Erfahrungsbericht: Vilamendhoo Island Resort & Spa

Das Vilamendhoo Island Resort & Spa befindet sich im Süd-Ari-Atoll. Hier findest du Informationen zu Stränden, Hausriff, Bungalows sowie zu Essen und Getränken.

Karin war mit ihrem Freund Daniel während der Corona-Pandemie auf den Malediven. Die Zeit verbrachten sie im Vilamendhoo Island Resort & Spa. Sie feierten dort nicht nur Weihnachten und den Jahreswechsel, sondern auch ihre Verlobung.

Hier ist ihr Bericht.

Lage und Umgebung des Resorts

Die Insel Vilamendhoo liegt im Südosten des Ari-Atolls, gut 80 Kilometer vom internationalen Flughafen der Hauptstadt Male entfernt. Die Insel ist etwa 990 × 300 Meter groß.

Der etwa 20-minütige Flug mit dem Wasserflugzeug vom Flughafen nach Vilamendhoo ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Aussicht auf die verschiedenen Inseln ist unbezahlbar.

Hier vergaßen wir bereits die Strapazen der langen Anreise und die Freude stieg noch mal stark an, als wir vor unserem Paradies landeten.

Eine atemberaubende Kulisse mit palmengesäumten Stränden erwartete uns beim Ankunftsjetty.

Dort begrüßte uns ein Trommler mit Bodu-Beru-Sound, während wir zur Rezeption begleitet wurden. Die Ruhe und das Wellenrauschen im Hintergrund trug bereits zur Erholung bei.

Die Strände des Vilamendhoo Island Resort

Die gesamte Insel ist mit Palmen und puderzuckerweißem Sand umsäumt.

Wir genossen es besonders, nach den Mahlzeiten einen Strandspaziergang um die Insel zu machen, um das Essen zu verdauen.

Wobei der Strandabschnitt beim Adults-Only-Bereich der Schönste war.

Zimmer, Villen und Wasserbungalows

Das Vilamendhoo ist eine Resortinsel mit 23 Garden Rooms, 111 Beach Villas, 30 Jacuzzi Beach Villas und 30 Jacuzzi Water Villas.

Die Jacuzzi Beach Villas und Jacuzzi Water Villas sind im Adults-Only-Bereich, während die Garden und Beach Villas auch von Familien mit Kindern bezogen werden können.

Gebucht wird entweder Vollpension oder All-Inclusive. Beim All-In sind noch ein Sunset-Cruise, ein Schnorcheltrip, Landsport (Kayak, Paddleboard, Badminton etc.), Minibar, Getränke etc. inkludiert.

Während unseres Aufenthaltes über Weihnachten/Silvester 2020/2021 haben wir neun Nächte in einer Jacuzzi-Water Villa gewohnt.

Damit wurde für uns ein Traum wahr. Wir hatten eine wunderschöne Aussicht von unserem Zimmer auf das Meer.

Von unserer Terrasse, die mit zwei Liegen, einem Tisch und zwei Stühlen ausgestattet war, konnten wir direkt in die türkisblau-leuchtende Lagune hinabsteigen. Auf der Rückseite der Water Villa war der Jacuzzi, verbunden mit dem halboffenen Badezimmer und einer weiteren Liege.

Einrichtungen und Freizeitangebote

Die breite Insel beherbergt unteranderem 3 Pools (einer im Familienbereich, einer für Kinder und einer nur für Erwachsene), einen Spielraum, ein Tauchzentrum, ein Fotostudio und vieles mehr.

Es gibt auch ein Spa in Wasserbungalows. Hier konnte man die Anwendungen über dem Indischen Ozean bzw. mit Sicht auf den Ozean buchen.

Für die sportlichen Gäste gibt es auch einen Fitnessraum, einen Tennisplatz mit Flutlicht sowie eine Badminton-Anlage.

Tauchen und Schnorcheln am Vilamendhoo Island Resort

Wir haben die meiste Zeit mit baden und schnorcheln verbracht. Das Hausriff ist wunderschön und wir konnten extrem viele Fische und Schwarzflossen-Riffhaie beobachten. Leider haben wir keine Schildkröten gesehen.

Auch werden diverse Tauch- und Schnorcheltouren angeboten. Zum Beispiel gibt es Ausflüge zu Mantas und Schildkröten, Walhai-Exkursionen und weitere Tripps zu umliegenden Riffen.

Wir waren nur am Hausriff schnorcheln, aber dieses Erlebnis war für uns schon unvergesslich. Da wir den Aufenthalt im April wiederholen werden, nehmen wir uns dann noch die Zeit, unterschiedliche Ausflüge nachzuholen.

Bars und Restaurants

Aufgrund von COVID-19 hatten wir, um die Kontakte zu beschränken, über den gesamten Aufenthalt den selben Kellner namens Samir im Restaurant.

Auch gab es eine Maskenpflicht beim Buffet und in geschlossenen Räumen. Die Hände mussten desinfiziert werden vor Betreten des Buffetrestaurants. Aber diese Maßnahmen waren für uns nicht tragisch.

Samir wusste bereits nach zwei Tagen unsere Präferenzen und was er uns jeweils für Getränke bringen sollte.

Das Essen war ein Traum. Neben einer Live-Cooking-Station gab es für jeden Geschmack eine große Auswahl an warmen und kalten Speisen.

Es gab verschiedene Themenabende, die täglich wechselten. So hatten wir viel Abwechslung und konnten neue Gerichte ausprobieren.

Es gab eine Maldivian Night, eine Italian Night, eine European Night, eine Asian Night, eine Tex Mex Night und eine Indian Night. Und natürlich gab es jeweils ein besonderes Dinner an Weihnachten und Neujahr, was jeweils nicht im All-In-Package inkludiert war.

An der Live Cooking Station konnte man sich beim Frühstück Eier in verschiedenen Variationen und beim Abendessen gegrillte Köstlichkeiten bestellen.

Nach dem Essen bzw. Verdauungsspaziergang haben wir uns meistens in die Sunset Bar im Adults-Only-Bereich gesetzt und den Abend mit leckeren Cocktails ausklingen lassen.

Es gibt zwei Buffet-Restaurants auf der Insel. Das Funama im Familienbereich für die Garden und Beach Villas und das Ahima Restaurant im Adults-Only Bereich für die Jacuzzi Villen. Zudem gibt es das A-la-Carte-Restaurant „Asia Wok“.

Da wir uns am 24.12.2020 verlobt haben, buchten wir zudem ein spezielles BBQ Beach Candle Light Dinner, um dies zu feiern. Wir haben für uns das Seafood-Menu ausgesucht und unser eigener Koch hat dieses für uns live am Strand gegrillt, während wir das Meeresrauschen hörten und den weichen Sand zwischen unseren Füssen genossen haben.

Auch ein Fotoshooting durfte nicht fehlen, um die Verlobung festzuhalten. Wir haben uns für 1 Stunde Shooting entschieden und bekamen gut 20 bearbeitete Fotos und eines wurde noch auf DIN-A4-Größe ausgedruckt als Erinnerung.

Vilamendhoo Island Resort: Bewertung/Fazit

Die ganze Crew vom Zimmerservice über Kellner und Rezeption waren alle überaus freundlich und zuvorkommend.

Wir fühlten uns sehr wohl und es gab aufgrund COVID-19 keine Bedenken oder Unsicherheiten, da auch täglich bei allen Gästen Fieber gemessen wurde, um kranke Gäste frühzeitig zu erkennen und absondern zu können.

Es war ein sorgenfreier, unvergesslicher Urlaub im Indischen Ozean. Wir konnten uns so sehr erholen, dass wir trotz Maskenpflicht beim Buffet die Pandemie völlig vergessen haben.

Jeder, der Ruhe sucht, findet diese im Adults-Only-Bereich. Wer mehr Unterhaltung und Wirbel mag, ist im Familienbereich gut aufgehoben.

Alles in allem können wir das Vilamendhoo Island Resort & Spa uneingeschränkt und von ganzem Herzen weiterempfehlen. Hier zahlt sich Preis/Leistung wirklich aus. Es gab nichts zu bemängeln.
Wer vor Ort eine deutsche Ansprechpartnerin benötigt, dem steht die Guest Service Managerin Antje gerne mit Rat und Tat zur Seite und bereichert den Aufenthalt mit Ihrem Organisationstalent.

Ein Paradies, wie man es sonst nur im Katalog findet, wurde für uns dort zur Realität.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.