Cat Ba: Alle Tipps für deine Reise

Die Halongbucht gehört zu den beliebtesten Zielen in Vietnam. Die größte Insel dort ist Cat Ba Island. Hier findest du nützliche Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Touren und Hotels.

Die weltberühmte Halongbucht liegt nur wenige Fahrstunden entfernt von der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi und ist ein sehr beliebtes Ziel für internationale Reisende und Einheimische geworden.

Fast zwei Drittel der Insel sind seit 1986 Nationalpark und Welt-Biosphärenreservat, weswegen Cat Ba eine besonders grüne Insel ist. Für Abenteurer und Freiheitssuchende ist diese charakteristische Insel Vietnams eine gute Wahl.

Reisetipps für Cat Ba

Ein sehr großer Teil von Cat Ba Island und 90 Quadratkilometer der Meeresfläche drumherum wurden zum Nationalpark, um das diverse Ökosystem zu schützen.

Der Großteil der Küste besteht aus felsigen Kliffen, dennoch gibt auch wunderschöne Sandstrände und kleine Fischerdörfer zu erkunden. Auch Seen, Wasserfälle und Grotten in den spektakulären Kalksteinhügeln bieten sich für Entdeckungstouren an.

Die exotische Dschungel-Insel ist definitiv einen Besuch wert und hat eine ganz eigene Atmosphäre. Das Leben scheint leicht verlangsamt und entspannter voranzugehen.

Deswegen mein Tipp: Nehmt euch, wenn möglich, genug Zeit für die Insel, um sie voll zu erleben. Auch ich wollte zuerst nur drei Tage bleiben. Aus denen wurde aber schnell eine ganze Woche und ich hätte noch länger bleiben können.

Wissenswertes vorab

Der zentrale Knotenpunkt, die Insel-Hauptstadt Cat Ba Town, hat in den letzten Jahren eine ansteigende Zahl an Touristen willkommen geheißen und sich dadurch natürlich entwickelt und verändert.

Anders als andere Reisende, die nun enttäuscht von der wenig ursprünglichen Insel zurückkehren, war ich allerdings sehr begeistert. Während die Stadt zwar recht touristisch geworden ist, blieb der Rest der Insel nämlich weitgehend unberührt und hat seinen wilden Charme behalten können.

Mit einem idyllischen Blick auf die Lan Ha-Bucht und dem Dschungel im Rücken, weckt Cat Ba die Abenteuerlust.

Orientierung und Stadtteile

Die Insel liegt inmitten der beliebten Halongbucht. Auf Cat Ba selbst ist die Orientierung nicht kompliziert. Der einzige größere Ort ist Cat Ba Town und es existiert auch kein kompliziertes Straßennetz.

Cat Ba umfasst 285 Quadratkilometer und ist damit die größte der ungefähr 350 Inseln des Archipels. Sie hat ca. 13.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Strände auf Cat Ba

Die Insel bietet einige schöne Strände. Am bekanntesten sind Cat Co I, Cat Co II und Cat Co III. Woher diese recht unkreative Namensgebung rührt, weiß ich leider nicht.

Einer dieser Strände ist leider kaum noch erreichbar, da er nun von großen Hotels und Resort umgeben ist. Die beiden anderen Cat Co Strände sind aber definitiv einen Besuch und Strandtag Wert.

Gleiches gilt für den weniger bekannten Strand Tung Thu, der nicht allzu weit von Cat Ba Town liegt und ebenfalls sehr schön ist.

Was du auf Cat Ba machen kannst

Sehenswürdigkeiten, Touren und Aktivitäten auf Cat Ba

Dank der schönen und auch weitgehend sauberen Strände sind natürlich Aktivitäten wie Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen beliebt.

Sehr zu empfehlen sind aber vor allem Ausflüge in den großen Nationalpark. Neben Aktivitäten wie Wandern oder Klettern kannst du Höhlen und Aussichten bestaunen.

Wichtig: Immer genug Wasser mitnehmen. denn das Wandern kann zu mancher Zeit sehr anstrengend werden, da in dem dichten Dschungel die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist.

Für Geschichtsinteressierte gibt es außerdem eine alte Burg mit Bunkern und Kriegsartefakten zu erkunden.

Was Touren angeht, sind natürlich Bootsfahrten in die Halong-Bucht besonders gefragt und werden auch zu guten Preisen angeboten. Hier kannst du dich zwischen Tagesausflügen und mehrtägigen Trips entscheiden.

Ein Tag auf dem Boot, inklusive kleiner Kanutour, ist sehr zu empfehlen.

Auch der Trip zur sogenannten „Monkey Island“ ist sehr beliebt. Die Affeninsel beherbergt nicht nur eine Vielzahl an Affen, sondern hat auch einen malerischen Strand zu bieten.

Besonders gut beobachten kannst du die Affen mit einem Outdoor-Fernglas, das schon ab ab 40 Euro erhältlich ist. Auch bei Wanderungen kannst du mit einem Fernglas einiges entdecken.

Wenn du dich eher nach einem kleineren Abenteuer fühlst, mach einen Spaziergang entlang der schönen Felsenklippen zwischen den Stränden der Insel.

Essen & Trinken: Restaurants auf Cat Ba

Die meisten lokalen und guten Restaurants sammeln sich um den kleinen Hafen von Cat Ba Town. Besonders sind hier natürlich Fisch und Meeresfrüchte zu empfehlen. Beides ist auf der Insel besonders frisch und lecker.

Als Alternative gibt es noch die Nui Ngoc Street mit einer größeren Auswahl an internationalen Restaurants, wo auch viele andere Reisende zu finden sind. Hier variiert es zwischen gesunden Frühstückscafés und netten Bistro-Gärten.

Auf Cat Ba gibt es nicht nur grünen Dschungel, abenteuerliche Strände und gute Unterkünfte, die Insel hat auch das beste Frühstücks-Restaurant des Landes: Schau auf jeden Fall im „Like Coffee“ vorbei.

Nachtleben in Cat Ba

Es scheint, als wäre das Nachtleben auf Cat Ba sehr limitiert, allerdings steigen hier von Zeit zu Zeit echt wilde Partys. Neben Bars, die vor allem von Ausländern betrieben werden, finden manchmal auch sogenannte Jungle-Partys im Inselinneren statt. Es gibt dann extra Tuk-Tuk-Shuttles zu den Veranstaltungsorten.

Solltest du die Gelegenheit haben, so eine Party zu besuchen, wäre das eine gute Möglichkeit, andere Reisende in einer ganz besonderen Stimmung kennenzulernen.

Tipps für deinen Aufenthalt auf Cat Ba

Übernachten auf Cat Ba

Wie an den meisten, touristisch einigermaßen erschlossenen Orten, gibt es auch hier eine relativ breite Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten.

Für die klassischen Backpacker, die auch das Nachtleben nicht verpassen wollen, gibt es in der Innenstadt einige nette Hostels zu wirklich fairen Preisen. Hier zahlst du für ein Bett im Schlafsaal 5 bis 10 Euro.

Für Backpacker und Alternativ-Reisende, die mehr nach Ruhe und Hippie-Vibes suchen, gibt es außerhalb der Stadt zwei Woodstock Hostels, die mehr in der Natur liegen.

Natürlich gibt es darüber hinaus zahlreiche Resorts und Hotels in den unterschiedlichsten Preisklassen. Dies befinden sich an den Stränden und üblicherweise eher außerhalb des Stadtzentrums.

Hotels finden:

Öffentliche Verkehrsmittel

Es ist sehr unproblematisch, auf der Insel von A nach B zu kommen, da Moped-Taxis ziemlich günstig sind und du dir auch selbst einfach ein Moped mieten kannst.

Wenn du in der Stadt unterkommst, kannst du alles sehr gut zu Fuß erreichen. Restaurants, Bars, Hotels und Läden liegen nahe bei einander.

Wenn du den Nationalpark flexibel erkunden willst, ist ein eigenes Gefährt definitiv die beste Wahl. Einige Orte kannst du aber auch mit dem Fahrrad erreichen.

Geldautomaten/Geld abheben auf Cat Ba

Tatsächlich gibt es auf der gesamten Insel nur einen einzigen Geldautomaten. Als ich selbst mein Hostel auf Cat Ba gebucht habe, bekam ich mit der Bestätigung gleich eine Nachricht, die nochmal extra darauf aufmerksam machte.

Der Automat steht an der Promenade in Cat Ba Town und ist leicht zu erreichen. Wenn du aber weiter von der Stadt entfernt unterkommst, solltest du sichergehen, genug Geld bei dir zu haben.

WLAN /SIM-Karte

WLAN in Cafés, Restaurants und Hotels ist mittlerweile Standard in Vietnam, wenn man aber auch außerhalb dieser Orte flexibel Internet haben möchte, ist eine Sim-Karte natürlich die beste Wahl.

Wenn du die Chance hast, dir schon gleich in Hanoi eine Karte zu besorgen, dann ist das auch wärmstens zu empfehlen, denn die anderen Optionen könnten ein bisschen beschwerlicher werden.

Wenn du von Hanoi nach Cat Ba Island möchtest, dann kommst du eigentlich zwangsläufig durch die Hafenstadt Haiphong. Diese ist zwar groß, aber es wird nur wenig Englisch gesprochen.

Auf Cat Ba, wo es ein wenig touristischer ist, gestaltet es sich auch nicht so einfach, wie vielleicht gedacht. Es ist zwar möglich, in einem der „Mobile Shops“ eine Sim-Karte zu kaufen, allerdings sind die Angebote nicht sehr gut.

Cat Ba: Anreise und Weiterreise

Je nachdem, von wo du kommst und wie du dich entscheidest, kann die Anreise nach Cat Ba unkompliziert sein, oder aber ein richtiges Abenteuer werden.

Wenn du von Hanoi aus zur Insel möchtest, geht das ganz bequem. Du kannst dann einfach einen One-way Trip bei einer Agentur buchen. Dieser enthält dann das Abholen vom Hotel mit dem Van und einen Trip mit dem Schnellboot. Diese Angebote variieren zwischen 18€ und 30€ und sind somit auch noch sehr erschwinglich.

Die Alternative: Du kannst dir die Tickets einzeln kaufen und kommst dabei vielleicht noch ein bisschen billiger weg.

Du kannst dir direkt ein Ticket an der Luong Yen Bus Station kaufen und drei Stunden nach Hai Phong City fahren. Von dort aus, steigst du auf ein Boot nach Phu Long Pier. Das Übersetzen nach Cat Ba dauert ungefähr eine halbe Stunde, und von dort musst du nochmal eine Stunde Bus fahren, um nach Cat Ba Town zu kommen.

Auch wenn du diese Variante wählst, ist zu empfehlen die einzelnen Tickets alle vorher zu buchen. Diese kannst du dann zeigen, wenn du jemanden nach dem Weg fragst oder wenn du nicht sicher bist, ob du auf das richtige Boot steigst. Außerdem bewahrt es dich vor völlig überteuerten Schleppern.

Ticket für Bus, Bahn & Co

Für Vietnam zu empfehlen sind die Buchungsportale 12go und Baolau.

Mit dem Bus nach Cat Bat

Die Anreise mit dem Bus ist sehr üblich, weil es quasi von überall her möglich und sehr preiswert ist. Jedoch solltest du dich trotzdem vorher genau informieren, wie lang die Fahrt dauert und ob es sich wirklich lohnt, den Bus zu nehmen.

Von Hanoi aus ist die Strecke ziemlich kurz, aber wenn du zum Beispiel aus Sapa im Norden kommst, wird die Reise mit dem Bus ein ganz schöner Ritt. Die reine Strecke erscheint nicht so lang, aber da der Bus durch die Berglandschaft kurven muss, dauert die Fahrt mindestens acht Stunden und dann bist du auch erst in Haiphong.

Ich selbst habe den Fehler gemacht, diese lange Reise am Stück zu beschreiten und es war sehr anstrengend. Die Busse in Vietnam sind zwar ziemlich bequem, aber nach acht Stunden geht einem ein bisschen die Puste aus. Außerdem bin ich dann auch erst im Dunkeln auf Cat Ba angekommen, was die Orientierung schwieriger machte.

Mit dem Boot nach Cat Ba

Eine Anreise nach Cat Ba ist ohne Boot nicht möglich, da es auf der Insel keinen Flughafen gibt.

Es gibt die Fähre, die mehr wie ein Lastschiff aussieht. Diese fährt eine halbe Stunde und ist dann noch nicht in Cat Ba Town. Vom Hafen musst du nochmal eine Weile bis zur Stadt der Insel fahren. Etwas teurere Boote bringen dich direkt zum Hafen von Cat Ba Town und fahren natürlich auch länger.

Mit der Bahn nach Cat Ba

Viele Reisende nehmen auch den Zug von Hanoi nach Haiphong. Die Zugtickets sind oft sehr günstig und eine Bahnfahrt ist eben nochmal eine andere Erfahrung als mit dem Bus.

Am besten nimmst du einen Zug vom Hauptbahnhof in Hanoi. Wenn du dann in Haiphong angekommen bist, läufst du vom Bahnhof 30 Minute zum Fährhafen. Wenn die Zeit knapp ist, nimm lieber ein Taxi.

Mit dem Flugzeug nach Cat Ba

Wenn du eine Anreise mit dem Flugzeug in Erwägung ziehst, dann solltest du den Flughafen in Haiphong ansteuern. Innerhalb Vietnams gibt es viele lokale Flüge von und nach Haiphong und von dort aus kommst du auch unkompliziert mit dem Taxi zum Fährhafen.

Keine Sorge, Taxis (oder Grab) in Vietnam sind sehr günstig und oftmals die beste Wahl für einen schnellen Transport.



Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.