Hotel-Tipp Luang Prabang: das AVANI+ im Test

Im Herzen von Luang Prabang befindet sich das Avani+, eines der besten Hotels der Stadt. In meinem Erfahrungsbericht findest du alles Wissenswerte zu Ausstattung und Zimmern, zum Pool und zum Frühstück. Zudem gibt es jede Menge weitere Infos und Fotos sowie meine Bewertung.

Einen Teil meiner Flitterwochen habe ich im wunderschönen Luang Prabang verbracht, drei Nächte davon im AVANI+ Luang Prabang. In meinem Testbericht erfährst du alles, was du zu diesem Hotel wissen musst, und natürlich auch, wie es mir gefallen hat.

Das AVANI+ in Luang Prabang: Lage und Umgebung

Luang Prabang bezeichnet genau genommen eine ganze Provinz, die meisten meinen aber die gleichnamige Stadt, wenn sie von Luang Prabang sprechen. Die „Perle am Mekong“ liegt im Norden von Laos und steht seit 1993 unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes.

Als Tourist wird es dich wahrscheinlich in die Altstadt verschlagen, denn hier spielt sich das Leben ab. Auf der Landzunge rund um die Sisavangvong Road finden sich die meisten Sehenswürdigkeiten, auf der Straße selbst findet täglich der berühmte Nachtmarkt statt.

Das AVANI+ befindet sich am Eingang des Marktes auf der gegenüberliegenden Straßenseite, biete also die perfekte Ausgangslage für einen abendlichen Bummel. Auch die anderen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, wie der Königspalast, die vielen schönen Tempel oder der Mount Phousi, sind vom Hotel aus fußläufig zu erreichen.

Wer schneller von A nach B kommen möchte, kann kostenlos eines der Golfcarts (mit Fahrer) nutzen, die am Hoteleingang bereitstehen. Der Flughafen von Luang Prabang liegt etwa 15 Fahrminuten vom AVANI+ entfernt, eine Abholung kannst du selbstverständlich beim Hotel direkt buchen.

Die Zimmer

Zugegeben, die Zimmer sind nicht besonders groß, dafür aber sehr offen und geschmackvoll gestaltet, und dadurch extrem komfortabel.

Bei Hotels sind mir zwei Dinge wichtig: Ein gemütliches Bett (in Asien keine Selbstverständlichkeit) und ein einigermaßen geräumiges Bad. Das Bett hat mich auf voller Linie überzeugt, ich hatte einen himmlischen Schlaf.

Das Bad mag man vielleicht erstmal suchen, denn es gibt kein richtiges Badezimmer. In einem durch einen Vorhang abgetrennten Bereich gibt es eine geschlossene Toilette und eine geschlossene Dusche, die Waschbecken befinden sich jeweils links und rechts neben der Eingangstür.

Klingt ungewöhnlich, ist aber eigentlich praktisch, weil man sich auf diese Weise nicht gegenseitig im Bad blockiert. Im Zimmer befinden sich weiterhin eine kleine Sitzecke sowie ein Schreibtisch, geräumige Schränke und eine tolle Kaffeestation mit kostenlosen Keksen und Bananenchips.

Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass das AVANI+ auf Nachhaltigkeit achtet. Im Zimmer gibt es keine Produkte mit Einmalplastik und das kostenlose Wasser wird in Glasflaschen abgefüllt. Das Highlight eines jeden Zimmers ist natürlich der Balkon bzw. die Terrasse. Wir durften einen Balkon mit direktem Poolblick genießen.

Anlage und Angebote

Das Gebäude beherbergte einst, bevor es das AVANI+ wurde, französische Offiziere. Abgesehen von der moderneren Renovierung, die das Haus erfahren hat, kann man sich dies durchaus vorstellen. Es handelt sich hier um keine Bettenburg, sondern um eine kleine geschmackvolle Hotelanlage im Boutique-Stil.

Nach dem Passieren der Lobby findet man sich im Hotelinnenhof wieder, in dem das zentrale Highlight direkt ins Auge fällt: Der wahnsinnig schöne Pool. Durch die Bepflanzung im Innenhof kommt hier auf jeden Fall Tropen-Feeling auf. Wir haben einige erholsame Stunden am Pool verbracht, besonders nach dem Sightseeing gibt es nichts Besseres als ein kühles Bad.

Das Einrichtungskonzept wird im AVANI+ besonders konsequent durchgezogen, soviel ist sicher. Von der Leseecke über die Lampen bis zu den Außenmöbeln – alles passt zusammen und ergibt es sehr warmes und stimmiges Gesamtbild.

Das Spa befindet sich auf der linken Seite direkt nach der Lobby und ist durch ein kleines Schild am Eingang als solches zu erkennen. Selbstverständlich haben wir uns je eine Massage gegönnt, und es war der Himmel auf Erden. Hier arbeiten Profis, die nicht nur die Kunst der Massage beherrschen, sondern auch insgesamt eine entspannte Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Direkt neben dem Spa liegt der Fitnessraum. Den habe ich zwar nicht getestet, aber er hat einen ordentlich ausgestatteten Eindruck gemacht.

Das Essen im AVANI+

Bei dem Angebot kann es zugegebenermaßen nicht schaden, zwischendurch mal den Fitnessraum zu bemühen, denn hier bleiben keine Wünsche offen. Gespeist wird im Restaurant Main Street Bar and Grill, wo morgens Frühstück und ganztägig französische und laotische Küche serviert wird. Letzteres hat uns besonders gut gefallen, denn statt wie viele Hotels auf ein kontinentales Speisenangebot zu setzen, promotet das AVANI+ lieber die lokale Küche mit lokalen Zutaten.

Natürlich bekommt man aber auch hier seine Burger mit Pommes. Das Restaurant ist, wie das ganze Hotel, clean und schick eingerichtet, der aufmerksame und freundliche Service ist weltklasse.

Das Frühstück wird hauptsächlich als Buffet serviert, täglich gibt es zusätzlich wechselnde Spezialitäten a la carte, wie zum Beispiel Avocadobrot mit pochiertem Ei, Pancakes oder laotische Frühstücksklassiker.

Auf dem Buffet befinden sich frische Säfte, Müsli, Brot und verschiedene Gebäckspezialitäten sowie verschiedene Aufschnitte, frisches Obst und Gemüse und eine Saftpresse für selbstgemachten Gemüsesaft.

Vor der Tür befindet sich dazu noch eine „Egg station“, an der ein Mitarbeiter dir Enten- oder Hühnereier nach deinem Gusto frisch zubereitet. Die Speisen sind alle von höchster Qualität.

An einem Abend durften wir ein großartiges Drei-Gänge-Menü genießen. Serviert wurden ausschließlich lokale Speisen, wie scharfer Kokos-Reis in der Bananenblüte, laotische Wurst, Seegras-Cracker mit Sesam, sowie ein Fischcurry und Pulled Chicken nach laotischem Rezept.

Zum Dessert gab es den südostasiatischen Klassiker: Sticky Rice mit Mango – auch hier hat, wie bei den anderen Gängen, die Qualität der Zutaten mehr als überzeugt und das Dinner zu einem echten Erlebnis gemacht. Dazu einen hausgemachten Lemongrass Ice Tea und der Abend ist perfekt.

Der Preis

Man kann es sich an dieser Stelle meines Erfahrungsberichtes vielleicht schon denken: Das AVANI+ ist ein 5-Sterne-Hotel, keine Backpacker-Unterkunft. Der Preis für eine Nacht beginnt bei etwa 250 €, natürlich abhängig von Saison, Zimmerkategorie und Nachfrage.

Natürlich lohnt es sich, auf der Homepage des AVANI+ nach besonderen Angeboten zu schauen und die Preise bei verschiedenen Buchungsplattformen zu vergleichen:

Meine Bewertung

Wenn du dir im Urlaub etwas gönnen möchte, ist das Avani+ eine der besten Adressen in Luang Prabang. Mich persönlich haben neben den Offensichtlichkeiten wie Komfort der Zimmer, Pool und die hervorragende Lage auch viele kleine Dinge überzeugt.

Ich finde es schön, wenn Hotels Wert aufs Detail legen, was hier absolut der Fall war – sei es der Service, dem man eine gute Ausbildung anmerkt, oder die hochwertigen Möbel, die ein warmes Ambiente schaffen.

Besonders hervorheben möchte ich, dass Nachhaltigkeit im AVANI+ eine große Rolle spielt. Als Gast merkt man, ob ein Hotel mit Leidenschaft und Konzept geführt wird, oder ob es bloß eine Einnahmequelle darstellt. Im AVANI+ hat sich jede Minute nach 5 Sternen angefühlt – gerade wegen all dieser Kleinigkeiten, über die sich jemand viele Gedanken gemacht hat.

Hinweis: Ich wurde vom Hotel für einen Teil der Nächte eingeladen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Auf die Berichterstattung wurde kein Einfluss genommen.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Traumhafte Südostasien-Reisen

Du möchtest nach Thailand, Vietnam, Laos oder Kambodscha? Du träumst von einem Urlaub auf den Philippinen oder in Myanmar? Dann schau dir mal unsere Angebote an. Gemeinsam mit lokalen Veranstaltern in den einzelnen Ländern haben wir attraktive Rundreisen entwickelt (Privat- und Gruppenreisen). Darüber hinaus kann dein Urlaub auch individuell nach deinen Wünschen gestaltet werden.

Hier klicken für Routenvorschläge und weitere Infos.