Bagan: die besten Touren und Ausflüge

Ob Fahrrad, Pferdekutsche oder Heißluftballon, es gibt viele Möglichkeiten, die Tempel von Bagan zu besichtigen. Und auch im Umland befinden sich einige interessante Ziele. Hier die besten Touren auf einen Blick.

 

Bagan gehört nicht nur zu den schönsten Zielen in Myanmar, die riesige Tempellandschaft ist eines der Highlights in Südostasien.

Vor Ort kannst du vieles auf eigene Faust erkunden. Aber es gibt auch einige besondere Erlebnisse, für die es sich lohnt, eine Tour zu buchen. Einige davon stelle ich nachfolgend vor.

 

Bagan: die besten Touren und Ausflüge

  1. Highlight: Mit dem Heißluftballon über den Tempeln von Bagan
  2. Die Tempel von Bagan mit dem Fahrrad entdecken
  3. Mit dem Auto durch Bagan
  4. Bagan: Tempel-Tour mit der Pferdekutsche
  5. Bootsfahrt zur Stone Cave Pagode
  6. Tagesausflug zum Mount Popa

 

Highlight: Mit dem Heißluftballon über den Tempeln von Bagan

Fast jeder kennt diese traumhaften Bilder mit den vielen Heißluftballons am Himmel zum Sonnenaufgang. Und noch schöner ist die Aussicht natürlich von oben, wenn du dir Bagans Tempel aus der Luft ansehen kannst. Erst dann wird das Ausmaß der antiken Stadt so richtig deutlich.

Keine Frage: Mit dem Fesselballon über Bagan gehört in die Kategorie »Einmal im Leben« und ist ein unvergessliches Erlebnis. Allerdings hat der Flug seinen Preis und reißt, je nach Budget, ein großes Loch in die Reisekasse. Aber es ist definitiv eine Sache, für die es sich lohnt zu sparen.

Meist wirst du zusammen in einer kleinen Gruppe in einem Heißluftballon fahren – es sei denn, du buchst eine private Tour, so dass du die Gondel neben dem Fahrer ganz für dich allein hast. Du kannst die Tour zum Beispiel über GetYourGuide* buchen.

 

Die Tempel von Bagan mit dem Fahrrad entdecken

Am Boden ist es sehr beliebt, Bagan mit dem Fahrrad* oder dem E-Bike* zu erkunden. Die archäologische Zone mit den alten Tempeln und Ruinen, die aus Zeiten zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert stammen, ist riesig. Zu Hochzeiten befanden sich hier über 4.000 religiöse Gebäude und Denkmäler.

Während deiner Radtour kannst du die verschiedenen Tempel besichtigen, an lokalen Märkten halten und dir die Idylle in den kleinen Seitenstraßen und Dörfern ansehen. Auf jeden Fall lohnt es sich, den 800 Jahre alten Ananda-Tempel mit seinen vier Buddha-Figuren zu besuchen. Auch die goldene Shwezigon-Pagode und der Dhammayangyi-Tempel, der als größter und imposantester Tempel der Stadt gilt, sind einen Besuch wert. Zudem ist es auch sehr schön, am Flussufer des Irrawaddy entlang zu fahren und ein aus Teakholz geschnitztes Kloster zu besichtigen.

Du kannst dir vor Ort ein Rad leihen und die Tour auf eigene Faust machen, oder dich einer geführten Tour anschließen.

 

Mit dem Auto durch Bagan

Wenn du deinen Ausflug bei der Hitze lieber mit einem klimatisierten Auto* (inklusive Fahrer) machen möchtest, ist das natürlich auch möglich.

Ohne dich körperlich anstrengen zu müssen, bekommst du die verschiedenen Tempel und Pagoden gezeigt. Unterwegs erfährst du mehr über die Religion und Kultur Myanmars sowie über die Architektur und die Malereien Bagans.

 

Bagan: Tempel-Tour mit der Pferdekutsche

Wenn du ein besonderes Erlebnis in Bagan haben möchtest, kannst du die archäologische Zone auch mit einer Pferdekutsche* besuchen und dich von Tempel zu Tempel fahren lassen.

So kannst du dir die schöne Landschaft und einzigartige Architektur Bagans ganz entspannt anschauen. Meist hat der Fahrer auch noch ein paar gute Tipps oder zeigt dir einen lokalen Markt zeigen. Zudem werden häufig lokale Betriebe besucht, wo du einiges über das jeweilige Handwerk erfährst, etwas kaufen kannst aber nicht musst.

 

Bootsfahrt zur Stone-Cave-Pagode

Eine Abwechslung zu den staubigen Straßen ist ein Bootsausflug* in einem traditionellen Teak-Boot zur Stone-Cave-Pagode.

Dabei fährst du du meist in einer kleinen Gruppe den Irrawaddy-Fluss entlang und kannst am Ufer viele Tempel des antiken Bagans sehen. Außerdem bekommst du das alltägliche Leben der Fischer bei ihrer Arbeit hautnah mit.
Am Ziel angekommen läufst du nur ein kurzes Stück zur Stone-Cave-Pagode. Das Besondere an ihrer Bauweise ist, dass sie aus Sandsteinen besteht.

Du kannst dir einiges über die Geschichte dieser Pagode erzählen lassen. Besonders schön ist dieser Ausflug zum Sonnenuntergang.

 

Tagesausflug zum Mount Popa

Zu den beliebtesten Touren in die Umgebung gehört ein Ausflug zum mittlerweile nicht mehr aktiven Vulkan Mount Popa. Der Berg gilt als der Geburtsort der »Nats«, das sind Geister, die in Myanmar verehrt werden.

Der Aufstieg auf den Gipfel des Berges ist in ca. 30 Minuten zu schaffen und nicht so steil, dass du ein erfahrener Bergsteiger sein musst.

Unterwegs kommst du an vielen Schreinen und heiligen Nats-Stätten vorbei und kannst einiges über die Legenden erfahren, die über diesen Berg erzählt werden. Oben angekommen wirst du ein Kloster und einen sehr schönen 360-Grad-Ausblick auf die umliegende Landschaft vorfinden.

Welche Touren und Ausflüge in Bagan kannst du empfehlen?

 

 


Fotos:

Heißluftballons, Bootsfahrt und Mount Popa von Shutterstock.com
Fahrradtour von Rolf_52 /Shutterstock.com

*=Affiliate-Links

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam, versprochen!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Veröffentlicht von Stefan Diener am 5. Dezember 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.