Coronavirus in Indonesien / Bali: Situation, News, Einreise, Urlaub

Corona in Indonesien: Alle Infos zur Situation vor Ort. Ist ein Urlaub möglich? Wie hoch ist die Zahl der Covid19-Fälle? Infos zu Einreise, Einschränkungen, Ausgangssperren.

Update: 22.07.2021 – Indonesien war am 2. April eines der letzten Länder Südostasiens, das seine Grenzen für ausländische Reisende geschlossen hat. Ein Urlaub dort ist derzeit nicht möglich.

Wann die schönsten Ziele in Indonesien wieder von internationalen Touristen besucht werden können, ist derzeit noch offen. Es gibt immer mal wieder Gerüchte, aber bestätigt ist bisher noch nichts.

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter. Tagesaktuelle News findest du zudem auf unserer Twitter-Seite.

Du interessierst dich auch für andere Länder? Hier die Übersicht zu Corona in Südostasien.

Coronavirus Indonesien: Fälle & Infektionszahlen

Stand am 15.07.2021:

  • 2.670.000 nachgewiesene Fälle (+ 54.517 im Vergleich zum Vortag)
  • 2.160.000 sind wieder genesen
  • 69.210 Todesfälle

Quelle: CSIS South East Asia Covid19-Tracker

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ourworldindata.org zu laden.

Inhalt laden

Desinfektion von Plätzen in Denpasar (Bali)

Impfungen in Indonesien

Prozentualer Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung (mindestens eine Impfung):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ourworldindata.org zu laden.

Inhalt laden

Coronavirus: Visum und Einreise nach Indonesien (Änderungen und Einschränkungen)

Seit dem 2. April 2020 besteht eine Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige nach Indonesien. Diese umfasst auch die Einreise zu Transitzwecken. Tourist Visa, Visa on arrival und visumsfreie Einreise sind ausgesetzt.

Ausgenommen vom Einreiseverbot sind nur wenige Personengruppen wie beispielsweise Diplomaten oder medizinisches Personal. Sie müssen vorab ein elektronisches Visum beantragen.

Auch Inhaber einer langfristigen Aufenthaltsgenehmigung (KITAS/KITAP) dürfen einreisen, sofern sie die medizinischen Vorgaben erfüllen. Solche Aufenthaltsgenehmigungen werden an Personen erteilt, die mit einem indonesischen Staatsbürger/einer indonesischen Staatsbürgerin verheiratet sind oder einen Job in Indonesien nachweisen können.

Scheinbar gibt es ein kleines Schlupfloch für Menschen, die unbedingt nach Indonesien möchten. Die Rede ist vom B211A Single Entry Business Visa. Dieses Visum, das eigentlich u.a. für Volunteering, Business und Investoren gedacht ist, wird inzwischen von Visa-Agenten auch für „normale Reisende“ angeboten.

Die Beantragung beim Agenten kostet zwischen 350 und 700 Euro. Nach der Einreise kannst du 60 Tage im Land bleiben. Vor Ort kann der Aufenthalt bis zu viermal um je einen Monat verlängert werden. Hier weitere Infos.

Laut Auswärtigem Amt muss bei der Einreise ein  Gesundheitszeugnis in englischer Sprache vorlegen, in dem ein negativer COVID-19-PCR-Test (max 72 Stunden alt) sowie das Nichtvorliegen von Krankheitssymptomen bescheinigt wird.

Zudem musst du dich auf der Seite “Health Portal” registrieren und die App eHac (Android / iOS) installieren.

Nach der Einreise, die derzeit nur über Jakarta möglich ist, erfolgt ein kostenpflichtiger PCR-Test. Ist der Test positiv, erfolgt eine Verlegung in ein Krankenhaus. Ist er negativ, folgt eine 5-tägige Quarantäne in einem zugelassenen Hotel. Nach den 5 Tagen sind weitere 14 Tage Heimquarantäne vorgeschrieben.

Aktuelle Infos zu den Einreisebedingungen gibt es auch auf der Seite der staatlichen Fluggesellschaft Garuda Indonesia.

Flugverkehr nach Indonesien

Der internationale Flugverkehr nach Indonesien war bis Ende Mai 2020 eingestellt, inzwischen finden wieder Flüge statt, jedoch in stark reduziertem Umfang.

Landesgrenzen

Auf dem Seeweg ist derzeit keine Einreise möglich.

Mundschutz im Tempel

Corona in Indonesien: Infos zur aktuellen Situation im Land

Ausgangssperren

Am 31. März 2020 hat die Regierung von Indonesien den “öffentlichen Gesundheitsnotstand” ausgerufen. Regionalen Verwaltungen ist es dadurch erlaubt, soziale Einschränkungen wie die Schließung von Schulen und Arbeitsplätzen sowie die Einschränkung religiöser und öffentlicher Versammlungen zu verhängen.

Im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen kommt es immer wieder zu lokalen Einschränkungen, die je nach Provinz sehr unterschiedlich ausfallen können

Öffentliches Leben

Um das Ausmaß der Verbreitung des COVID-19-Virus zu bewerten, wurden vier Kategorien festgelegt:

  • rote Zone: hohes Risiko
  • orangefarbene Zone: mäßiges Risiko
  • gelbe Zone: kaum oder geringes Risiko
  • grüne Zone: nicht betroffene Gebiete.

Hier eine Übersicht, welche Gebiete gerade welcher Farbe zugeordnet sind.

In der Öffentlichkeit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zudem gelten. Abstandsregeln. Bei Verstößen drohen Geldstrafen.

Das Auswärtige Amt warnt: “Derzeit müssen Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts, in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion, zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden. (…) Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard. Es gibt Berichte von staatlichen und privaten Krankenhäusern, die Notfallpatienten aus Kapazitätsgründen oder Vorgabe des Infektionsschutzes nicht mehr behandeln. Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Indonesien ist daher nicht gewährleistet.”

Auch in Indonesien werden die Menschen aufgefordert, eine Maske zu tragen.

Transport und Verkehr

Das Reisen innerhalb Indonesiens wird durch eine deutliche Reduzierung der Flug-und Fährverbindungen erschwert. Zudem wird ein negativer Schnelltest benötigt, bei der Reise nach Bali sogar ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden).

Wichtig: Bis mindestens 31. Mai gelten starke Beschränkungen im inländischen Reiseverkehr.

Zur Corona-Bekämpfung wurden viele Sehenswürdigkeiten wie hier in Jakarta geschlossen.

Indonesien-Urlaub trotz Corona?

Wann kann ich wieder in Indonesien Urlaub machen?

Indonesien trifft die Krise besonders hart, da die europäischen Sommermonate normalerweise als die beste Reisezeit für die beliebtesten Ziele des Landes wie Bali, Lombok oder Java gelten. Somit fällt 2021 schon die 2. Hauptsaison aus – selbst wenn es noch Einreiseerleichterungen geben sollte, werden die Besucherzahlen der Vorjahre nicht erreicht werden.

Ausländische Staatsbürger dürfen derzeit nicht aus touristischen Gründen nach Indonesien einreisen. Noch ist unklar, ab wann dies wieder möglich ist. Stand Mai 2021 gibt es noch keinen verbindlichen Termin für die Wiederöffnung Indonesiens. Und wenn zuletzt über die Rückkehr der Touristen gesprochen wurde, waren entweder Reiseblasen oder eine Impfung als Voraussetzung im Gespräch.

Die Insel Bali setzt alles daran, ab Juli 2021 Urlauber aus dem Ausland empfangen zu dürfen. Ob wirklich im Juli oder etwas später, das wird sich noch zeigen. Aber Bali wird den Anfang machen. Dafür wird die Bevölkerung der Insel vorrangig geimpft und ein Konzept für sogenannte “grüne Zonen” ist bereits erstellt. Wer dann einreisen darf, also aus welchen Ländern und ob eine vollständige Impfung erforderlich ist, wurde noch nicht verkündet.

Gesperrter Strand auf Bali

Indonesien & Corona: nützliche Links

Indonesien Coronavirus: News

Wenn du regelmäßig über aktuelle Entwicklungen vor Ort informiert werden möchtest, abonniere unseren Südostasien-Newsletter.

Durch die Corona-Krise sind fast sämtliche Einnahmen von Faszination Südostasien praktisch über Nacht weggebrochen. Trotzdem berichten wir weiter tagesaktuell über die Situation vor Ort, bauen unsere Inhalte aus und aktualisieren bestehende Beiträge. Damit das auch weiterhin möglich ist, benötigen wir deine Unterstützung. Mit einer Mitgliedschaft oder einer einmaligen Spende trägst du dazu bei, dass wir auch in Zukunft nützliche Inhalte für Südostasien-Reisende erstellen können. DANKE!

 

22.07.2021 Indonesien: Weitere Einreisebeschränkungen

Indonesien hat erneut die Einreisebestimmungen verschärft. Bis vorerst 31. Juli 2021 ist die Einreise ausschließlich Inhabern von dauerhaften Aufenthaltstiteln (ITAS und ITAP) erlaubt.

 

16.07.2021 Indonesien: Auswärtiges Amt erhöht Reisewarnung

In Indonesien sind die Infektionszahlen zuletzt stark gestiegen und das Gesundheitssystem ist überlastet. Deshalb wurde das Land vom RKI mit Wirkung vom 18. Juli 2021 als Risikogebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Hochinzidenzgebiet) eingestuft.

Das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Indonesien derzeit ab.

Fortschritte macht das Impfprogramm auf der Insel Bali. Dort haben inzwischen 84,73 % der Menschen die erste Dosis erhalten. 25,46 % sind inzwischen vollständig geimpft.

 

09.07.2021 Indonesien: Neue Regeln auch bei Inlandsreisen

Nach der Ankündigung, dass nur noch vollständig geimpfte Ausländer nach Indonesien einreisen dürfen, wurden nun auch die Regeln für das Reisen im Land verschärft.

Wie die Seite Indonesia Expat berichtet, können ausländische Staatsangehörige, die nicht geimpft sind, zwar Inlandsflüge nutzen, um ihre internationalen Flüge zu erreichen und das Land zu verlassen, allerdings dürfen sie das Flughafengelände während des Transits nicht verlassen.

Zudem benötigen sie eine Genehmigung des örtlichen Hafengesundheitsamtes oder der Behörde für Inlandsreisen.

 

06.07.2021 Indonesien: Impfen gegen den Anstieg

Der Inselstaat erlebt derzeit den stärksten Ausbruch seit Beginn der Pandemie. Nun sollen eine Million Menschen pro Tag geimpft werden – eine logistische Herausforderung.

 

05.07.2021 Indonesien verschärft die Einreisebestimmungen

Ab morgen dürfen nur noch ausländische Reisende ins Land, die vollständig gegen Covid19 geimpft sind. Zudem wurde die Quarantäne auf 8 Tage erhöht.

Indonesien kämpft derzeit mit den höchsten Infektions- und Todeszahlen seit Beginn der Pandemie. Viele Krankenhäuser sind am Limit.

Die Öffnung von Bali scheint derzeit kein Thema mehr zu sein. „Mit dieser Delta-Variante ist es unmöglich, Bali für ausländische Touristen wieder zu öffnen. Wir denken also nicht mehr darüber nach“, sagte der Koordinierungsminister für maritime Angelegenheiten und Investitionen, Luhut Pandjaitan, im Rahmen einer Pressekonferenz.

 

01.07.2021 Indonesien: Neue Einschränkungen ab dem 3. Juli auf Bali und Java

Die indonesische Regierung hat zahlreiche Maßnahmen angekündigt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen und die Zahl der täglich bestätigten Fälle auf weniger als 10.000 pro Tag zu reduzieren. Die Einschränkungen gelten (mindestens) bis zum 20. Juli 2021.

Geschäfte schließen früher, Restaurant dürfen Gerichte nur noch zum Mitnehmen anbieten und Tempel, Parks und Touristenattraktionen sind vorübergehend geschlossen. Aktivitäten in den Bereichen Kunst, Kultur und Sport sind vorerst untersagt.

Reisende im Fernverkehr müssen mindestens einmal geimpft sein und benötigen zudem einen negativen PCR-Test (Flugverkehr) oder Antigentest (andere Verkehrsmittel).

Kontaktpersonen von Infizierten sollen stärker als bisher ausfindig gemacht und unter Quarantäne gestellt werden.

 

30.06.2021 Bali: Internationale Besucher oder Inlandstourismus?

Balis Hotelvereinigung hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es zeitnah zu einer Öffnung für geimpfte Reisende aus dem Ausland kommt. Sollte dies nicht so sein, werde man sich ab dem 4. Quartal auf den Inlandstourismus konzentrieren.

 

30.06.2021 Indonesien beschleunigt das Impfprogramm

Gesundheitsminister Budi Gunadi Sadikin zeigt sich optimistisch, dass Indonesien sein Ziel, 70 Prozent der Bevölkerung zu impfen, bis Jahresende erreichen wird. Durch neue Lieferungen sollen bis zu 1 Million Menschen pro Tag geimpft werden.

Die indonesische Fluggesellschaft Garuda Indonesia führt ein Impfprogramm für Passagiere ein. Wer von Jakarta fliegt, kann sich am Flughafen impfen lassen.

 

29.06.2021 Indonesische Regierung erteilt Öffnung (vorerst) eine Absage

Die für Juli/August geplante Wiedereröffnung der Insel Bali für ausländische Touristen verzögert sich. Die Regierung hat angekündigt, erst einmal abzuwarten, bis die Zahl der Neuinfektionen im Land deutlich zurückgeht.

 

28.06.2021 Indonesien: Keine Öffnung, dafür strengere Regeln

Es mehren sich die Anzeichen, dass die geplante Öffnung der Insel Bali im Juli nicht stattfinden wird. Der Grund: steigende Infektionszahlen im Land.

Unterdessen werden auch beim Reiseverkehr innerhalb Indonesiens die Regeln verschärft. Wer nach Bali möchte, muss das negative Testergebnis künftig mit einem QR-Code nachweisen, um gefälschte Dokumente zu verhindern.

Zudem ist bei der Reise nach Bali auf dem Luft- oder Seeweg künftig ein PCR-Test erforderlich. Andere Testmethoden werden nicht mehr anerkannt.

 

23.06.2021 KLM nach Bali

Die niederländische Fluggesellschaft KLM fliegt ab dem Winter viermal die Woche nach Phuket (Thailand). Sobald Bali für den Tourismus öffnet, soll auch die „Insel der Götter“ wieder angeflogen werden.

 

15.06.2021 Indonesien: Warten auf die Öffnung

Noch immer gibt es keinen offiziellen Termin, ab wann internationale Reisende wieder nach Bali können. Immerhin wurden jetzt die Sicherheitsprotokolle für die Ankunft am Flughafen und die Fahrt zum Hotel veröffentlicht.

In einem Plan zur Wiederbelebung der Wirtschaft auf der beliebten Insel ist nun die Rede von einer Öffnung Ende Juli.

 

09.06.2021: Indonesien: Sorge nach steigenden Infektionszahlen

In Zentral-Java und in Ost-Java hat die Zahl der Covid19-Erkrankungen im Wochenvergleich einen Sprung nach oben gemacht. Nun wächst die Sorge vor einer weiteren Welle.

Landesweit gelten inzwischen 17 Regionen als „rote Zonen“ (mit hohem Risiko), davon zwölf auf Sumatra.

 

08.06.2021 Indonesien: Regierung hält am Juli-Plan fest

Präsident Joko Widodo hat noch einmal bekräftigt, dass es im Juli erste Öffnungsschritte geben soll.

Als Modellregionen wurden die Inseln Bali, Batam und Bintan genannt. Noch sind jedoch viele Details offen.

 

04.06.2021 Verzögerungen auf Bali?

Um die Insel Bali für den Tourismus öffnen zu können, sollten bis Ende Juni 70 % der dortigen Bevölkerung geimpft werden. Nach aktuellem Stand wird dieser Wert wohl erst im Laufe des Julis erreicht werden. Aktuell fehlen auf Bali noch 3,3 Millionen Impfstoffdosen.

Immerhin gelten schon 15 Dörfer und Gemeinden, die zur Inselhauptstadt Denpasar gehören, als frei von Covid19 und somit als grüne Zonen.

Unterdessen kommen zwei neue Studien zu dem Ergebnis, dass sich in Indonesien landesweit bereits deutlich mehr Menschen mit dem Virus infiziert haben, als offiziell vermeldet. Auf Bali ergab ein Antikörpertest eine 53-mal höhere Infektionsrate im Vergleich zu den offiziell registrierten Fällen.

 

26.05.2021 Bali: Fortschritte beim Impfprogramm – gelingt die Öffnung im Juli?

Auf Bali sind nach Angaben des Gouverneurs bereits 45 Prozent der Menschen gegen Corona geimpft. Er zeigte sich optimistisch, dass bis Juni das Ziel erreicht werde, 70 Prozent der Bevölkerung auf der Insel zu impfen.

Das gilt aus Voraussetzung dafür, Bali ab Juli 2021 wieder für internationale Urlauber zu öffnen.

Unterdessen steigen im gesamten Land die Infektionszahlen, was auf Bali mit Besorgnis zur Kenntnis genommen wird. In der Vergangenheit waren bereits mehrfach Pläne, die Insel für den Tourismus zu öffnen, von der Zentralregierung durchkreuzt worden.

Vieles läuft daraus hinauf, dass Indonesien schrittweise die Inseln öffnen wird. Während auf Bali und in Jakarta auf Java bereits viele Menschen geimpft sind, ist die Zahl auf Sumatra noch niedrig. Und dort steigen die Infektionen derzeit.

Sollte Bali tatsächlich im Juli öffnen, so ist noch immer unklar, für wen. Zuletzt war häufig von ausgewählten Ländern mit niedrigem Infektionsgeschehen die Rede.

 

23.03.2021 Bali: Impfprogramm und 3-Punkte-Plan

Auf Bali hat das Massenimpfprogramm für über 170.000 Menschen in Ubud, Nusa Dua und Sanur begonnen. Das Programm ist Teil eines Plans, Bali im August wieder für internationale Besucher zu öffnen.

Neben der Massenimpfung der Bevölkerung sollen Rückverfolgungs- und Testanwendungen vorbereitet sowie Quarantäneunterkünfte organisiert werden. Anfangs sollen jedoch nur grüne Zonen geöffnet werden, in denen die Menschen geimpft sind und strenge Hygiene-Richtlinien eingehalten werden.

Unterdessen hat Bali den partiellen Lockdown um weitere zwei Wochen verlängert. Der neue Termin für die Sperrung wird mindestens bis zum 5. April dauern.

 

19.03.2021 Indonesien: Öffnung Balis doch schon im Sommer?

Sollten die Impfungen wie geplant durchgeführt werden, kann sich Indonesiens Präsident eine Öffnung der Grenzen bereits im Sommer vorstellen. 

Noch vor wenigen Tagen war ein Plan bekannt geworden, der eine Rückkehr internationaler Besucher nicht vor 2022 vorsah.

 

17.03.2021 Indonesien: Keine Öffnung mehr in diesem Jahr?

Eigentlich schon seit Mitte letzten Jahres entsteht immer wieder der Eindruck, Indonesien – oder zumindest Bali – sei kurz davor, die Grenzen wieder für den Tourismus zu öffnen. Möglicherweise dauert alles aber viel länger.

Nach einem Zeitplan aus dem Gesundheitsministerium, der an die Öffentlichkeit gelangte, soll Bali erst zwischen Januar und März 2022 probeweise für ausländische Touristen geöffnet werden.

Zuvor sollen internationale Besucher lediglich für einige kleine „grüne Zonen“ wie Ubud oder Nua Dua zugelassen werden – möglicherweise im Rahmen von Reiseblasen.

Dieser Zeitplan ist aber auch noch nicht offiziell verabschiedet. Noch ist völlig unklar, wie es weitergeht.

Der indonesische Präsident Joko Widodo (Jokowi) hat gestern Bali besucht und dabei erklärt, dass die indonesischen Grenzen wieder für den Tourismus geöffnet werden, wenn die Covid-19-Übertragung auf Bali reduziert sei. Mit Hilfe des Impfprogramms solle zuerst eine Herdenimmunität erreicht werden. Danach könne schrittweise wieder geöffnet werden.

Nach Angaben des Tourismusministers soll bis Juli die Hälfte der Bevölkerung Balis eine Impfung erhalten.

 

05.03.2021 Grüne Zonen für die Öffnung Balis

Wenn Bali wieder für den Tourismus öffnet, soll es spezielle grünen Zonen geben, in denen nur ein minimales Risiko der Übertragung von Covid-19 besteht. Das indonesische Tourismusministerium hat bestätigt, dass drei Gebiete auf Bali, darunter Nusa Dua, Ubud und Nusa Penida, als Grünzonen ausgewiesen sind.

In diesen Zonen mit minimaler Präsenz von COVID-19 soll es verstärkte Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen geben. Im Rahmen dieses Programms soll es erst Reiseblasen mit Singapur und China geben. Ein Termin für die Wiedereröffnung steht aber noch nicht.

Unterdessen hat die Regierung mit der Impfung von Menschen begonnen, die im Tourismus arbeiten.

 

23.02.2021 Wie geht es weiter in Indonesien?

Indonesien hat inzwischen das Verbot internationaler Flüge aufgehoben. Einreisen dürfen aber weiterhin nur bestimmte Personengruppen, Touristen gehören nicht dazu.

Noch immer wird nach einem Weg gesucht, der schwer angeschlagenen Tourismus-Industrie zu helfen und wieder Urlauber ins Land zu lassen. So wird an einem Plan gearbeitet, dass Touristen, die in ihren Heimatländern geimpft wurden, ohne Quarantäne ins Land dürfen. Bei der Ankunft würde dann ein Antigen-Test durchgeführt.

Zudem sollen auf Bali strenge Hygiene-Vorschriften gelten und die im Tourismus Arbeitenden vorrangig geimpft werden.

Auch ein Reisekorridor mit China ist im Gespräch.

 

16.02.2021 Impfprogramm für Bali

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Bali sollen ab August geimpft werden. Aktuell werden bereits Angestellte im Gesundheitswesen geimpft.

 

10.02.2021 Einschränkungen verlängert

Der Teil-Lockdown auf Bali und Java wurde erneut verlängert, dieses Mal bis (mindestens) 22. Februar 2021. Zudem wurden auch die Bedingungen für Einheimische, die nach Bali reisen wollen, verschärft.

So müssen diese bereits zwei Tage vor Abflug ein negatives PCR-Testergebnis oder einen Tag vor Abflug einen Antigen-Schnelltest vorlegen. Zudem muss ein Formular ausgefüllt werden, das den balinesischen Behörden dabei hilft, potenzielle Übertragungen nachzuverfolgen.

 

03.02.2021 Bali: Verschärfte Regeln im Kampf gegen die Ausbreitung von Covid19

Die Maßnahmen zur Bekämpfung von Corona werden auf der teilweise abgeriegelten Insel Bali noch einmal ausgeweitet. Unter anderem ist künftig keine Selbstisolierung mehr möglich, stattdessen müssen Positiv-Getestete zur Quarantäne in von der Regierung bereitgestellte Hotels.

 

01.02.2021 Indonesien: Einreise nur für Geimpfte?

Im Sommer ist Hochsaison auf der indonesischen Insel Bali. Viele fragen sich, ob ein Urlaub dort in diesem Jahr möglich ist. Nun hat sich der Tourismusminister geäußert: „Nur denjenigen, die geimpft sind, wird die Einreise nach Bali erlaubt, und sie müssten bei der Ankunft in Indonesien einen Antigen-Schnelltest machen.“

Das heißt jedoch nicht, dass es bereits einen konkreten Plan für die Rückkehr des Tourismus gibt. Vielmehr sucht Indonesien noch nach einem Weg, wie es weiter gehen soll. Zumal auch die Situation im Land kritisch ist.

In der vergangenen Woche hat Indonesien die Zahl von einer Million nachgewiesenen Corona-Infektionen erreicht. Aktuell ist die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen mit mehr als 12.000 pro Tag auf dem höchsten Stand seit Beginn der Pandemie.

Das Einreiseverbot für ausländische Reisende (mit wenigen Ausnahmen) war bereits am 26.01.2021 um (mindestens) zwei weitere Wochen bis zum 08.02.2021 verlängert worden. Touristische Visa werden allerdings derzeit generell nicht ausgestellt.

 

13.01.2021 Flugverbot verlängert

Indonesien hat das Verbot internationaler Flüge bis zum 28.01.2021 verlängert. Zudem gelten weitere zusätzliche Einschränkungen für die Inseln Java und Bali.

Auf Bali gab es gestern die höchste Zahl an nachgewiesenen Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie.

 

12.01.2021 Weitere Einschränkungen auf Bali

Bis (mindestens) 25.01.2021 gelten auf der indonesischen Insel Bali weitere Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Dabei gilt unter anderem, dass alle geschäftlichen Aktivitäten um 21 Uhr beendet werden müssen. Wer keine Maske trägt, darf nicht mehr bedient werden. Zudem werden Schnelltests auf öffentlichen Plätzen durchgeführt.

 

06.01.2021: Erst die Impfung, dann der Tourismus

Der indonesische Tourismusminister Sandiaga Uno plant, 70 Prozent der Bevölkerung Balis zu impfen, bevor die Grenzen wieder für den internationalen Tourismus geöffnet werden. Möglicherweise wird es vorerst auch nur eine „Reiseblase“ mit Singapur geben, sofern der Stadtstaat für ein entsprechendes Abkommen bereit ist.

In der kommenden Woche soll in Indonesien landesweit mit dem Impfprogramm begonnen werden, sofern die Genehmigung durch die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde des Landes (BPOM) bis dahin vorliegt. Rund 700.000 Dosen Impfstoff wurden bisher verteilt.

Indonesien gehört zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Staaten Südostasien.

 

01.12.2020 Indonesien: Keine schnelle Öffnung in Sicht – zumindest nicht für Reisende aus Europa

Der indonesische Verkehrsminister Budi Karya Sumadi plant, Reisekorridore für internationale Besucher aus China und Singapur zu öffnen. Diese sollen dann mit Direktflügen nach Bali kommen können. Allerdings laufen derzeit noch Verhandlungen.

Eine Rückkehr internationaler Touristen im Dezember, über die in den vergangenen Wochen spekuliert wurde, scheint unwahrscheinlich. Mindestens bis Jahresende soll sich weiterhin auf den inländischen Tourismus konzentriert werden.

Hotelbetreiber und Reiseveranstalter auf Bali hoffen weiter auf eine Öffnung für Reisende. Der Touristenort Nusa Dua im Süden der Insel soll zur coronafreien Zone werden.

 

17.11.2020 Bali: Vorbereitungen für die Öffnung?

Auf Bali haben Mitarbeiter des Außen- und des Gesundheitsministeriums ein Krankenhaus inspiziert. Optimisten werten dies als weiters Indiz, dass die Insel der Götter bald wieder für den Tourismus geöffnet wird.

 

12.11.2020 Öffnet Indonesien im Dezember die Grenzen?

Bisher ist noch nichts offiziell bestätigt, aber es gibt Gerüchte, dass Touristen ab Dezember wieder nach Bali bzw. Indonesien reisen können.

Nach Medienberichten werden entsprechende Pläne derzeit geprüft. Aber auch bei Reiseveranstaltern in Deutschland ist eine mögliche Öffnung bereits Thema.

Zuletzt war ein solcher Plan im September gescheitert. Und auch jetzt sind noch viele Fragen offen. Zum Beispiel, ob im Falle einer Öffnung Touristen aus allen Ländern einreisen dürfen oder nur aus Staaten mit niedrigem Infektionsgeschehen. Und ist eine Quarantäne wie in Thailand vorgeschrieben?

Wir warten gespannt, was in den nächsten Tagen verkündet wird.

Update: Hier noch ein interessanter Hintergrundartikel.

 

10.09.2020 Indonesien: Corona breitet sich aus

Nach zuletzt stark ansteigenden Covid19-Infektionszahlen werden in der Hauptstadt Jakarta die Plätze in Krankenhäusern und auch auf den Intensivstationen knapp.

Der Gouverneur Anies Baswedan sagte, die Situation sei schlimmer als zu Beginn der Krise. Es müsse daher erneut Einschränkungen im öffentlichen Leben geben, ähnlich wie von April bis Juni. Andernfalls könnten die Krankenhäuser innerhalb der nächsten zwei Monate komplett belegt sein. Experten der TU in Singapur befürchten die Vollauslastung bereits in diesem Monat.

Auch auf der Insel Bali, die eigentlich morgen für internationale Touristen öffnen sollte, der Plan wurde jedoch ins nächste Jahr verschoben, steigen die Infektionszahlen stark an.

 

02.09.2020 Indonesien: Bali meldet Anstieg der Infektionen

Die indonesische Insel Bali verzeichnete drei Tage hintereinander Höchstwerte bei der Zahl der nachgewiesenen COVID-19-Infektionen (129, 160, 169). Damit beläuft sich die Gesamtzahl der Fälle in der Provinz auf 5.536, darunter 826 aktive Fälle und 75 Todesfälle.

Noch ist unklar, ob der Anstieg mit der Öffnung der Insel für den Inlandstourismus zusammenhängt. Seit dem 31. Juli kommen wieder Touristen auf die Insel. Eine für September geplante Öffnung für internationale Besucher war verschoben worden, wahrscheinlich bis ins kommende Jahr.

Unterdessen hat das in Jakarta ansässige Eijkman-Institut für Molekularbiologie bekanntgegeben, dass in Indonesien eine Mutation des neuen Coronavirus gefunden worden sei („D614G-Mutation“). Nach ersten Einschätzungen sei diese infektiöser, der Verlauf dafür aber milder (Studien stehen noch aus).

Der stellvertretende Direktor des Instituts, Herawati Sudoyo, sagte, die Lage in Indonesien sei ernst und die lokale Übertragung derzeit außer Kontrolle. Ein Beamter der Gesundheitsbehörde von Jakarta forderte die Menschen in einer Erklärung auf, zu Hause zu bleiben und eine Gesichtsmaske zu tragen, wenn sie ausgehen müssen.

Maskenpflicht gilt auch für Besucher des Vulkans Mount Bromo, der nach fünf Monaten Pause wieder besucht werden darf. Es gibt jedoch eine Obergrenze von 739 Personen pro Tag. Zudem sind nur Einheimische erlaubt. Ausländer, die sich im Land befinden, dürfen den Berg nicht besteigen.

 

24.08.2020 Bali bleibt geschlossen

Es ist keine große Überraschung mehr. Der Plan, die Insel Bali ab dem 11. September für internationale Touristen zu öffnen, ist gescheitert.

“Die Regierung verbietet ihren Bürgern bis mindestens Ende 2020 ins Ausland zu reisen. Im Einklang mit der Politik können wir auch das Tor für internationale Reisende nicht vor Ende 2020 öffnen”, sagt Balis Gouverneur Wayan Koster, der die Öffnung der Insel lange vorangetrieben hatte.

Bali wird sich nun verstärkt auf den Inlandstourismus konzentrieren.

 

13.08.2020 Lässt Indonesien bis Jahresende keine Touristen mehr ins Land?

Die Deutsche Presseagentur (dpa) und mehrere indonesische Medien zitieren heute Luhut Binsar Pandjaitan, den „Koordinierenden Minister für Meeresangelegenheiten und Investitionen“. Dieser sagte im Rahmen eines Forums mit Geschäftsleuten, dass Indonesien den Tourismussektor bis Ende 2020 nicht für ausländische Touristen öffnen werden.
Demnach habe die Regierung beschlossen, vorerst den Inlandstourismus zu optimieren.

Diese Aussage steht im Widerspruch zu den Plänen von Balis Gouverneur Wayan Koster, der angekündigt hatte, die Insel am 11. September 2020 wieder für ausländische Touristen zu öffnen.

Bevor Bali wieder Besucher empfangen könnte, müsste die Regierung zuerst die Verfügung zurücknehmen, die Ausländern vorübergehend die Einreise nach Indonesien verbietet.

Dass es dazu bis zum 11. September kommt, scheint nach den heutigen Aussagen unwahrscheinlich.

Zudem hatte sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet, dass mit „internationalen Touristen“ nur Reisende aus einzelnen Staaten gemeint sein könnten. Namen europäischer Länder sind dabei nicht gefallen.

 

11.08.2020 Bali: nichts ist klar!

Viele Medien und Reiseveranstalter berichten immer wieder darüber, dass internationale Touristen ab dem 11. September wieder nach Bali dürfen.

Fakt ist: Bis heute gibt es noch keine offizielle Ankündigung seitens der indonesischen Regierung, in der die Öffnung zum genannten Termin bestätigt wird. Derzeit werden keine touristischen Visa ausgestellt.

Grund für die Berichte sind die Aussagen des balinesischen Gouverneurs, der eine Öffnung zum genannten Termin vorantreibt. Es gibt auch bereits Hygiene-Pläne für Hotels und Touranbieter. Trotzdem gilt: Das letzte Wort hat die Regierung in Jakarta.

Zudem ist noch immer ungeklärt, ob eine Öffnung auch tatsächlich für Reisende aus aller Welt gelten würde, oder ob vorerst nur Menschen aus ausgewählten Ländern einreisen dürften.

So wird in einem aktuellen Bericht der Zeitung „The Sydney Morning Herald“ das indonesische Kabinettsmitglied Luhut Binsar Pandjaitan zitiert, wonach Indonesien mit Australien und China über Reiseblasen verhandele.

Es kann daher sein, dass Reisende aus Europa auch bei einer Öffnung zum 11. September nicht nach Bali fliegen dürfen.

Wer bald nach Indonesien reisen möchte, sollte daher folgende Tipps befolgen:

  1. Offizielle Ankündigungen abwarten, alles andere ist derzeit nur Spekulation.
  2. Keine Reise buchen, bevor die Öffnung auch tatsächlich umgesetzt wurde. Beispiele wie Sri Lanka zeigen, dass auch verkündete Termine immer wieder verschoben werden können.
  3. Flugverbindungen prüfen. Es gibt derzeit nur wenige Verbindungen nach Indonesien. Zudem ist derzeit kein Transit über Singapur möglich. Zwar gibt es Flüge nach Singapur, eine Weiterreise ist aber nur zu wenigen Zielen erlaubt. Bali ist nicht dabei.

 

05.08.2020 Erste Touristen auf Bali

Mit einer feierlichen Zeremonie wurden Ende letzter Woche die ersten Touristen nach fast fünf Monaten Pause auf Bali begrüßt. Seit dem 31. Juli 2020 ist die Insel wieder für Inlandstouristen geöffnet. Nach wie vor plant der balinesische Gouverneur, die Insel ab dem 11. September 2020 auch für internationale Touristen zu öffnen. Die genauen Bedingungen dafür stehen noch nicht fest. Zudem steht die Zustimmung der indonesischen Regierung noch aus.

 

29.07.2020 Aktualisierte Liste der wiedereröffneten Tourismusgebiete

Die am 28.7.2020 aktualisierte Liste der wiedereröffneten Tourismusgebiete in Indonesien findest du hier.  Der Komodo Nationalpark soll Mitte August wieder für Touristen geöffnet werden, allerdings unter strengen Auflagen.

 

20.07.2020 Indonesien plant Reiseblasen –  vorerst jedoch nicht für Touristen

Am Rande des 36. ASEAN-Gipfel in Vietnam wurde bekannt, dass Indonesien das Konzept einer Reiseblase bzw. eines begrenzten Reisekorridors diskutiert. Diese Regelung sei jedoch nicht für jedermann gedacht, sondern nur für wichtige Regierungs- und Wirtschaftsvertreter.

Ziel ist, so die Wirtschaft des Landes wieder in Schwung zu bringen. Um welche Länder es sich handelt, steht hingegen noch nicht fest. Möglicherweise kann aber bereits in den nächsten zwei Wochen etwas verkündet werden.

Unterdessen hat die Einwanderungsbehörde den 7.000 Ausländern, die sich derzeit noch auf Bali aufhalten, Hinweise gegeben, unter welchen Bedingungen sie noch im Land bleiben können und wer Indonesien verlassen muss.

 

14.07.2020 Indonesien: Notfall-Aufenthaltsgenehmigungen für Ausländer werden nicht verlängert

Nachdem Indonesien zahlreiche Maßnahmen gestartet und den internationalen Flugverkehr untersagt hatte, um die Ausbreitung von Covid19 zu verhindern, erhielten Ausländer, die sich noch im Land befanden, eine unbürokratische Verlängerung ihrer Aufenthaltsgenehmigung.

Damit ist jetzt jedoch Schluss. Die Generaldirektion für Einwanderung hat mitgeteilt, dass sie keine weiteren Notaufenthaltsgenehmigungen erteilen werde.

Inhaber von gültigen befristeten Aufenthaltsgenehmigungen (KITAS) können eine Verlängerung beantragen. Sollte das Limit bereits erreicht sein, müssen sie Indonesien innerhalb von 30 Tagen verlassen. Zudem haben sie die Möglichkeit, eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (KITAP) zu beantragen.

Inhaber eines Einreise-Visas können innerhalb der nächsten 30 Tagen ebenfalls einen Antrag auf Verlängerung stellen.

Wer mit einem kostenlosem Visa eingereist ist, kann nicht verlängern und muss Indonesien innerhalb von 30 Tagen nach dem 13. Juli verlassen.

Mehr Infos:

 

10.07.2020 Bali: Strände öffnen mit strengen Regeln

Auf der indonesischen Insel Bali können die meisten Strände wieder besucht werden. Allerdings dürfen maximal 75 Personen an den Strand. Wer später kommt, muss warten, bis andere Besucher den Strand verlassen.

 

06.07.2020 Öffnet Bali im September für internationale Touristen?

Nach dem bereits der 31. Juli 2020 als möglicher Termin genannt wurde, an dem Inlandstouristen wieder nach Bali reisen dürfen, hat der Gouverneur der Insel nun auch ein Datum für ausländische Touristen in Aussicht gestellt.

Sollte die Rückkehr indonesischer Urlauber auf die Insel gut verlaufen und keinen erneuten Anstieg der Corona-Fälle zur Folge haben, wäre für Gäste aus dem Ausland eine Einreise ab dem 11. September möglich.Dieser Zeitplan gilt jedoch nur unter Vorbehalt.

Zudem wurden noch keine Angaben gemacht, wer dann überhaupt wieder einreisen darf. Zuletzt waren Reiseblasen mit Ländern wie Australien oder Neuseeland diskutiert worden.

 

03.07.2020 Bali plant eine Öffnung für den Inlandstourismus ab dem 31.07.2020

Die Provinzregierung von Bali plant, die Insel ab dem 31. Juli 2020 für indonesische Touristen zu öffnen. Dies sei jedoch davon abhängig, ob die Lockerungen für Einheimische auf Bali ab dem 9. Juli wie vorgesehen umgesetzt werden.

 

01.07.2020 Nationalparks öffnen

In Indonesien werden derzeit 29 National- und Naturparks, die wegen Corona geschlossen wurden, wieder für Touristen geöffnet.

Allerdings gelten strengen Gesundheitsprotokolle. Dazu gehört auch die Beschränkung der Besucher auf 50 Prozent der ursprünglichen Kapazität.

Zu den wiedereröffneten Gebieten gehören auch Komodo und der Mount Rinjani.

19.06.2020 Indonesien: Öffnet Bali im September?

Der Gouverneur von Bali hat einen unverbindlichen Plan für die Öffnung der Insel für Touristen vorgestellt. Demnach könnten Besucher aus dem Ausland bei positivem Verlauf der ersten Phasen ab September wieder einreisen.

Sollte dieser optimistische Plan so umgesetzt werden, ist jedoch noch nicht klar, ob Touristen aus allen Ländern einreisen dürfen. Zuletzt war über „Reiseblasen“ mit anderen asiatischen Ländern sowie Australien und Neuseeland diskutiert worden.

 

17.06.2020 Indonesien: Wie geht es weiter im Tourismus?

Ähnlich wie Thailand oder Vietnam plant auch Indonesien, sich bei der Wiederaufnahme des internationalen Tourismus zuerst auf ausgewählte Länder zu konzentrieren. Die Bezeichnung hierfür lautet „Travel-Bubble“ (Reiseblase).

Dabei richtet sich Indonesiens Fokus zuerst auf vier Ländern des asiatisch-pazifischen Raums, nämlich China, Südkorea, Japan und Australien. Weitere Länder sollen später folgen. Gleiches gilt für die genauen Kriterien, die derzeit noch erarbeitet werden.

Solche Reise-Korridore basieren in der Regel auf bilateralen Abkommen zwischen zwei Staaten, die so ihren Bürgern gewisse Sicherheiten für ihre Reisen bieten.

Bisher geht man davon aus, dass solche Abkommen zwischen Ländern zustande kommen, die ähnlich (niedrige) Infektionszahlen sowie ähnliche Anforderungen hinsichtlich Hygienemaßnahmen und medizinischer Einrichtungen haben. Indonesien vermeldet derzeit jedoch noch recht hohe Infektionszahlen.

Unterdessen hat Balis Gouverneur Wayan Koster noch einmal bestätigt, dass er es nicht eilig habe, Touristenattraktionen in der Provinz wieder zu eröffnen.

Zwar sei der Druck der Tourismusindustrie groß, es solle jedoch keine vorschnellen Entscheidungen geben, die nicht auf ausreichend Daten basieren. „Jegliche Pläne zur Wiedereröffnung Balis seien begrenzt, selektiv und würden schrittweise durchgeführt“, so Koster.

Die indonesische Regierung hatte zuvor eine Wiedereröffnung im Oktober zur Diskussion gestellt.

 

17.05.2020 Indonesien: Keine Touristen vor Oktober?

In einem Artikel der Jakarta Post wird eine Regierungsvertreterin zitiert, dass Reisen nach Bali und in andere Landesteile womöglich ab Oktober 2020 wieder erlaubt werden.

27.04.2020 Indonesien stoppt Inlandsflüge

Das indonesische Transportministerium hat eine Verordnung erlassen, wonach vom 24. April bis zum 31.05.2020 der kommerzielle Inlandsflugverkehr sowie der inländische Reiseverkehr auf dem Land und Seeweg in und aus besonders von COVID-19- Ansteckungen betroffenen Regionen Indonesiens untersagt sind. (Quelle)

 

03.04.2020 Indonesien: Generelles Einreiseverbot

Seit dem 2. April 2020 besteht eine Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige nach Indonesien. Zuvor waren nur bestimmte Länder von dem Verbot betroffen. Zudem kam bereits es zu Einschränkungen bei den Visabestimmungen.

Der komplette Einreisestopp umfasst auch die Einreise zu Transitzwecken (ausgenommen von den neuen Regelungen sind nur wenige Personengruppen wie Diplomaten oder medizinisches Personal).

 

30.03.2020 Indonesien: Rückholflüge von Bali und Jakarta

Für den Rückholflug von Bali heute Abend gibt es noch wenige freie Plätze. Morgen findet dann der vorerst letzte Rückholflug von Bali statt. Ob es noch weitere Sonderflüge von der beliebten Urlaubsinsel geben wird, ist derzeit unklar.

Dafür ist ein Sonderflug von Jakarta geplant. Dieser soll am Freitag, den 3.04.2020 stattfinden. Infos gibt es zeitnah auf der Seite der Botschaft. Wer diesen Flug nutzen möchte, sollte sich zeitnah nach Jakarta begeben.

 

29.03.2020 Indonesien: Chance nutzen

Die Deutsche Botschaft in Indonesien hat verkündet, dass es für diese Rückholflüge noch Tickets gibt:

  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Montag, 30.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18:05 Uhr Ortszeit.
  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17:05 Uhr Ortszeit.
  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18:05 Uhr Ortszeit

Du kannst die Flüge auf www.condor.de buchen. Es ist unklar, ob es danach noch weitere Rückholflüge gibt!

 

28.03.2020 Weitere Rückholflüge von Bali

Auf der Seite der deutschen Botschaft in Jakarta finden sich drei neue Rückholflüge:

  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Montag, 30.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18:05 Uhr Ortszeit.
  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17:05 Uhr Ortszeit.
  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18:05 Uhr Ortszeit.

Diese sind voraussichtlich ab heute, Samstag, 28.03.2020, um 15:00 Uhr Jakarta-Zeit über www.condor.de buchbar.

Die Botschaft empfiehlt allen deutschen Touristinnen und Touristen, die sich nicht auf Bali aufhalten, nach Möglichkeit dennoch einen dieser Flüge zu buchen und sich mit hinreichendem zeitlichen Vorlauf nach Denpasar zu begeben.

 

27.03.2020 Bali-Rückflüge ausgebucht

Nach Mitteilung des deutschen Botschafters in Indonesien sind die Sonderflüge von Bali derzeit ausgebucht. Weitere Flüge sind allerdings bereits in Planung.

 

26.03.2020 Mehrere Rückholflüge von Bali nach Frankfurt

Folgende von der Bundesregierung gecharterte Sonderflüge von Condor werden in den folgenden Tagen stattfinden:

  • Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Samstag, 28.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17.50 Uhr Ortszeit
  • Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Sonntag, 29.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 18.55 Uhr Ortszeit
  • Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Montag, 30.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17.05 Uhr Ortszeit

Weitere Infos auf der Sonderseite der Deutschen Botschaft in Jakarta.

UPDATE: Die Flüge sind ausgebucht. Weitere Flüge sind jedoch bereits in Planung.

 

25.03.2020 Rückholflüge von Bali geplant

Die Bundesregierung will allen Deutschen, die auf Bali gestrandet sind, eine Rückkehr nach Deutschland ermöglichen und bereitet Rückholflüge vor.

Informiere dich auf der Website der Deutschen Vertretungen in Indonesien und in den Auftritten der Botschaft in den sozialen Medien. Dort finden Sie auch die Erreichbarkeiten des Krisenstabes vor Ort.

Allgemeine Informationen und die Antworten auf häufig gestellte Fragen zur weltweiten Reisewarnung und der Rückholaktion findest du hier: diplo.de/rueckholaktion

 

17.03.2020 Auch Indonesien schränkt die Einreise ein

Ab dem 20.03.2020 ist eine Einreise nach Indonesien nur noch mit einem vorab bei einer Botschaft beantragen Visum möglich. Bei der Beantragung muss ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden.

Wer in den letzten 14 Tagen u.a. in Deutschland oder der Schweiz war, darf nicht mehr einreisen (auch kein Transit).

Quelle: Indonesisches Außenministerium

Für Fragen deutscher Reisender, die sich derzeit in Indonesien aufhalten, hat die deutsche Botschaft in Jakarta ein Krisentelefon eingerichtet, das täglich von 8 bis 19 Uhr erreichbart ist: Tel. +62 813 87265771.

Außerhalb dieser Zeiten kannst du dich in akuten Notfällen (!) an den Bereitschaftsdienst der Botschaft wenden: Tel. +62 811 152526.


Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.