Krabi/Ao Nang: Tauchen und Schnorcheln

Es gibt einige interessante Tauchplätze rund um Krabi und Ao Nang. Zum Schnorcheln ist die Gegend nur eingeschränkt zu empfehlen. Hier findest du Tipps und Infos.

Tauchen rund um Krabi und Ao Nang

Es gibt zahlreiche Tauchschulen in Krabi und Ao Nang, bei denen du auch deinen Tauchschein machen kannst. Neben den Tauchplätzen rund um die Inseln vor Ao Nang werden auch der Phi-Phi-Island-Nationalpark, das Ko Haa-Archipel sowie Hin Daeng und Hin Muang angefahren. Letztere sind jedoch besser von Koh Lanta zu erreichen.

Oft angeboten wird eine Fahrt zu einer gesunkenen Autofähre (King Cruiser Wrack) und zum Shark Point/Anemonen Riff. Zudem kannst du mit etwas Glück Leopardenhaie sehen.

Tauchschulen in Ao Nang/Krabi (Auswahl):

 

Schnorcheln rund um Krabi und Ao Nang

Schnorcheln ist im Rahmen der Insel-Touren möglich, vom Strand aus lohnt es sich in der Regel nicht. Meines Erachtens gibt es bessere Orte zum Schnorchel in Thailand – zum Beispiel Koh Tao, Khao Lak oder Koh Lipe.

Bei guter Sicht kann jedoch zum Beispiel die 4-Island-Tour oder die 5-Island-Tour ein schönes Schnorchelerlebnis sein. Allerdings sind die meisten Korallen an den angefahrenen Plätzen kaputt. Wenn du in deinem Leben bisher noch nicht so viel geschnorchelt hast, wird dein Fazit sicher etwas besser ausfallen als meins, denn Fische gibt es reichlich zu sehen.

In der Regel ist die Taucherbrille im Preis der Touren mit drin. Falls du lieber eine eigene Ausrüstung nutzen möchtest, findest du hier meine Tipps zum Schnorchelequipment.

 

phi_phi_island_08

 

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 27. November 2014. Zuletzt aktualisiert am 31. Juli 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen