Ao Nang: Nachtleben (Nightlife)

In Ao Nang kannst du nach Einbruch der Dunkelheit viele erleben. Zahlreiche Kneipen und Bars locken mit Musik, Bier und Cocktails. Hier findest du Infos zum Nachtleben in Ao Nang.

Entlang der Hauptstraße vor dem Ao Nang Beach gibt es unzählige Bars, die mit Happy Hour, Live-Musik und  bunten Werbezetteln versuchen, Touristen in den Laden zu locken. Darüber hinaus gibt es den Ao Nang Center Point. Hier standen bis vor ein paar Jahren ein paar Bars, die irgendwie aneinander gezimmert waren. Dann wurde alles abgerissen und ein dreistöckiges Vergnügungscenter gebaut. Hier geht abends die Party ab. Die Musik ist so laut, dass es schwerfällt, sich auf dem davor liegenden Platz zu unterhalten. Was ziemlich nervt, sind die Schlepper, die sich auf dich stürzen, sobald du den Platz betreten hast.

ao_nang_center_point_1

ao_nang_center_point_2

 

Wenn du feiern willst, solltest du hier jedoch auf deine Kosten kommen. Die Chang Bar ist einer der angesagtesten Treffpunkte. Ich sitze gerne auf einen Cocktail bei Kangs Corner. Kang arbeitet bereits seit vielen Jahren im Center Point und hat nach dem Neubau dort eine eigene Bar aufgemacht.

Kangs Corner

 

Zu den beliebtesten Bars gehört nach wie vor die KR Bar, die sich seit dem Umbau im obersten Stockwerk befindet. Sie lockt wegen der oft guten Stimmung viele Besucher an, vor allem wenn Bands spielen, was regelmäßig der Fall ist. Zudem kannst du dort von der Terrasse das Treiben im Hof unten verfolgen.

kr_bar

Willkommen in der KR Bar

SONY DSC

ao_nang_streetbar

 

 

Entlang der Hauptstraße gibt es viele weitere Ansammlungen von Pubs und Lokalen. Die meisten haben bis 1 Uhr geöffnet.

 

Hier findest du weitere Informationen zu Krabi und Ao Nang.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam, versprochen!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Veröffentlicht von Stefan Diener am 31. Oktober 2014. Zuletzt aktualisiert am 31. Juli 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.