Ko Tao: Schnorcheln und Tauchen in der Tanote Bay

Oh ja, ich bin beeindruckt. Mein erster Schnorchelgang ist keine zehn Sekunden alt, als ein Riffhai durch mein Blickfeld schwimmt. Dabei hatte ich vom Strand kommend lediglich ausprobieren wollen, ob die Taucherbrille richtig sitzt.

Das ist zwar noch nicht der Fall, aber das langsam in die Maske einlaufende Wasser kann die Freude nicht trüben. Vor meinen Augen zieht der Hai elegant ein paar Runden, bevor er Richtung offenes Meer verschwindet. Endlich können sich auch die vielen bunten Fische über meine Aufmerksamkeit freuen.

 

Welcher Strand?

Auf Ko Tao gibt es eine Reihe traumhafter Buchten. Das Luxusproblem bei der Planung besteht darin, eine Auswahl treffen zu müssen (eine gute Alternative ist zum Beispiel Hin Wong). Nach der Hai-Sichtung in Rekordzeit verstärkt sich das Gefühl, bei meiner dritten Reise auf die Insel richtig entschieden zu haben.

Aussicht Tanote Bay auf Ko Tao

Erste Aussicht auf die Tanote Bay bei der Anfahrt

Tanote Bay ist wunderschön. Für gute Laune sorgt bereits die Anreise per Pickup vom Hafen in Mae Nat. Zeitweise sind die sandigen Pisten zwar bedenklich steil, doch wer sich gut festhält, kann die spektakuläre Aussicht genießen.

Der von grünen Hängen umgebene Strand verdient durchaus die Bezeichnung malerisch. Vor allem die Felsen, die in der Mitte der Bucht aus dem Wasser ragen, bieten einen unvergesslichen Anblick.

Bungalow Family Tanote Bay Resort

Hängematte mit Ausblick

Von den fünf Hotel- und Bungalow-Anlagen fällt meine Wahl auf das Family Tanote Bay Resort an der Nordseite. Ein Großteil der Bungalows liegt am Hang. Von den kleinen, mit Hängematte ausgestatteten Balkonen, lässt sich die Aussicht auf die Bucht genießen. Die Zimmer sind sehr einfach aber sauber, die Betten jedoch recht hart.

 

Bunte Unterwasserwelt

Wenn die Sonne hoch am Himmel steht, spenden ein paar Bäume Schatten, und das Meer bietet sich zur Erfrischung an. Nur zum Schwimmen ist die Bucht allerdings wegen scharfer Kanten an Korallen und Felsen nicht geeignet. Aber wer irgendwie kann, geht sowieso mit Schnorchel, Taucherbrille und Flossen ins Wasser. Die Resorts verleihen für ein paar Baht entsprechendes Equipment.

Gut angelegtes Geld, denn es gibt hier viel zu entdecken. An der Nordseite lassen sich immer wieder Riffhaie beobachten. Weiter draußen zieren bizarre Felsformationen den Meeresboden.

Hai Tanote Bay

Wer Glück hat, kann kleine Riffhaie beobachten.

Rund um den Felsen, der in der Mitte der Bucht aus dem Wasser ragt, sind bunte Korallen und Fischschwärme zu sehen.

Im südlichen Bereich der Bucht schnorcheln nur wenige, doch auch dort gibt es einiges zu beobachten, zum Beispiel Blaupunktrochen.

 

Guter Platz für Tauchanfänger

Tanote Bay gehört zu den besten Schnorchelplätzen auf Ko Tao. Schöne Stellen sind jederzeit ohne Boot zu erreichen. Ein kleiner Nachteil besteht darin, dass das Wasser zu manchen Tageszeiten sehr niedrig ist, und es etwas schwer fällt, einen guten Weg zwischen den Korallen hindurch zu finden.

Auch für Taucher ist die Bucht ideal. Anfänger und Fortgeschrittene können vom Strand zum Tauchgang aufbrechen. Und selbstverständlich starten auch von hier Touren zu allen Tauchplätzen rund um Ko Tao.

Nach vier Tagen und vier Nächten geht die Reise weiter. Definitiv ein Ort zum wiederkommen. Wer Party sucht, sollte über Alternativen nachdenken. Aber wer sich nach etwas Entspannung sehnt und sich für die Unterwasserwelt begeistern kann, ist hier goldrichtig.

Der Strand in der Tanote Bay auf Ko Tao

Blick aus dem Bungalow

 

5 Tipps zur Tanote Bay:

  1. Es gibt zwei Tauchschulen in der Bucht. Calypso Diving (deutschsprachige Leitung) und die Tauchschule im Montalay Resort.
  2. Es gibt keinen Geldautomaten, also genügend Bargeld mitnehmen.
  3. In der Hochsaison sind die Unterkünfte oft ausgebucht. Daher kann eine Vorabreservierung sinnvoll sein, vor allem bei einer Anreise nach 12 Uhr.
  4. Das in vielen Reiseführern gelistete Blacktip Resort heißt jetzt Montalay Resort (s.o.). Auf der Anlage gibt es einen kleinen Supermarkt.
  5. Sehr gute Informationen zum Tauchen auf Ko Tao hat Alexandra Baackes zusammengestellt. Der Artikel wurde im Reiseblog von Nomadic Matt veröffentlicht (Text in Englisch).

Weitere Infos:

 

Anfahrt Tanote Bay

Bereits die Anfahrt mit dem Pickup ist ein Erlebnis

Strand am Tanote Bay auf Ko Tao

Strand am Tanote Bay auf Ko Tao

Das Family Tanote Bay Resort auf Ko Tao

Das Family Tanote Bay Resort auf Ko Tao

Das Family Tanote Bay Resort auf Ko Tao

Strand am Tanote Bay auf Ko Tao

Strand am Tanote Bay auf Ko Tao

Tauchboot Tanote Bay Ko Tao

Tagsüber steuern Tauchboote die Tanote Bay an

tischkoralle-tanote_bay

tanote_bay_korallen

Bunte Koralllenwelt

schwarm_wimpelfisch-tanote_bay

Schwarm-Wimpelfisch

Schnorcheln in der Tanote Bay

Gute Noten für das Schnorchel-Erlebnis 🙂

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Fischsuppe

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

Schnorcheln in der Tanote Bay

rotstreifen_husar-tanote_bay

Hai in der Tanote Bay

masken_igelfisch_tanote_bay

Halsband-Anemonenfisch

Faviidae_Koralle_tanote_bay

 

Was ist euer Lieblingsstrand auf Ko Tao?

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 20. April 2013. Zuletzt aktualisiert am 22. Januar 2016.

Kommentare (8)

  1. Das Schnorcheln und Tauchen auf Koh Tao ist wirklich wunderbar und macht immer wieder aufs Neue sehr viel Spaß. Vor allem das Erlebnis Riffhaie in der Tanote Bay zu entdecken ist unvergesslich.

    Schaut doch auch mal auf http://schnorcheln24.de vorbei. Da gibt es viele weitere Schnorchel-Infos.

  2. Sehr schöner Bericht über die Tanote Bay. Ein wirklich sehr schöner Ort auf Koh Tao.

    Ich war in der Bucht ebenfalls für 7 Nächte, allerdings im Montalay.

    Vielleicht noch zwei Tipps von mir als Ergänzung:

    – wenn man die Straße weiter nach oben geht, lebt linker Hand eine deutsche Frau, die günstig Mopeds und Roller vermietet; so kann man genüsslich die vielen anderen tollen Buchten Koh Taos erkunden

    – in der Bucht liegt ein Long-Tail Boot, dessen Besitzer ist meist am Family Tanote anzutreffen. Man kann ihn ansprechen und er fährt einem rund um die Insel zu anderen Schnorchelbuchten

    Viele Grüße
    Christian

    • Hallo Christian,

      Danke für die Tipps!

    • Hallo Christian,

      wie hat dir das Montalay Resort gefallen?

      Wir haben uns dort für 5 Nächte im Juli einquartiert (Deluxe Cottage). Aufgrund der extrem schlechten Bewertungen vom Tanote Family Resort haben wir uns für das Montalay entschieden. Hast du zufällig auch Erfahrungen mit der Tauchschule Calyso Diving oder den Tauchkursen vom Montalay?

      Beste Grüße aus Aachen
      Andrea

      • Hallo Andrea,

        das Hotel gefiel mir gut. Kann mich an nichts negatives erinnern 😉

        Genau, die schlechten Bewertungen der anderen Hotels war damals auch für mich das Entscheidungskriterium.

        Für die Bucht habe ich mich aufgrund der Tauchschule entschieden. Die Tauchschule war im Internet sehr gut bewertet und vor Ort wurden die positiven Bewertungen dann bestätigt.

        Sehr nette Leute, von einem ist der Humor etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht weiter tragisch 😉

        Ich wollte dort den OWD machen, allerdings hatte ich mir in Hongkong eine Grippe eingefangen, die mir dann den Druckausgleich vermasselt hat. Deswegen kann ich zu den Tauchgängen nicht so viel sagen.

        Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Auf unserer Seite findest Du auch einen Bericht über Koh Tao.

        Liebe Grüße
        Christian

        • Danke für die Antwort. Ein Freund von mir war mal mit Calypso tauchen und sehr zufrieden.
          Gewohnt habe ich im Family Tanote Bay. Der Bungalow war einfach aber in Ordnung. Nur die Matratzen waren halt sehr hart (wie im Text beschrieben). Habe mir gerade mal die aktuellen Bewertungen durchgelesen. Also damals war das Personal in jedem Fall freundlicher. Schade, dass sich das scheinbar inzwischen geändert hat.

  3. Hallo!
    Tolle Fotos, mit welcher Kamera hast du die gemacht? Bin nämlich auf der Suche nach einer guten und günstigen Unterwasserkamera 🙂
    LG Jules

  4. Wir überlegen uns auch im April in das montalay resort zu gehen. Gibt es am tanote bay auch ein oder zwei kleine Restaurants oder Bars?
    LG Sofia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen