10 Orte, die du in Nha Trang gesehen haben solltest

Die langen Strände und das vielfältige Nachtleben haben aus Vietnams Küstenort Nha Trang schon vor Jahren ein beliebtes Reiseziel gemacht. Mit welchen Sehenswürdigkeiten du deinen Aufenthalt abwechslungsreich gestalten kannst, erfährst du hier.

Weiße Sandstrände, Buchten mit türkisfarbenem Wasser und tolle Sonnenuntergänge: Nha Trang gehört zu den schönsten Zielen in Vietnam, allerdings ist der Stadtstrand meist recht voll. Vor der Küste gibt es einige Tauch- und Schnorchelplätze.

Nachfolgend stelle ich einige interessante Orte in Nha Trang und Umgebung vor, die sich darüber hinaus für einen Besuch anbieten.

Nha Trang: die besten Highlights und Sehenswürdigkeiten

Po-Nagar-Türme und Tempel

Bereits im 8. Jahrhundert wurde die hinduistische Tempelanlage Po Nagar durch das Volk der Cham erbaut. Der Zerstörung im 11. Jahrhundert folgte der Wiederaufbau. Der Tempel ist der lokalen Schutzgöttin Po Nagar gewidmet.

Höhepunkt der Anlage sind die Türme, die teilweise auf mehreren Etagen begehbar sind. Im Inneren befinden sich religiöse Schreine.

Dank aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist der Po-Nagar-Tempelkomplex in einem hervorragenden Zustand. Die Besichtigung ist wirklich ein Erlebnis!

Adresse: Hai Tháng Tư, Vĩnh Phước

Weißer Buddha und Long-Son-Pagode

Der buddhistische Long-Son-Tempel wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Nach der Zerstörung durch einen Wirbelsturm im Jahr 1900 wurde die Anlage an den heutigen Ort an den Ausläufen des Tray-Thuy-Berges versetzt. Während des Vietnamkriegs wurde der Tempel erneut beschädigt und wieder aufgebaut.

Der weiße Buddha ist Nha Trangs inoffizielles Wahrzeichen und das Herzstück des Tempels. Über Treppen oberhalb der Tempelanlage gelangst du zur 14 Meter hohen Statue. Von dort aus hast du einen tollen Blick über die Stadt.

Adresse: Phật Học, Phương Sơn, Tp. Nha Trang, Khánh Hòa 650000

Nha Trang Kathedrale

Die Christ-Königs-Kathedrale wurde im typischen französischen Gothik-Stil erbaut. Nach der Grundsteinlegung im Jahr 1928 wurde die Kathedrale 1930 eingeweiht. Sie zeugt von der Kolonialzeit Nha Trangs und ist ein architektonisches Schmuckstück mit bunten Mosaikfenstern und charakteristischer Marienstatue.

Für die Besichtigung benötigst du nicht unbedingt viel Zeit, obwohl du dich nach Belieben in den Details und der Atmosphäre der Kirche verlieren kannst.

Adresse: 31 Thái Nguyên, Phước Tân, Tp. Nha Trang, Khánh Hòa 650000

Ba-Ho-Wasserfälle

20 Kilometer von Nha Trang entfernt befinden sich die Ba-Ho-Wasserfälle, eine der Hauptattraktionen der Umgebung und ein Muss für Wander- und Wasserfall-Fans.

Körperliche Fitness ist Voraussetzung für die Wanderung zu allen drei Wasserfällen. Den ersten davon erreichst du nach etwa einer halben Stunde Fußmarsch. Der Weg ist relativ einfach begehbar und auch für Kinder machbar. Für die Kletterwanderung zu den anderen beiden Wasserfälle solltest du trittsicher und vorsichtig sein.

»Der Weg ist das Ziel« ist das perfekte Motto für den Besuch der Ba Ho Wasserfälle. Deine Anstrengungen werden mit einem idylischen, meist naturbelassenem Weg und kühlem Wasser am Ziel belohnt.

Adresse: Ninh Ích, Ninh Hòa, Khánh Hòa

Alexandre-Yersin-Museum

»Wohltäter und Humanist, verehrt vom vietnamesischen Volk«, steht auf Alexandre Yersins Grabstein. Der 1863 geborene Schweizer Wissenschaftler ging als Entdecker des Beulenpest-Bazillus in die Geschichte ein. Er arbeitete und forschte viele Jahre im heutigen Vietnam und starb 1943 in Nha Trang. Dort ist er bis heute eine geschätzte Berühmtheit.

Yersins ehemaliges Wohnhaus ist heute ein kleines Museum. Dort wird sein Lebenswerk als Wissenschaftler und Bakteriologe gewürdigt. Ausgestellt ist eine große Sammlung an wissenschaftlichen Instrumenten und Briefen des Forschers.

Die Ausstellung ist beschaulich und gemessen an Yersins Beitrag zur Wissenschaft winzig, aber dennoch einen Stopp wert.

Adresse: 10 Tran Phu St, Xương Huân, Tp. Nha Trang

Hon-Chong-Felsen

Nördlich von Nha Trang liegen die Hon Chong. Dabei handelt es sich um eine Felsformation, die sich vom Festland bis ins Meer erstreckt. Übersetzt trägt sie den Namen »Ehemannfelsen«. Als Besucher hast du einen tollen Panoramablick auf Stadt und Strand. Du kannst sogar kleine benachbarte Inseln sehen.

Du hast die Möglichkeit, einen Besuch der Felsen mit dem Po-Nagar-Tempel zu verbinden. Dieser ist nur fünf Autominuten entfernt.

Adresse: Hon Chong, Nha Trang

Heiße Quellen von Thap Ba

Entspannung versprechen die heißen Quellen von Thap Ba. Dort kannst du ein Schlammbad mit Mineralien oder eine Massage buchen und dich im Swimmingpool abkühlen.

Die Wellnessanlage gehört zu den älteren der Stadt und bietet sich für einen relaxten Ausflug an.

Adresse: Vĩnh Ngọc

Dam-Markt

Ein Marktbesuch gehört unbedingt auf dein Vietnam-Programm. Der Dam-Markt ist DIE Adresse für lokale Produkte, leckeres Essen und asiatischen Krimskrams in Nha Trang.

Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Souvenirs: Wenn du eines der aufgezählten Dinge benötigst, wirst du auf dem größten Markt der Stadt zu einem moderaten Preis fündig.

Beachte: Wertgegenstände, Geld und Dokumente unbedingt nah am Körper tragen. Preise vergleichen und handeln.

Adresse: Vạn Thạnh

Vinpearl-Park und Seilbahn

Wasser, Rutschen und Spaß gefällig? Dann ab in den Vinpearl Park. Der Vergnügungspark ist eine westlich geprägte Attraktion. Es gibt Wasserspiele und Rutschen, ein Unterwasserwelt-Aquarium mit mehr als 300 Fischarten und Fahrgeschäfte wie Achterbahnen. Ein Strand ist Teil der Anlage. Dort kannst du den Tag beim Anblick des Sonnenuntergangs ausklingen lassen.

Der Park liegt auf der von Nha Trang zirka drei Kilometer entfernten Hon-Tre-/Bambusinsel. Eine Gondelbahn verbindet die Küstenstadt mit der Insel. Somit ist bereits die Anreise zum Park ein interessantes Erlebnis.

Für Kinder und junggebliebene Erwachsene ist der Themenpark eine willkommene Abwechslung zum Kulturprogramm. Dennoch ist der Vinpearl Park keine einzigartige Attraktion, die man unbedingt besucht haben muss.

Web: nhatrang.vinpearlland.com/portfolio/vinpearlland-water-park-2/

Adresse: Vĩnh Nguyên

Nationales ozeanografisches Museum

Eins vorne weg: Europäische Standards kannst du im ozeanografischen Nationalmuseum nicht erwarten. Teile der Anlage sind renovierungsbedürftig, viele Tiere leben in zu kleinen Aquarien.

Im Museum gibt es mehr als 20.000 Exponate, darunter ein Walskelett und Korallen. In den Aquarien siehst du Meerestiere wie Clownfische, Krabben oder Schildkröten.

Web: vnio.org.vn/

Adresse: Institute of Oceanography, Trần Phú, Cầu Đá, Vĩnh Nguyên

Wie lauten deine Tipps für Nha Trang?

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.