kann richtig teuer werden. Umso wichtiger ist eine Auslandskrankenversicherung, die nicht nur die Behandlungskosten, sondern auch einen möglicherweise nötigen Transport übernimmt. So eine Versicherung kostet nur ein paar Euro, kann aber Zehntausende Euro sparen.

So oder so muss eine medizinische Behandlung im Ausland immer sofort bezahlt werden. Dafür unbedingt alle Behandlungsnachweise und alle Belege sorgfältig aufbewahren, um sie anschließend bei deiner Versicherung einzureichen.

Lass dich vor deiner Reise von einem ausgebildeten Reisemediziner zu Risiken, Impfungen und Vorsichtsmaßnahmen beraten.

Es kann nicht schaden, auch ein paar Medikamente mitzunehmen, denn auf Koh Rong gibt es nur wenige kleine Apotheken, die dazu auch noch recht teuer sind. Eine ist z.B. beim Elephant Guesthouse in Koh Touch. Hier findest du Tipps für eine eigene Reiseapotheke.

Packliste für Koh Rong

Manchmal kann eine kleine Checkliste nicht schaden – hier findest du einen Vorschlag für eine Packliste für Kambodscha, bei der dann wirklich an alles gedacht ist.

Vor Ort kannst du bis auf Sonnencreme und Duschgeld so gut wie nichts nachkaufen, aber was braucht man schon großartig am Strand? So lange du an deinen Reisepass, Geld, Badesachen und ggf. lebenswichtige Medikamente denkst, wird sich der Rest finden.

Klima, Wetter, beste Reisezeit

Koh Rong kannst du theoretisch ganzjährig bereisen, allerdings ergibt ein Strandurlaub natürlich am meisten Sinn, wenn das Wetter dafür einladend ist und die See nicht zu rau, um mit dem Boot überzusetzen.

In der Regensaison kann es halt regnen, in der Trockenzeit kann es unmenschlich heiß werden.

Die beste Reisezeit für Koh Rong ist zweifelsohne von November bis März.

Im Oktober kann es noch vereinzelt wolkig oder regnerisch sein, ab April wird es erst heiß und geht dann in die Regensaison über, die auch Monsunstürme mit sich bringen kann. Hier findest du Details zu Klima und Reisezeit für Kambodscha.

Koh Rong: Events, Feste und Feiertage

Feiertage sind in Kambodscha ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Identität und werden teilweise mehrtägig und mit feierlicher Ernsthaftigkeit begangen.

Auf den touristischen Inseln Koh Rong und Koh Rong Samloem wirst du davon jedoch nicht viel mitbekommen, da hier wenig kambodschanische Kultur und Spiritualität stattfindet.

Daten und Fakten

Wie ist die Zeitumstellung?

Koh Rong (GMT/UTC +7) ist Deutschland, Österreich und der Schweiz während der Sommerzeit fünf Stunden voraus, zur Winterzeit sind es sechs Stunden.

Wie ist die Währung?

Die offizielle Währung in Kambodscha ist der Kambodschanische Riel. Beim Bezahlen in Kambodscha für Touristen spielt der Riel nur als Wechselgeld eine Rolle, ansonsten lautet die Währung US-Dollar.

Als Reserve kannst du dir vor der Reise über die Hausbank kleine Dollar-Noten (maximal 50-Dollar-Scheine) in perfektem Zustand zu beschaffen – zumal du auf Koh Rong auch kein Geld abheben kannst (dafür aber in Sihanoukville).

Große Dollar-Scheine können in der Regel nicht gewechselt werden; zerknitterte, beschmutze oder rissige Scheine werden gar nicht akzeptiert. Hier findest du den aktuellen Wechselkurs. Bis auf ganz geringe Schwankungen ergibt ein US-Dollar 4.000 Riel.

Welche Sprache wird gesprochen?

Die Amtssprache Kambodschas ist Khmer, welche von 95 % der Bevölkerung gesprochen wird. Vereinzelt wird man auch Kambodschaner treffen, die exzellentes Französisch sprechen, dies war aufgrund der Kolonialvergangenheit lange Zeit die beliebteste Fremdsprache.

Mittlerweile wird Französisch mehr und mehr von Englisch abgelöst und die Verständigung auf Englisch in Kambodscha wird immer besser.

Wie groß ist Koh Rong?

Koh Rong ist circa 78 km² groß.

Wie viele Einwohner hat Koh Rong?

Zurzeit leben circa 1.100 Menschen permanent auf Koh Rong.

Post

Kambodscha verfügt generell über kein funktionierendes Postsystem, das muss man leider so sagen. Ob Karten oder Briefe zu Hause ankommen, ist und bleibt ein Glücksspiel.

Briefkästen sind nirgends zu finden, Preise für Briefmarken variieren je nachdem, wen man fragt. Auf Koh Rong gibt es kein Post Office und keinen Briefkasten, wenn du also etwas versenden willst, warte damit, bis du wieder in Sihanoukville bist.

WLAN /SIM-Karte

Die meisten Unterkünfte haben freies WLAN, dessen Schnelligkeit und Verfügbarkeit sehr unterschiedlich ist. Darüber hinaus finden sich in Koh Touch einige wenige Internet-Cafés.

Kostenloses WLAN ist aber in so ziemlich allen Restaurants, Bars und Cafes verfügbar, man muss nur nach dem Passwort fragen.

Natürlich kannst du dir in Kambodscha für umgerechnet ca. 5 € eine kambodschanische Prepaid-SIM-Karte kaufen, diese gibt fast an jeder Ecke in Sihanoukville – nicht aber auf Koh Rong selber.

Auch das müsstest du also, genau wie die Bargeldbesorgung, vor deinem Aufenthalt erledigen. Die größten Mobilfunkanbieter lauten: Metfone, Smart by Axiata, Seatel und Cellcard. Die Netzabdeckung ist selbst auf den Inseln recht gut und wird immer besser.

Reiseführer für Koh Rong

Die besten Reiseführer für Kambodscha sind unserer Meinung nach die aktuellen Ausgaben von Stefan Loose und Lonely Planet. Diese behandeln das ganze Land, aber natürlich sind hier auch viele Tipps zu Koh Rong enthalten.

Koh Rong: Anreise und Weiterreise

Nach Koh Rong kommst du ausschließlich von Sihanoukville aus per Boot, bzw. Speed Ferry. Eine Alternative gibt es nicht, da Koh Rong keinen Flughafen besitzt.

Es gibt unterschiedliche Fährunternehmen, die Überfahrten anbieten, alle legen vom Serendipity Pier in Sihanoukville ab und an einem Strand deiner Wahl auf Koh Rong wieder an.

Achtung: Den Zielstrand solltest du bei der Buchung angeben. Tust du das nicht, wirst du mit den meisten anderen in Koh Touch am Hauptpier abgesetzt. Die Haltestellen werden ausgerufen, hör also gut hin und merk dir deine Haltestelle, damit du sie nicht verpasst.

Wenn du dein Ticket nach Koh Rong direkt bei den Fährunternehmen oder online kaufst, sparst du dir eventuelle Provisionen oder Gewinnaufschläge der Reiseagenturen oder Hotels.

Die Tickets können auch direkt am Seredipity Pier bei den Büros der Fährunternehmen gekauft werden. Empfehlenswert ist es, mindestens einen Tag vor der gewünschten Abreise zu buchen, insbesondere in der Hauptsaison.

Zudem kannst du die Tickets auch auf den bekannten Portalen 12go oder Baolau buchen (und die Preise miteinander vergleichen):

Du kannst mit jedem der Fährunternehmen im Übrigen auch von Koh Rong nach Koh Rong Samloem fahren, entweder als Tagesausflug oder als Weiterreise. Der Preis beträgt pro Strecke ca. 5 Dollar, die Überfahrt dauert etwa 15-20 Minuten.

Um im Rahmen deiner Anreise nach Sihanoukville zu kommen, hast du verschiedene Optionen:

Mit dem Flugzeug

VonNachDauerPreisPreis und Abflugzeiten
Siem ReapSihanoukvilleca. 1:10 Std.ab 35,- €hier anschauen und buchen
Phnom PenhSihanoukvilleca. 0:50 Std.ab 50,- €hier anschauen und buchen
SihanoukvilleSiem Reapca. 1:10 Std.ab 35,- €hier anschauen und buchen
SihanoukvillePhnom Penhca. 0:50 Std.ab 50,- €hier anschauen und buchen

Mit dem Bus:

VonNachDauerPreisVerbindungen/Preise ansehen
Phnom PenhSihanoukvilleca. 4,5 Std.ab 8,- €12go, Baolau
KampotSihanoukvilleca. 2 Std.ab 5,30 €12go, Baolau
Siem ReapSihanoukvilleca. 12 Std.ab 12,- €12go, Baolau
VonNachDauerPreisVerbindungen/Preise ansehen
SihanoukvillePhnom Penhca. 4,5 Std.ab 8,- €12go, Baolau
SihanoukvilleKampotca. 2 Std.ab 5,30 €12go, Baolau
SihanoukvilleSiem Reapca. 12 Std.ab 12,- €12go, Baolau

Mit der Bahn:

Zugtickets für die Fahrt von Phnom Penh etc. nach Sihanoukville gibt es am Bahnhof oder hier bei easybook (dort findest du auch einen Netzplan).

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.