7 Tipps für Fluggepäck in Südostasien

Im Rahmen deiner Reiseplanung solltest du dich auch mit dem Thema Packen auseinandersetzen. Einige nützliche Tipps rund um Handgepäck, Rucksack packen und Gebühren findest du hier. (Dieser Beitrag enthält Werbung für Zalando).

 

Spätestens, wenn der Flugtermin unaufhaltsam näher rückt, wird es Zeit, sich an die Packliste zu setzen.

Die wichtigsten Punkte darauf sind der zum Reisezeitpunkt mindestens noch sechs Monate gültige Reisepass, eine Kreditkarte und – sofern nötig – das Visum. (Fast) alles andere kannst du auch vor Ort noch besorgen, sofern du etwas vergessen hast. Zumindest in den großen Städten sowie den touristischen Zentren Südostasiens gibt es Geschäfte, Supermärkte und Shoppingmalls mit einem großen Warenangebot.

Dies sei erwähnt, um zu verhindern, dass du die letzten Abende vor der Reise vor Aufregung nicht einschlafen kannst, aus Angst etwas zu vergessen. So ging es mir zumindest vor meiner ersten Fernreise. Vor Ort musste ich feststellen, dass viele Sorgen unbegründet waren und ich viele Dinge problemlos vor Ort nachkaufen konnte.

Meine Erfahrungen aus mehr als 20 Reisen habe ich in meiner Packliste für Südostasien zusammengefasst.

 

Tipps Für Gepäck und Handgepäck in Südostasien

Hier sieben Tipps zum Thema Gepäck:

 

1.) So packe ich richtig

Wenn du erst einmal alles, was du mitnehmen möchtest, auf dem Boden gestapelt hast, musst du die Sachen auch nur noch einpacken. Klingt so einfach, ist es aber nicht. Spätestens, wenn der Koffer oder der Rucksack nicht mehr zu gehen, gibt es nur noch zwei Optionen: Entweder Sachen daheim lassen oder klüger packen.

Ich war selbst überrascht, wie viel Platz beim Packen durch die richtige Technik eingespart werden kann. Die Firma Zalando hat auf ihrer Homepage einen Reisekoffer-Guide erstellt. Dort findest du sehr nützliche Erklärvideos für das Packen von Koffern, Rucksäcken und Handgepäck. Danach passt nicht nur mehr rein, die Sachen kommen im Gegensatz zu früher auch nicht mehr so verknittert an.

 

2) Einfuhrbestimmungen beachten!

Vor deiner Reise solltest du dich kurz damit befassen, ob für das Land, in dem sich dein Reisziel befindet, besondere Einfuhrbestimmungen herrschen.

So ist beispielsweise die Mitnahme bestimmter Medikamente beim Umsteigen in Dubai eine Straftat, wenn enthaltene Substanzen dort auf der Drogenliste stehen.

In Thailand wurde ein Schweizer verhaftet, weil er eine E-Zigarette bei sich trug. Diese sind in Thailand verboten.

 

3.) Gepäck aufgeben

Achte bei der Flugbuchung darauf, wie viel Gepäck du mitnehmen darfst, damit du beim Check-in keine zusätzlichen Gebühren zahlen musst.

Airlines wie Emirates, Lufthansa, Thai oder Singapore Airlines erlauben in der Regel Gepäck bis 30 Kilo im Standardtarif.

Billig-Anbieter wie Eurowings berechnen den günstigsten Preis im Basic-Tarif lediglich mit Handgepäck. Willst du einen Koffer oder Rucksack (bis 23 Kilo) aufgeben, sind für Hin- und Rückflug insgesamt 50,- Euro mehr fällig.

Wichtig: Gepäck am Schalter erst anzumelden ist immer teuer als es bereits beim Ticketkauf mitzubuchen.

 

4.) Anschlussflug in Südostasien

Wenn du direkt nach deinem Langstreckenflug noch einen Inlandsflug absolvierst, musst du einiges beachten:

  • Informiere dich vorab, ob das Gepäck vom Start- bis zum Zielort durchgebucht wird. Wenn nicht, musst du mehr Zeit beim Umsteigen einplanen. Beim Weiterflug mit derselben Airline wird das Gepäck fast immer weiterverladen, dasselbe gilt jedoch auch für viele Partner-Airlines.
  • Unabhängig davon, was du im Vorfeld erfahren hast: Frag am Schalter noch mal nach, ob das Gepäck wirklich bis zum Zielort durchgebucht wird, und kontrolliere, ob das Flughafen-Kürzel des finalen Zielflughafens auf dem Gepäck-Aufkleber steht.
  • Wenn du den Anschlussflug nicht in einem Buchungsprozess mit dem Langstreckenflug gebucht hast, sondern erst unmittelbar danach oder einige Tage/Wochen später, dann hast du zwei verschiedene Flugtickets. Achte dann unbedingt darauf, wie die Gepäckrichtlinien beim Anschlussflug sind. Es kann sein, dass du zwar auf der Strecke Frankfurt – Bangkok 30 Kilo mitnehmen darfst, beim Weiterflug Bangkok – Phuket aber nur 15 Kilo erlaubt sind.

 

5.) Flüge buchen: Versteckte Kosten beachten

Vor allem bei den Billig-Airlines in Südostasien lauern fast überall zusätzliche Kosten. Bei der Zahl, die als Erstes auf dem Bildschirm steht und die so unfassbar niedrig ist, handelt es sich meist nur um den Basispreis. Gepäck kostet extra und auch sonst musst du aufpassen, nicht aus Versehen weitere Dienste mitzubuchen.

Dazu gehören Reiseversicherungen, die Auswahl des Sitzes im Flugzeug oder ein Essen. Manchmal sind diese Zusatzleistungen automatisch angeklickt und du musst den Haken erst entfernen, um wieder zum Ursprungspreis zurückzukehren. Auch die Auswahl bestimmter Zahlungsmittel kann mit Zusatzkosten verbunden sein.

Hier findest du Tipps, wie du günstige Flugtickets buchen kannst.

 

6.) Vorsicht beim Umsteigen

Viele der Billig-Airlines sind Point-to-Point-Carrier, das heißt, dass jeder Flug wie eine abgeschlossene Reise behandelt wird. Selbst wenn du über die Internetseite der Airline einen Flug mit Umsteigen buchst, erhältst du zwei Tickets und musst das Gepäck nach dem ersten Flug aufnehmen und wieder einchecken.

 

7.) Handgepäck: Unterschiedliche Maße beachten!

Bei den meisten Airlines in Südostasien kannst du 7 Kilogramm Handgepäck mitnehmen. Die Gepäckmaße unterscheiden sich jedoch geringfügig. Hier eine Übersicht der beliebtesten Airlines (Angaben in cm):

  • Nok Air (7 kg) 56x36x23
  • Air Asia (7 kg) 56x36x23 + zusätzlich einen Laptop oder einen Beutel: 40x30x10 (Gesamtgewicht bleibt bei 7 kg).
  • Bangkok Airways (5 kg) 56x36x23
  • Tiger Air (7 kg) 55x38x23 (es gibt einen Tarif Cabin+, der bis zu 12 kg erlaubt)
  • VietJet (7 kg) 56x36x23
  • Thai Lion Air (7 kg) 40x30x20
  • Cebu Air Pacific (7 kg) 56x36x23c (56x35x20 bei ATR-Flügen)

Hinweis: Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

 

Noch ein abschließender Tipp: Beachte in jeden Fall die Bestimmungen für das Handgepäck. Was du mitnehmen darfst, kann in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein. Entsprechende Infos erhältst du auf den Seiten der Airlines sowie der Flughäfen.

 

Und nun gute Reise!

 

 


Fotos:

Ausmessen Handgepäck und Gepäckfach Flugzeug von Shutterstock.com

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 20. Oktober 2017. Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen