Singapur: die besten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Singapur ist ein aufregendes Reiseziel. Die Stadt ist im Vergleich zu anderen asiatischen Metropolen eher entspannt und ausgesprochen grün. Wir stellen dir die besten Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Aussichtspunkt in Singapur sowie verschiedene eindrucksvolle Stadtteile vor.

Singapur ist ein tolles Reiseziel – nicht nur für einen Stopover oder einen kurzen Städtetrip, sondern auch für einen ausgedehnten Urlaub. Denn neben Großstadtflair und faszinierender Architektur findest du in Singapur auch tolle Strände, Attraktionen für die ganze Familie und tatsächlich auch jede Menge Natur.

Singapur ist ein Stadtstaat und Schmelztiegel vieler Kulturen. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an sehenswerten Orten, die von unterschiedlichen kulturellen Gruppen geprägt wurden, darunter Tempel und ganz Viertel. Erkunde die Stadt zu Fuß, mit dem Bus oder schau dir Singapurs Höhepunkte vom Wasser aus an. Wir zeigen dir, was du in Singapur auf keinen Fall verpassen solltest.

Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind sogar kostenlos. Das ist super, denn ansonsten ist Singapur ein ziemlich teures Pflaster.

Du möchtest dich weiter inspirieren lassen oder detailliert planen? Dann schau mal auf unserem Singapur-Blog vorbei. Dort findest du jede Menge Tipps für deinen Urlaub.

Du träumst von einem Urlaub in Singapur, möchtest aber nicht selbst planen? Kein Problem, bei uns findest du auch geführte Südostasien-Rundreisen, die auch einen Stopp in Singapur einlegen.

Spielende Kinder auf einem Rasen vor der Skyline von Singapur und dem Singapore Flyer
In Singapur findest du viele moderne Gebäude und zahlreiche Grünflächen

Singapur Sehenswürdigkeiten – Das Wichtigste im Überblick

  • Beste Reisezeit: Eigentlich ist es in Singapur immer heiß und schwül. Wenn dir Temperaturen um die 30 Grad nichts ausmachen, ist jeder Monat eine gute Reisezeit für einen Besuch der Stadt. Umgehe, wenn möglich, Feiertage, denn dann kann es in der Stadt sehr voll werden.
  • Budget: Singapur ist eine der teuersten Städte der Welt. Unser Spartipp: Besuche die vielen kostenlosen Sehenswürdigkeiten und sei zu Fuß unterwegs. In den berühmten Hawker Centers kannst du sehr günstig essen.
  • Transport vor Ort: Singapur verfügt über ein ausgezeichnetes MRT- und Busnetz. Auch Uber ist sehr beliebt, um von A nach B zu kommen.
  • Unterkunft: Im “KINN Capsule” kannst du schick und vergleichsweise günstig übernachten (Hotel ansehen bei Booking oder Agoda).
  • Beliebt bei Kindern: Erlebe den Zoo in Singapur, beispielsweise auf einer Nachtsafari, oder besuche einen Tag lang die Universal Studios.
  • Das solltest du gesehen haben: Ein Besuch der Gardens by the Bay mit ihrem Blütendom und dem Nebelwald ist ein unvergessliches Erlebnis. Am Abend gibt es eine kostenlose Lichtershow am sogenannten Supertree Grove.
Supertrees in den Gardens by the Bay, umgeben von echten Bäumen vor blauem Himmel
Die Supertrees in den Gardens by the Bay solltest du dir unbedingt ansehen

Religiöse Stätten in Singapur

Buddha Tooth Relic Temple

Der Buddha Tooth Relic Temple befindet sich in Chinatown und beherbergt eine ganz besondere Reliquie. In einer goldenen Stupa wird der linke Eckzahn Buddhas ausgestellt, der vor dem Scheiterhaufen in Indien gerettet worden sein soll. Leider kannst du ihn nur von der Besuchergalerie aus betrachten, denn das Betreten der Reliquienkammer ist ausschließlich den Mönchen vorbehalten.

Aber auch sonst gibt es hier viel zu entdecken. Besuche das Buddhist Culture Museum und schau dir die wunderschöne Sacred Light Hall an.

Mehr Infos zum Buddha Tooth Relic Temple

Buddha Tooth Relic Temple auf Google Maps ansehen

Der Buddha Tooth Relic Temple in Chinatown in Singapur von außen
Der Buddha Tooth Relic Temple zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Chinatown

Sri Mariamman Temple

Der Sri Mariamman Temple ist der älteste Hindutempel der Stadt. Er befindet sich tatsächlich in Chinatown, obwohl er von indischen Einwanderern erbaut wurde. Der farbenfrohe Tempel ist mit beeindruckenden Götterstatuen und mythologischen Figuren geschmückt und wird noch heute regelmäßig von indischen Künstlern restauriert.

Das Tolle ist, dass du auch als Nicht-Hindu diesen Tempel besuchen darst – Tickets gibt es sogar online zu erwerben.

Am besten kommst du am frühen Abend, wenn besonders viele Gläubige sich hier zu ihren Ritualen einfinden und es sehr festlich zugeht.

Tickets und mehr Infos zum Sri Mariamman Temple

Sri Mariamman Temple auf Google Maps ansehen

Reich verzierter bunter Sri Mariamman Temple in Chinatown in Singapur vor blauen Himmel
Der Sri Mariamman Temple begeistert mit einer kunterbunten Fassade

Masjid Sultan

Die Masjid Sultan ist eine wunderschöne Moschee, die mit ihrer goldenen Kuppel die im Stadtviertel Kampong Glam nicht zu übersehen ist. Sie gilt als das Herz der muslimischen Gemeinde Singapurs.

Wenn du während des Ramadan in der Gegend bist, solltest du die Masjid Sultan unbedingt besuchen. Denn wenn das Fasten am Abend gebrochen wird, gibt es hier einen Nachtmarkt mit vielen leckeren Ständen. Ein tolles und sehr schmackhaftes Erlebnis!

Der Besuch der Moschee steht jedem offen, Nichtmuslime dürfen allerdings nur die Vorhalle betreten. Das Fotografieren im Innenbereich ist verboten. Außerdem musst du deine Schuhe ausziehen und auf angemessene Kleidung achten, sprich ein langärmliges Oberteil sowie eine lange Hose und keine durchsichtige Kleidung tragen.

Keine Sorge, wenn du anders gekleidet bist. Vor Ort kannst du dir auch einen Umhang für den Besuch leihen.

Mehr Infos zur Masjid Sultan

Masjid Sultan-Moschee auf Google Maps ansehen

Sultan-Moschee in Singapurs Kampong Glam mit goldener Kuppel
Die wunderschöne Sultan-Moschee befindet sich im schicken Zentrum von Kampong Glam

Straßen und Viertel in Singapur

Orchard Road

Wenn du in Singapur shoppen möchtest, kommst du an der Orchard Road nicht vorbei. Sie ist die wichtigste Einkaufsmeile der Stadt und du findest hier Produkte und Geschäfte für jeden Geschmack und Geldbeutel. Tangs ist das bekannteste Kaufhaus Singapurs und führt auch viele lokale Designer. Für einen Besuch im schicken Malmaison by The Hour Glass musst du etwas tiefer in die Tasche greifen.

Nebenbei kannst du auf der Orchard Road auch die zahlreichen Outdoor-Kunstwerke bewundern, die vor den Einkaufszentren und Hotels installiert wurden – ein spannender Kunstspaziergang wartet auf dich.

Orchard Road auf Google Maps ansehen

Einkaufszentrum auf der Orchard Road mit befahrener Straße im Vordergrund
Die Orchard Road ist die beliebteste Einkaufsstraße Singapurs

Chinatown

Wie in vielen Städten gibt es auch in Singapur ein chinesisches Viertel. Das Zentrum von Chinatown liegt zwischen der Pagoda Street und der Smith Street. Die Straßen sind mit Lampions geschmückt, es gibt viele Tempel und einige der besten Hawker Center der Stadt, in denen du an den leckeren Streetfood-Ständen allerlei Köstlichkeiten essen und besondere Speisen bestaunen – oder ebenfalls probieren – kannst.

In den Läden von Chinatown kannst du Kunsthandwerk und exotische Zutaten kaufen, es gibt einige nette Tee- und traditionelle Handelshäuser. Eine einzigartige Atmosphäre herrscht in der Singing Bowl Gallery, wo du Klangschalen kaufen und an Workshops und Mediationen teilnehmen kannst.

Chinatown auf Google Maps ansehen

Belebte Straße in Chinatown mit Passanten und Straßenständen
Chinatown ist ein beliebtes Stadtviertel zum Bummeln und Essen

Little India

Auch wenn deine Asienreise diesmal nicht nach Indien führt, bietet Little India in Singapur eine kleine, aber tolle Alternative. Rund um die Serangoon Road fühlst du dich an Delhi & Co. erinnert.

Little India ist sehr bunt und selbst für die Verhältnisse Singapurs ziemlich trubelig und laut. Es riecht nach leckeren Gewürzen, es gibt kleine Läden mit viel Krimskrams und farbenprächtige hinduistische Tempel. Und natürlich findest du hier das beste indische Essen der Stadt.

Little India auf Google Maps ansehen

Belebte Straße mit bunten Häusern in Little India in Singapur
In Little India geht es immer farbenfroh und ein bisschen wuselig zu

Kampong Glam & die Arab Street

Kampong Glam und die Arab Street gehören zu den coolsten und ältesten Vierteln Singapurs, in denen traditionell Malaien, Araber und Bugis leben. Im Zentrum steht die Moschee Sultan und im Malay Heritage Centre kannst du mehr über die Geschichte des Viertels und seiner Bewohner und Bewohnerinnen erfahren.

Kampong Glam ist ein toller Ort zum Bummeln. Überall findest du nette Cafés, Galerien und kleine regionale Designerläden. Besonders schön ist die Haji Lane mit wunderschöner Straßenkunst.

Plane auf jeden Fall einen Besuch am Abend ein, denn hier gibt es die angesagtesten Restaurants und viele Bars mit toller Live-Musik.

Kampong Glam auf Google Maps ansehen

Arab Street auf Google Maps ansehen

Kampong Glam Straße mit Palmen und Restaurants mit der Sultan-Moschee im Hintergrund
Im Zentrum von Kampong Glam liegt die schöne Sultan-Moschee

Marina Bay

Der wohl bekannteste Stadtteil Singapurs ist Marina Bay. Hier erwarten dich urbanes Ambiente und wahre architektonische Meisterwerke. Marina Bay ist durch Landgewinnung entstanden und beherbergt heute das Marina Bay Sands, das bekannteste Hotel Singapurs, die Gardens by the Bay und viele andere tolle Bauten.

Außerdem gibt es hier schicke Restaurants, eine Mall, eine lange Promenade zum Flanieren und das Esplanade Theater. Wenn du das alles vom Wasser aus sehen möchtest, kannst du von hier aus auch eine Bootstour auf dem Singapore River machen.

Jeden Abend wird direkt am Ufer eine Lichter- und Wassershow dargeboten. Es ist ein schönes Ereignis, das du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn du in der Gegend bist.

Marina Bay auf Google Maps ansehen

Spectra Light & Water Show auf Google Maps ansehen

Helix-Brücke, Marina Bay Sands Hotel und ArtScience Museum in der Marina Bay in Singapur
Viele Sehenswürdigkeiten in Singapur befinden sich an der Marina Bay

Merlion Park

Das Maskottchen Singapurs ist der Merlion – eine Statue halb Fisch, halb Löwe. Er erinnert zum einen an die Vergangenheit Singapurs als Fischerdorf und zum anderen an den ursprünglichen Namen Singapura, was auf Sanskrit Löwenstadt bedeutet.

Die über acht Meter hohe, wasserspeiende Skulptur steht heute im Merlion Park direkt am Wasser vor dem Fullerton Hotel. Von hier aus genießt du einen herrlichen Blick über die Marina Bay.

Merlion Park auf Google Maps ansehen

Wasserspeiende Merlion-Statue in Singapur mit Hochhäusern im Hintergrund
Der wasserspeiende Merlion ist das Maskottchen Singapurs

Sentosa Island

Die vorgelagerte Insel Sentosa bezeichnet sich selbst als die Spaßdestination Singapurs und ist das perfekte Ausflugsziel, wenn du Lust auf Entspannung oder kleine Alltagsabenteuer hast. Fernab des Großstadtlebens von Singapur kannst du hier am Strand faulenzen oder dich in einem der zahlreichen Luxusresorts verwöhnen lassen.

Vor allem für Familien mit Kindern ist ein Besuch auf der Insel Sentosa perfekt. Da es hier einen Naturpfad, ein Aquarium und den Mega Adventure Park mit aufregenden Ziplines gibt. Außerdem befinden sich auf Sentosa Island das Madame Tussauds Singapore, die Universal Studios und iFly Singapore, der größte Windkanal der Welt. Wenn du genug Stadtluft geschnuppert hast, kannst du dir auch direkt auf Sentosa ein Hotel nehmen.

Sentosa Island auf Google Maps ansehen

Seilbahn-Kapsel über der Sentosa Insel in Singapur
Von der Seilbahn aus hast du einen herrlichen Blick über Sentosa Island

Aussichtspunkte in Singapur

Singapore Flyer

Etwas zynisch könnten wir den Singapore Flyer als einfaches Riesenrad bezeichnen, doch das stimmt nicht. Denn das futuristisch anmutende Riesenrad hat sich zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt entwickelt. Aus über 165 Metern Höhe bietet sich dir aus den gläsernen Gondeln ein fantastischer Blick auf den Fluss, die Marina Bay und den Merlion Park.

Die Fahrt dauert etwa 30 Minuten und du kannst sogar Eintrittskarten für ein schickes Sky Dining buchen oder während der Fahrt mit einem Singapore Sling auf den Sonnenuntergang über der Stadt anstoßen.

Mehr Infos und Tickets zum Singapore Flyer

Singapore Flyer auf Google Maps ansehen

Singapore Flyer Riesenrad vor der Skyline zum Sonnenaufgang in Singapur
Der Singapore Flyer bietet fabelhafte Aussichten

SkyPark Observation Deck

Die beste Aussicht auf Singapur hast du zweifellos vom Dach des berühmten Hotel Marina Bay Sands, von dem du sicher auch schon gehört hast. Leider ist eine Übernachtung nicht ganz billig. Doch auch für alle, die nicht allzu tief in den Geldbeutel greifen wollen, gibt es die Möglichkeit diesen Anblick von der Bar oder vom höchsten Pool der Welt aus zu genießen.

Gönn dir einen Cocktail an der Bar oder besuche das SkyPark Observation Deck. Von der 56. Etage aus hast du einen fantastischen Blick über die Stadt, die Esplanade, die Gardens by the Bay und die Supertrees. Vergiss deine Kamera nicht!

Wir empfehlen dir die Tickets im Voraus online zu kaufen, damit du nicht lange anstehen musst.

SkyPark Observation Deck auf Google Maps ansehen

Frau mit einem Cocktail Glas auf dem SkyDeck über den Dächern von Singapur
Vom SkyDeck bietet sich dir ein einmaliger Ausblick über Singapur

Geschichts- und Kulturstätten in Singapur

Old Hill Street Police Station

Wenn du dich auf Instagram umschaust, kannst du unter dem Hashtag #singapore garantiert einige Bilder der Old Hill Street Police Station finden. Denn so eine hübsche Polizeistation ist selten zu sehen. Die Fensterrahmen und Fensterläden des alten Traditionsgebäudes leuchten in den Farben des Regenbogens.

Heute ist hier allerdings gar keine Polizeistation mehr untergebracht, sondern das Ministerium für Kommunikation. Sehr passend eigentlich, denn kaum ein anderes “normales” Gebäude ist bei Fotografen in Singapur so begehrt.

Ein Besuch lohnt sich übrigens sowohl tagsüber als auch abends, wenn das Haus besonders schön beleuchtet wird.

Old-Hill-Street-Polizeistation auf Google Maps ansehen

Old Hill Street Police Station mit bunten Fensterläden und Singapur Flagge auf dem Dach
Die bunte Old-Hill-Street-Polizeistation ist ein beliebtes Instagram-Motiv in Singapur

Raffles Hotel

Das Raffles Hotel ist eines der Wahrzeichen der Stadt, denn hier wurde 1915 der berühmte Drink “Singapore Sling” erfunden. Damals war es für Frauen verpönt, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken, und so mussten sie sich auch in der schicken Hotelbar mit Saft oder Tee begnügen.

Der Barkeeper Ngiam Tong Boon schaffte Abhilfe, indem er einen rosafarbenen Gin-Cocktail kreierte, der wie ein einfacher Saft aussah. Und der Singapore Sling wurde sofort zum Hit – nicht nur in der Frauenwelt. Auch heute noch lohnt sich ein Besuch in der berühmten Hotelbar, wo du das ikonische Getränk probieren kannst.

Mehr Infos zum Raffles Hotel

 Raffles Hotel bei Booking.com

Raffles Hotels auf Google Maps ansehen

Eingangsbereich und Fassade des Raffles Hotel in Singapur
Das Raffles ist eines der schönsten historischen Hotels der Stadt

National Gallery Singapore

Ein Museumsbesuch in Singapur ist ebenfalls eine tolle Beschäftigung. Die National Gallery Singapore ist das bedeutendste Kunstmuseum Singapurs und ein absolutes Muss für Kunstinteressierte. Mit mehr als 8000 Werken verfügt es über die weltweit größte Sammlung moderner Kunst aus Südostasien und Singapur.

Das Museum verbindet Geschichte und Moderne, nicht zuletzt durch seine Lage in der restaurierten City Hall und dem ehemaligen Supreme Court. Neben den regulären Ausstellungen werden zahlreiche Vorträge, Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern und spezielle Themenführungen angeboten.

Mehr Infos zum Besuch in der National Gallery Singapore

National Gallery auf Google Maps ansehen

Kuppel mit Streben im Inneren der Singapore National Gallery
Gerade an einem regnerischen Tag ist die National Gallery ein tolles Ausflugsziel

ArtScience Museum

Das ArtScience Museum ist etwas ganz Besonderes. Denn wie der Name schon sagt, treffen hier Kunst und Wissenschaft aufeinander. Es gibt verschiedene digitale und interaktive Installationen, die Jung und Alt begeistern. So haben beispielsweise das Kollektiv teamLab und auch das Smithsonian Institute an einer Dauerausstellung mitgewirkt.

Zahlreiche Programme und Workshops bieten dir die Gelegenheit, spielerisch in neue Welten einzutauchen. Zu den beliebtesten Ausstellungen gehören “The Deep” über das Leben in der Tiefsee und die innovative und inspirierende Exposition “The Nobel Prize: Ideas Changing the World”.

Mehr Infos zu einem Besuch im ArtScience Museum

ArtScience Museum auf Google Maps ansehen

Das ArtScience Museum am Ufer der Marina Bay mit Spiegelung im Wasser
Die Architektur des ArtScience Museums ist über die Stadtgrenzen Singapurs hinaus bekannt

Sehenswerte Märkte & Freizeitparks

Food Market in Chinatown

Zu einem Aufenthalt in Singapur gehört eine Mahlzeit in einem sogenannten Hawker Center, die es überall in der Stadt gibt, unbedingt dazu. Sie ähneln oft überdachten Markthallen und sind gefüllt mit kleinen Ständen, an denen du die leckersten Gerichte probieren kannst.

Der Food Market im Chinatown Complex ist das Zuhause eines ganz besonderen Standes: Hawker Chan. Unter dem Namen Liao Fan Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice & Noodle hat der Stand des Besitzers Chan hier vor einigen Jahren einen Michelin-Stern erhalten.

Inzwischen hat der Laden eine steile Karriere hingelegt, mehrere Läden in Singapur und sogar Restaurants in anderen Städten eröffnet. Doch natürlich lohnt es sich immer noch für eine leckere Portion Chicken Rice beim Original Schlange zu stehen.

Chinatown Food Market auf Google Maps ansehen

Vitrine mit gegrillten Hühnchen im Chinatown Hawker Center in Singapur
Das Chinatown Hawker Center ist bekannt für den leckersten Hühnerreis

Chinatown Food Street

Die Chinatown Food Street ist eine tolle Anlaufstelle, wenn dir ein Hawker Center zu hektisch ist. Die hübsche Straße lädt zum Essen unter freiem Himmel ein und an den Ständen findest du viele Singapur-Klassiker. Dazu gehören leckere Satay-Spieße, die berühmten Krabbengerichte, Nudeln und Reis, Ente und gebratene Austern.

Die Stadt kontrolliert übrigens regelmäßig die Hygiene und Qualität der Stände, sodass du dir beim Essen keine Sorgen machen musst!

Chinatown Food Street auf Google Maps ansehen

Abendstimmung auf der Chinatown Food Street mit vielen Besuchern an den Garküchen
Auf der Smith Street in Chinatown kannst du leckeres Streetfood probieren

Universal Studios Singapore

Du brauchst nicht nach Hollywood zu reisen, um Filmaction zu erleben, denn Singapur hat seine eigenen Universal Studios. In sieben Bereichen findest du Filmsets, den Walk of Fame und aufregende Fahrgeschäfte, die thematisch an berühmte Filme angelehnt sind.

Dazu gehören eine Mumien-Themenwelt und -Achterbahn, eine Fahrt durch die wirklich beeindruckende und aufregende Transformerswelt und für Kinder ein Shrek-Abenteuer in 4D. Besonders aufregend für die Größeren ist die Waterworld Show, bei der tolle Stunts vorgeführt werden. An manchen Abenden ist der Park sogar bis 22 Uhr geöffnet und es findet eine Lichterparade bei Dunkelheit statt.

Tickets für die Universal Studios

Universal Studios auf Google Maps ansehen

Kleiner Wagen auf Schienen, Achterbahn und Märchenschloss in den Singapore Universal Studios
Die Universal Studios auf Sentosa Island bieten Spaß für Klein und Groß

Adventure Cove Waterpark

Wenn die Temperaturen in Singapur steigen, kannst du der Großstadt entkommen und dich im Adventure Cove Waterpark ins kühle Nass zur Abkühlung stürzen. Auf der Insel Sentosa erwarten dich aufregende Wasserrutschen, gemütlicher Badespaß im Adventure River und das Rainbow Reef, in dem du umgeben von echten Fischen in einer Lagune schwimmen kannst.

Außerdem gibt es zahlreiche Themenbereiche wie den Dschungelgarten und einen Unterwassertunnel. Für die ganz kleinen Wasserratten gibt es natürlich auch ein Planschbecken, in dem sie sicher spielen und sich abkühlen können.

Mehr Infos zu einem Besuch im Adventure Cove Waterpark

Adventure Cove Waterparks auf Google Maps ansehen

Eingang zum BluWater Bay im Adventure Cove Waterpark mit Besuchern, die eine Schwimmweste tragen
Der Adventure Cove Waterpark sorgt für eine willkommene Erfrischung an heißen Tagen

Singapore Zoo

Nicht nur für Kinder ist der Zoo von Singapur ein absolutes Highlight. Der Zoo wurde bereits mehrfach prämiert und als bester Zoo der Welt ausgezeichnet. Denn alle Tiere leben hier in Freigehegen. Insgesamt gibt es 11 thematische und geografische Bereiche, in denen du Lebewesen aus aller Welt begegnen kannst. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist die Nachtsafari, bei der du die nachtaktiven Tiere des Zoos in Aktion erleben kannst.

Kinder können am Junior Zoo Keeper Camp teilnehmen, wo sie viel Wissenswertes über Wildtiere und deren Pflege erfahren.

Normalerweise raten wir von Attraktionen mit Tieren und Besuchen in asiatischen Zoos und Tierparks dringend ab, da viele Institutionen leider weder auf artgerechte Haltung noch auf die richtige Pflege der Tiere achten. Auch vermeintlich ethische Angebote entpuppen sich häufig als Tierquälerei. Der Zoo in Singapur ist jedoch eine kleine Ausnahme, da es sich hierbei um das vorbildlichste Beispiel im südostasiatischen Raum handelt. Wenn du also unbedingt einen Zoo in Südostasien besuchen willst, dann solltest du es hier tun.

Ticketangebote und Kombitickets

Singapore Zoo auf Google Maps ansehen

Tierwärterin die sich um Elefanten im Wasser im Singapore Zoo kümmert
Im Singapore Zoo kannst du Tiere aus aller Welt beobachten

Besondere Parkanlagen & botanische Gärten In Singapur

Gardens by the Bay

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Singapur sind die Gardens by the Bay. Dazu gehören der Flower Dome und der Cloud Forest, international ausgezeichnete Gewächshäuser mit riesigen Glaskuppeln. Hier werden die unterschiedlichsten Pflanzen aus aller Welt ausgestellt, wobei der künstliche Nebelwald im Cloud Forest besonders spannend ist.

Am Abend darf ein Besuch im Supertree Grove nicht fehlen. Diese nachhaltigen vertikalen Baumkunstwerke werden dann mit der Musik- und Lichtshow Garden Rhapsody zu einem der romantischsten Orte Singapurs.

Mehr Infos zu den Gardens by the Bay

 Ticketangebote und Kombitickets für Gardens by the Bay

Standort Gardens by the Bay auf Google Maps ansehen

Nebelwald in den Gardens by the Bay unter einer riesigen Glaskuppel mit schwebender Brücke um grüne Pflanzen im Zentrum
Der Nebelwald in den Gardens by the Bay ist ein unvergleichliches Biotop

Singapore Botanic Garden

Der National Botanic Garden ist der älteste Garten der Stadt und das erste UNESCO-Weltkulturerbe des Landes. Das ist doch schon Grund genug für einen Besuch, oder? Der Garten ist außerdem ein lebhafter Treffpunkt der Einwohner Singapurs zum Joggen, Spielen und Entspannen.

Außerdem gibt es hier ein botanisches Forschungszentrum. Davon profitieren auch die kleinen Besucher, die im Jacob Ballas Children’s Garden allerhand über die dort lebenden Pflanzen lernen können.

Während der Garten an sich kostenlos zugänglich ist, kostet der Orchideengarten Eintritt. Tickets gibt es hier.

Mehr Infos zu einem Besuch im Singapore Botanic Garden

Singapore Botanic Garden auf Google Maps ansehen

Kleine Pagode umgeben von Rasenfläche und Bäumen im Singapore Botantic Garden
Der botanische Garten ist eine grüne Oase in Singapur

Sehenswerte Natur & Nationalparks in Singapur

Sungei Buloh Wetland Reserve

Wenn du Lust auf Natur in Singapur verspürst, besuchst du am besten das Sungei Buloh Wetland Reserve. Von hier aus hast du einen tollen Blick auf Malaysia und kannst viel über Naturschutz lernen.

Das Gebiet eignet sich hervorragend zum Wandern und zur Vogelbeobachtung, da hier regelmäßig Zugvögel rasten. Außerdem kannst du auf Holzpfaden durch die Sümpfe wandern und Krebse, Schlammhummer und sogar Malaiische Wasserwarane in freier Wildbahn sehen.

Sungei Buloh Wetland Reserve auf Google Maps ansehen

Aussichtsplattform, die wie ein Nest aussieht, im Wasser umgeben von Bäumen im Sungei Buloh Wetland Reserve
Das Sungei Buloh Wetland Reserve ist toll, wenn du Natur in Singapur tanken willst

Pulau Ubin

Pulau Ubin ist eine kleine Insel (Pulau bedeutet übersetzt Insel) im Nordosten von Singapur und ein schönes Ausflugsziel, wenn du ins Grüne willst. Du kannst mit einem kleinen Boot von Changi Village aus hinfahren oder eine geführte Tour buchen.

Paddel mit dem Kajak durch die Mangrovenwälder und mit mit ein wenig Glück kannst du Affen, Warane und Wildschweine am Ufer sichten. Es soll hier auch noch rosafarbene Delfine geben. Außerdem wird auf Pulau Ubin viel Fahrrad gefahren. Dabei ist allerdings etwas Vorsicht geboten, denn die Wege sind oft recht abenteuerlich. Natürlich kannst du auch wandern und es gibt sowohl Themenpfade als auch Holzwege, die dich durch die Mangroven führen.

Pulau Ubin auf Google Maps ansehen

Teich umgeben von Grün und Palmen auf Pulau Ubin in Singapur
Auf Pulau Ubin erwartet dich viel Grün

Einfach planen: Die besten Sehenswürdigkeiten in Singapur nach Stadtteilen

Wenn du wirklich alle Sehenswürdigkeiten von Singapur sehen möchtest, solltest du dir einen guten Plan machen. Wir haben für dich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nach Stadtteilen aufgeteilt. So kannst du von einem Highlight zum nächsten laufen (oder nur eine kurze Strecke mit der Metro fahren) und in kurzer Zeit richtig viel sehen.

Für den Singapore Zoo solltest du am besten einen zusätzlichen Tag einplanen, genauso wie für Ausflüge nach Pulau Ubin und zum Sungei Buloh Wetland Reserve. Diese liegen alle etwas außerhalb des Stadtzentrums und du solltest dir genügend Zeit nehmen, um sie in Ruhe zu erkunden. Die Botanic Gardens hingegen liegen am Rande des Stadtzentrums und lassen sich hervorragend mit einem ausgedehnten Bummel über die Orchard Road verbinden.

Sehenswürdigkeiten in der Marina Bay

Viele der Sehenswürdigkeiten Singapurs liegen rund um die Marina Bay. Am besten fängst du im Süden der Bucht an, wo sich die Gardens by the Bay und das SkyPark Observation Deck befinden. Willst du am liebsten vor Ort schlafen, dann fang direkt an zu sparen, damit du dir eine Nacht im Marina Bay Sands gönnen kannst.

Ganz in der Nähe befindet sich auch das architektonisch interessante ArtScience Museum. Auf der anderen Seite der Bucht liegt der Merlion Park. Wie lange du brauchst, um alles zu sehen, hängt natürlich davon ab, wie viel Zeit du wo verbringen möchtest. Für die Gardens by the Bay solltest du auf jeden Fall einen halben Tag einplanen. Außerdem musst du auch am Abend unbedingt noch einmal wiederkommen, um dir die Lichtershow im Supertree-Grove anzuschauen oder die Light and Water Show direkt am Ufer zu erleben.

Nördlich der Marina Bay und leicht mit einem Abstecher zu kombinieren, steht der Singapore Flyer. Die Aussicht ist bei Sonnenuntergang natürlich besonders schön – aber auch beliebt. Kümmere dich also schnell um Tickets!

Übersicht aller Sehenswürdigkeiten in der Marina Bay auf Google My Maps anschauen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sehenswürdigkeiten in Chinatown

Von der Marina Bay im Süden kommst du leicht nach Chinatown. Nimm dir ein paar Stunden Zeit, um den Sri Mariamman Temple und den Buddha Tooth Relic Temple mit dem angrenzenden Museum zu erkunden. Außerdem ist Chinatown der perfekte Ort für ein ausgiebiges Mittagessen, da es hier viele gute Hawker Center gibt. Probiere auf jeden Fall den Food Market im Chinatown Complex oder die Chinatown Food Street aus – lecker!

Sehenswürdigkeiten im Civic District

An der Nordseite der Marina Bay, auf der anderen Seite der Helix Bridge, liegt der Civic District. Das berühmte Raffles Hotel und die National Gallery Singapore sowie die Old Hill Street Police Station. befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Einen Singapore Sling in der Long Bar des Raffles sollest du dir nicht entgehen lassen.

Wenn du vor Ort fotografieren möchtest, solltest du deinen Besuch am besten auf den frühen Morgen oder den späten Nachmittag legen. Denn dann ist das Licht nicht so grell und es entstehen tolle Fotos.

Sehenswürdigkeiten in Kampong Glam & Little India

Die beiden Stadtviertel Kampong Glam und Little India liegen ziemlich nah beieinander, sodass du die jeweiligen Stopps bei einem Stadtbummel gut kombinieren kannst. In Kampong Glam laden Wandmalereien in der Haji Lane und die Masjid Sultan Moschee zum Staunen ein. Danach geht es weiter nach Little India für ein authentisches indisches Mittagessen. Auch hier solltest du deine Kamera nicht vergessen, denn viele bunte Häuser laden zum Fotografieren ein.

Sehenswürdigkeiten auf Sentosa Island

Auf der Vergnügungsinsel Sentosa gibt es viel zu sehen und zu erleben. Wenn du Urlaub am Meer machen möchtest, solltest du dir am besten direkt vor Ort ein Hotel nehmen. Ansonsten fährst du mit dem Zug zu den Universal Studios und zum Wasserpark Adventure Cove. Wie lange du bleibst, bleibt dir überlassen, aber langweilig wird es bestimmt nicht, wenn du für jeden Park einen ganzen Tag einplanst.

Übersicht aller Sehenswürdigkeiten auf Sentosa Island auf Google My Maps anschauen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Die schönsten Tempel in Singapur

    In Singapur gibt es viele interessante Tempel zu entdecken. Wir stellen dir die schönsten vor und verraten zwei weitere religiöse Stätten, die uns ebenfalls beeindruckt haben.

    Mehr erfahren

  • Gardens by the Bay – das Naturparadies mitten in Singapur

    Schlendere durch eine wunderschön gestaltete Parkanlage inmitten von Singapur. Wir sind uns sicher, die Gardens by the Bay werden dich mit ihrer Schönheit und Einzigartigkeit begeistern.

    Mehr erfahren

  • Die besten Skybars und Rooftop Bars in Singapur

    Die beeindruckende Skyline Singapurs kannst du am besten in einer Skybar oder einer Rooftopbar genießen. Hier findest du die schönsten Plätze auf einen Blick inklusive vieler nützlicher Infos.

    Mehr erfahren

Darüber hinaus enthält der größte deutschsprachige Südostasien-Newsletter neben Hoteltipps und Ideen für Touren und Rundreisen auch aktuelle Nachrichten aus Thailand, Indonesien, Vietnam & Co.
Mehr als 20.000 Leserinnen und Leser haben ihn bereits abonniert. Und du?

Geburtstag:


Darüber hinaus enthält der größte deutschsprachige Südostasien-Newsletter neben Hoteltipps und Ideen für Touren und Rundreisen auch aktuelle Nachrichten aus Thailand, Indonesien, Vietnam & Co.
Mehr als 20.000 Leserinnen und Leser haben ihn bereits abonniert. Und du?

Geburtstag: