Urlaubsmomente konservieren – so lassen sich Reisebücher erstellen

Mit einem Fotobuch oder Fotoalbum kannst du Erinnerungen an eine Reise besonders schön festhalten. Hier findest du die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten.

Die Koffer sind gepackt, die Blumen gegossen, der Kühlschrank ausgestellt. Der Duft nach Abenteuer und Urlaub weht durch die Luft und lässt das Herz vor Vorfreude schneller schlagen. Mit dem Smartphone machst du direkt das erste Foto und dann geht es auch schon los. Mit dabei ist deine Kamera, ein treuer Begleiter, um alle Highlights und Sehenswürdigkeiten deiner Reise festzuhalten.

Doch bald schon quillt das Handy fast über vor bunten Bildern und Eindrücken. Der Speicher platzt aus allen Nähten. Ein anderes Format muss her. Mit einem Reisebuch lässt sich der Urlaub ideal festhalten, ohne sich den Daumen wund zu scrollen.

Auf großen bedruckten Seiten können die Erinnerungen an die Reise gut wiedergegeben werden. Nun stellt sich allerdings die Frage, ob du Reisebücher lieber online oder offline erstellen möchtest. Welche Vor- und Nachteile beide Varianten bringen, verrate ich dir jetzt.

Reisebücher erstellen – wozu?

Es ist unwichtig, ob der Urlaub nach Thailand, Indien, Sri Lanka führte, oder ob du einen Ausflug innerhalb Deutschlands oder Europa gemacht hast. Die Erinnerungen an diese Momente der Freiheit, deine Abenteuer und Entdeckungen wirst du für immer behalten. Als Gedächtnisstütze sind Reisebücher ideal. Hier werden die Fotos auf Papier gebannt und können mit Text versehen werden. Das hat einige Vorteile:

Nach der Reise hast du zuallererst einmal einen gewichtigen Grund, um dich nochmal in Ruhe mit deinen Erlebnissen auseinanderzusetzen. Das Durchsehen, Ordnen und Auswählen der Fotos lässt sich viele Situationen noch einmal erleben. Auf diese Weise bringst du Ordnung in die Reise und hast die Möglichkeit, alles zu verarbeiten. Darüber hinaus kannst du nun die besten Bilder auswählen.

Wenn das Reisebuch fertig ist, bietet es eine wunderbare Möglichkeit, um deiner Familie, Freunden und Bekannten wortwörtlich Einblicke in deine Reise zu gewähren. Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte und geben deinem Umfeld optisches Futter zu deinen Erzählungen. Somit können sie sich viel besser vorstellen, welche Wege du gegangen bist.

Darüber hinaus schaffst du die Option, das Land aus deinen Augen zu betrachten. Du warst hinter der Kamera, hast den Winkel, Ausschnitt und das Motiv gewählt. Damit zeigen persönliche Fotografien deine Version des Landes, statt wahllose Bilder aus dem Internet.

Ein Fotobuch an sich hat bereits einige Vorteile, da Fotos gedruckt und groß auf Papier einfach besser aussehen. Anders als am Computer oder auf dem Smartphone hast du jetzt die Möglichkeit, die Größenverhältnisse selbst zu bestimmen und die Bilder so anzuordnen, dass sie eine Geschichte erzählen und miteinander kommunizieren.

Papier ist bekanntlich geduldig und wird auf dich warten. Falls dein Smartphone verloren geht, bleibt dieses gedruckte Reisebuch bestehen und wartet geduldig im Regal auf dich.

Das Buch muss nicht nur bei dir warten. Als persönliches Geschenk bietet sich ein Reisebuch ebenfalls für deine Eltern oder Großeltern an, die sich über entspannte Urlaubsfotografien freuen. Wie aber erstellst du dein Reisebuch? Dafür gibt es drei mögliche Varianten.

Die besten Fotos einer Reise geraten in einem Fotobuch nicht so schnell in Vergessenheit

Reisebücher offline erstellen – per Hand

Offline lassen sich Reisebücher bereits auf zwei Arten erstellen: Einerseits gibt es die Möglichkeit, Fotos entwickeln zu lassen und diese dann ganz klassisch in ein Fotoalbum zu kleben. Dies hat diverse Vorteile: Einerseits kannst du kreativ werden und mit Schere, Stiften und Kleber experimentieren. Fotos können zerschnitten, die Ecken gezackt ausgestanzt oder abgerundet werden und vieles mehr.

Gerade beim Text hat das traditionelle Fotoalbum den Vorteil, schnell und unkompliziert Anmerkungen in der gewünschten Größe neben die Abbildungen zu schreiben. Abschließend kannst du dein Album mit Stempeln und Aufklebern verzieren.

Diese Art des Bastelns ist kreativ, beruhigend und sehr befriedigend. Tatsächlich gilt es auch als Entspannungstechnik. Darüber hinaus ermöglicht ein solches Fotoalbum, Fundstücke und Andenken einzukleben. So werden Kino- und Eintrittskarten, Rechnungen oder ein wenig Sand zum Teil des Buches und der Erinnerung.

Allerdings hat ein traditionelles Fotoalbum auch einige Nachteile. So lässt sich die Größe der Fotos nach dem Entwickeln nicht mehr ändern. Kleber bleibt an den Fingern haften, Schnipsel sind im Raum verteilt. Durch den Auf- und Abbau benötigt dieses Projekt Zeit und Platz.

Darüber hinaus sieht ein selbst gestaltetes Fotoalbum nie so gerade und akkurat aus wie ein designtes und gedrucktes. Häufig bleibt Bildmaterial übrig, da die Auswahl erst nach der Entwicklung erfolgte. Du merkst es bereits: Ein handgemachtes Reisebuch benötigt viel Zeit und Muße. Wenn du mehrere Exemplare erstellen möchtest, wird es besonders aufwändig.

Reisebücher offline erstellen – am PC oder Smartphone

Es kann sich anbieten, ein Reisebuch am Computer oder Smartphone zu erstellen, während du offline bist. Hierbei lädst du ein Programm oder eine App herunter, auf der die Bilder angeordnet werden können. Dies hat diverse Vorteile: So kannst du jederzeit mit wenigen Klicks bei dem Projekt landen.

Dieses Reisebuch lässt sich beispielsweise auch begleitend zur Reise erstellen. Hierbei kannst du Busfahren, Flüge etc. nutzen, um dein Fotomaterial unterwegs anzuordnen, wenn sonst nicht viel geschieht.

Gerade wenn es im Reiseland nicht immer und überall gutes Internet gibt, ist es vorteilhaft, auf ein offline arbeitendes Programm zurückzugreifen. Dieses installierst du einmalig, ziehst die Fotos hinein und kannst loslegen.

Diverse Projekte werden gespeichert und können immer wieder abgewandelt und bearbeitet werden. Anders als bei einem haptischen Projekt ist hier nichts in Stein gemeißelt und kann beliebig verändert werden. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise mehrere Versionen eines Reisebuchs anfertigen: Eines für deine Freunde, auf denen viel Party zu sehen ist, ein anderes mit Strand und Kultur für deine Eltern und Großeltern.

Ein weiterer Vorteil ist die ungeteilte Aufmerksamkeit, welche du dem Fotobuch und dem Erstellen widmen kannst. Da du offline arbeitest, wirst du weder durch Werbung noch durch soziale Kanäle, E-Mails und Co. abgelenkt.

Nachteile liegen bei einem offline Bearbeitungsprogramm vor allem darin, dass du das Programm herunterladen musst und es Speicherplatz benötigt. Des Weiteren ist ein Kontakt zum Support-Center ohne Internet nicht möglich.

Wenn dein Reisebuch fertig ist, benötigst du dennoch eine stabile Internetverbindung, um den Datentransfer zu gewährleisten. Hierbei ist ein schnelles Netzwerk ebenfalls wichtig, da ein Fotobuch eine große Datei ist.

Fotobuch online erstellen – schnell und meist unkompliziert

Um aus einer Sammlung von bunten Fotos ein Reisebuch zu erstellen, kannst du als dritte Möglichkeit direkt online tätig werden. Dabei gehst du umgekehrt zum Offline-Programm vor, da die Bilder zuerst hochgeladen werden. Eins vorneweg: Hierzu ist eine stabile und schnelle Internetverbindung vorteilhaft.

Tipp: Es kann sich lohnen, die ausgewählten Bilder im Vorfeld mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu komprimieren, um einen schnelleren und unkomplizierteren Upload zu ermöglichen. Gerade Kamerabilder haben eine sehr hohe Auflösung, die je nach Album- und Fotogröße in diesem Umfang nicht benötigt wird und viele Ressourcen nutzt.

Wichtig ist es, dass du dir bereits im Vorfeld Gedanken über die passende Größe und das Papier deines Fotoalbums machst. Besonders das Format lässt sich in der Regel nicht mehr ändern, ohne die Bilddateien erneut hochzuladen.

Sind die Fotos erst einmal hochgeladen, kann der Spaß beginnen. Beim online erstellen kannst du bei etwaigen Problemen direkt mit dem Service Center kommunizieren, dir Inspirationen im World Wide Web holen oder das Internet anderweitig nutzen.

Diverse Reisebuchhersteller bieten die Möglichkeit, das Produkt direkt zu gestalten und ohne Anmeldung zu bestellen. Somit hast du den Vorteil, schnell, einfach und unkompliziert loszulegen, ohne erst ein Programm herunterladen oder dich registrieren zu müssen.

Wie bei dem offline Bearbeitungsprogramm hält auch die online Version in der Regel Möglichkeiten zur Bildoptimierung bereit. Darüber hinaus bieten die Programme zahlreiche Voreinstellungen an, um deine Fotos mittels verschiedenen Designs, Hintergründen und Stickern zu verzieren.

Tipp: Wenn du es schnell und kunterbunt magst, kannst du dir deine Fotos vom Programm selbst häufig anordnen und einfügen lassen. Mit wenigen Klicks sind kleine Änderungen möglich. Auf diese Weise kann ein Fotoalbum in wenigen Minuten entstehen.

Das Ergebnis eines digital erstellen Fotoalbums hat eine einheitliche glatte Oberfläche und besticht durch ein professionelles Aussehen. Du selbst wählst die Dicke der Seiten, die Hintergrundfarbe, die Größe und den Ausschnitt der Abbildungen. Die verschiedenen Programme sind grundsätzlich nutzerfreundlich und intuitiv bedienbar. So kann mit wenig Aufwand ein Ergebnis erzielt werden, das sich sehen lassen kann.

Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!


Reisen in ungewissen Zeiten

Wann sind Reisen nach Südostasien wieder möglich?
Welche Länder öffnen ihre Grenzen? Und was ändert sich hinsichtlich der Einreise-Bestimmungen?
Mit dem Südostasien-Newsletter wirst du über alle relevanten Entwicklungen zeitnah informiert!