Den Kreuzfahrtboom in Asien nutzen

Es gibt viele Wege, Südostasien zu erkunden und oftmals gilt dabei das Motto: Der Weg ist das Ziel. Das trifft auch auf ein Verkehrsmittel zu, das in der Region gerade immer populärer wird: das Kreuzfahrtschiff.

 

Ich hatte es ja schon einmal kurz hier in meinem Artikel zu den verschiedenen Arten, wie du Südostasien bereisen kannst, erwähnt, aber mittlerweile gibt es einen wahren Kreuzfahrtboom in der Region. Der Grund dafür: Die Mittelschicht Chinas und Indiens verdient immer besser und gönnt sich mit dem gehobenen Lebensstandard jetzt auch Urlaubsvergnügen, die sich bisher hauptsächlich westliche Touristen geleistet haben.

Große Kreuzfahrtanbieter wie Royal Caribbean verlegen große neue Schiffe teilweise für eine ganze Saison in chinesische Häfen wie Schanghai, Shenzhen oder Tianjin. Und auch von Hongkong oder Singapur aus geht es in Richtung Südostasien. Zudem starten vom australischen Kontinent Kreuzfahrten nach Vietnam, Thailand, Malaysia und Co.

Kreuzfahrtschiff am Hafen von Singapur

Kreuzfahrtschiff am Hafen von Singapur

Attraktive Preisstruktur

Diese Vielfalt an Abfahrtshäfen ist für Asientouristen ebenfalls sehr reizvoll – vom Asien-Newby bis hin zum erfahrenen Reisenden oder auch für Expats, die z. B. in China leben und arbeiten, aber auch einmal ein wenig im restlichen Asien herumkommen möchten: Für jeden Topf gibt es den passenden „Kreuzfahrt-Reisedeckel“. Was das Ganze noch ein wenig attraktiver macht, sind die vergleichsweise günstigen Preise.

Sicher, wenn du extra für eine Kreuzfahrt aus Europa einfliegst, ist es wieder ein wenig teurer. Wer so reist, gehört meistens zu der Gruppe solventerer Kunden, die anschließend auch auf ausgiebigere Kreuzfahrten gehen und zum Beispiel in elf Tagen von einem Kontinent (Singapur/Asien) zum anderen (Perth/Australien) fahren.

Bist Du aber sowieso schon direkt vor Ort, sind Mini-Kreuzfahrten für vier oder fünf Tage mit etwas Glück bereits ab nicht einmal 200 Euro erhältlich. Dabei kannst du gut ein paar Tage runterkommen und kreuzt dann zum Beispiel vom Ausgangshafen Singapur über Penang nach Phuket und kommst dann, nach einem ganzen Tag auf hoher See, wieder zurück in den Stadtstaat.

Patong Beach auf Phuket

Die angelaufenen südostasiatischen Häfen

In Südostasien konzentrieren sich die Anbieter in erster Linie auf folgende vier Länder: Vietnam, Malaysia, Thailand und die Philippinen. Die Hauptstädte Bangkok, Manila, Ho Chi Minh Stadt sowie Kuala Lumpur sind naturgemäß im Fokus, ebenso touristisch beliebte Orte wie Phuket (Thailand), Langkawi (Malaysia) oder Nha Trang (Vietnam).

Die Insel Langkawi

 

Selbstverständlich werden in jedem Hafen von den Kreuzfahrtgesellschaften auch organisierte Landgänge angeboten. Wobei du dich auch gerne im Voraus hier auf der Seite über viele der Ziele informieren und dann auf eigene Faust die Städte erkunden kannst. Nur bitte achte dabei unbedingt darauf, dass du wieder pünktlich und zur festgelegten Zeit zurück auf deinem Schiff bist, damit es dir nicht wie den Leuten in diesem Artikel hier geht.

 

Entspannung, Action, Fitness, Spaß: Das Leben auf dem Kreuzfahrtschiff

Auf der Kreuzfahrt selbst kannst du es dir gut gehen lassen und relaxen. Oder du vertreibst dir die Zeit mit Sport, Action und gutem Entertainment. Schiffe wie die „Ovation of the Seas”, das mit 364 Metern aktuelle zweitgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt, bieten große Pools und riesige Wellnessbereiche. Auf dem genannten Schiff kannst du durch Südostasien cruisen und dabei die schiffseigene Kletterwand hochkraxeln.

Kreuzfahrtschiff Ovation of the Seas

 

Oder du fliegst ein bisschen im Fallschirmsprung-Simulator herum, surfst auf einer stehenden Welle und gönnst dir als Belohnung dann in einem der unzähligen Spezialitätenrestaurants eine leckere Belohnung. Anschließend locken Broadway-Shows, Bordspaziergänge oder gerne auch etwas Party oder ein edler Whiskey an der Bar, ehe es dann nach ein paar Tagen zurück an Land geht, zurück ins Büro, zur Arbeit oder auf eine weitere ausgedehnte eigene Reise durch Südostasien.

 

Wer hat schon eine Kreuzfahrt in Südostasien gemacht? Wie sind deine Erfahrungen?

Ich bin gespannt.

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 11. September 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen