Myanmar: Visum und Einreise (2019)

Hier findest du alles Wissenswerte rund um deine Einreise nach Myanmar. Ob eVisa, Kosten, Antragszeit, Vorraussetzungen oder die Einreise auf dem Landweg – die Antworten auf die wichtigsten Fragen habe ich in diesem Artikel zusammengestellt.

Du möchtest die schönsten Ziele Myanmars bereisen? Dann solltest du dich vorab um ein paar organisatorische Aufgaben kümmern. Neben einer guten Reise-Kreditkarte, gesundheitlicher Vorsorge und einer Reisekrankenversicherung gehört dazu die Frage, wie Visum und Einreise in Myanmar geregelt sind.

Dabei spielt es keine Rolle, ob du als Backpacker unterwegs bist, eine private Myanmar-Rundreise buchen möchtest oder an einer Gruppenreise teilnimmst. Die Vorgaben sind für alle Touristen-Visa gleich.

Myanmar: Visum & Einreise

Beachte: Die Einreisebestimmungen für Myanmar wurden in den letzten Jahren immer wieder geändert. Der Stand der Informationen in diesem Artikel ist von Dezember 2019. Alle Infos werden regelmäßig überprüft. Trotzdem sind die Angaben ohne Gewähr. Rechtsverbindliche Auskünfte gibt es nur direkt bei den Botschaften. Sollten dir Änderungen auffallen, freuen wir uns über eine kurze Nachricht. Du hilfst damit uns und anderen Reisenden.

Myanmar: Einreise ohne Visum

Eine Einreise nach Myanmar ohne vorher beantragtes Visum ist nicht möglich. Ein Touristenvisum ist in jedem Fall online oder bei der burmesischen Botschaft zu beantragen.

Ob du im Besitz eines Visums bzw. eines Approval Letters bist, wird in den meisten Fällen bereits vor der Anreise kontrolliert, z.B. am Check In für den Flug nach Myanmar.

Update Oktober 2019: Für den Zeitraum von 12 Monaten wird ein Visa on arrival gestestet, für das kein vorheriger Antrag nötig ist. Darüber können sich Reisende aus sechs Staaten freuen. Mehr dazu im nächsten Absatz.

Myanmar: Visa on arrival

Seit dem 1. Oktober 2019 testet Myanmar das Visum on Arrival für folgende sechs Nationen:

  • Deutschland
  • Schweiz
  • Italien
  • Spanien
  • Australien
  • Russland.

Das bedeutet, dass du du derzeit als entsprechender Staatsbürger kein Visum vorab beantragen musst (aber dennoch weiterhin kannst). Das Visa on Arrival wird an den internationalen Flughäfen Mandalay, Yangon und Nay Pyi Daw erteilt. Die Testphase läuft ein Jahr, dann wird die burmesische Regierung darüber entscheiden, ob sie dieses Prozedere beibehalten oder das Visa on Arrival für diese sechs Nationen wieder abschaffen will.

Folgende Dinge gilt es zu beachten:

  1. Auf den offiziellen Seiten ist von einem “ordinary Passport” die Rede. Das könnte bedeuten, dass ein vorläufiger Reisepass nicht akzeptiert wird.
  2. Die Gebühr für das Visum bei der Ankunft beträgt 50 USD (passend, bar und mit unversehrten Banknoten!) und die Aufenthaltsdauer (in Myanmar) beträgt 30 Tage.
  3. Das Einreisevisum (Tourist) wird nur für touristische Zwecke ausgestellt.
  4. Eine Verlängerung ist nicht möglich
  5. Der Antragsteller muss von einem internationalen Airport in Myanmar ausreisen.

Wer schon einmal in Myanmar war, fragt sich vielleicht: Benötige ich wirklich kein Foto? Die Antwort lautet: Nein, tatsächlich nicht.

Während in der Antragstellung des E-Visa definitiv ein Bild hochgeladen werden muss, wird für das Visa on Arrival keines benötigt.

Die “Beantragung”, wenn man denn davon sprechen kann, läuft wie folgt: Nach dem Verlassen des Flugzeugs hältst du Ausschau nach dem “Visa on Arrival”-Schalter und hältst deinen Reisepass sowie 50 US-Dollar bereit. Der zumeist sehr freundliche burmesische Beamte nimmt dir beides ab, verschwindet in einem Hinterzimmer und gibt dir nach ein paar Minuten deinen Pass mit einem eingeklebten Visum zurück.

Dort ist auch schon eingetragen, bis wann das Visum gültig ist. Anschließend reihst du dich mit den anderen Touristen zur finalen Passkontrolle ein, wo dieses Visum dann nochmal kontrolliert und gestempelt wird. Es ist genau so unkompliziert, wie es klingt – viel unkomplizierter, als das E-Visum.

Visa on arrival Myanmar
So sieht es aus: Visa on arrival ohne Foto

Myanmar-Visum online beantragen (E-Visa)

Ein E-Visum für Myanmar ist der gängigste Weg, die Bearbeitung läuft in den allermeisten Fällen reibungslos. Beachte hierbei, den offiziellen Link der Regierung zu nutzen.

Dort füllst das Webformular aus, lädst ein dein digitales biometrisches Passfoto hoch, und zahlst die Gebühr per Kreditkarte. Wenige Tage später – meist schon am darauffolgenden Werktag – erhältst du deinen so genannten „Visa Approval Letter“ als PDF per Mail. Den Approval Letter druckst du aus und zeigst ihn bei der Einreisekontrolle vor. Du erhältst daraufhin einen Stempel in deinem Pass, und die Reise kann losgehen.

Wenn du mit einem Kind unter 7 Jahren reist, kannst du den Namen und den Geburtstag des Kindes einfach dem Visa-Antrag hinzufügen (beachte jedoch, dass Kinder immer einen eigenen Reisepass benötigen). Für ältere Kinder muss ein eigener Visa-Antrag ausgefüllt werden.

Mit dem E-Visum kannst du an allen internationalen Flughäfen einreisen (Yangon, Mandalay, Naypyidaw). Darüber hinaus wird das E-Visum an den Grenzübergängen Tachileik, Myawaddy und Kawthaung (alle Thailand) sowie Tamu und Rih Khaw Dar (Indien) akzeptiert. Beim Beantragen des Visums ist anzugeben, an welcher Grenze du nach Myanmar einreist, das solltest du dir also möglichst vorher überlegen. Bei der Ausreise ist ebenfalls einer der gerade genannten Grenzenübergänge/Flughäfen zu nutzen, jedoch musst du diesbezüglich nichts vorher festlegen.

Das Touristenvisum, bzw. der Approval Letter, ist ab Ausstellung 90 Tage gültig und berechtigt dich zu einem 28-tägigen Aufenthalt ab Stempeldatum (Einreisetag).

Visum für Myanmar bei der Botschaft in Berlin beantragen

Das Touristenvisum kann ebenfalls durch persönliches Vorsprechen oder auf dem Postweg bei der burmesischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Visaanträge werden täglich von 10 bis 12 Uhr entgegengenommen. Beachte bei diesem Weg, dass du dein Visum rechtzeitig beantragst – mindestens vier Wochen vor Einreise sollte dies geschehen. Die Visa-Gebühren können bar gezahlt oder vorab überwiesen werden (Beleg nicht vergessen!).

Wichtiger Hinweis zu deinem Reisepass

Zum Zeitpunkt deiner Einreise muss dein Reisepass noch mindestens 6 Monate lang gültig sein. Der vorläufige Reisepass wird in Myanmar akzeptiert.

Wissenswertes rund ums Visum

Visum für Myanmar: Wie noch sind die Kosten?

Das Touristenvisum kostet als E-Visum 50 US-Dollar, in der Express-Variante zuzüglich weiterer Gebühren in Höhe von 6 US-Dollar. Ein Visum von der burmesischen Botschaft kostet dich 40 EUR.

Welche Unterlagen brauche ich, um mein Myanmar-Visum zu beantragen?

Für ein Tourist Visa solltest du folgende Unterlagen/Informationen parat haben:

  • Deinen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass
  • Dein aktuelles biometrisches Passfoto in Farbe (zwei Exemplare bei der Beantragung über die Botschaft, digitale Form beim E-Visum)
  • Deine Rückreise-Daten (bei der Beantragung über die Botschaft eine Kopie des Tickets)
  • Die Adresse deiner ersten Unterkunft
  • Bei Beantragung über die Botschaft: zwei Exemplare des ausgefüllten Visumantrags
  • Bei Beantragung auf dem Postweg: Ein frankierter und an dich adressierter Rückumschlag

Myanmar-Visum: Dauer der Beantragung

Die Bearbeitung des E-Visums geht mit einer Dauer von 1-3 Werktagen recht schnell, meist ist das Visum am nächsten Werktag in deinem E-Mail-Postfach. Für ganz Eilige gibt es für einen kleinen Aufschlag sogar einen 24-Stunden-Expressservice. Die Bearbeitungszeit von Visaanträgen über die Botschaft ist mit drei Tagen bis hin zu vier Wochen angegeben.

Wie lange ist das Visum für Myanmar gültig?

Das Touristen-Visa für Myanmar ist drei Monate gültig und erlaubt dir einen Aufenthalt von 28 Tagen. Es ist dabei gleich, ob du es als E-Visum oder in der Botschaft beantragst.

Myanmar-Visum überziehen: Was droht mir jetzt?

Auch in Myanmar ist mit einem Overstay nicht zu spaßen. Ebenso wie in den Nachbarländern drohen beim Überziehen der erlaubten Aufenthaltsdauer Geldstrafen, in extremen Fällen kann es auch zu Abschiebehaft und Einreiseverbot kommen.

Wie kann ich mein 28-Tage-Visum für Myanmar verlängern?

Eine Verlängerung des Tourist Visa ist nicht möglich. Nach 28 Tagen musst du das Land verlassen und ggf. erneut einreisen. Eine Verlängerung ist nur für Business Visa und andere spezielle Visatypen möglich.

Hinweise zu Visa Run und Mehrfacheinreise in Myanmar

Das Visum für Myanmar berechtigt dich nur für den „Single Entry“, d.h. eine Mehrfacheinreise ist hiermit nicht vorgesehen. Sobald du das Land verlässt, erlischt auch dein Visum. Es gibt keine offizielle Aussage dazu, ob du dann sofort wieder einreisen kannst. Versuchen kannst du es natürlich, denn dein Visum wird sowieso jedes Mal erneut geprüft. Im schlimmsten Fall wirst du abgelehnt.

Myanmar Express Visum (Fast Visa)

Es ist möglich, das E-Visum in einer Express-Variante zu beantragen – natürlich gegen Aufpreis. Am Visum selbst ändert sich dadurch nichts, außer dass die Bearbeitungszeit von 1-3 Werktagen auf 24 Stunden verkürzt wird. Hierfür wird ein Aufschlag von 6 US-Dollar fällig, das Expressvisum für Touristen kostet also insgesamt 56 USD. Ein Express-Service bei der Botschaft ist nicht verfügbar.

Tipps zur Einreise

Myanmar-Visum: Benötige ich ein Weiterreise-Ticket bzw. ein Rückreise-Ticket?

Ja. In den Visa-Bestimmungen wird ganz klar darauf hingewiesen, dass man seine Rückreise bzw. Weiterreise mit einem Flugticket belegen muss.

Myanmar: Einreise auf dem Landweg: An welchen Grenzübergängen bekomme ich mein Visum?

Um hier mal exakt zu formulieren: Du bekommst dein Visum an keinen Grenzübergang, denn das würde ja bedeuten, dass es ein Visum on Arrival gibt. Du musst dein Visum vorher beantragen.

Dein über die Botschaft beantragtes Visum wird an folgenden Landgrenzen akzeptiert:

  • Tachilek – Mae Sai (Thailand)
  • Kawthaung – Ranong (Thailand)
  • Myawaddy – Mae Sot (Thailand)
  • Htee Kee – Phunaron (Thailand)
  • Tamu – Morei (Indien)

Welche Landgrenzen dein E-Visum akzeptieren, kannst du weiter oben im Absatz „Myanmar-Visum online beantragen (E-Visa)“ nachlesen.

Einreisebestimmungen in Myanmar

Die Einreisebestimmungen für Myanmar sind entspannter, als man vielleicht zuerst glauben würde, dennoch gibt es einige Dinge zu beachten. Generell solltest du wissen, dass alle Gepäckstücke sowohl bei der Einreise als auch bei der Ausreise durchleuchtet werden. Von laxen Kontrollen kann hier also keine Rede sein. Beachte in jedem Fall, dass die einheimische Währung (Kyat) weder eingeführt noch ausgeführt werden darf. Ausländische Devisen dürfen bis zu 10.000 US-Dollar ohne Deklarierung eingeführt werden.

Entgegen vieler Gerüchte interessiert sich der burmesische Zoll nicht für dein Smartphone, dein Tablet oder deinen Laptop. Lediglich Satellitentelefone müssen vorher angemeldet werden. Etwas spezieller wird es beim Thema Spielkarten. Da diese zum verbotenen Glücksspiel eingesetzt werden können, dürfen sie nicht mitgebracht werden.

Unbedingt wissen solltest du, dass alle Gegenstände, die ein Abbild von Buddha, die burmesische Flagge oder bestimmte Pagoden zeigen, ausdrücklich nicht eingeführt werden dürfen (Bilder auf z.B. Reiseführern zählen nicht hierzu)! Was das angeht, verstehen die burmesischen Behörden keinen Spaß. Um hier mal ein Beispiel zu geben: Vor kurzer Zeit wurde ein Tourist des Landes verwiesen, weil er ein Buddha-Tattoo am Unterschenkel hatte.

Antiquitäten und Edelsteine dürfen nur ausgeführt werden, wenn sie bei lizenzierten Händeln gekauft worden sind, die dir eine entsprechende Kaufquittung mitgeben. Hierzu zählt auch Silber.

Beachte beim Kauf von Souvenirs unbedingt das Washingtoner Artenschutzabkommen. Schildpatt ist in Myanmar leider noch sehr häufig anzutreffen.

Wie du dir vielleicht denken kannst, ist das Strafrecht in Myanmar ein anderes als hier bei uns. Verkneife dir daher unbedingt alles, was mit Drogenkonsum und Regierungskritik zu tun hat.

Botschaften und Konsulate

Burmesische Botschaften und Konsulate

Embassy of the Republic of the Union of Myanmar, Berlin
Adresse: Thielallee 19, 14195, Berlin
Web: Embassy of the Republic of the Union of Myanmar, Berlin

Telefon: +49 30 206 1570
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9:30 – 16:30 Uhr

Österreich:
Myanmar hat keine Botschaft in Österreich, stattdessen ist die Botschaft in Berlin zuständig.

Schweiz:
Die Botschaft Myanmars befindet sich in Genf.

Vertretungen in Myanmar

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Yangon
Adresse: 9 Bogyoke Aung San Museum Road, Rangoon (Yangon) 11201
Web: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Yangon

Telefon: +95 1 54 89 51
Öffnungszeiten der Konsularabteilung: Montag bis Freitag: 9 – 12 Uhr
Öffnungszeiten der Visaabteilung: nur mit Terminvereinbarung
Telefonische Beratung für Visastellen: Montag bis Donnerstag: 14 – 15 Uhr

Österreich hat keine Botschaft in Myanmar, hier sind das Honorarkonsulat in Yangon, die Botschaft in Thailand und die deutsche Botschaft in Yangon zuständig.

Die Schweizerische Botschaft befindet sich in Yangon.

Wo kann ich unterwegs mein Myanmar-Visum bekommen?

Wenn du schon auf Reisen bist und die Infrastruktur vielleicht nicht für die Beantragung eines e-Visas reicht, kannst du dein Visum auch bei burmesischen Vertretungen in den Nachbarländern beantragen. Hier eine Auswahl der entsprechenden Botschaften / Konsulate:

Burmesisches Konsulat in Chiang Mai
Adresse: 9/4 Maneenopparat Soi 3, Chiang Mai, Thailand 50200
Web: Burmesisches Konsulat in Chiang Mai

Telefon: +66 52 004211
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 16:30 Uhr (Visa-Beantragung bis 12 Uhr)

Burmesische Botschaft in Bangkok
Adresse: No.132, Sathorn NUA Road, Bangkok, 10500, Thailand
Web: Burmesische Botschaft in Bangkok

Telefon: +66 2 233 2237
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 – 17 Uhr

Burmesische Botschaft in Neu Delhi
Adresse: 3/50F, Nyaya Marg, Chanakyapuri, New Delhi 110021
Web: Burmesische Botschaft in Neu Delhi

Telefon: +91 11 2467 8822
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:30 – 16:30 Uhr

Burmesische Botschaft in Phnom Penh
Adresse: 181 Preah Norodom Boulevard 41, Phnom Penh

Telefon: +855 23 223 761
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:30 – 12:30 Uhr und 14 – 16:30 Uhr

Burmesische Botschaft in Hanoi
Adresse: 298 A, Kim Ma Street, Hanoi

Telefon: +84 24 3845 3369
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 – 16 Uhr

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Traumhafte Südostasien-Reisen

Du möchtest nach Thailand, Vietnam, Laos oder Kambodscha? Du träumst von einem Urlaub auf den Philippinen oder in Myanmar? Dann schau dir mal unsere Angebote an. Gemeinsam mit lokalen Veranstaltern in den einzelnen Ländern haben wir attraktive Rundreisen entwickelt (Privat- und Gruppenreisen). Darüber hinaus kann dein Urlaub auch individuell nach deinen Wünschen gestaltet werden.

Hier klicken für Routenvorschläge und weitere Infos.