Gerichte aus dem Urlaub nachkochen/backen

Denkst du auch gerne an das gute Essen auf deiner letzten Reise zurück? Damit das Nachkochen zu Hause kein Reinfall wird, solltest du ein paar Tipps befolgen.

Du kennst das: Sobald du aus dem Flugzeug, Zug oder Auto steigst, hat dich der Alltag wieder. Die wunderschönen Erlebnisse des Urlaubs gehören der Vergangenheit an und die Zeit bis zum nächsten Urlaub erscheint erschreckend lang.

Das muss nicht sein. Indem du Gerichte aus dem Urlaub nachkochst oder backst, hast du die Möglichkeit, das Urlaubsgefühl länger zu erhalten und in deinen Alltag hineinzutragen. Hierbei ist es wichtig, die passenden Zutaten und Küchengeräte zur Verfügung zu haben. Außerdem hast du die Wahl, ob du nach Rezept kochst oder Eigenkreationen erschaffst.

Wichtig ist ebenfalls, das passende Ambiente zu schaffen und aus dem Kochen ein Event zu machen. Dann kannst du dich entscheiden, ob du ganze kulinarische Wochen einlegst oder jeden Tag Gerichte aus einer anderen Region der Welt zauberst.

Mit den passenden Zutaten und Gewürzen kommen die Gaumenfreuden des Urlaubs mit nachhause.

Die passenden Zutaten finden

Im Discounter einzukaufen ist praktisch, aber eben alltäglich. Wenn du in deiner Küche Gerichte zubereiten möchtest, die dich kulinarisch zurück in deinen Traumurlaub bringen, solltest du dir außergewöhnliche und hochwertige Zutaten gönnen. Diese gibt es in verschiedenen Feinkostläden sowie Asia-Supermärkten.

Insbesondere spezielle Nudelsorten, Gemüsearten und Tofu bekommst du in Fachgeschäften in hoher Qualität. Ebenso solltest du darauf achten, genau die Gewürze zur Verfügung zu haben, die in deinem Urlaubsland zum Einsatz kommen. Diese machen meist den individuellen Geschmack der jeweiligen Küche aus.

Achte darauf, immer möglichst frische Zutaten zu verwenden und diese zeitnah zu verarbeiten. Gerade im orientalischen Raum gehören Märkte zur gelebten Alltagskultur. Die Menschen kaufen Gemüse selten im Supermarkt, sondern meist gezielt bei Händlern.

Je frischer die von dir gewählten Zutaten sind, desto besser bist du in der Lage, das Flair des jeweiligen Urlaubsorts bei dir zu Hause zu erreichen.

Geeignete Küchengeräte nutzen

Neben den Zutaten spielt die Wahl der passenden Küchengeräte eine wichtige Rolle. Es gibt einige Gerichte, die sich nur auf eine bestimmte Art und Weise zubereiten lassen.

Beispielsweise kommen im asiatischen Raum vorrangig Woks zum Einsatz, mit denen die Lebensmittel über einem offenen Feuer zubereitet werden. Wer versucht, das gleiche Gericht in der Pfanne zuzubereiten, scheitert meist. Überlege dir genau, welches Equipment für die Zubereitung der von dir gewünschten Speisen erforderlich ist.

Sinnvoll ist es beispielsweise, auf hochwertige Backöfen zu setzen. Mit diesen kannst du Speisen aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen zubereiten.

Außerdem kann es sein, dass sich bestimmte Geschmäcker nur dadurch erreichen lassen, dass eine bestimmte Art von Topf oder Pfanne verwendet wird. Wenn du regelmäßig bestimmte Gerichte zubereiten möchtest, solltest du dir neues Küchenzubehör gönnen, um den bestmöglichen Geschmack zu erzielen.

Rezepte und Eigenkreationen

Wenn du eine internationale Küche zum ersten Mal kennenlernst, kennst du dich mit deren Spielregeln noch nicht aus. In einem solchen Fall ist es sinnvoll, zunächst auf Rezepte von Einheimischen zu setzen.

Diese geben dir interessante Anregungen und zeigen, welche Schwerpunkte bei der Zubereitung von Essen in dem jeweiligen Land gesetzt werden. Du kannst dich mit unterschiedlichen Speisen von Hauptgerichten bis Desserts beschäftigen und somit einen Eindruck davon bekommen, wie in deinem Urlaubsland gekocht wird.

Sobald du dir die Grundlagen angeeignet hast, empfiehlt es sich, Eigenkreationen zu entwickeln. Du kannst ganz unterschiedliche Zutaten und Zubereitungsweisen miteinander kombinieren, um so einen einzigartigen Geschmack zu erreichen.

Auf diese Weise kopierst du nicht nur Erlebnisse, die du während des Urlaubs hattest, sondern erschaffst ganz neue, wunderbare Momente. Das Urlaubsgefühl entwickelt sich kontinuierlich zu einem richtig gehenden Lebensgefühl, das deine Art zu kochen spürbar verändert und deinen Geschmackshorizont erweitert.

Das passende Ambiente schaffen

Das Essen im Urlaub schmeckt nicht nur deswegen so gut, weil es perfekt zubereitet ist. Vielmehr geht es um die Stimmung und Atmosphäre, in der die Speisen genossen werden.

Wenn du ein Gericht auf einer Terrasse am Meer zu dir nimmst, wird es komplett anders schmecken, als wenn du es an deinem Küchentisch verspeist, während von draußen der Regen gegen das Fenster prasselt.

Versuche daher, ein möglichst stilvolles und angenehmes Ambiente zu schaffen, das dich an deine Urlaubsstimmung erinnert.

Das erreichst du beispielsweise mit der passenden Musik. Wenn in den Restaurants im Urlaub bestimmte Musikrichtungen gespielt wurden, empfiehlt es sich, diese auch zu Hause zu hören.

Ebenso kannst du beruhigendes Wellenrauschen oder bestimmte Tierklänge anhören, um dich in eine gewünschte Stimmung zu versetzen. Angenehm dazu sind Räucherstäbchen oder Duftkerzen, wenn diese ein Aroma verströmen, das im Urlaub typisch war.

Somit ergänzt du deinen Geschmackssinn durch viele weitere Sinneseindrücke, wodurch die Speisen besonders gut schmecken.

Aus dem Kochen und Backen ein Event machen

Zu zweit oder in der Gruppe macht das Kochen von Urlaubsgerichten besonders viel Freude.

Viele Menschen sind im Urlaub nicht alleine unterwegs, sondern haben ihren Partner, Familie oder Freunde an ihrer Seite. Das hat einen großen Einfluss auf das Urlaubserlebnis und die Emotionen, die man mit einer bestimmten Zeit verbindet.

Wenn dies der Fall ist, sollte auch zu Hause aus dem Kochen ein Event gemacht werden. In regelmäßigen Abständen kannst du mit deinem Partner oder deinen Freunden gemeinsam kochen und somit die Gemeinschaft und das angenehme Zusammengehörigkeitsgefühl nachempfinden, das euren Urlaub so reizvoll gemacht hat.

Kulinarische Wochen und Gerichte für jeden Tag

Wenn du mehrere außergewöhnliche Urlaube in deinem Leben verbracht hast, kennst du ganz unterschiedliche Kulturen und Küchen. Du hast also ein großes Spektrum an Möglichkeiten, aus dem du beim Kochen wählen kannst.

Daher solltest du dir genau überlegen, wie du deine Urlaubsküche in deinen Alltag integrierst. Einige Menschen machen kulinarische Wochen und bereiten sieben Tage in Folge Speisen aus einem bestimmten Kulturkreis zu. Somit tauchen sie langfristig in ihre Urlaubserlebnisse ein und holen die vielen positiven Erinnerungen zurück. Zudem können so frische Zutaten besser aufgebraucht werden.

Anderen ist eine größtmögliche Vielfalt wichtig. Sie kochen an einem Tag portugiesisch, bereiten am nächsten Tag ein brasilianisches Gericht zu und essen am dritten Tag Gerichte aus Kambodscha.

Sie kombinieren somit unterschiedliche Küchen in ihrem Speiseplan und erinnern sich so immer wieder neu an ganz unterschiedliche Urlaube. Ebenso ist es möglich, eine Art Fusionsküche zu entwickeln, bei der die Zutaten und Zubereitungsarten unterschiedlicher Kulturkreise zum Einsatz kommen. Gelegentlich entstehen so ganz beeindruckende Neukreationen.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.