Coronavirus in Vietnam: Situation, News, Einreise, Urlaub

Corona in Vietnam: Alle Infos zur Situation vor Ort. Ist ein Urlaub möglich? Wie hoch ist die Zahl der Covid19-Fälle? Infos zu Einreise, Einschränkungen, Ausgangssperren.

Update: 22.07.2021 – Der Kampf Vietnams gegen die Ausbreitung von Covid19 war lange überaus erfolgreich. Durch harte Maßnahmen gab es nur wenige Fälle und über Wochen keine lokalen Infektionen.

Im Land wurden fast alle Beschränkungen aufgehoben und der Inlandstourismus erlebte einen Boom. Doch Ende Juli brach das Virus völlig überraschend in Da Nang aus. Erneut gelang es, das Virus einzudämmen.

Im Jahr 2021 folgten bisher die 3. und die 4. Welle. Reagiert wurde jeweils mit harten Maßnahmen, wodurch größere Ausbrüche (bisher) verhindert wurden.

Die schönsten Ziele in Vietnam werden derzeit nur von Einheimischen besucht. Die Grenzen bleiben für Urlauber aus anderen Ländern jedoch vorerst geschlossen.

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter. Tagesaktuelle News findest du zudem auf unserer Twitter-Seite.

Du interessierst dich auch für andere Länder? Hier die Übersicht zu Corona in Südostasien.

Leere Straßen in Ho Chi Minh City während des Lockdowns

Coronavirus Vietnam: Fälle & Infektionszahlen

Stand am 15.07.2021:

  • 38.239 nachgewiesene Fälle (+ 2.830 im Vergleich zum Vortag)
  • 9.624 sind wieder genesen
  • 138 Todesfälle

Quelle: CSIS South East Asia Covid19-Tracker

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ourworldindata.org zu laden.

Inhalt laden

Coronavirus Vietnam: Impfungen

Prozentualer Anteil der Menschen, die mindestens eine Impfung erhalten haben:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ourworldindata.org zu laden.

Inhalt laden

Coronavirus: Visum und Einreise nach Vietnam (Änderungen und Einschränkungen)

Am 15.03.2020 wurde ein generelles Einreiseverbot für Europäer (Schengen-Raum) verhängt, später wurde das Vietnam-Visum für Touristen komplett ausgesetzt. Einreisen dürfen derzeit nur wenige Personengruppen wie zum Beispiel Diplomaten, Investoren, hochqualifizierte Arbeitskräfte und Familienangehörige von vietnamesischen Staatsangehörigen.

Zur Einreise benötigt wird ein negativer Corona-Test. Nach Ankunft in Vietnam ist eine 21-tägige Quarantäne in einer von den vietnamesischen Behörden festgelegten Quarantäneeinrichtung (bspw. Hotel) vorgeschrieben. Danach folgt eine weitere Woche “Heimquarantäne” mit Gesundheitsüberwachung in der eigenen Unterkunft oder einem anderen Hotel.

Ausländern, die nach dem 1.03.2020 nach Vietnam eingereist sind, wird automatisch und kostenlos eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zum  30. Juni gewährt 31. Juli 2020; 31.08.2020 31.12.2020 31.01.2021. Das gilt auch für Reisende, die vor dem 1. März eingereist sind, sofern sie nachweisen können, dass sie wegen der Corona-Pandemie nicht ausreisen konnten.

Es gab zwei Rückholflüge für deutsche Touristen in Vietnam. Der erste startete in der Nacht vom 5.4. auf den 6.4.2020, der zweite in der Nacht vom 7.4. auf den 8.4.2020.

Zur Eindämmung von Corona werden Temperaturmessungen durchgeführt.

Flugverkehr nach Vietnam

Es gibt inzwischen wieder internationalen Flugverkehr nach Vietnam. Allerdings transportieren die Maschinen derzeit nur vietnamesische Staatsbürger, die aufgrund von COVID-19 in Übersee gestrandet sind, sowie Experten, qualifizierte Fachkräfte, leitende Angestellte und einige andere Personengruppen.

Landesgrenzen

Mitte Mai wurden sechs Grenzübergänge zu China geöffnet werden, um den Handel zwischen den beiden Ländern zu erleichtern.

Die Grenzen zu Kambodscha werden möglicherweise bald wieder geöffnet.

Tempelbesuch mit Mundschutz

Corona in Vietnam: Infos zur aktuellen Situation im Land

Ausgangssperren

Im April 2020 forderte die Regierung alle Bewohner und Gäste des Landes auf, zu Hause zu bleiben. Es gab Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, verboten waren Versammlungen von mehr als zwei Personen. Erlaubt waren nur unabdingbare Gänge wie z.B. zur Beschaffung von Lebensmitteln und Medikamenten. So gelang es, die Verbreitung der Infektionen schnell zu stoppen.

Bei weiteren Ausbrüchen (u.a. Juli 2020 und Januar 2021) wurde ebenfalls so verfahren. Schnelles Eingreifen und rigorose Einschränkungen führten dazu, dass die Maßnahmen nur von kurzer Dauer waren.

Aktuell kämpft Vietnam mit der 4. Welle. Dort, wo Fälle auftreten, ist mit Einschränkungen und Ausgangssperren zu rechnen.

Anlaufstelle für Covid19-Verdachtsfälle

Öffentliches Leben

Das öffentliche Leben verläuft zwischen den einzelnen Wellen recht normal. Alles ist geöffnet und auch Veranstaltungen mit großer Besucherzahl finden statt. Auf ein aktuelles Infektionsgeschehen wird mit harten Maßnahmen reagiert.

Selbstverständlich wird weiterhin hoher Wert auf Hygiene- und Distanzierungsmaßnahmen gelegt. Es gilt vielerorts eine allgemeine Maskenpflicht.

Transport und Verkehr

Im Zuge der Covid19-Bekämpfung wurde das Transportwesen in Vietnam massiv eingeschränkt. Inzwischen fährt alles wieder, es kann aber zu temporären Einschränkungen kommen.

Hier findest du allgemeine Infos zu:

Vielerorts werden Masken getragen.

Vietnam-Urlaub trotz Corona?

Wann kann ich wieder in Vietnam Urlaub machen?

Es gibt ein generelles Einreiseverbot für Touristen. Noch ist unklar, wann dieses wieder aufgehoben wird.

Vietnam, dessen Touristenzahlen während der Pandemie um 98 % eingebrochen sind, konzentriert sich derzeit auf den Inlandstourismus. Eine Tourismusförderungskampagne mit dem Namen “Vietnamese People Travel in Vietnam” wurde bereits im Mai 2020 vorgestellt. Hotels und Fluggesellschaften haben ihre Preise gesenkt, um neue Zielgruppen zu erschließen.

Und in der Tat erlebte das Land in den vergangenen zwölf Monaten einen Boom des Inlandstourismus. Touristischen Attraktionen wie die Halongbucht oder Hoi An wurden vermehrt von Einheimischen besucht.

Doch wie geht es mit dem internationalen Tourismus weiter?

Immer wieder im Gespräch ist die schrittweise Öffnung für Besucher aus anderen asiatischen Ländern, die ebenfalls äußerst geringe Infektionszahlen haben (“Reiseblasen”). Auch Australien und Neuseeland sind im Gespräch, nennenswerte Fortschritte gibt es jedoch nicht.

Ähnlich ergebnislos sind bisher Überlegungen, nur einzelne Gebiete zu öffnen oder Geimpfte ins Land zu lassen.

Bis Backpacking in Vietnam wieder möglich ist, wird es also noch ein wenig dauern.

Es ist unwahrscheinlich, dass Touristen aus Europa vor dem vierten Quartal 2021 nach Vietnam einreisen dürfen, realistischer ist eine Öffnung irgendwann 2022.

Gesperrter Strand in Nha Trang während des Lockdowns.

Vietnam & Corona: nützliche Links

Vietnam Coronavirus: News

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter.

Durch die Corona-Krise sind fast sämtliche Einnahmen von Faszination Südostasien praktisch über Nacht weggebrochen. Trotzdem berichten wir weiter tagesaktuell über die Situation vor Ort, bauen unsere Inhalte aus und aktualisieren bestehende Beiträge. Damit das auch weiterhin möglich ist, benötigen wir deine Unterstützung. Mit einer Mitgliedschaft oder einer einmaligen Spende trägst du dazu bei, dass wir auch in Zukunft nützliche Inhalte für Südostasien-Reisende erstellen können. DANKE!

 

22.07.2021 Vietnam: Neues zu den Öffnungsplänen

Es sind weitere Details bekannt geworden, wie die Insel Phu Quoc ab Oktober für vollständig geimpfte Reisende geöffnet werden soll. Demnach könnten anfangs ca. 2.000 Reisende pro Monat im Rahmen von Charterflügen auf die Insel kommen.

Innerhalb eines halben Jahres soll die Zahl auf bis zu 10.000 pro Monat erhöht werden, dann auch wieder mit kommerziellen Flügen.

Um den Plan umzusetzen, sollen zwischen Juli und September dieses Jahres mindestens 70 Prozent der Bevölkerung und der Arbeitnehmer in der Stadt Phu Quoc geimpft werden. Das gesamte Vorhaben ist allerdings derzeit noch nicht von der Regierung genehmigt.

In der vergangenen Woche war öffentlich geworden, dass sich auch der Küstenort Nha Trang um ein Modellprojekt für geimpfte Reisende bemüht.

 

22.07.2021 Vietnam: Steigende Infektionszahlen führen zu neuen Einschränkungen

Das Coronavirus breitet sich in Vietnam immer schneller aus. Täglich werden mehr Neuinfektionen gemeldet, als im gesamten Jahr 2020. Aktuell gibt es Corona-Fälle in 60 von 63 Städten und Provinzen des Landes.

Nach Ho Chi Minh City werden seit dieser Woche auch die Menschen in der Hauptstadt Hanoi aufgefordert, zu Hause zu bleiben und öffentliche Versammlungen von mehr als fünf Personen zu vermeiden.  Nicht lebensnotwendige Geschäfte müssen schließen und Restaurants dürfen ihre Speisen nur noch zum Mitnehmen anbieten oder liefern.

Unterdessen wird daran gearbeitet, dass das Impfprogramm in Vietnam an Fahrt aufnehmen kann. In der Hauptstadt Hanoi sollen bis zu 200.000 Menschen täglich geimpft werden.

 

16.07.2021 Vietnam: Quarantäne wird reduziert

Nach Angaben des Magazins Vietnam Insider haben Vietnams Gesundheitsbehörden nach Rücksprache mit internationalen Organisationen die Quarantänezeit für Einreisende von derzeit 21 Tagen auf 14 Tage gesenkt.

Die Stadt Ho Chi Minh City befindet sich nach wie vor im Lockdown. Um den Einwohnern den Lebensmittelkauf zu erleichtern, sollen Märkte wieder öffnen. Auch mobile Imbiss-Stände sollen genehmigt werden.

Im Rahmen der Maßnahmen gegen Covid19 sind in der Küstenstadt Da Nang nicht nur Fitness- und Sportaktivitäten im Freien und in Innenräumen verboten, sondern auch das Schwimmen im Meer.

 

13.07.2021 Wieder Flüge von Deutschland nach Vietnam

Vietnam Airlines wird ab dieser Woche den internationalen Flugverkehr wieder aufnehmen. Neben Zielen in Asien und Australien gibt es auch wieder Flüge nach Frankfurt. Nach Vietnam fliegen dürfen aber vorerst nur vietnamesische Staatsbürger oder ausländische Experten mit Einreiseerlaubnis. Für Touristen sind die Grenzen noch geschlossen.

 

09.07.2021 Vietnam: Mehr Impfstoff und neuer Lockdown

Die erste Lieferung von knapp 100.000 Dosen Pfizer/BioNTech ist am Mittwochmorgen in Hanoi eingetroffen. Insgesamt sollen dieses Jahr 31 Millionen Dosen geliefert werden, die meisten im 4. Quartal.

Zudem werden in Kürze zwei Millionen Dosen des Moderna-Impfstoffs als Spende der USA in Vietnam eintreffen.

Bis April 2022 sollen 70 Prozent der Menschen im Land geimpft sein. Bisher sind es gerade mal 3,8 Prozent, die zumindest eine Impfung erhalten haben.

In Vietnam liegt die Zahl der täglichen Neuinfektionen in dieser Woche erstmals seit Pandemie-Beginn über 1.000. In der Stadt Ho Chi Minh City (Saigon) wurden die größten Einschränkungen seit April 2020 verhängt. Unter anderem soll die Wohnung nur noch verlassen werden, wenn dies unbedingt nötig ist.

Hier ein ausführlicher Bericht über die Lage vor Ort.

 

30.06.2021 Neues aus Vietnam

In Vietnam läuft die Impfkampagne noch schleppend, was vor allem am fehlenden Impfstoff liegt. Doch sobald ausreichende Mengen vorhanden sind, soll mit hohem Tempo geimpft werden. Hanoi bereitet sich auf 200.000 Impfungen pro Tag vor.

Parallel wird mit Massentests versucht, Infektionsketten ausfindig zu machen. Alleine in Ho Chi Minh City, der größten Stadt des Landes, sind bis zum 5. Juli rund 5 Millionen Tests vorgesehen.

Der Fluggesellschaft Vietnam Airlines fehlen durch den Wegfall der internationalen Verbindungen rund 60 % der Einnahmen. Nun ist ein Kredit nötig.

Die vietnamesische Luftfahrtindustrie rechnet mit einer Erholung im dritten Quartal, auch weil dann möglicherweise mehr Flüge aus dem Ausland mit geimpften Reisenden durchgeführt werden.

Als Teil des Plans, die Verwendung von Impfpässen zu testen, soll künftig die Quarantänezeit für vollständig geimpfte Einreisende von 21 auf sieben Tage zu verkürzet werden (touristische Visa werden noch nicht ausgestellt).

Die Tourismusbranche von Phu Quoc arbeitet unterdessen weiter an Plänen, die Insel in den nächsten Monaten für den Tourismus zu öffnen. Laut einem Bericht von VNExpress soll es möglicherweise ein Pilotprojekt mit russischen Touristen geben.

 

23.06.2021 Vietnam: Lockerungen in Hanoi

In der Hauptstadt Hanoi können Restaurants seit gestern wieder öffnen. Es müssen jedoch zahlreiche Auflagen erfüllt werden.

 

23.06.2021 Reiseblase zwischen Singapur und Vietnam?

Singapur und Vietnam erwägen in den nächsten Monaten eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen zwischen beiden Ländern. Und zwar sowohl für Geschäftsreisen als auch für touristische Reisen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten.

 

15.06.2021 Neues aus Vietnam

In Vietnam wird weiter darüber diskutiert, die Grenzen für ausländische Reisende zu öffnen, die bereits gegen Covid19 geimpft sind. Es ist jedoch noch nichts entschieden und möglicherweise öffnet, ähnlich wie in Thailand, erstmal nur eine Insel. Die Rede ist von Phu Quoc.

Unterdessen wurde bekannt, dass es für die 150 Millionen bestellten Impfdosen noch keinen Lieferplan gibt. Zum Teil werde diese wohl erst Anfang 2022 eintreffen.

In der größten Stadt des Landes, in Ho Chi Minh City (Saigon), wurden die aktuellen Einschränkungen um zwei weitere Wochen verlängert. Unter anderem bleiben nicht lebensnotwendige Geschäfte und Dienstleistungen geschlossen.

Alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die über 60-Jährigen, dürfen nur bei Bedarf nach draußen gehen und das Reisen von Virus-betroffenen Gebieten zu anderen Orten bleibt eingeschränkt.

Besser ist die Lage in Da Nang, wo Strände wieder geöffnet und Einschränkungen gelockert wurden. Jedoch wartet die Stadt auf die Rückkehr der Touristen. Nun werben Hotels mit satten Rabatten von bis 90 Prozent. Übernachtungen in 5-Sterne-Resorts gibt es schon für unter 40 USD die Nacht.

 

09.06.2021 Vietnam: Da Nang öffnet Strände

Nach drei Wochen ohne neue Covid-19-Fälle in der Stadt haben die Behörden von Da Nang die öffentlichen Strände wieder geöffnet. Zudem können Restaurants den Betrieb wieder aufnehmen. Es sind jedoch weiterhin einige Einschränkungen zu beachten.

 

08.06.2021 Vietnam: Tourismusindustrie in der Krise

Seit mehr als einem Jahr hat Vietnam die Grenzen für touristische Einreisen geschlossen. Das hat massive Folgen für die Reisebranche. Vor allem kleine Unternehmen leiden unter dem Ausbleiben der Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Zwar konnte zeitweise der Inlandstourismus erhöht werden, doch das reicht bei Weitem nicht aus, zumal auch Vietnam mit der vierten Welle kämpft. Hier ein ausführlicher Beitrag zur Situation vor Ort.

 

04.06.2021 Vietnam: Aktuelle Meldungen

In Vietnam läuft das Impfprogramm derzeit noch sehr langsam, was vor allem am fehlenden Impfstoff liegt. Doch das soll sich ab August ändern. Nun hat die Regierung grünes Licht für den Kauf und Import von bis zu 170 Millionen Impfstoffdosen gegeben.

Zudem test Vietnam derzeit Tracking-Armbänder, um Quarantäne-Maßnahmen zu überwachen.

Im Inlandsflugverkehr wurden die Verbindungen nach Ho Chi Minh City reduziert. Die internationale Flüge wurden, entgegen einer ursprünglich Ankündigung, jedoch wieder aufgenommen.

 

01.06.2021 Vietnam: Maßnahmen werden verschärft

Mit zahlreichen Einschränkungen versucht die Regierung, die Ausbreitung der Covid19-Infektionen zu stoppen. In Ho Chi Minh City sollen ab sofort 100.000 Menschen täglich getestet werden. Zudem gelten neue Einschränkungen, Restaurants und Geschäfte schließen.

Am Flughafen von Hanoi dürfen bis (mindestens) 7. Juni 2021 keine internationalen Flüge landen.

Das Gesundheitsministerium hat unterdessen farbcodierte Risikohinweise für Städte und Gemeinden herausgegeben, mit denen die individuelle COVID-19-Situation bewertet wird. Je nach Kategorie unterscheiden sich auch die Maßnahmen.

 

31.05.2021 Neue Mutation für Ausbruch verantwortlich?

Vietnam hatte im Mai fast so viele Covid19-Neuinfektionen wie in allen Monaten davor zusammen. Und trotz vieler Maßnahmen klettern die Zahlen weiter. Grund dafür könnte eine neue Mutation des Virus sein, die in Labors nachgewiesen wurde. Diese vereint Eigenschaften der indischen und der britischen Variante und soll sehr ansteckend sein.

 

25.05.2021 Vietnam: Weitere Einschränkungen in Hanoi

In Vietnams Hauptstadt müssen u.a. Cafés und Restaurants erneut schließen. So soll verhindert werden, dass sich in Hanoi weitere Menschen mit dem Coronavirus infizieren.

Das Land kämpft derzeit mit der 4. Welle. Die Infektionszahlen sind mit 150 pro Tag vergleichsweise niedrig. Für Vietnam sind es jedoch die höchsten seit Beginn der Pandemie.

 

19.05.2021 Vietnam: Sorgen wegen vierter Welle

Bisher ist Vietnam mit wenigen Infektionen durch die Pandemie gekommen. Die derzeitige vierte Welle sorgt jedoch für den bisher höchsten Corona-Ausbruch. Inzwischen haben sich mehr als 1.000 Menschen angesteckt.

Im internationalen Vergleich sind die Werte immer noch niedrig. Trotzdem versucht die Regierung derzeit mit allerlei Maßnahmen, das Virus einzudämmen. Groß ist die Sorge, dass es zu einem landesweiten Ausbruch kommen könnte.

Unterdessen wurden in der nördlichen Provinz Bắc Ninh und in der Provinz Bắc Giắc zwei Feldkrankenhäuser errichtet, um bei Bedarf weitere Betten für Covid-Patienten zur Verfügung zu haben.

Das Impfprogramm steht derzeit noch am Anfang, bisher wurde rund 1 % der Bevölkerung geimpft. Nun hat Vietnam weitere 31 Millionen Dosen des Impfstoffs der amerikanischen Firma Pfizer gekauft.

 

18.03.2021: Vietnam: Bewegt sich etwas?

Vietnam prüft die Einführung eines Covid19-Impfpasses sowie die schrittweise Wiederaufnahme internationaler Flüge. 

Aus der Tourismusindustrie gab es zuletzt Forderungen, das Land ab dem dritten Quartal für geimpfte ausländische Besucher zu öffnen. Ob dies im Falle eines negativen PCR-Tests ohne Quarantäne möglich ist, bleibt umstritten. Vor allem aus dem Gesundheitsministerium gibt es kritische Stimmen.  

 

23.02.2021 Impfprogramm in Vietnam in Vorbereitung

Vietnam startet im März sein Impfprogramm. In diesem Jahr wird die Lieferung von rund 60 Milionen Dosen erwartet.

 

01.02.2021 Vietnam: Kampf gegen das Virus

Nach dem erneuten Corona-Ausbruch in der vergangenen Woche unternimmt die Regierung zahlreiche Maßnahmen, um die weitere Ausbreitung schnellstmöglich zu stoppen. Die Stadt Chi Linh, in der 220.000 Menschen leben, wurde für 21 Tage abgeriegelt. Personen, die in engem Kontakt mit Coronavirus-Fällen standen, müssen statt 14 nun 21 Tage in Quarantäne.

Vielerorts wurden bereits Feierlichkeiten und Veranstaltungen zum anstehenden Neujahrsfest (Tet) abgesagt. In Hai Duong werden drei Feldkrankenhäuser eingerichtet.

Unterdessen wurde auch erstmals wieder jemand in Hanoi positiv auf Covid19 getestet. Als Reaktion wurden Schulen geschlossen. Gleiches gilt für Bars, Karaoke-Läden und Diskotheken.

28.01.2021 Neuer Corona-Ausbruch in Vietnam

Vietnam steht wohl die dritte Corona-Welle bevor. Nach 55 Tagen ohne lokale Infektionen wurden nun 82 Fälle an nur einem Tag gemeldet (und das kurz vor dem Tet-Fest).

Es laufen bereits zahlreiche Maßnahmen, um die Verbreitung zu stoppen. U.a. wurde der Van Don Airport geschlossen.

Vu Duc Dam, der stellvertretende Premierminister, warnte bereits, dass sich das Land auf bis zu 30.000 Fälle einstellen müsse.

 

06.01.2021 Vietnam erwägt keine Wiederaufnahme von internationalen Flügen

Ende März letzten Jahres hatte Vietnam kommerzielle internationale Flüge ausgesetzt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Nun wurde aus Regierungskreisen noch einmal bestätigt, dass an eine Wiederaufnahme derzeit nicht zu denken sei. Internationale touristische Aktivitäten würden erst dann wieder erfolgen, wenn sie als sicher erachtet werden.

Derzeit gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Flügen, u.a. für Geschäftsreisende und Vietnamesen, die im Ausland leben. Wer ins Land einreist, wird bei der Ankunft bis zu 14 Tage unter Quarantäne gestellt.

Unterdessen hat die deutsche Botschaft in Vietnam mitgeteilt, dass die Aufenthaltsgenehmigung für Reisende, die ab dem 01.03.2020 visumsfrei, mit E-Visum oder Visum für touristische Zwecke nach Vietnam eingereist sind, automatisch bis 31.01.2021 verlängert wird (nähere Infos in der verlinkten Mitteilung).

 

 

09.12.2020 Vietnam gewährt eine weitere automatische Visaverlängerung

Ausländer, die nach dem 1. März 2020 eingereist sind, erhalten eine weitere automatische Aufenthaltsverlängerung bis zum 31. Dezember 2020.

 

03.12.2020 Vietnam stoppt alle internationale Flüge

Am Tag nach der ersten lokalen Covid19-Infektion seit mehr als 12 Wochen hat der vietnamesische Premierminister Nguyen Xuan Phuc verkündet, dass alle internationalen (kommerziellen) Flüge nach Vietnam vorerst ausgesetzt werden.

Ein infizierter Flugbegleiter hatte sich nicht an die Quarantäne-Vorschriften gehalten und das Virus weiterverbreitet.

 

08.09.2020 Vietnam vor Rückkehr des internationalen Flugverkehrs

Nachdem kommerzielle internationale Flüge von und nach Vietnam im Rahmen der Anti-Corona-Maßnahmen für Monate untersagt waren, sollen nun schon mit September die ersten Flugverbindungen wieder aufgenommen werden.
Die vietnamesische Zivilluftfahrtbehörde (CAAV) schlägt die Genehmigung von Flügen von und nach Guangzhou, Seoul, Vientiane, Phnom Penh, Taipeh und Tokio vor.

Dabei wird mit der Ankunft von etwa 5.000 Reisenden pro Woche kalkuliert. Für Touristen ist Vietnam jedoch noch nicht wieder geöffnet. Die Reisenden, die im Falle einer Genehmigung durch die Regierung profitieren, werden Geschäftsreisende sein.

Zudem hat Vietnam Airlines gestern den Flugbetrieb von und nach Danang wieder aufgenommen. Die Küstenstadt war zeitweise abgeriegelt worden, nachdem es Ende Juli einen überraschenden Ausbruch von Covid19 gegeben hatte.

Inzwischen scheint die Ausbreitung gestoppt, erstmals wurde an einem Tag keine neue Infektion nachgewiesen.

 

19.08.2020 Hanoi: Mehr Einschränkungen im öffentlichen Leben

Seit dem erneuten Ausbruch von Corona-Infektionen Ende Juli werden die Maßnahmen in Vietnam wieder verschärft. Die Anweisungen sind dabei von Ort zu Ort unterschiedlich und richten sich nach dem Infektionsgeschehen.

In Hanoi beispielsweise muss das Personal in Restaurants und Cafés Masken tragen und die Temperaturen der Kunden messen. Zwischen den Tischen muss ausreichend Abstand sein. An öffentlichen Orten muss eine Maske getragen werden und die Menschen sollen ihre Häuser nur dann verlassen, wenn es wirklich nötig ist.

 

04.08.2020 Aufenthaltsgenehmigung verlängert

Bei Reisenden, die ab dem 01.03.2020 visumsfrei, mit E-Visum oder Visum für touristische Zwecke nach Vietnam eingereist sind, wird das Visum automatisch bis 31.08.2020 verlängert. Hier finden sich die genauen Bedingungen.

 

31.07.2020 Aktuelle Entwicklungen in Vietnam

Von den 93 in den letzten sechs Tagen verzeichneten Fällen von Covid-19-Übertragungen stammen 79 aus Da Nang, acht aus Quang Nam, zwei aus Hanoi, zwei aus Ho-Chi-Minh-Stadt, einer aus Quang Ngai und einer aus der Provinz Central Highlands von Dak Lak.

Die Behörden von Ho-Chi-Minh-Stadt haben am Donnerstag angeordnet, dass Bars und Discos von Freitag bis auf Weiteres aufgrund neuer COVID-19-Entwicklungen geschlossen werden sollen.

Versammlungen mit mehr als 30 Personen werden untersagt. Provinzen und Städte in ganz  Vietnam verstärken dringend Maßnahmen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Der erste Todesfall im Land durch Covid-19 wurde heute gemeldet.

 

30.07.2020 Küstenstadt Da Nang abgeriegelt

Die Küstenstadt Da Nang ist wegen neuer COVID-19-Infektionen seit 28. Juli 2020 für zunächst 15 Tage abgeriegelt. Alle öffentlichen Verkehrsverbindungen von und nach Da Nang wurden eingestellt.

Ein- und Ausreise in die Provinz sind nur in Ausnahmefällen möglich. Landesweit haben verschiedene Provinzen, darunter die Großstädte Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt, für Personen, die im Juli 2020 aus Da Nang zurückkehren, häusliche Isolation und Meldepflicht bei der örtlichen Gesundheitsbehörde angeordnet.

In der Nachbarprovinz Quang Nam ist seit 29. Juli 2020 bis zunächst 13. August 2020 die Bewegungs- und Versammlungsfreiheit eingeschränkt.

 

30.07.2020 Vietnam bereitet sich auf eine weitere Covid-19-Welle vor

Nun wurden auch Fälle in Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi und im Hochland bekannt gegeben. Alle gemeldeten Infektionen hängen mit dem plötzlichen Ausbruch in Da Nang vor wenigen Tagen zusammen. Nun soll die Überwachung der Pandemie im Land landesweit deutlich verschärft werden.

 

29.07.2020 Vietnam meldete acht neue Fälle

Vietnam meldete am 29.07.2020 acht neue Fälle von COVID-19-Infektionen in der Region Da Nang. Laut Gesundheitsministerium gibt es nun insgesamt 446 bestätigte Fälle im Land.

Daraufhin stornieren tausende vietnamesische Touristen ihre bereits gebuchten Reisen.

 

28.07.2020 Vietnam wurde lange als Erfolgsgeschichte der Pandemie gefeiert

Nun sind in der Küstenstadt Da Nang in den letzten fünf Tagen 15 neue Fälle aufgetreten. Touristen dürfen die Stadt 14 Tage lang nicht besuchen und alle, die sich noch dort befinden, werden gerade ausgeflogen.

Bisher wurden gemeinsame Aktivitäten und Events verboten, man habe aber noch keine vollständige Sperrung der Stadt angeordnet. Die Ferieninsel Ly Son wird ebenfalls evakuiert – 2.600 Reisende sind auf dem Weg nach Hause.

 

27.07.2020 Corona-Ausbruch in Da Nang

Nach einem überraschenden Covid-19-Ausbruch in der Küstenstadt Da Nang werden 80.000 Menschen aus der Stadt gebracht, hauptsächlich Touristen.

Veranstaltungen, Feierlichkeiten, sportliche Aktivitäten und vieles mehr sind ab sofort untersagt, Schulen werden geschlossen.

 

17.07.2020 Internationale Flugverbindungen ab August?

Das Verkehrsministerium in Vietnam hat einen Vorschlag erarbeitet, im August internationale Flugverbindungen in 6 Länder aufzunehmen (China, Südkorea, Japan, Kambodscha, Laos, Taiwan). Der Plan, dem noch zugestimmt werden muss, sieht vor, dass es vorerst einen Flug pro Woche pro Reiseziel geben soll.

Aktuell gibt es bereits internationalen Flugverkehr nach Vietnam. Die Maschinen befördern jedoch nur vietnamesische Staatsbürger, ausländische Diplomaten, Experten und Facharbeiter sowie Waren nach Vietnam.

Nach den geltenden Bestimmungen müssen sich ankommende Passagiere und Besatzungsmitglieder 14 Tage lang isolieren.

 

01.07.2020 Vietnam: Automatische Visa-Verlängerung bis Ende Juli

Ausländer, die aufgrund der COVID-19-Pandemie im Land festsitzen, erhalten eine automatische und kostenfreie Visaverlängerung bis zum 31. Juli 2020.

Das gilt unter anderem für Personen, die nach dem 1. März mit einem E-Visa oder Tourismusvisa nach Vietnam gekommen sind.

Auch Ausländer, die vor dem 1. März eingereist sind, profitieren davon, sofern sie nachweisen können, dass sie das Land aufgrund der Pandemie nicht verlassen können.

 

24.06.2020 Grenzen bleiben geschlossen

Vietnams Premierminister Nguyen Xuan Phuc hat sich zur aktuellen Situation im Hinblick auf Urlaubsreisen geäußert. Er sagte: “Die Grenzen sind nach wie vor für ausländische Touristen geschlossen, da die Regierung dem Schutz der öffentlichen Gesundheit große Bedeutung beimisst.”

Um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, hat die Regierung die Grenzen für ausländische Experten, Facharbeiter und Investoren geöffnet. Gleichzeitig sollen mehr Flüge für die Rückführung von vietnamesischen Bürgern organisiert werden, die aufgrund des COVID-19 im Ausland gestrandet sind.

24.06.2020 Keine internationalen Flüge bis Mitte September?

Nach Einschätzung von vietnamesischen Tourismusexperten ist die Wiederaufnahme des internationalen Flugverkehrs im Juli unrealistisch.

Die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) hat zudem angekündigt, dass Vietnam für den Zeitraum vom 16. Juni bis zum 16. September, abgesehen von Sonderfällen, keine Genehmigung für ankommende Flüge erteilt hat.

 

22.06.2020 Einschränkungen bei Reisen zwischen Vietnam und Japan werden gelockert

Es zeichnete sich bereits ab, dass Vietnam die Grenzen nicht pauschal für Reisende wieder öffnen, sondern bilaterale Abkommen mit einzelnen Staaten aushandeln wird, die ähnlich niedrige Infektionszahlen haben. Mit Japan wurde sich nun als erstem Land darauf geeinigt, die Reisebeschränkungen zwischen beiden Staaten schrittweise zu lockern.

 

20.06.2020 Thailand und Vietnam gelten nicht mehr als Risikogebiete

Auf der aktuellen Liste des Robert-Koch-Instituts werden Thailand und Vietnam nicht mehr als SARS-CoV-2-Risikogebiete geführt. Damit ist bei Einreisen aus beiden Ländern nach Deutschland keine Quarantäne mehr erforderlich.

Folgende Länder aus Südostasien stehen derzeit noch auf der Liste der Risikogebiete: Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Timor-Leste (Osttimor)

Und folgende nicht: Singapur, Thailand, Vietnam

Zudem berichten wir auf dieser Seite über einige südasiatische Staaten. Indien und Sri Lanka gelten als Risikogebiete, die Malediven nicht.

 

11.06.2020 Fliegt Vietnam Airlines bald wieder in andere Länder?

Die Fluggesellschaft Vietnam Airlines überlegt, den internationalen Flugverkehr im Juli wieder aufzunehmen. Zwar sind vorerst nur andere asiatische Ziele im Gespräch (u.a. Südkorea, Laos, Kambodscha) und auch Touristen dürfen weiter nicht einreisen, aber immerhin wäre dies ein weiterer Schritt.

28.05.2020 Einreise nach Vietnam nur aus Corona-freien Ländern?

Bei einem Treffen des “Nationalen Lenkungsausschusses für Prävention und Kontrolle von COVID-19” wurde diskutiert, im Falle einer Öffnung der Grenzen nur Touristen aus den Ländern ins Land zu lassen, in denen seit mindestens 30 Tagen keine neuen Corona-Fälle gemeldet wurden.

 

27.05.2020 Öffnung Vietnams ab dem 1. Juli unwahrscheinlich

Mehrere Nachrichtenseiten und Reiseblogs berichteten gestern, dass Vietnam ab Juli wieder die Grenzen für Reisende aus 80 Ländern öffnet. Und auch in vielen Facebook-Gruppen verbreitete sich die (freudige) Nachricht wie ein Lauffeuer. Bezug genommen wird dabei auf diese Meldung auf einer offiziellen Regierungsseite.

Jedoch handelt es sich dabei wohl nur um Anpassungen, welche Nationalitäten grundsätzlich berechtigt sind, ein e-Visa zu beantragen und an welchen Flughäfen und Grenzübergängen die Einreise mit e-Visa möglich ist. Von einer Aufhebung der Reiseeinschränkungen ist hingegen nicht die Rede.

Optimistische Schätzungen gehen derzeit von einer Rückkehr der Touristen frühestens im 4. Quartal 2020 aus.

Update: Hier die Bestätigung, dass die Grenzen nicht bereits am 1. Juli wieder geöffnet werden.

 

22.05.2020 Kostenfreie Visa-Verlängerung bis Ende Juni

Ausländern, die nach dem 1.03.2020 nach Vietnam eingereist sind, wird automatisch und kostenlos eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zum 30. Juni gewährt. Das gilt auch für Reisende, die vor dem 1. März eingereist sind, sofern sie nachweisen können, dass sie wegen der Corona-Pandemie nicht ausreisen konnten.

 

12.05.2020 Vietnam: Immer mehr Einschränkungen werden aufgehoben

In Vietnam dürfen Busse, Taxis, Züge, Flugzeuge und Boote ab Freitag wieder mit der Kapazität und Frequenz verkehren, wie es vor den Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 der Fall war. Und auch Bars öffnen wieder.

 

23.04.2020 Rückflüge aus Vietnam

Nachdem das Rückholprogramm abgeschlossen wurde, hat die deutsche Botschaft in Vietnam eine Liste erstellt, mit welchen Airlines eine Rückreise nach Deutschland derzeit möglich ist.

 

13.04.2020 Vietnam: Wieder mehr Inlandsflüge

Mehrere vietnamesische Airlines haben vor, ab dem 16.04.2020 wieder verstärkt Inlandsflüge durchzuführen. Dazu gehören Bamboo Airways und Vietjet Air. Das berichten VietNam News und VOV.

Update: Die Erlaubnis für zusätzliche Flüge wurde bisher nicht erteilt.

 

03.04.2020 Vietnam: Neue Termine für Rückholflüge

Wegen der großen Nachfrage wird es zwei Rückholflüge für deutsche Touristen in Vietnam geben. In der Nacht vom 5.4. auf den 6.4.2020 sowie in der Nacht vom 7.4. auf den 8.4.2020.

Beide Flüge starten von Hanoi. Nach einem Zwischenstopp in Ho Chi Minh City geht es weiter nach Frankfurt. Infos bei der deutschen Botschaft in Hanoi.

 

01.04.2020 Termin für Rückholflug aus Vietnam steht

Am 04.04.2020 wird es einen Rückholflug von Hanoi und Ho Chi Minh City nach Frankfurt geben. Alle Infos dazu findest du auf der Seite der deutschen Botschaft in Vietnam. Die Anreise in beide Städte muss selbst organisiert werden. Da es kaum noch nutzbare Verkehrsmittel gibt, sollten sich Reisende so schnell wie möglich auf den Weg machen, empfiehlt die Botschaft.

 

31.03.2020 Vietnam: Neue Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen

In Vietnam gelten neue Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Die Regierung fordert alle Bewohner und Gäste des Landes auf, zu Hause zu bleiben. Erlaubt sind nur unabdingbare Gänge wie z.B. zur Beschaffung von Lebensmitteln und Medikamenten.

Im persönlichen Kontakt wird ein Mindestabstand von zwei Metern vorgeschrieben. Verboten sind Versammlungen von mehr als zwei Personen außerhalb von etwa Arbeitsstätten, Schulen und Krankenhäusern.

Außerdem wird die Beförderung von Personen insbesondere zwischen verschiedenen Städten und Gemeinden weiter beschränkt. Der Besuch von Patienten in Krankenhäusern ist grundsätzlich nicht mehr möglich. (Quelle: Deutsche Botschaft in Hanoi)

 

30.03.2020 Transportwesen in Vietnam stark eingeschränkt

Mit dem heutigen Tag hat die vietnamesische Regierung Beschränkungen für die Personenbeförderung innerhalb Vietnams erlassen. So gibt es nur noch folgende Flugverbindungen mit jeweils einem Flug täglich pro Fluggesellschaft:

  • Hanoi – Ho-Chi-Minh-Stadt – Hanoi
  • Hanoi – Da Nang – Hanoi
  • Hanoi – Phu Quoc – Hanoi
  • Ho-Chi-Minh-Stadt – Da Nang – Ho-Chi-Minh-Stadt
  • Ho-Chi-Minh-Stadt – Phu Quoc – Ho-Chi-Minh-Stadt

Zugverbindungen mit Ausnahme der Strecke Hanoi – Ho-Chi-Minh-Stadt – Hanoi (zweimal täglich) sind eingestellt.

Private Busunternehmen dürfen bis auf genehmigte Ausnahmefälle nur noch bis zu neun Personen gleichzeitig befördern. Linienbusse von und nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt verkehren nur noch maximal zweimal täglich mit jeweils höchstens 20 Passagieren.

Die deutsche Botschaft in Vietnam rät allen Individualreisenden, sich zeitnah nach Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt zu begeben. Wer sich bereits in Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt befinde, sollte sich jeweils dort um eine Rückreisemöglichkeit nach Deutschland bemühen, da der Wechsel in die jeweils andere Stadt mit größeren Problemen verbunden sein könnte.

Eine Rückholaktion für Vietnam wird derzeit geprüft. Die Botschaft bittet darum, dass sich Ausreisewillige auf rueckholprogramm.de registrieren, damit der Bedarf abgeschätzt werden kann.

 

27.03.2020 Rückholaktion für Vietnam wird geprüft

Wer sich noch in Vietnam aufhält und nach Hause möchte, sollte sich auf www.rueckholprogramm.de registrieren. Zudem schreibt die Deutsche Botschaft: “Wir empfehlen allen Individualtouristen, die sich noch nicht in Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt aufhalten, sich umgehend in die genannten Städte zu begeben.”

Hier findest du den gesamten Aufruf der Botschaft.

 

14.03.2020 Vietnam Airlines befördert keine Fluggäste mehr von Frankfurt nach Vietnam. Heimflüge weiter möglich.

Auf Bitte der vietnamesischen Regierung wird Vietnam Airlines ab dem 15. März 2020 keine Passagiere von London, Paris und Frankfurt nach Vietnam befördern. Die Flüge von Vietnam nach Europa werden jedoch wie gewohnt durchgeführt, um die Rückkehr der europäischen Passagiere zu ermöglichen.

Am 14. März 2020 können die Flüge nach Vietnam noch planmäßig durchgeführt werden. Allerdings werden diese umgeleitet und in Van Don sowie Can Tho landen, um die Quarantänevorschriften einzuhalten.

Alle betroffene Passagiere haben die Möglichkeit, eine Umbuchung oder Änderung der Streckenführung ohne Umbuchungsgebühr bzw. eine Stornierung ohne Stornogebühr zu beantragen.

Passagiere, die ihr Flugticket bei einem Reisebüro oder Veranstalter bzw. Online-Portal erworben haben, wenden sich an die jeweilige Stelle.

Passagiere, die ihr Flugticket direkt auf www.vietnamairlines.com oder über die Vietnam Airlines App erworben haben, schicken ihre Anfrage per Email an onlinesupport@vietnamairlines.com

 

13.03.2020 Vietnam schließt Grenzen für Europäer

Ab dem 15.03.2020 gilt ein Einreiseverbot für Reisende aus Euopa (Schengen-Raum). Das meldet die Vietnamesische Botschaft:

 



Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.