Ho Chi Minh City: diese Touren und Ausflüge sind ein tolles Erlebnis

Ho Chi Minh City, das ehemalige Saigon, ist die größte Stadt Vietnams. Entsprechend groß ist die Auswahl an interessanten Touren, Ausflügen und Aktivitäten. Hier die Besten auf einen Blick.

 

Im Zentrum von Ho Chi Minh City kannst du problemlos einen Tag damit verbringen, dir die interessantesten Sehenswürdigkeiten anzusehen. Das geht sehr gut zu Fuß und auf eigene Faust.

Ziele, die etwas außerhalb liegen, lassen sich gut im Rahmen von geführten Touren erreichen. Diese sind auch zu empfehlen, wenn du statt der Lektüre des Reiseführers lieber durch einem Guide über einzelne Orte informiert wirst.

 

Ho Chi Minh City: Touren und Ausflüge

1.) Stadttouren in Ho Chi Minh City

2.) In der Umgebung

 

1.) Stadttouren in Ho Chi Minh City

Im Zentrum von Ho Chi Minh City gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten. Falls du nicht alleine losziehen möchtest, hast du unter anderem diese Optionen:

 

Ho Chi Minh City an einem Tag

Wenn du nicht viel Zeit hast und die Anstrengung nicht scheust, kannst du sehr viel von Ho Chi Minh City an nur einem Tag sehen. Es gibt eine zwölfstündige Tour*, die eine Kombination aus Sightseeing am Tag und einer kulinarischen Tour am Abend ist.

Morgens geht es bereits sehr früh los, damit du miterlebst, wie die Stadt am Morgen erwacht. So kannst du die Vietnamesen im Tao-Dan-Park beim Frühsport beobachten und anschließend die morgendlichen Gebete in einer kleinen Pagode erleben.
Anschließend dürfen natürlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht fehlen. Unterwegs gibt es einige kulinarische Pausen.

Nach einer Pause am späten Nachmittag geht es am Abend mit einer Streetfood Tour weiter, bei der du einige der Highlights der vietnamesischen Küche probieren kannst.

 

Ho Chi Minh City im Cyclo

Falls du Ho Chi Minh City mit einem traditionellen Fortbewegungsmittel entdecken* möchtest, ist die Fahrt mit einem dreirädrigen Fahrrad, dem sogenannten Cyclo, vielleicht eine gute Idee.

Während du es dir auf dem Rücksitz gemütlich machst, kannst du dir vom Fahrer die Stadt zeigen lassen.

Diese Touren werden in Kleingruppen durchgeführt und von einem Guide begleitet. Zu den angefahrenen Sehenswürdigkeiten gehören in der Regel das Central Post Office, das Kriegsopfermuseum, der Wiedervereinigungspalast und auch die Notre-Dame-Basilika. Und auch ein Stopp auf dem bekannten Markt Ben Thanh steht auf dem Programm.

 

Kleingruppentour durch Ho Chi Minh City

Wenn du lieber in einem Minivan eine Ganztagestour* durch die Stadt machen möchtest, hält Ho Chi Minh City natürlich auch entsprechende Tourangebote für dich bereit. Auch hier gehören das Central Post Office, das Kriegsopfermuseum, der Wiedervereinigungspalast und die Notre-Dame-Basilika zum Programm. Meist sind auch noch die Giac-Lam-Pagode, ein Spaziergang auf dem Boulevard von Ho Chi Minh City und der Besuch des Ben Thanh Marktes auf der to-do-Liste.

 

Streetfood-Tour am Abend

Streetfood Touren gibt es wohl in jeder großen Stadt und Ho Chi Minh City ist einer der Orte, an denen es sich definitiv lohnt.

Falls du nicht selbst losziehen möchtest, kannst du dir von einem Guide im Rahmen eines rund zweieinhalbstündigen Spaziergangs* durch die Stadt die besten Plätze zeigen lassen und dabei einige interessante Gerichte kennenlernen.
Einige Touren beinhalten auch noch die schöne Aussicht von der Mong-Brücke zum Sonnenuntergang und einen Besuch des Ben-Thanh-Marktes, um dort noch ein Dessert zu vernaschen.

Alternativ gibt es  Touren, die länger gehen und auch noch ein wenig mehr vom Nachtleben* mitnehmen.

 

 

2.) Touren in die Umgebung Ho Chi Minh Citys:

Auch im Umland warten eiige interessante Ausflugsziele:

Besichtigung der Cu-Chi-Tunnel

Zu den meistgebuchten Touren in Ho Chi Minh City gehört ein Besuch der 60 Kilometer entfernten Cu-Chi-Tunnel.

Dieser besondere Ort erinnert an die Zeit des Vietnam-Kriegs. Damals wurde dieses 220 Kilometer lange und drei Ebenen tiefe Tunnelsystem vom Vietcong im Kampf gegen die Amerikaner genutzt. Unter der Erde befanden sich Lager für Waffen und Lebensmittel, aber auch Schulen und Krankenhäuser.

Im Rahmen einer Halbtagestour* kannst du einen Blick in das unterirdische Tunnelsystem werfen und so ein wenig über die Geschichte erfahren. Der Besuch vermittelt einen Einblick vermitteln, wie das Leben im Untergrund während des Krieges ausgesehen haben muss. Sehr beeindruckend und nichts für Leute mit Platzangst.

 

Private Ganztagestour zu den Cu-Chi-Tunneln und dem Cao Dai-Tempel

Du kannst die Chu-Chi-Tunnel-Tour auch mit einer weiteren Sehenswürdigkeit verbinden. Dabei geht es von Ho Chi Minh City aus in Richtung kambodschanischer Grenze. In der Nähe des Grenzübergangs in Tay Ninh kannst du einen Tempel der Cao-Dai-Sekte besuchen*, deren Glaube Elemente des Buddhismus, des Taoismus, des Konfuzianismus und des Christentums beinhaltet. Schutzheilige dieser Sekte waren unter anderem Winston Churchill und Victor Hugo.

Neben der Tempelbesichtigung ist die oben beschriebene Besichtigung der Cu-Chi-Tunnel Teil der Tour.

 

Besuch des Mekong Deltas

Zu den Highlights der Touren von Ho Chi Minh City gehört ein Besuch des Mekong-Deltas*. Es gibt zwar auch mehrtägige Touren mit Übernachtung im Delta, die Tagestour ist jedoch die meistgewählte Variante.

Meist geht es zuerst mit dem Minibus nach Can Tho, von wo aus vielen Bootsfahrten starten. Mit einem Longtailboot geht es dann zu Schwimmenden Märkte, Bauernhöfen und Fischfarmen. Unterwegs gibt es dann die Möglichkeit, verschiedene regionale Spezialitäten und exotische Früchte zu probieren.

Die Tour geht über den Mekong und entlang kleiner Kanäle, wo sich dievolle Pracht dieser fruchtbaren Region offenbart. Etwa die Hälfte der Nahrungsmittelproduktion Vietnams stammt aus dieser Gegend!

 

Welche Touren und Ausflüge in Ho Chi Minh City kannst du empfehlen?

 

 


Fotos:

Vietnamesisches Essen von Shutterstock.com
Ben Thanh Market von withGod / Shutterstock.com
Verstecken im Tunnel von Teo Boon Keng Alvin / Shutterstock.com
Cao Dai Tempel von Tonkinphotography / Shutterstock.com

*=Affiliate-Links

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 6. Juli 2017. Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen