Mückenschutz im Urlaub in Südostasien

Mit Mücken ist nicht zu spaßen: In Südostasien übertragen sie gefährliche Krankheiten. Hier findest du Informationen zum optimalen Mückenschutz im Urlaub.

Der beste Mückenschutz im Urlaub

Deine Vorfreude auf den Urlaub in Thailand oder einem anderen Land in Südostasien ist sicher groß. Aber eine Reise in exotische Gefilde birgt auch einige gesundheitliche Risiken. Doch zum Glück kannst du dich gegen die meisten Gefahren impfen lassen.

Das gilt jedoch nicht bei einer Ansteckung mit Tropenkrankheiten durch Mücken. Daher solltest du für den Mückenschutz im Urlaub einige Vorkehrungen treffen, wie zum Beispiel die passende Kleidung oder den Einsatz von Moskito-Netzen und Repellents.

 

Krank durch Mückenstiche

Südostasien und auch Thailand sind Malariagebiete. Gegen diese Infektionskrankheit gibt es wie gesagt keine Impfung und eine Prophylaxe wird nur für Reisen nach Afrika empfohlen. Daher ist im Urlaub in Malariagebieten Mückenschutz oberstes Gebot.

In Thailand kannst du dich durch Mückenstiche nicht nur mit Malaria und Dengue-Fieber, sondern auch mit der Japanischen Enzephalitis anstecken. Die Viruserkrankung bewirkt eine Entzündung der Gehirnhäute.
Führt man sich vor Augen, welche gravierenden Krankheiten durch Mücken übertragen werden, ist Mückenschutz im Urlaub in Südostasien durchaus einen gewissen Aufwand wert. Doch wie kannst du dich am besten schützen?

Stich durch eine Mücke

Den Schutz vor Mücken im Urlaub solltest du ernst nehmen.

Kleidung als „Mückenbarriere“ nutzen

Durch deine Kleidung kannst du große Teile der Haut vor Stichen schützen. Dafür ist aber die richtige nötig: Kleidung sollte möglichst hell, lang und luftig sein, da Mücken durch Farbe angelockt werden. Außerdem ist es sinnvoll die Garderobe gegen Mücken zu imprägnieren. Es gibt im Handel spezielle Sprays, mit denen du Kleidung und Netze gegen Mücken imprägnieren kannst. Hier ist Vorsicht geboten: Nach jedem Waschen muss neu imprägniert werden. Alternativ kannst du auch bereits imprägnierte Kleidungsstücke kaufen.

Auch wenn Kleidung einen gewissen Schutz bietet, ist sie noch lange nicht ausreichend. Am effektivsten sind nach wie vor andere Mittel gegen Mücken: nämlich die sogenannten Repellents.

 

Repellents halten Mücken fern

Für die Tropen sind spezielle Mittel notwendig, um Mücken abzuhalten. Bewährt hat sich hier der Inhaltsstoff DEET, der in vielen Repellents enthalten ist. Repellents sind Mückenschutzmitteln, die direkt auf die Haut aufgetragen werden, zum Beispiel in Form von Sprays.

Stechmücken sind in tropischen Regionen Tag und Nacht präsent. Besonders aktiv sind die Quälgeister jedoch in der Morgen- und Abenddämmerung, gerade dann solltest du dich schützen. Hierfür gibt es spezielle Mittel: Schutz vor nachtaktiven Mücken bieten zum Beispiel Repellents mit dem Wirkstoff Icaridin, der ähnlich gut wirkt wie DEET. Icaridin schütz vor der Übertragung gefährlicher Tropenkrankheiten, wie etwa Malaria oder dem Zika-Virus.

 

Auch drinnen ist Mückenschutz angebracht

Selbst in geschlossenen Räumen bist du nicht vor Stechmücken sicher. Dort kannst du dich aber relativ gut schützen. Hier ein paar Tipps für die Unterbringung:

  • Wenn Platz im Gepäck ist, kannst du Mückengitter speziell fürs Reisen mitnehmen, die zum Beispiel Hotelfenster abdichten.
  • Ein Moskitonetz bietet Schutz und kann recht problemlos transportiert werden, allerdings sollte das Netz feinmaschig genug sein und imprägniert werden. Vor allem in sehr preiswerten Unterkünften sind die Moskitonetze, wenn überhaupt vorhanden, oft im schlechte d.h. löchrigen Zustand. In besser Unterkünfte sind gute Netze oft bereits vorhanden.
  • Neben Netzen und Gittern kannst du auch einen Mückenstecker in den Urlaub mitnehmen.
  • Außerdem kann die Klimaanlage gegen Stechmücken eingesetzt werden  ̶  zumindest indirekt  ̶  denn wärmere Temperaturen locken Mücken an.

Diese Dinge solltest du am besten vor deiner Reise anschaffen. Gerade in Bezug auf Mückenschutz im Urlaub kann eine gewisse Vorbereitung unter Umständen viel Ärger ersparen.

 

Vorbereitet reist es sich entspannter

Informiere dich daher vor dem Urlaub ausführlich über Mückenschutz in deinem Reiseland! Welche Krankheiten kommen im Urlaubsgebiet vor, sind Impfungen notwendig und sollten Medikamente eingepackt werden? Solche Informationen findest du zum Beispiel auf der Homepage des Tropeninstituts.

Auch einen kleinen Vorrat an Repellentien solltest du am besten schon vor der Reise besorgen: Denn möglicherweise warten die ersten Mücken schon am Flughafen und im Urlaub ist es manchmal schwieriger, sich zum Thema Mückenschutz beraten zu lassen – auch weil du die örtlichen Produkte unter Umständen nicht kennst und die Sprache auf der Verpackung nicht verstehst.

Sind diese Vorkehrungen getroffen, wird dein Urlaub hoffentlich ein einmaliges – und mückenfreies – Erlebnis.

Hier findest du weitere Tipps für deine Reiseapotheke für Thailand und Südostasien.

 

 


Foto:

Moskito von Shutterstock

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 25. April 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen