Busfahren in Malaysia: alle Infos zu Tickets, Routen und Preisen

Du möchtest Malaysia mit dem Bus bereisen und benötigst dafür Informationen über Streckennetz und Ticket-Kauf? In folgendem Artikel findest du alles Wissenswerte für deine Reiseplanung.

Malaysia bietet im Vergleich mit anderen südostasiatischen Ländern eine sehr gute Verkehrs-Infrastruktur. Ob per Bahn im Nah- oder Fernverkehr, per Flugzeug oder mit der Fähre – du hast wirklich sehr viele gute Möglichkeiten, sicher von A nach B zu kommen. Ein ebenso gut ausgestattetes Streckennetz bietet dir der Busverkehr. Du kannst fast jede Stadt der Halbinsel mit Bussen anfahren und auch auf Borneo hat sich, dank der steigenden Touristen-Zahlen in den letzten Jahren, viel getan.

Busterminal in der Stadt Menumbok (Bundesstaat Sabah)

Busfahren in Malaysia

Ob von Kuala Lumpur nach Pulau Pangkor, von den Cameron Highlands nach Penang oder zum Taman Negara Nationalpark, all diese Orte kannst du problemlos mit dem Bus erreichen.

Verschiedene Bus-Typen und Anbieter

Mittlerweile ist in jeder Stadt ein Busbahnhof vorzufinden, in den Großstädten sogar mit verschiedenen Gates. Jedes Unternehmen unterhält dort einen eigenen Schalter, an denen oftmals nur die Abfahrtszeiten angeschrieben sind.

Die großen Busgesellschaften Malaysias sind Transnasional, Nice, Konsortium, Mara Liner, Sri Maju und Plusliner. Diese Fernbusse mit jeweils rund 40 Plätzen sind komfortabel und klimatisiert, es mangelt selten an Beinfreiheit und auf die Pünktlichkeit kannst du dich ebenfalls meistens verlassen.

Bus mit 40 Sitzen

Eine Board-Toilette gibt es nicht, dafür halten die Busfahrer alle zwei bis drei Stunden an Busbahnhöfen oder Raststätten mit lokalen Restaurants oder Essens-Ständen.

Beliebt sind die Sitzplätze in der Mitte des Fahrzeugs, da man dort die oftmals holprigen Straßen nicht ganz so stark spürt.

Durch die Klimaanlage kann es im Bus sehr kühl werden, nimm dir besser ein warmes Kleidungsstück im Handgepäck mit.

In der Regel hast du eine feste Platznummer, du kannst also nicht einfach einen freien Platz wählen.

Die unwesentlich teureren VIP-Busse (auch Super Express oder Business genannt) mit 24 bequemen Sitzen, bieten dir eine angenehmere Variante für längere Fahrzeiten. Du hast bei nur drei Sitzen pro Reihe deutlich mehr Beinfreiheit und kannst die Fußstütze so weit hochklappen, dass fast ein Bett entsteht. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich weit nach hinten zu lehnen.

Früh genug buchen ist hier von Vorteil. Alternativ fahren auf längeren Strecken auch Nachtbusse.

»Backpackerbusse« werden meist zwischen touristischen Zielen wie den Cameron Highlands, Kuala Lumpur, Penang, Taman Negara und Pulau Perhentian vermittelt.

Dabei handelt es sich meist um Minibusse, die (fast) nur von Touristen genutzt werden. Die Fahrten sind meist recht preiswert, allerdings wird es in den Bussen oft recht eng und der Zustand der Fahrzeuge ist nicht immer der beste. Der Vorteil: Die Busse starten und enden meist in den Gegenden mit den meisten Hotels, so dass du nicht noch vom Busbahnhof ein Taxi nehmen musst.

Mini-Bus

In fast jedem größeren Ort fahren Nahverkehrsbusse, die einfach und meist nicht klimatisiert sind. Sie stoppen an sehr vielen Haltestellen und benötigen deshalb etwas länger für die Strecke.

Die beliebtesten Busstrecken Malaysias + Preise

Allgemein gilt das Busfahren in Malaysia als sehr günstig, sogar noch günstiger als Busfahren in Thailand. Viele Reisende kommen per Flugzeug in Kuala Lumpur an, um von dort aus das Land zu erkunden. Der wichtigste und größte Busbahnhof Kuala Lumpurs (Terminal Bersepadu Selatan = TBS) hat die Größe eines Flughafenterminals. Dort sind die großen Buslinien mit ihren Schaltern vertreten. Die kleinen Busunternehmen haben ihre Fahrkartenautomaten in der Haupthalle stehen.

Außenansicht des Terminal Bersepadu Selatan (TBS) in Kuala Lumpur

Ziele auf der Halbinsel

Nachfolgend findest du einige Beispiele, um von der Hauptstadt zu den beliebtesten Orten der Halbinsel per Fernbus ab TBS zu gelangen. Preise und Fahrtzeiten sind nur als Richtwert zu verstehen. Aktuelle Verbindungen inklusive Buchungsmöglichkeit findest du unter anderem auf den Buchungsportalen 12go.asia, easybook.com oder busonlineticket.com.

Taman Negara National Park:

  • unregelmäßig von 08:00-18:00 Uhr, etwa 19 RM in rund 3 Stunden

Tipp: Etwas schneller und direkt bis nach Kuala Tahan kommst du mit den kleineren Backpackerbussen von NKS, die um 08:30 Uhr für 55 RM ab Chinatown (Mandarin Pacific Hotel und Han Travel) und ab Komplex Sengalor (gegenüber Swiss Hotel) fahren. Hier geht es bis zum Ort Kuala Tembeling, um von dort aus per Boot (40 RM) bis ca, 14:00 Uhr nach Kuala Tahan zu gelangen.

Cameron Highlands (Tanah Rata):

  • regelmäßig von 08:20-18:00 Uhr, 30-35 RM in 4-5 Stunden

Penang:

  • stündl. von 07:00 – 01:00 Uhr, 39-45 RM in 5-6 Stunden

Pulau Perhentian (Kota Bharu):

  • häufig von 09:15 – 22:30 Uhr, 41-46 RM in 7 Stunden

Mersing (Pulau Tioman):

  • unregelmäßig von 09:00 – 23:30 Uhr, 39-42 RM in 5 Stunden

Lumut (Pulau Pangkor):

  • stündl. von 08:00 – 22:30 Uhr, 20-28 RM in 4 Stunden

Melaka:

  • halbstündl. von 07:00-21:30 Uhr, 10-15 RM in 2 Stunden

Ipoh:

  • stündl. von 07:00 – 24:00 Uhr, 20-27 RM in 2,5 – 3 Stunden

Bus-Terminal in Kuantan (Bundesstaat Pahang)

Busse in Nachbarländer

Thailand (Hat Yai):

  • Mehrere Busse von 08:00 – 10:00 Uhr und von 21:00 – 23:30 Uhr, 55-75 RM in 7 Stunden
    Von diesem Bahnhof aus hast du die Möglichkeit, zu weiteren Zielen innerhalb Thailands zu gelangen.

Singapur (verschiedene Anlaufstellen):

  • ca. stündl. von 08:00 – 24:00 Uhr, 50 RM in 5-6 Stunden

Weitere Busverbindungen auf der Halbinsel:

Butterworth – Kuala Perlis (Fähre nach Langkawi):

  • unregelmäßig von 05:00 – 19:00 Uhr, 14-19 RM in 2,5 – 3 Stunden

Ipoh – Cameron Highlands:

  • unregelmäßig von 08:00 – 18:00 Uhr, 19 RM in 3 Stunden

Taman Nagara Nationalpark (Kuala Tahan) – Pulau Perhentian (Kuala Besut):

  • Backpackerbus via Jerantut um 08:00 Uhr, 85-95 RM in 6-8 Stunden, inkl. Bootstickets 150-160 RM

Busverbindungen auf Borneo

Im Gegensatz zur Halbinsel geht es auf Borneo noch etwas gemächlicher zu, was das Streckennetz der Busse betrifft. Hier hast du aber ebenfalls die Möglichkeit, mit Nah- und Fernbussen von einem Ort zum andern zu gelangen.

Die Fernbusse fahren entlang der Küste und halten an den meisten Städten von Kuching nach Kota Kinabalu bis nach Sandakan. Die Fahrtzeit ist zum Teil sehr lang, da noch nicht alle Straßen für großen Verkehr ausgebaut sind. Für die Fahrt von Kota Kinabalu nach Miri benötigt der Bus ca. 10 Stunden, für die Weiterfahrt nach Kuching nochmals 14 Stunden. Die wunderschöne Landschaft, an der du dich entlang kutschieren lässt, sollte dies aber entschädigen. Des Öfteren ändern sich die Abfahrtszeiten, es ist also ratsam, dich vorab nochmals genau vor Ort zu erkundigen oder online einen Blick auf die Abfahrtszeiten zu werfen. Es kommt nicht selten vor, dass man ansonsten stundenlang auf den nächsten Bus warten muss.

City Bus Terminal in Kota Kinabalu (Bundesstaat Sabah)

Zu den kleineren Orten reist man meist per Minibus weiter. Sie verbinden die Ziele entlang der Küste mit denen im Landesinneren. Sie sind schneller und man fährt nur mit einer Handvoll Touristen zusammen ans Reiseziel, in der Nebensaison vielleicht sogar alleine.

Tickets (online) buchen

Es empfiehlt sich generell immer, Bustickets mindestens einen Tag vor der Abreise zu kaufen.
Zudem sind an Wochenenden oder vor Feiertagen viele Busse ausgebucht. Da lohnt es sich, ggf. schon früher ein Ticket zu erwerben.

Ganz bequem kannst du das online tun, wie z.B. auf 12go.asia, easybook.com oder busonlineticket.com. Auch auf der Seite m.redbus.my kannst du deinen passenden Bus finden. Hier hast du eine große Auswahl an verschiedenen Busanbietern im Preisvergleich und kannst dir deinen Sitzplatz (falls genug vorhanden) aussuchen. Das alles bezahlst du ganz unkompliziert mit deiner Kreditkarte oder auch per PayPal.

In der Regel zeigst du das gebuchte Online-Ticket einfach digital an einem der Bahnhof-Schalter und erhältst dort dein ausgedrucktes Ticket.

Ticketschalter im Terminal Bersepadu Selatan (TBS) in Kuala Lumpur

Natürlich unterscheiden sich die Preise je nach Anbieter, Tageszeit und Sitzklasse. Du hast zudem die Möglichkeit, dir für eine längere Fahrt einen VIP24-Sitz zu reservieren. Hier hast du einen größeren Komfort, mehr Beinfreiheit und das alles für eine minimale Preiserhöhung. Bitte buche diesen VIP24-Sitz aber rechtzeitig im Voraus, da diese nur beschränkt zur Verfügung stehen.

Natürlich kannst du deine Bustickets auch direkt an den Bahnhöfen, in Reisebüros oder je nach Angebot in deinem Hotel kaufen.

Busverkehr in Kuala Lumpur

GO KL Busse

Seit dem Jahr 2012 bietet die Hauptstadt ihren Touristen einen kostenlosen Transport durch das Stadtzentrum an: die GO KL City Busse. Diese gasbetriebenen, lila Fahrzeuge bieten jeweils 60 Fahrgästen die Möglichkeit, eine Sightseeingtour durch Kuala Lumpurs beliebteste Sehenswürdigkeiten zu unternehmen. Auf den folgenden vier Linien kannst du dich völlig umsonst durch die Stadt bewegen:

  • grüne Linie: von KLCC via MaTIC, Pavilion KL und Menara KH
  • lila Linie: von Pasar Seni (Chinatown) via Muzium Telekom, KL Tower nach Bukit Bintang (Pavilion KL)
  • blaue Linie: ab Medan MARA via Pavilion KL und Bukit Bintang durchs nördliche Zentrum
  • rote Linie: von KL Sentral via Muzium Negara, Merdeka Square und Chow Kit

Die Busse befahren die jeweils kreisförmigen Linien im Uhrzeigersinn und sind alle in hellem Lila gehalten, egal welche Linie du wählst. Abhängig von den Hauptverkehrszeiten kannst du ca. alle 5 – 10 Minuten mit einem solchen Bus rechnen – und das an jedem Tag der Woche. Achte beim Einsteigen aber nochmals auf die „GO KL“ und „free“ Symbole, die am Fahrzeug angebracht sind. Die kostenlos angebotene Wifi-Verbindung funktioniert nicht immer, dafür sind die Busse sehr sauber gehalten und klimatisiert. Auch auf Kinderwägen und Rollstuhlfahrer sind diese Busse vorbereitet. Über Lautsprecher werden die jeweiligen Haltestellen angekündigt, einen Audio-Guide gibt es nicht.

GO KL-Bus

Die rund 14 bis 19 Bushaltestellen je Linie sind dementsprechend mit „GO KL“ ausgezeichnet und befinden sich hauptsächlich in der Nähe von Touristenattraktionen, Einkaufszentren und Haltestellen der Nahverkehrssysteme wie KTM Komuter (siehe Bahnfahren in Kuala Lumpur).

Manchmal ist die Beschilderung aber nicht ganz eindeutig zu finden. Zudem sind die Busse häufig recht voll und während der Hauptverkehrszeit kann es zu Verzögerungen bei den Abfahrtszeiten kommen.

Fahrzeiten:

  • Montag bis Donnerstag: 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr
  • Freitag und Samstag: 06:00 Uhr bis 1:00 Uhr
  • Sonntag: 07:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Rapid KL Busse

Von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr fahren klimatisierte Busse von Rapid KL im Großraum Kuala Lumpurs ca. alle 5 – 60 Minuten. Für 1 – 5 RM kommst du auch mit diesen kostenpflichtigen Bussen von A nach B.

Rapid KL-Bus

KL Hop-on Hop-off City Tour

Du möchtest die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpurs sehen, hast aber keine Lust, nach der passenden Linie oder der passenden Metro zu suchen? Dann bist du mit dem „Hop-on Hop-off“-Bus sicherlich gut bedient. Du kannst an einer der 23 Haltestellen zusteigen, dir ein 24-Stunden-Ticket kaufen und dich von einem Highlight zum anderen kutschieren lassen. Insgesamt liegen rund 40 Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Durch den Lautsprecher gibt es entsprechende Ansagen auf Englisch.

Die Busse fahren täglich von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr alle 30 – 40 Minuten. Tickets für Erwachsene kosten 45 RM, Studenten und Kinder zahlen 24 RM. Du bezahlst direkt beim Busfahrer, bei dem du auch Eintrittskarten zu einigen Sehenswürdigkeiten mit 5 RM Rabatt bekommst.

Vom Flughafen ins Zentrum

Der internationale Flughafen Kuala Lumpur (KUL) liegt ca. 50 Kilometer außerhalb der Hauptstadt. Um teuere Taxipreise zu umgehen, kannst du mit dem Bus ins Zentrum fahren.

Im Erdgeschoss Block C des Flughafengebäudes (3 Minuten von der Ankunftshalle entfernt) gehst du zur KLIA-Bushaltestelle, um von dort einen Bus in Richtung Hauptbahnhof KL Sentral zu nehmen.

Abfahrt der Busse ist am „Short Term Car Park“ mit den Busunternehmen Express Coach, Aerobus oder Airport Coach. Für die einstündige Fahrt bezahlst du 10 RM, Kinder zahlen 6 RM.

Tipps zum Busfahren in Malaysia

  1. Nimm dir immer einen Pulli oder Schal mit in die Fernbusse, da diese oftmals stark gekühlt werden
  2. Reserviere dir besser mindestens einen Tag vor der Abreise dein (Online-) Ticket, um sicher einen Platz zu bekommen (insbesondere vor Feiertagen, in Ferien oder an Wochenenden)
  3. Nutze den kostenlosen GO KL Bus, um die Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur „abzuklappern“
  4. Die Busfahrpläne in Malaysia (insbesondere Borneo) ändern sich häufig, deshalb informierst du dich am besten nochmals vor Ort nach den aktuellen Fahrzeiten.
  5. Verlasse dich nicht immer zu 100 % auf die Fahrplan- und Verfügungsangaben der Busse beim Online-Buchen. Wenn es dort keine Tickets mehr zu kaufen gibt, bekommst du manchmal noch welche direkt am Schalter oder auf einer anderen Plattform.
  6. Falls du lieber mit dem Zug fahren möchtest, findest du hier alle Infos zum Zugfahren in Malaysia.

Und hier nochmals die wichtigsten Links zum Online-Ticketkauf:

Welche Erfahrungen hast du mit dem Busfahren in Malaysia gemacht?

 

Text: Jasmin Krauth

Als sie 2012 das erste Mal in Thailand ankam, fühlte sie sich sofort zuhause. Von einem Tempel in den anderen, dazwischen eine Nudelsuppe oder mit dem Roller durch die Natur – Asien wird für immer ihre zweite Heimat bleiben. So oft es der Reisegeldbeutel zulässt, packt Jasmin ihren Rucksack in Bühl, ihrem Heimatort im Schwarzwald, um neue Lieblingsorte zu entdecken.

Fotos:

RapidKL Bus von withGod / Shutterstock.com

Terminal Bersepadu Selatan (TBS) Außenansicht von Ismiza binti Ishak / Shutterstock.com

City Bus Terminal (North) in Kota Kinabalu und 40 seater public bus von Lano Lan / Shutterstock.com

Tour-Busse Kuala Lumpur und Free public transport GOKL von TK Kurikawa / Shutterstock.com

Menumbok bus terminal von hkhtt hj / Shutterstock.com

Terminal Bersepadu Selatan – TBS Ticketschalter von syawali / Shutterstock.com

Terminal Sentral Kuantan von Azami Adiputera / Shutterstock.com

KL Hop On Hop Off bus von mofaez / Shutterstock.com

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam, versprochen!

Hier findest du Hinweise zu Datenschutz, Analyse, Widerruf

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Veröffentlicht von Stefan Diener am 29. September 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.