Coronavirus in Kambodscha: Situation, News, Einreise, Urlaub

Corona in Kambodscha: Alle Infos zur Situation vor Ort. Ist ein Urlaub möglich? Wie hoch ist die Zahl der Covid19-Fälle? Infos zu Einreise, Einschränkungen, Ausgangssperren.

Update: 04.06.2020 – Um eine Ausbreitung von Covid19 zu verhindern, hat Kambodscha Ende März die Grenzen geschlossen. Die Fallzahlen im Land sind seitdem sehr gering gewesen. Aktuell sind keine Fälle von Corona-Erkrankungen mehr bekannt. Ab Juni 2020 soll eine Einreise wieder möglich sein.

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter. Tagesaktuelle News findest du zudem auf unserer Twitter-Seite.

Du interessierst dich auch für andere Länder? Hier die Übersicht zu Corona in Südostasien.

Coronavirus Kambodscha: Fälle & Infektionszahlen

Stand am 04.06.2020:

  • 125 nachgewiesene Fälle (+ 0 im Vergleich zum Vortag)
  • 123 sind wieder genesen
  • 0 Todesfälle

Quelle: CSIS South East Asia Covid19-Tracker

Coronavirus: Visum und Einreise nach Kambodscha (Änderungen und Einschränkungen)

Es gibt seit dem 17. März 2020 ein Einreiseverbot für Reisende aus sechs Staaten (u.a. Deutschland). Dieses wurde am 16.04.2020 auf unbestimmte Zeit verlängert. Am 20. Mai 2020 wurde , dass das generelle Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger aufgehoben.

Ab Juni 2020 soll eine Einreise wieder möglich sein. Es werden derzeit jedoch keine e-Visa und Visa on arrival ausgestellt. Stattdessen muss ein Kambodscha-Visum bei der Botschaft beantragt werden.

Dieses Touristen-Visum (T) berechtigt zum einmaligen Besuch des Landes innerhalb der drei-monatigen Gültigkeitsdauer für einen Aufenthalt von maximal weiteren 30 Tagen. Ein Touristenvisum kostet fünfunddreißig Euro pro Person.

Das Touristenvisum kann in Phnom Penh einmalig für max. 30 Tage verlängert werden. Es fallen für die Verlängerung extra Kosten an.
Kinder müssen einen kostenpflichtigen eigenen VISA-Antrag stellen.

Zudem sind nach Angaben der Botschaft folgende Unterlagen nötig:

  • eine Kopie der Krankenversicherung über mind 50.000,- US-$ incl. Corona
  • Coronatest max 72 h vor Abflug nicht vergessen!!

Nach Auskunft des deutschen Auswärtigen Amtes ist vor Ort zudem mit folgenden Maßnahmen zu rechnen:

  • Nach Ankunft in Kambodscha müssen sich alle Reisenden einem COVID-19 Test unterziehen. Das Ergebnis ist in einem dafür vorgesehenen Bereich abzuwarten. Die Auswertung der Tests kann bis zu 24 Stunden dauern.
  • Sollte einer der Reisenden positiv auf COVID-19 getestet werden, sind alle Einreisenden des selben Fluges zu einer 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung verpflichtet.
  • Sollten alle Reisenden des selben Fluges negativ getestet werden, wird eine Quarantäne in der eigenen Wohnung angeordnet und durch die lokalen Behörden überprüft.

Ein Bericht dazu findet sich auch auf der Seite der Zeitung Khmer Times.

Für Reisende, die sich noch im Land befinden:

Die Regierung Kambodschas hat bekannt gegeben, dass sich das Touristenvisa bei Reisenden, die wegen der Corona-Krise nicht ausreisen können, automatisch verlängert. Hier alle Bedingungen.

Rückholprogramm:

Das Rückholprogramm der deutschen Regierung für Kambodscha ist abgeschlossen. Am 29. März 2020 fanden insgesamt zwei Flüge nach Frankfurt/Main statt. Alle Deutschen, die sich zuvor registriert hatten, wurden über ihre Flüge informiert.

Reisende, die jetzt noch im Land sind, sollen sich nach Empfehlung der Botschaft auf einen längeren Aufenthalt einstellen.

Flugverkehr nach Kambodscha

Es gibt aktuell keinen Flugverkehr aus den Nachbarländern oder aus Europa nach Kambodscha.

Landesgrenzen

Alle Grenzen zu den Nachbarländern Thailand, Vietnam und Laos sind bis auf weiteres geschlossen.

Corona in Kambodscha: Infos zur aktuellen Situation im Land

Ausgangssperren

 

Öffentliches Leben

Aktuell diskutiert die Politik, Einschränkungen wieder aufzuheben, so dass beispielsweise Restaurants wieder öffnen können.

Die Museen, die wegen Corona schließen mussten, sollen im Juni wieder öffnen.

Transport und Verkehr

Einige Airlines haben Anfang Mai ihren Betrieb wieder aufgenommen.

 

Kambodscha-Urlaub trotz Corona?

Wann kann ich wieder in Kambodscha Urlaub machen?

Nach derzeitigem Informationsstand werden ab dem 1. Juni 2020 wieder Touristenvisa ausgestellt, die jedoch über die Botschaft beantragt werden müssen. Ein Krankenversicherungsschutz, der auch Corona beinhaltet und 50.000 USD Kosten deckt, muss ebenso nachgewiesen werden wie ein negativer Corona-Test (max. 72 Std. alt zum Zeitpunkt der Einreise).

Nach Aussage des Auswärtigen Amtes ist vor Ort eine häusliche Quarantäne von 14 Tagen vorgeschrieben.

Internationaler Flugverkehr nach Kambodscha ist derzeit praktisch nur von China vorhanden.

 

Kambodscha & Corona: nützliche Links

Kambodscha Coronavirus: News

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter.

 

26.05.2020 Einreise ab Juni wieder möglich:

Ab Juni 2020 soll eine Einreise wieder möglich sein. Es werden derzeit jedoch keine e-Visa und Visa on arrival ausgestellt. Stattdessen muss ein Kambodscha-Visum bei der Botschaft beantragt werden.

Dieses Touristen-Visum (T) berechtigt zum einmaligen Besuch des Landes innerhalb der drei-monatigen Gültigkeitsdauer für einen Aufenthalt von maximal weiteren 30 Tagen. Ein Touristenvisum kostet fünfunddreißig Euro pro Person.

Das Touristenvisum kann in Phnom Penh einmalig für max. 30 Tage verlängert werden. Es fallen für die Verlängerung extra Kosten an.
Kinder müssen einen kostenpflichtigen eigenen VISA-Antrag stellen.

Zudem sind nach Angaben der Botschaft folgende Unterlagen nötig:

  • eine Kopie der Krankenversicherung über mind 50.000,- US-$ incl. Corona
  • Coronatest max 72 h vor Abflug nicht vergessen!!

Nach Auskunft des deutschen Auswärtigen Amtes ist vor Ort zudem mit folgenden Maßnahmen zu rechnen:

  • Nach Ankunft in Kambodscha müssen sich alle Reisenden einem COVID-19 Test unterziehen. Das Ergebnis ist in einem dafür vorgesehenen Bereich abzuwarten. Die Auswertung der Tests kann bis zu 24 Stunden dauern.
  • Sollte einer der Reisenden positiv auf COVID-19 getestet werden, sind alle Einreisenden desselben Fluges zu einer 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung verpflichtet.
  • Sollten alle Reisenden desselben Fluges negativ getestet werden, wird eine Quarantäne in der eigenen Wohnung angeordnet und durch die lokalen Behörden überprüft.

Eine Anreise nach Kambodscha gestaltet sich jedoch derzeit als schwierig, da beispielsweise Bangkok und Singapur als Transitflughäfen derzeit entfallen. Zumindest Singapur soll ab dem 1.6. aber wieder möglich sein.

 

20.05.2020 Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger wird aufgehoben

Im März wurde ein generelles Einreiseverbote gegen Menschen aus Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich sowie aus USA und dem Iran verhängt. Dieses wird laut Medienberichten nun aufgehoben. Noch unklar ist, ab und unter welchen Voraussetzungen wieder Touristenvisa ausgestellt werden.

 

20.05.2020 Museen öffnen wieder

Viele Museen musste im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung von Covid19 schließen, nun wurde verkündet, dass diese im Juni wieder öffnen können. Dabei soll es jedoch erweiterte Hygiene-Vorschriften geben. Auch eine Temperaturmessung am Eingang ist im Gespräch.

 

16.04.2020 Kambodscha verlängert Einreise-Verbot

Die Regierung in Kambodscha hat das bestehende Einreiseverbot für Bürger aus sechs Staaten (u.a. Deutschland) auf unbestimmte Zeit verlängert. Gleiches gilt für das Aussetzen der Erstellung von Touristen-Visa.

 

06.04.2020 Kambodscha: Touristen-Visa verlängert sich automatisch

Die Regierung Kambodschas hat bekannt gegeben, dass sich das Touristenvisa bei Reisenden, die wegen der Corona-Krise nicht ausreisen können, automatisch verlängert. Hier alle Bedingungen.

 

28.03.2020 Kambodscha verlängert Einreisestopp

Ab dem 31. März 2020 werden für Kambodscha keine E-Visa, „Visa on Arrival“ und touristischen Visa mehr ausgestellt. Diese Regelung gilt zunächst für einen Monat.

Ausländer, die nach Kambodscha reisen müssen, benötigen dann ein von einer kambodschanischen Auslandsvertretung ausgestelltes Visum. Bei der Visumbeantragung müssen ein Gesundheitszeugnis und eine Reisekrankenversicherung vorgelegt werden.

Bereits seit dem 17. März 2020 besteht ein Einreiseverbot für Reisende aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, USA und Iran.

5.03.2020 Für Reisende in Kambodscha: Transit über Thailand bis 31.03.2020 möglich

Die Deutsche Botschaft in Kambodscha weißt darauf hin, dass eine Rückreise über Bangkok bis Ende des Monats wieder möglich ist.

 

14.03.2020 Ab dem 17.03.2020 wohl auch Einreise-Stopp in Kambodscha

Mehrere Medien berichten übereinstimmend, dass ab dem 17.03.2020 Reisende u.a. aus Deutschland nicht mehr nach Kambodscha einreisen dürfen und berufen sich dabei auf das kambodschanische Gesundheitsministerium.

Zum Beispiel hier (dpa-Meldung) und hier (asiatische News-Seite).

Auf der Seite der kambodschanischen Botschaft steht lediglich: “Die Botschaft gibt bekannt, die Einreise in Kambodscha auf Grund des Corona-Virus ist eingeschränkt // z.Zt. für Europa -> Deutschland, Fankreich, Spanien, Engand, Italien etc. Bitte vor Reiseantritt informieren!”

 

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.