Aufblasbarer Kindersitz für unterwegs (mit Gewinnspiel)

Wenn im Restaurant ein Kinderstuhl fehlt, kann das gemeinsame Abendessen schnell zu einer stressigen Angelegenheit werden. Abhilfe schafft ein aufblasbarer Kindersitz, der sehr gut zum Reisen geeignet ist.

 

Kindersitze bzw. Hochstühle sind eine gute Option ab einem Alter von etwa sechs Monaten. Also für Kinder, die zwar schon aber noch nicht so richtig sitzen können. Du kannst dein Kind dort hineinsetzen und es anschnallen, damit es nicht rausfällt.

In einem gut ausgestatteten Café oder Restaurant sollte ein Kinderstuhl vorhanden sein. Doch was tun, wenn dieser Sitz fehlt? Ist das Risiko auf einem normalen Stuhl noch zu groß, bleibt fast nur die Möglichkeit, das Kind zum Essen auf den Schoß zu nehmen. Das aber heißt für dich, entweder zeitversetzt zu essen oder zu hoffen, dass das Kind dir nicht auf den Teller bzw. ins Glas packt oder deine Gabel auf dem Weg zum Mund abfängt. Da so etwas jedoch meist viel spannender ist, als sich nur dem eigenen Essen zu widmen, ist diese Option meist recht anstrengend.

 

Passt auf (fast) jeden Stuhl

Vor meiner ersten Thailand-Reise mit Kind habe ich diesen aufblasbaren »Booster-Sitz« der Firma roba entdeckt, den ich mittlerweile auch zuhause benutze, wenn ich zum Beispiel mit Kind kinderlose Freunde oder die Großeltern besuche.

Mit Hilfe von verstellbaren Gurten wird der Sitz unten und hinten am Stuhl festgeschnürt. Nach meiner Erfahrung passt er zu mehr als 90 % der gängigen Stuhlmodelle in Restaurants.

 

Platzsparend und unterwegs einsetzbar

Damit neben der Stabilität der Sitzkonstruktion auch die Überbrückung des Höhenunterschieds zwischen Stuhl und Tisch für das Kind gewährleistet ist, schiebst du ein Kissen in die mit Reißverschluss verschließbare Kammer des Sitzes.

Dieses Kissen ist aufblasbar, so dass der Booster-Sitz, wenn er nicht im Einsatz ist, nur wenig Platz wegnimmt. Er passt problemlos in das Gepäckfach des Kinderwagens, einen Rucksack oder einen Jute-Beutel. Er ist aus wasserabweisendem Material und recht leicht zu reinigen.

Für mich ist der Booster-Sitz* ein absolut empfehlenswerter Reisebegleiter für Kinder diesen Alters (zugelassen ist er bis 15 Kilo).

 

 

Das Gewinnspiel ist beendet


 

Südostasien-Gewinnspiel-Woche
Donnerstag, 23.3.17: Laos Reiseführer von Stefan Loose
Freitag, 24.3.17: Kochbuch »Asia Street Bowls« von asiastreetfood
Samstag, 25.3.17: mobiler Kindersitz für unterwegs von roba
Sonntag, 26.3.17: Reiseführer Südostasien für wenig Geld von Lonely Planet
Montag, 27.3.17: Kinder-Koffer von Trunki
Dienstag, 28.3.17: Fotokurs von 22places
Mittwoch, 29.3.17: eBook: 555 Tipps für Bangkok

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am Freitag, 31.03.2017, bekannt gegeben!

 


*=Affiliate-Link*

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 25. März 2017. Zuletzt aktualisiert am 29. März 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen