asia street food: mehr als “nur” ein Kochbuch

Du liebst die Küche Thailands, die frisch zubereiteten Gerichte an den Garküchen Vietnams sowie die köstlichen Speisen in Laos? Dann solltest du mal ein Blick in das Buch »asia street food« werfen. Dort findest du mehr als 70 authentische Rezepte und jede Menge Tipps.

»Gekocht und gegessen haben wir schon immer gern, meistens französisch oder italienisch. Doch als wir 2004 das erste Mal nach Asien kamen, wurde Essen noch einmal ganz neu definiert. Die unglaublich aromatischen Gewürze und exotischen Zutaten schlugen uns sofort in ihren Bann.«

Mit diesem persönlichen Rückblick begrüßen die Autoren Heike und Stefan Leistner die Leser von »asia street food«. Treffender hätte ich meine eigenen Erinnerungen an die erste Reisen nach Südostasien nicht formulieren können.

Denn damals machte ich mir nichts aus asiatischem Essen. Ich kannte bis dato nur die häufig sehr ähnlich schmeckenden Gerichte vom nächsten China-Imbiss. Laotische oder vietnamesische Restaurants waren zu dieser Zeit in Deutschland noch rar.

Doch dann kam ich nach Thailand, lernte die Currys und viele neue Speisen kennen. Ein Traum! Ähnlich gute Erfahrungen folgten in den Jahren danach in den Nachbarländern.

asia street food

Das nun veröffentlichte Buch »asia street food« stellt 70 Rezepte aus fünf südostasiatischen Staaten vor. Mit dabei sind Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam und Myanmar.

Durch diese Länder reisten die beiden Autoren in den vergangenen Jahren mehrfach. Im Rahmen ihrer Recherchen nahmen sie an Kochkursen teil, sprachen mit Köchen und erhielten Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen der Restaurants. Gemeinsam lernten sie dort, die Gerichte nachzukochen.

Rezepte aus Südostasien

Ein Best-of haben sie nun in ihrem Buch zusammengetragen. Mit dabei sind eine ganze Reihe asiatischer Köstlichkeiten, die du vielleicht bereits von deinen Reisen kennst. So findest du dort zum Beispiel Rezepte für die vietnamesische Suppe Pho Bo, verschiedene Thai-Currys, Sticky-Reis-Gerichte aus Laos oder den bekannten Shan-Tofu-Salat aus Myanmar.

Das Rezepteverzeichnis am Ende des Buches liest sich wie ein »who is who« südostasiatischer Küche. Beispiele gefällig? Pad Thai, diverse Nudelsuppen, Fischcurry, Tofu mit Zitronengras, Garnelen mit grünem Kampot-Pfeffer, Papaya-Salat, Sticky Rice mit Mango, Miang Kam, vietnamesische Baguettes …

Eine Bilderreise

»asia street food« ist nicht bloß die soundsovielte Rezeptesammlung, sondern auch ein Bildband. Darin findest du mehr als nur Fotografien von den verschiedenen Gerichten, das Buch nimmt dich mit auf eine Reise an die Orte, an denen die Speisen Tag für Tag produziert, zubereitet, gekocht und verkauft werden. Auf Fischerboote, in Straßencafés und Garküchen. Hinzu kommen viele Fotos von Märkten, Landschaften und Menschen.

Zu Beginn der Kapitel erfolgt jeweils eine Einführung in die landestypische Küche, dazu gehören auch Berichte über Besonderheiten in Städten wie Hanoi oder Phnom Penh. Des Weiteren gibt es Artikel zu verwendeten Kräutern, Obst und Gemüse. Ein Service-Teil nennt Bestellmöglichkeiten für die bei uns manchmal schwer erhältlichen Zutaten.

Rezepte im Buch und online

Was mir gut gefällt: Zu den Rezepten findest du häufig weiterführende Online-Inhalte, die du durch Scannen eines QR-Codes aufrufen kannst. Im Beitrag über die vietnamesischen Sommerrollen gibt es beispielsweise einen Link zur Falttechnik und einen weiteren zur Zubereitung von Erdnusssauce.

Einschränkend muss gesagt werden, dass »asia street food« nicht unbedingt ein Buch für Vegetarier ist. Die meisten Gerichte enthalten Fleisch oder Fisch.

Doch auch das ist authentisch, denn so wird ein Großteil der Speisen in Südostasien zubereitet. Zwar hast auch in den genannten Ländern die Möglichkeit, sehr gut vegetarisch zu essen, jedoch musst du häufig bei der Bestellung darauf hinweisen, dass du eine fleischlose Variante bevorzugst.

Und so kannst du es natürlich auch mit diesem Buch handhaben, indem du Fisch oder Fleisch einfach weglässt oder durch Tofu ersetzt. Wenn du zudem auf die obligatorischen zwei Löffel Fischsauce verzichtest, ist auch bei »asia street food« einiges für dich dabei. Hier findest du übrigens meine TOP 10 der vegetarischen Gerichte in Südostasien.

Fazit

»asia street food« ist ein Kochbuch und obendrein auch so etwas wie ein Reiseführer. Beim Lesen bekommst du nicht nur Appetit auf die vorgestellten Gerichte, sondern zugleich auch auf Reisen in die ausgewählten Länder. Es ist ein tolles, mit Liebe gemachtes Buch. Rund 500 Fotos sorgen dafür, dass dir das Wasser im Mund zusammenläuft.

Gewinnspiel

Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Hier kannst du »asia street food« bestellen.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.

Besser informiert, mehr erleben!

Ob Klassiker oder Geheimtipp: Finde die schönsten Ziele und Routen.
Bleib auf dem aktuellen Stand, wie du unterwegs Geld sparen kannst und erhalte nützliche Tipps und Infos für deine Reise.
Lass dich inspirieren und sammle neue Ideen. Hol dir jetzt mit einem Klick die besten Südostasien-News regelmäßig in dein Postfach!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf.