Bangkok: Warum du dir den Lumphini Park anschauen solltest

Zu den Sehenswürdigkeiten in Bangkok gehört zweifelsfrei der Lumphini Park. Die größte Parkanlage der Stadt ist ein lohnenswertes Ausflugsziel und eine nette Abwechselung. Hier alle Infos.

Es hat lange gedauert, bis ich in den Lumphini Park (auch Lumpini geschrieben) zum ersten Mal besucht habe. All die Jahre bin ich immer nur mit dem Skytrain daran vorbeigefahren. Ein Fehler. Denn die grüne Oase Bangkoks ist ein schöner Rückzugsort, um sich ein wenig vom Shoppen, dem Tempel-Hopping und der Hitze in den Straßen zu erholen.

bangkok_lumphini_park_51

bangkok_lumphini_park_24

 

Die 57 Hektar große Anlage wurde in den 1920er Jahren errichtet. An den Erbauer, König Rama VI., erinnert ein Denkmal am Parkeingang.

bangkok_lumphini_park_11

 

Auf dem Gelände wurden eine Seenlandschaft und einige Kanäle angelegt. Toll sind immer wieder die Ausblicke mit den Wolkenkratzern Bangkoks im Hintergrund. Das erinnert etwas an den Central Park in New York.

bangkok_lumphini_park_53

 

Sport und Aktivitäten im Lumphini Park

Bereits früh am Morgen kommen viele Leute zum Thai Chi in den Park. Tagsüber sitzen dann die meisten Besucher im Schatten, doch am späten Nachmittag füllen sich die Jogging-Strecken. Der Park verfügt über einen 2,5 Kilometer langen Trimm-dich-Pfad. Zudem gibt es einige Sportfelder, Kinderspielplätze und die Möglichkeit, ein Tretboot zu leihen und damit über den See zu fahren.

bangkok_lumphini_park_27

bangkok_lumphini_park_29

bangkok_lumphini_park_14

 

Konzerte im Lumphini Park

Neben gelegentlichen Sonderveranstaltungen finden von Dezember bis Februar Konzerte des Bangkoker Symphonie Orchesters statt. Diese werden unter dem Namen »Concert in the Park« immer sonntags veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

bangkok_lumphini_park_33

 

Echsen/Tiere im Lumphini Park

Am Ufer des Sees und entlang der Kanäle leben einige Warane. In den Seen wimmelt es von Fischen, die von den Besuchern des Parks eifrig gefüttert werden. Das lockt auch Tauben und andere Vögel an.

bangkok_lumphini_park_30

bangkok_lumphini_park_12

bangkok_lumphini_park_10

bangkok_lumphini_park_15

bangkok_lumphini_park_09

 

Lumphini Park Anreise

Hier kannst du gut auf das Taxi verzichten. Denn der Park ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Direkt am Eingang befindet sich die Skytrain-Haltestelle »Sala Daeng«. Auch von »Ratchadamri« ist es nicht weit. Zudem kannst du mit der U-Bahn (»Si Lom« oder »Lumphini«) anreisen. Viele Buslinien halten am Park.

bangkok_lumphini_park_55

Die Skytrain-Station beginnt links neben der Kreuzung (nicht im Bild), rechts unten auf dem Foto siehst du den Aufgang aus der U-Bahn.

 

Lumphini Park Öffnungszeiten

Der Park ist täglich von 4:30 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet.

bangkok_lumphini_park_03

 

Ist es im Lumphini-Park gefährlich?

Tagsüber ist der Park sehr belebt und es sind auch jede Menge Familien mit Kindern unterwegs. An vielen Stellen wurden Videokameras installiert. Da zusätzlich noch Polizei im Lumphini Park patrouilliert, sehe ich keinen Grund, warum du dir Sorgen machen solltest. Anders sieht es jedoch am Abend aus. Einige Reiseführer warnen vor einem Aufenthalt dort nach Einbruch der Dunkelheit.

bangkok_lumphini_park_28

 

Nachtmarkt am Lumphini Park

Interessant war lange Zeit ein Besuch des Nachtmarkts am Lumphini Park. Doch der »Suan Lum Night Market« musste schließen, da auf dem Gelände neue Gebäude entstehen sollen.

 

Hotels am Lumphini Park

Rund um den Park gibt es einige schöne Hotels.

Meine Aufnahmen von oben auf den Park entstanden bei meinem Aufenthalt im Dusit Thani Bangkok (hier mein Erfahrungsbericht).

bangkok_lumphini_park_52


Mein Bangkok-Reiseführer:

555 Tipps für Bangkok. Insider-Reiseführer für Thailands Hauptstadt

Auf 356 Seiten mit mehr als 500 Fotos findest du 555 sehenswerte Orte. Eine riesige Auswahl an Klassikern und Geheimtipps – sortiert nach 42 Themenbereichen. Zudem gibt es viele nützliche Tipps und Erklärungen, die dir helfen, dich in der Stadt zurechtzufinden. So sparst du Zeit und Geld.

Ausführliche Infos, Beispielseiten, einen Blick ins Buch und natürlich die Bestellmöglichkeit findest du auf tipps-bangkok.de.


 

Weitere Fotos vom Lumphini Park:

 

bangkok_lumphini_park_47

bangkok_lumphini_park_48

bangkok_lumphini_park_50

bangkok_lumphini_park_45

bangkok_lumphini_park_43

bangkok_lumphini_park_42

bangkok_lumphini_park_40

bangkok_lumphini_park_38

bangkok_lumphini_park_37

bangkok_lumphini_park_36

bangkok_lumphini_park_34

bangkok_lumphini_park_31

bangkok_lumphini_park_32

bangkok_lumphini_park_23

bangkok_lumphini_park_22

bangkok_lumphini_park_17

bangkok_lumphini_park_16

bangkok_lumphini_park_21

bangkok_lumphini_park_07

bangkok_lumphini_park_06

bangkok_lumphini_park_05

bangkok_lumphini_park_04

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 27. Mai 2015. Zuletzt aktualisiert am 9. März 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen