Koh Yao Yai – Die unbekannte Schöne in der Andamanensee

Zu den weniger bekannten Reisezielen an der Andamanenküste gehört die Insel Koh Yao Yai. Dich erwarten schöne Strände in spektakulärer Landschaft und ganz viel Ruhe. Hier findest du nützliche Tipps für Aufenthalt und Anreise.

 

Phuket kennt jeder, Krabi auch, aber Koh Yao Yai? Den Namen hat so mancher Thailand-Urlauber noch nie gehört. Dabei liegt die Insel nicht mitten im Nirgendwo, sondern mitten in der berühmten Phang-Nga Bucht.

Etwas besser bekannt ist ihre kleine Nachbarinsel Koh Yao Noi, auf der sich schon vor einigen Jahren das Luxushotel Six Senses angesiedelt hat. Gefolgt sind weitere Resorts und mittlerweile auch eine kleine touristische Infrastruktur mit Restaurants, Bars und Galerien.

Die große Schwester Koh Yao Yai schlummert derweil noch immer ihren Dornröschenschlaf und ist vor allem für Ruhesuchende ein wirklicher Geheimtipp. Bis vor wenigen Jahren gab es noch keine einzige Unterkunft und auch asphaltierte Straßen waren eine Rarität. Mittlerweile gibt es über die Insel verstreut einige nette Resorts in verschiedenen Preiskategorien.

Ansonsten führen die sehr gastfreundlichen Inselbewohner ein beschauliches Leben zwischen Fischfang und dem Anbau von Kautschuk und Palmen. Einige von ihnen arbeiten mittlerweile als Bootsfahrer für Touristen oder in den Tauchbasen Phukets. Große Teile der Insel, wie etwas der äußerste Norden oder die südliche Ostküste, sind bis heute noch so gut wie nicht zugänglich und naturbelassen.

Koh Yao Yai, Thailand

Koh Yao Yai

Koh Yao Yai, Thailand

 

Neben der Ruhe und den herzlichen Bewohnern bestechen die beiden Schwesterinseln vor allem durch ihren atemberaubenden Blick auf die malerischen Karststeinformationen der vorgelagerten Inselwelt. Hier findest du noch das ursprüngliche Thailand, wo dich an jeder Ecke ein Lächeln oder ein freudiges „Hello“ von den Kindern begrüßt.

Koh Yao Yai, Thailand

Blick auf die malerischen Karststeinformationen

 

Ende Oktober hatte ich endlich die Gelegenheit, für eine Woche die Insel zu erkunden und den traumhaften Ausblick zu genießen.

 

Koh Yao Yai Guide: Nützliche Tipps für deine Reise

  1. Ist Koh Yao Yai die richtige Insel für mich?
  2. Strände auf Koh Yao Yai
  3. Hotels und Unterkünfte auf Koh Yao Yai
  4. Restaurants auf Koh Yao Yai
  5. Aktivitäten und Ausflüge auf Koh Yao Yai
  6. Tauchen auf Koh Yao Yai
  7. Infrastruktur auf Koh Yao Yai
  8. Geldautomaten (ATM)/Geld au Koh Yao Yai
  9. Einkaufen auf Koh Yao Yai
  10. Medizinische Versorgung auf Koh Yao Yai
  11. Koh Yao Yai: Anreise

 

Ist Koh Yao Yai die richtige Insel für mich?

Wenn du Ruhe und Erholung abseits des Trubels von Phuket oder Krabi suchst und auf Nachtleben und Shopping verzichten kannst, dann bist du hier genau richtig.

Da die meisten Inselbewohner muslimisch sind, gibt es vor allem in den kleinen Tante-Emma-Läden und einheimischen Restaurants meist keinen Alkohol. In den Hotels musst du aber natürlich nicht auf ein kühles Bier verzichten, nur Schweinefleisch ist auf der gesamten Insel nicht zu finden.

Mittlerweile haben aber sogar ein 7-eleven und ein Family Mart den Weg auf die Insel gefunden, so dass die Gefahr einer Versorgungslücke mit Notwendigem und weniger Notwendigem gebannt scheint.

Koh Yao Yai ist vor allem bei Paaren, erstaunlicherweise meist jüngeren Alters und bei Familien beliebt. Die Insel hat zahlreiche Strände, darunter auch einen puderzuckerweißen Traumstrand, wie du ihn schöner auch nicht in der Karibik findest.

Wissen solltest du aber, dass diese stark durch Ebbe und Flut geprägt sind, weshalb Baden im Meer nur bedingt beziehungsweise nur bei Flut möglich ist. Dafür kannst du aber wunderbare Strandspaziergänge unternehmen, bei denen dir meist keine Menschenseele begegnet. Dafür umso mehr Krabben und nur gelegentlich mal ein paar Fischer, die ihre Boote in Schuss halten.

Zudem bieten die allermeisten Resorts bis zum Eintreffen der Flut einen Pool für die Abkühlung.

Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Koh Yao Yai, Thailand

 

Ansonsten lässt sich die Insel wunderbar mit dem Roller erkunden. Die Fahrt geht durch hügelige Landschaften, vorbei an Plantagen und Reisfeldern, die mit ihren grasenden Wasserbüffeln und weißen Reihern schon fast kitschig wirken. Du kommst durch verschlafene Dörfer, wo Fisch und Maniok in der Sonne trocknen und die Hängematten unter den traditionellen Holzhäusern schwingen.

Fast überall kannst du dir für 200 bis 300 Baht einen Roller ausleihen, und da es kaum Verkehr auf der Insel gibt und die Hügel nicht sehr steil sind, ist es auch für ungeübtere Fahrer recht gut zu meistern. Verfahren kannst du dich auch nicht wirklich, denn es gibt nur eine Hauptstraße, die von Nord nach Süd verläuft.

 

Strände auf Koh Yao Yai

Wie bereits erwähnt, hast du die viele der Strände meist für dich alleine, aber während der Ebbe eignen sie sich auch nicht zum Baden, da sie zu seicht abfallen. Während der Regenzeit war das Meer meist aufgewühlt und die Sicht sehr schlecht, weshalb ich nicht beurteilen kann, ob Schnorcheln wirklich lohnend ist.

Bei fast allen Stränden solltest du bei wolkenlosem Himmel vor allem um die Mittagszeit einen Schirm mitbringen, da die Bäume nur selten Schatten bis auf den Strand werfen. Etwas irreführend sind teilweise die Bezeichnungen der Strände. Auf Koh Yao Yai ist man sich anscheinend nicht so ganz einig beziehungsweise ein »Strand« kann schon mal mehrere Buchten umfassen. Der Klong Son Beach zum Beispiel ist bei manchen an der Ost,- und bei anderen an der Westküste (dort ist er auch wirklich).

 

Loh Pared Beach

Er ist so etwas wie der Hauptstrand der Insel, an dem du die meisten Unterkünfte und auch einige kleine Strandrestaurants und Bars findest. Leider waren die Abschnitte am unbebauten südlicheren Teil des Strandes etwas vermüllt, was möglicherweise aber auch am Ende der Regenzeit lag.

Ansonsten kannst du hier recht gut baden und am Abend den schönsten Sonnenuntergang der Insel genießen. Neben dem teuersten Hotel der Insel haben mich die anderen Unterkünfte hier aber nicht wirklich angesprochen. Für mich ist dies eher ein Strand für einen Abstecher auf einer Inseltour mit dem Roller.

Loh Pared Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Der Loh Pared Beach

Loh Pared Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

 

Hua Lam Haad Beach

Ohne Frage ist dies der schönste Strand der Insel. Puderzuckerweißer Sand, der so fein ist, dass er unter den Füßen quietscht.

Diese Sandzunge ragt im Nordosten der Insel ins Meer und angeblich kannst du bei Ebbe hinüber nach Koh Yao Noi laufen. Ich würde dir aber das Boot empfehlen. Auf jeden Fall solltest du bei Ebbe hierher kommen, wenn der weiße Sand sich weit ins Meer hinaus schlängelt. Da es hier nur wenig Schatten und Liegefläche gibt, kommen die meisten Besucher nur für einen Fotostopp.

Hua Lam Haad Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Der Hua Lam Haad Beach

Hua Lam Haad Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Weißer Sand

Hua Lam Haad Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Hua Lam Haad Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

 

Klong Son Beach

Der einzige Strand der nördlichen Westküste ist unbebaut und von Felsen und Mangroven eingerahmt. Dahinter erstreckt sich der Dschungel.

Hier kannst du sehr schön schwimmen und bei den Felsen auch schnorcheln. Da sich an diesem Strand weit und breit kein Hotel befindet, benötigst du einen Roller, um hierher zu kommen.

 

Loh Jark Beach

Dieser schöne weiße Strand liegt im Südwesten Koh Yao Yais am gleichnamigen Pier. Der saubere Strand lädt zum Baden und auf einen Sundowner am Abend ein. Es gibt ein wenig Infrastruktur wie das White House sowie ein paar einfachere Restaurants. Die anschließende felsige, aber sehr malerische Bucht ist komplett unbebaut und bis auf ein paar Fischerboote ist dort auch niemand zu sehen. Daran schließt der schöne weiße Strand des Glow Elixir an.

Loh Jark Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Der Loh Jark Beach im Südwesten der Insel

Loh Jark Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Loh Jark Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

Loh Jark Beach auf Koh Yao Yai, Thailand

 

Hotels und Unterkünfte auf Koh Yao Yai

Die Auswahl an Hotels ist zwar nicht groß, aber das muss sie auch nicht sein, denn es gibt vor allem in der Nebensaison für jeden Geldbeutel die passende Unterkunft.

Außerdem werden sie fast alle gut bis sehr gut bewertet. Die meisten Hotels liegen in der Mittelklasse und befinden sich im nordöstlichen Teil der Insel.

 

Santhyia Resort
Im gehobenen Bereich thront das Santhyia Resort mit seiner riesigen Poollandschaft am Hang des Hauptstrandes der Insel. In der Nebensaison bekommst du hier auch ein Zimmer für deutlich unter 100 Euro. Zur Zeit (Ende 2017) aber nur bedingt empfehlenswert, da direkt nebenan eine riesige Baustelle ist.

Aktuelle Preise und Bewertungen ansehen bei:

 

Koh Yao Yai Village
Für mich die deutlich bessere Wahl, solltest du dir etwas gönnen wollen, ohne dabei gleich ein Vermögen auszugeben. Vor allem in der Nebensaison liegen die Preise bei moderaten 50 bis 60 Euro inklusive Frühstück.

Die sehr großzügigen und schönen Bungalows liegen verstreut in einem tropischen Garten und zwischen den Reisfeldern des Resorts. Bei der Zimmerwahl ist die Standard-Kategorie vollkommend ausreichend, denn die nächsthöheren sind nur noch größer, was aber sicherlich nicht nötig ist.

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

Bungalow der Koh Yao Yai Village

Koh Yao Yai Village, Thailand

Koh Yao Yai Village, Thailand

 

Im Koh Yao Yai Village kannst du dich wie im Paradies fühlen, und auch wenn der Strand nicht zum Baden geeignet ist, so entschädigt die wunderschöne Poollandschaft mit dem traumhaften Ausblick.

Das Frühstück ist sehr reichhaltig und wird im offenen Restaurant mit Meerblick serviert. Ansonsten ist das Essen dort in Ordnung, aber doch recht teuer. Vor allem abends, wenn im Hotel meist ein Buffet angeboten wird, empfehle ich dir ins sehr gute »Chill Chill @ Pai« gleich oben an der Straße zu gehen. Gleiches empfehle ich dir, wenn du einen Ausflug buchen oder einen Roller ausleihen möchtest, denn das ist im Hotel sehr teuer.

Aktuelle Preise und Bewertungen ansehen bei:

 

Thiwson Resort
Etwas günstiger ist das kleine aber feine Thiwson Resort am Nachbarstrand. Bungalows gibt es in verschiedenen Kategorien, die entweder am Hang, am Pool oder am Meer liegen. Ich würde dir die Seaview Bungalows empfehlen, da vor allem das offene Bad bei den Standard Bungalows etwas sehr einfach ist und wir eine Fledermaus als Dauerbewohner hatten, die ihr Abendessen genüsslich über unserem Waschbecken verspeist hat.

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

 

Baden kannst du auch hier nur bei Flut und der Strand ist mit einer Mauer gesichert, dafür bietet sich vom Liegestuhl aus ein toller Blick auf die Karsteinlandschaft. Für die sportlicheren gibt es die Möglichkeit, sich ein Kajak zu leihen und die Nachbarbuchten zu erkunden.

Nur das Restaurant ist bis auf das grüne Curry und die gebratenen Reisnudeln leider nicht wirklich empfehlenswert. Dafür findest du nur ein paar Meter die Straße hinauf das sehr gute »Jikgo Bar Restaurant«. Außerdem ist neben dem Thiswon Resort und dem Family Mart ein nettes und modernes Café mit einem tollen Blick auf das Meer.

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Thiwson Resort auf Koh Yao Yai, Thailand

Seaview Bungalow

Standard Bungalow

Aktuelle Preise und Bewertungen ansehen bei:

 

Glow Elixir
Eine sehr schöne, gehobenere Anlage an einem der schönsten Strände ganz im Süden der Insel. Durch die sehr abgeschiedene Lage bist du hier aber auch umso mehr auf die teureren Hoteleinrichtungen angewiesen.

Aktuelle Preise und Bewertungen ansehen bei:

 

Weitere Hotels
Günstigere Anlagen sind das Esmeralda View Resort (Agoda* / Booking*), die Bussarin Mansion (Agoda* / Booking*) oder das einfache Heimat Garden Resort (Agoda*).

Die sehr guten Bewertungen des Hillside Resorts (Agoda* / Booking*) kann ich persönlich nicht nachvollziehen, da die Lage direkt an der Straße, ohne jeglichen Sichtschutz in keiner Weise ansprechend ist.

Noch mehr Hotels findest du hier:

 

Restaurants auf Koh Yao Yai

Auch hier ist die Auswahl zwar nicht groß, aber wir haben ein paar wirklich ausgezeichnete Restaurants gefunden. Zum einen das Chill Chill @ Pai, gleich neben dem Koh Yao Yai Village. Das kleine, hübsch gestaltete Gartenrestaurant mit der unglaublich freundlichen Besitzerin serviert äußerst leckeres Thai Essen. Ganz toll sind die Frühlingsrollen, der Yum Wun Sen Salat oder das Hühnchen mit Cashewnüssen. Nachmittags kannst du auch auf einen iced Cappuccino oder einen Fruchtshake vorbei schauen. Reservieren ist ratsam, da es nur wenige Tische gibt.

Ebenfalls sehr gutes Thai-Essen gibt es in Jikgo´s Bar Restaurant nur wenige Meter in nördliche Richtung die Hauptstraße vom Thiwson Resort hinauf. Die Besitzerin ist ebenfalls extrem engagiert und freundlich und das Essen geht sehr schnell. Sehr zu empfehlen ist der Papayasalat und das rote Fisch-Curry.

Ganz einfach, aber sehr gut haben wir im Seafood Restaurant im Hauptort Ban Pru Nai gegessen. Seafood habe ich zwar keines gesehen, aber die Nudelsuppe war ein Gedicht. Das Restaurant liegt an der Hauptstraße und ist ganz einfach an seinem rosa Anstrich zu erkennen.

Extrem günstig kannst du in der Garküche kurz vor dem Chong Lad Pier im Norden der Insel, wo die Boote auf die Nachbarinsel übersetzten essen. Das Ehepaar ist sehr freundlich und bietet neben ein paar einfachen Gerichten, frische Kokosnüsse und ein paar geschnitzte Souvenirs an.

 

Aktivitäten und Ausflüge auf Koh Yao Yai

Nach Koh Yao Yai kommen die meisten zwar wegen der Ruhe, aber trotzdem gibt es die eine oder andere Unternehmung, falls es dir auf deinem Liegestuhl doch langweilig werden sollte. In jedem Hotel und einigen Restaurants kannst du für wenig Geld einen Roller mieten und die Insel erkunden. Neben den Stränden sind auch das Fischerdorf und der Mangrovenwald ganz im Süden der Insel einen Besuch wert.

Fischerdorf von Koh Yao Yai, Thailand

Im Fischerdorf von Koh Yao Yai

Fischerdorf von Koh Yao Yai, Thailand

Fischerdorf von Koh Yao Yai, Thailand

Boote am Strand von Koh Yao Yai, Thailand

 

Mangrovenwald

Hierher werden auch geführte Kanu- und Kajaktouren angeboten, bei denen du dieses einzigartige und für die Küsten enorm wichtige Ökosystem kennenlernen kannst. Dieser Ausflug wird sowohl von den Hotels als auch von einigen privaten Guides angeboten.

Ausflug nach Koh Yao Noi
Falls dir der Sinn nach ein bisschen Shopping, vielleicht sogar einer Pizza oder einfach einer Erkundung der ebenfalls traumhaften Strände der kleinen Schwester stehen sollte, dann kannst du auch den Roller auf ein Longtailboot verstauen lassen und auf die Nachbarinsel übersetzten. Dies kostet nur um die 50 Baht pro Person plus das Gleiche nochmal für den Roller und dauert 5 bis 10 Minuten. Die Boote fahren vom Chong Laad Pier im Norden Koh Yai Yais ab. Zurück kommst du bis 17 Uhr.

 

Halbtagesausflug zu den Hong-Inseln

Nordöstlich von Koh Yao Yai liegen diese paradiesischen Inselperlen. Die namensgebende Insel Koh Hong ist die größte der 4 bis 5 Stopps, die während des Ausflugs angefahren werden. Sie erscheint wie der wahr gewordene Bilderbuchtraum.

Der Ausflug wird dir überall auf der Insel angeboten, wobei es sich lohnt, die Anbieter zu vergleichen. Bei uns reichte die Preisspanne von 2.500 Baht für vier Personen bis zu schwindelerregenden 3.400 Baht pro Person im Hotel.

Das günstige Angebot hat uns die nette Betreiberin des chill-chill-Restaurants an der Straße zum Koh Yao Yai Village gemacht, deren Bruder diesen Ausflug organisiert. Natürlich waren bei diesem, Preis keine Getränke oder Essen beinhaltet, sondern nur Früchte, aber da du um 13 oder 14 Uhr wieder zurück bist, war uns das egal.

Hong-Inseln, Thailand

Auf dem Weg zu den Hong-Inseln

 

Abfahrt ist auf Koh Yao Yai meist gegen 9 Uhr, was auch ratsam ist, denn desto später es wird, desto überlaufener ist es an den Stränden. Die Fahrt mit dem überdachten Longtailboot führt zuerst vorbei an Koh Yao Noi, bevor du als ersten Stopp die malerische Lagune im Inselinneren von Koh Hong besuchst. Diese ist nur durch ein schmale Durchfahrt erreichbar und auf allen Seiten von steilen Karststeinwänden eingerahmt. Das Wasser ist sehr seicht und der Grund sandig, was zu einer ersten kurzen Erfrischung einlädt. Am Rand wachsen Mangroven, auf denen eine Kolonie von Flughunden bis zum Einbruch der Dunkelheit döst.

 

Hong-Inseln, Thailand

Hong-Inseln, Thailand

 

Danach geht es auf die andere Seite Koh Hongs, an einen absoluten Traumstrand mit schneeweißem Puderzuckersand. Zuerst musst du noch die Nationalparkgebühr entrichten, bevor du dann entweder am Strand entspannen oder die bunte Unterwasserwelt in der kleinen Bucht erkunden kannst. Hier gibt es Papageienfische und Barrakudas, die die Besucher aber meist kritisch beäugen, also besser Abstand halten.

Hong-Inseln, Thailand

Malerisch liegen die Boote im Wasser

Hong-Inseln, Thailand

Hong-Inseln, Thailand

Hong-Inseln, Thailand

 

Hinter dem Strand wurde von der Parkverwaltung ein Dschungellehrpfad angelegt, der Interessantes über die Pflanzen und Lebensräume auf Schautafeln erklärt.

Dschungellehrpfad auf Hong-Island, Thailand

Auf dem Dschungellehrpfad

Dschungellehrpfad auf Hong-Island, Thailand

Als Nächstes ging es zu einem weiteren Schnorchelstopp, bei dem vor einer der kleinen Inseln geankert wird. Hier kannst du am Riff Clownfische und viele andere neugierige Fische, Korallen und Anemonen sehen.

Auf der Nachbarinsel warten am Strand dann die schwimmenden Makaken auf Besucher und noch viel mehr auf Ananas, die über Bord gehen. Einige der frechen Affen wagen sich für die eine oder andere Leckerei ins Wasser und kommen angeschwommen. Den meisten ist das salzige Nass aber ungeheuer und sie warten lieber an Land, ob nicht auch für sie etwas abfällt.

Affe, Hong Island, Thailand

Frecher Affe

 

Den Abschluss des Ausflugs bildet der Besuch des Mini-Eilandes Koh Nok – Kletterpartie inklusive. Ein Seil hilft beim sehr steilen und schweißtreibenden Aufstieg. Oben angekommen wirst du aber mit einem tollen Blick auf den Strand und die benachbarten Inseln belohnt.

Mini-Eilandes Koh Nok, Thailand

Stopp auf den Mini-Eilandes Koh Nok

 

Uns hat der Ausflug zu den Hong Inseln sehr gut gefallen und die Landschaften sind wirklich traumhaft. Natürlich wirst du dort nicht mehr Robinson Crusoe spielen können, da auch andere Reisende die schönen Ecken unseres Planeten bereits entdeckt haben. Daher kann ich dir den Ausflug in der Nebensaison empfehlen, wenn trotz Regenzeit vormittags meist schönes Wetter herrscht und nicht allzu viele Touristen unterwegs sind. In der Hauptsaison würde ich auf keinen Fall Sonn- oder Feiertage empfehlen, wenn zusätzlich zu all den westlichen Touristen auch noch die Thailänder mit Kind und Kegel unterwegs sind.

Hong Island, Thailand

Hong Island, Thailand

Hong Island, Thailand

 

Ausflug zum James Bond Felsen

Von diesem Ausflug würde ich persönlich abraten, da zum einen der Felsen wenig spektakulär ist, da er in Wirklichkeit recht klein ist und es davon unzählige in der Phang-Nga Bucht oder der Halong-Bucht in Vietnam gibt. Außerdem wird dieser Ort seit Jahren so extrem touristisch ausgeschlachtet, dass es wirklich keinen Spaß mehr macht.

 

Tauchen auf Koh Yao Yai

Die Region ist ein bekanntes Tauchrevier und so befinden sich auch einige Plätze im Süden von Koh Yao Yai, wie etwa ein Schiffswrack. Buchen kannst du diese Touren zum Beispiel im Tauchcenter des Glow Elixir oder anderen größeren Hotelanlagen.

 

Infrastruktur auf Koh Yao Yai

Wie bereits erwähnt, darfst du auf Koh Yao Yai nicht die Infrastruktur wie auf anderen Inseln der Region erwarten, dennoch hat sich in den letzten Jahren einiges getan:

 

Geldautomaten (ATM)/Geld au Koh Yao Yai

Mittlerweile gibt es am Chong Lad Pier im Norden und im südlichen Teil der Insel im Hauptort Ban Pru Nai und im Dorf bei Loh Jark ATM-Automaten. Dennoch würde ich genügend Bargeld mitnehmen, da manchmal ausländische Karten nicht funktionieren.

In fast allen Hotelanlagen ist heute auch eine Kreditkartenzahlung möglich. Geldwechseln kanst du in den Hotels, jedoch zu einem meist sehr schlechten Kurs.

Tipp: Mit der richtigen Kreditkarte für Thailand sparst du viel Geld, sowohl beim Bezahlen als auch beim Abheben.

 

Einkaufen auf Koh Yao Yai

Vor Kurzem hat der erste 7-eleven seinen Weg nach Koh Yao Yai gefunden. Er befindet sich im Süden der Insel im Dorf Ban Pru Nai. Aber auch im nördlichen Teil musst du nicht auf das klimatisierte Einkaufsvergnügen von Chips, Bier und Moskitospray verzichten, seitdem neben dem Thiwson Resort ein Family Mart eröffnet hat.

Ansonsten gibt es lediglich ein paar wenige kleine Läden, die einfache Kleider, T-Shirts und das eine oder andere handgemachte Souvenir verkaufen. Ganz nett ist das Ban Thinkohyai in der Nähe des Chong Lad Pier.

Deinen Souvenir- und Mitbringseleinkauf solltest du also vorher oder im Anschluss planen, oder einen kleinen Ausflug auf die Nachbarinsel unternehmen. Auf Koh Yao Noi gibt es einige Geschäfte und Galerien, die Handarbeiten, Souvenirs und Schmuck anbieten.

 

Medizinische Versorgung auf Koh Yao Yai

Im Hauptort gibt es zwar eine kleine Krankenstation, aber alles, was deine Reiseapotheke nicht heilen kann, würde ich auf Phuket behandeln lassen, da es dort wesentlich besser ausgestattete Krankenhäuser und besser geschultes Personal gibt. Für die Erstversorgung einer Verletzung ist die Krankenstation aber mit Sicherheit sinnvoll.

 

Koh Yao Yai: Anreise

Die Anreise ist sowohl direkt von Phuket als auch von Krabi und Koh Phi Phi über Koh Yao Noi möglich.

In Phuket fahren meist Speedboote und seltener Longtailboote stündlich ab dem Bang Rong Pier im Norden Phukets und im Süden mehrmals täglich vom Chiawanich Pier (Phuket Town).

Das Speedboat kostet 200 Baht und braucht nur knapp eine halbe Stunde, die großen Fähren, die vom Chiawanich Pier auf Phuket abfahren, sind günstiger, aber auch deutlich langsamer. Sollte deine Unterkunft auf Koh Yao Yai im Norden der Insel liegen, dann ist das Bang Rong Pier die bessere Wahl.

Am Pier warten immer Sammelpickups, die dich für meist 100 – 150 Baht pro Person zu deiner Unterkunft bringen.

Das letzte Boot fährt von Koh Yao Yai um 16 Uhr zurück nach Phuket. Ansonsten am besten vor Ort nochmals die Abfahrtszeiten checken, denn ich habe im Voraus viele unterschiedliche und meist veraltete Angaben gelesen. Vor allem am Bang Rong Pier musst du aber nie lange warten.

 

 


Text & Fotos: Sabine Geier

Sabine bereist seit 10 Jahren Südostasien – zuerst mit dem Rucksack und später als Reiseleiterin auf dem Mekong und seinen Anrainerstaaten. Vor allem reizt sie der Kontakt zu den Menschen und deren Kultur. Ihre große Liebe sind Laos und Thailand.

 

*=Affiliate-Links

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 29. November 2017. Zuletzt aktualisiert am 29. November 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen