17 Sehenswürdigkeiten, die du in Ho Chi Minh City (Saigon) gesehen haben solltest

Ho Chi Minh City, das ehemalige Saigon, bietet eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten. Eine Auswahl der schönsten Highlights habe ich hier zusammengestellt.

 

Wenn du eine Reise nach Vietnam planst, darf Ho Chi Minh City auf keinen Fall auf dem Programm fehlen. Vielen ist die größte Stadt des Landes auch unter dem Namen Saigon bekannt. So wurde bis 1975 genannt. Seitdem gilt offiziell der neue Name, allerdings werden heutzutage beide Bezeichnungen parallel benutzt.

Saigon ist mit mehr als 8 Millionen Einwohnern die größte Stadt in Vietnam. Architektur aus der Kolonialzeit und moderne Bauwerke prägen das Stadtbild im Zentrum. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kannst du in zwei bis drei Tagen besichtigen. Da sich die Stadt als Basis für Ausflüge und mehrtägige Kurztrips anbietet, kannst du aber auch länger bleiben.

 

Ho-Chi-Minh-City (Saigon): Highlights und Sehenswürdigkeiten

Die Reihenfolge der Orte stellt keine Wertung dar.

  1. Notre-Dame-Kathedrale
  2. Altes Postamt
  3. Kriegsmuseum/ War Remnants Museum
  4. Wiedervereinigungspalast/Independence Palace
  5. Opernhaus
  6. Backpackerviertel Pham Ngu Lao Street/Bui Vienh Street
  7. Cholon/China Town/District 5
  8. Ben Thanh Market
  9. Thien Hau Tempel
  10. Fine Arts Museum
  11. Bitexco Financial Tower Skydeck
  12. Wasser- und Freizeitpark Dam Sen
  13. Jade Emperor Pagode
  14. Historisches Museum
  15. Altes Rathaus/ Ho-Chi-Minh-City Hall
  16. Der Straßenverkehr
  17. Das Rex-Hotel

 

1.) Notre-Dame-Kathedrale

Die Basilikakirche wurde zwischen 1863 und 1880 im romanischen Stil erbaut. Sie zeugt von der französischen Kolonialgeschichte Ho-Chi-Minh-Citys. Die Kirche ist ruhig gelegen und es gibt einen großräumigen Vorplatz. Da die Notre-Dame-Kathedrale zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehört, empfiehlt sich ein Besuch am Morgen.

Web: giothanhle.net
Adresse: Notre Dame Kathedrale, 1, Công xã Paris, Bến Nghé, Quận 1

Die Kirche ist ruhig gelegen

Die Notre-Dame-Kathedrale

 

2.) Altes Postamt

Direkt nebenan befindet sich das alte Hauptpostamt der Stadt. Es zählt zu Saigons imposantesten Kolonialbauten und ist immer noch in Betrieb. Sightseeing und das Verschicken deiner Postkarten lassen sich hier stilvoll verbinden.

Adresse: Altes Hauptpostamt, 2 Công xã Paris, Bến Nghé, Quận 1

 

Das Postamt ist immer noch in Betrieb

Das alte Hauptpostamt der Stadt

Innensicht des alten Postamtes

Die Telefonzellen sind immer noch in Betrieb

Stilvolle Telefonzellen im alten Postamt

 

3.) Kriegsmuseum/ War Remnants Museum

Vom Postamt ist es nicht weit bis zum Kriegsopfermuseum, dass die schlimmen Kriegsjahre des Landes dokumentiert. Es ist das meistbesuchte Museum der Stadt.

Wenn du mehr über die geschichtlichen Hintergründe des Landes erfahren möchtest, ist ein Besuch unabdinglich. Mehr als 20.000 Dokumente und Exponate werden ausgestellt. Neben Kriegsfotografien gehören auch Bombenüberreste, Panzer und Flugzeuge dazu.

Wer das Museum mit Kindern besucht, sollte sich darauf einstellen, dass neben schockierenden Fotos auch missgebildete Föten ausgestellt werden. Durch den massiven Einsatz von Entlaubungsmittel durch die US-Armee, der Boden und Wasser vergiftete, war es in der Folge zu einer hohen Zahl von Fehlgeburten gekommen.

Web: baotangchungtichchientranh.vn
Adresse: Kriegsopfermusuem, 28 Võ Văn Tần, 6, Quận 3

Vom Postamt ist es nicht weit bis zum Kriegsmuseum

Kriegsmusuem: Flugzeug

Erfahre geschichtliche Hintergründe über das Land

Kriegsmuseum: Panzer

 

4.) Wiedervereinigungspalast/Independence Palace

Der Unabhängigkeitspalast gilt als eines der Wahrzeichen Saigons. Während des Krieges war dort der Sitz der südvietnamesischen Regierung, die mit Unterstützung der USA gegen das kommunistische Nordvietnam kämpfte.
Die Telefone, Drucker und Landkarten aus den 60er- und 70er-Jahren sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit.
Am 30. April 1975 durchbrach ein Panzer der vietnamesischen Volksarmee die Tore des Palastes. An diesen Tag, der das Ende des Krieges markierte, erinnern zwei Panzer im Hof. Auf dem Dach steht zudem ein alter Hubschrauber.

Web: dinhdoclap.gov.vn
Adresse: Wiedervereinigungspalast, 135 Nam Kỳ Khởi Nghĩa, Bến Thành, Quận 1

Der Palast gilt als eines der Wahrzeichen Saigons

Saigon: Der Unabhängigkeitspalast

Diese Gerätschaften sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit

Schreibmaschinen aus den 60er- und 70er-Jahren

1975 durchbrach ein Panzer die Tore des Palastes

Panzer aus dem Jahre 1975

 

5.) Opernhaus

Das Saigon Opera House wurde im Jahr 1897 erbaut. Heute ist es DIE Adresse für Bewunderer klassischer Musik. Nach wie vor finden hier Veranstaltungen wie Opernaufführungen oder Ballettshows statt. Das Gebäude ist für die Öffentlichkeit nur während Veranstaltungen zugänglich. Die Außenfassade kannst du dir allerdings immer anschauen.

Web: hbso.org.vn
Adresse: Saigon Opera House, 7 Lam Son Square, Ben Nghe Ward, District 1, Ho Chi Minh City, Bến Nghé, Quận 1

Das Saigon Opera House aus dem Jahre 1897

Das Saigon Opera House

 

6.) Backpackerviertel Pham Ngu Lao Street/Bui Vienh Street

Gästehäuser, Massage Salons, Bars, Restaurants und Clubs dominieren die das Backpackerviertel zwischen Pham Ngu Lao Street und Bui Vienh Street, wozu auch viele kleine Nebenstraßen gehören.
Am Abend erwacht das Leben in der beliebten Ausgehstraße für Touristen. Wer keine laute Musik und menschenüberströmte Straßen mag, ist hier allerdings falsch.

Adresse: Backpackerstreet, Phạm Ngũ Lão

Die beliebte Ausgehstraße der Touristen

Saigon: Backpackerviertel Pham Ngu Lao Street

 

7.) Cholon/China Town/District 5

Die Geschichte macht „Cholon“, wie Saigons chinesisches Viertel genannt wird, zu einem besonderen Ort. Seine Wurzeln reichen bis 1778 zurück. Zweimal wurde die Gegend zerstört und neu aufgebaut.

Heute ist China Town ein Touristenmagnet. Du findest hier viele chinesische Restaurants, farbenfrohe Gebäude und buddhistische Tempel. Außerdem die kleine 1932 erbaute Cholon-Moschee und die katholische St. Xavier Kirche.

Adresse: China Town, District 5

Der Drache stellt ein schönes Fotomotiv dar

China Town: Goldener Drache

China Town - ein Touristenmagnet

 

8.) Ben Thanh Market

Als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist der Ben Thanh Market sehr gut besucht. Es gibt T-Shirts, Gewürze, Souvenirs und vieles mehr. Inzwischen richten sich die Angebote einiger Stände mehr an Touristen als an Einheimische.

Trotzdem kann es nach wie vor Spaß machen, sich dort in das bunte Treiben zu stürzen, sich dabei ein wenig zu verlaufen und vom Duft der Essenstände leiten zu lassen.

Web: chobenthanh.org.vn
Adresse: Ben Thanh Market, Đường Lê Lợi, Phường Bến Thành Quận 1, Bến Thành, Quận 1

 

9.) Thien Hau Tempel

Er gilt als einer der bedeutendsten Tempel Ho-Chi-Minh-Citys, wurde im Jahr 1706 erbaut und ist der chinesischen Seegöttin Mazu gewidmet.

Im Inneren gibt es viele Ecken mit Kunstmalereien, kleinen Altären und Skulpturen zu entdecken.

Adresse: Thien Hau Tempel, 10 Nguyễn Trãi, phường 11, Quận 5

Einer der bedeutendsten Tempel in Saigon

Saigon: Der Thien Hau Tempel

 

10.) Fine Arts Museum

Auf drei Stockwerken in einer französischen Kolonialvilla gelegen bietet das Fine Arts Museum ein vielschichtiges Repertoire an Exponaten. Im ersten Stock findest du zeitgenössische Kunst, im zweiten Gemälde, Statuen und Zeichnungen. Viele davon thematisieren den Widerstand gegen die Kolonialherrscher. Der dritte Stock ist Vietnams früherer Kunstgeschichte vorbehalten. Ein Highlight des Kunstmuseums ist der antike Aufzug, der immer noch in Betrieb ist.

Adresse: Fine Arts Museum, 97 Phó Đức Chính, Nguyễn Thái Bình, Quận 1

 

11.) Bitexco Financial Tower Skydeck

265,5 Meter ragt der Wolkenkratzer in den Himmel von Saigon. Im Inneren befinden sich Geschäfte, ein Kino und Büros sowie Bars, Restaurants und Cafés.

Es ist das höchste Gebäude der Stadt und hat insgesamt 68 Stockwerke, die Aussichtsplattform befindet sich im 42. Stock.
Von dort hast du in der Vogelperspektive einen schönen 360-Grad-Rundblick auf die Stadt, allerdings nur durch die Scheibe.

Web: www.bitexcofinancialtower.com
Adresse: Bitexco Financial Tower Skydeck, 36 Hồ Tùng Mậu, Bến Nghé

265,5 Meter ragt der Tower in den Himmel

Saigon: Der Bitexco Financial Tower

 

12.) Wasser- und Freizeitpark Dam Sen

30 Wasserattraktionen, ein Pool mit künstlichen Wellen und eine große Boomerang-Rutsche haben den Aqua-Park besonders bei Familien mit Kindern beliebt gemacht.

Wer das Trockene dem Wasser vorzieht, kann eine Runde mit der Wasserschienenbahn fahren oder die angebotene Multimedia-Show besuchen. 70 Vogelarten und 30 unterschiedliche Tiere leben in den tropischen Gärten, die für einen Spaziergang gemacht sind.

Einen guten Überblick über den Park bekommst du mit diesem – etwas zu lang geratenem – Dronenvideo:

 

Web: damsenwaterpark.com.vn/en/
Adresse: Dam Sen Park, 3 Hòa Bình, phường 3, Quận 11

Direkt nebenan befindet sich übrigens auch der Dam Sen Freizeitpark mit Achterbahn und vielen anderen Fahrgeschäften. In diesem Video findest du die meisten Attraktionen.

 

13.) Jade Emperor Pagode

Der buddhistische Tempel ist dem höchsten taoistischen Gott Ngoc Hoang gewidmet und wurde 1909 erbaut. Obama war schon hier und vielleicht besuchst auch du bald das spektakuläre Bauwerk. Im Inneren siehst du aufwendige, von der buddhistischen Mythologie inspirierte Verzierungen, Altäre und Statuen.

Adresse: Jade Emperor Pagode, 73 Mai Thi Luu St., Dakao Ward, District 1

Jade Emperor Pagode - ein buddhistischer Tempel

 

14.) Historisches Museum

Im Vietnamese History Museum erhältst du umfängliche Einblicke in die Geschichte des Landes. Die Ausstellung beginnt mit der Dong-Son-Kultur aus der Bronzezeit und reicht bis zur gegenwärtigen vietnamesischen Kultur. Zu den Highlights zählt die gut erhaltene Mumie einer 1869 verstorbenen Frau, Relikte aus Kambodschas Tempelanlage Angkor Wat, Schmuck und Funde aus archäologischen Ausgrabungen.

Web: baotanglichsuvn.com/trang-chu.html
Adresse: Vietnam History Museum, 2 Nguyễn Bỉnh Khiêm, Bến Nghé, Quận 1

 

15.) Altes Rathaus/ Ho-Chi-Minh-City Hall

Das alte Rathaus ist ein kolonialer Prunkbau. Es wurde Anfang 1900 erbaut und fungierte als Sitz des Volkskomitees. Die pastellgelbe Fassade mit Säulen und Reliefs sowie der Rathausturm zeugen vom kolonialen Erbe der Stadt. Wenn du dich für Kolonial-Architektur interessierst, solltest du dem ehemaligen Rathaus einen Besuch abstatten.

Web: vpub.hochiminhcity.gov.vn/portal/Home/default.aspx
Adresse: Ho-Chi-Minh Chity Hall, 86 Lê Thánh Tôn, Bến Nghé, Quận 1

Das alte Rathaus ist ein kolonialer Prunkbau

Ho-Chi-Minh-City Hall

 

16.) Der Straßenverkehr

Kein Witz – der Straßenverkehr ist eine der Hauptattraktionen in Ho-Chi-Minh-Stadt. Eine nicht enden wollen. Ein nicht enden wollender Strom aus Motorrädern fließt fast rund um die Uhr über die Hauptrouten der Stadt. Da wird schon das Überqueren der Straße zum Erlebnis.

Mein Tipp: Ein schöne an einer Kreuzung auswählen, mit Blick auf die Straße Platz nehmen und ein kühles Bier bestellen. Und dann einfach nur noch schauen, was so alles vorbeifährt.

Der Straßenverkehr - eine der Hauptattraktionen

 

17.) Das Rex-Hotel

Während des Vietnam-Kriegs war das Rex-Hotel ein Ort ein wichtiger Ort. Täglich versammelten sich hier Journalisten und Korrespondenten aus aller Welt, um den Ausführungen des US-Militärs über die Situation an der Front zu lauschen.
Heute kannst du auf der Dachterrasse einen Cocktail trinken und dabei im Reiseführer über diesen geschichtsträchtigen Ort lesen – oder dich einfach nur vom Sightseeing erholen.

Web: http://www.merian.de/asien/vietnam/artikel/das-hotel-rex
Adresse: 141 Nguyễn Huệ, Bến Nghé, Quận 1

Während des Vietnam-Kriegs ein wichtiger Ort

Saigon: Das Rex-Hotel

Genieße einen Cocktail auf der Dachterasse


 

Fotos:
Goldener Drache  von Shutterstock.com
Saigon Opera House from PONGPIPAT.SRI / Shutterstock.com
China Town from Kevin Hellon / Shutterstock.com
Thien Hau Tempel from Tran Ngoc Dung / Shutterstock.com
Jade Emperor Pagode from Tatiana Belova / Shutterstock.com

 

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 16. Mai 2017. Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen