Khon Kaen: Tipps und Sehenswürdigkeiten

Zu den größten Städten im Nordosten Thailands gehört Khon Kaen. Hier findest du Informationen und Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Anreise und Hotels.


Khon Kaen, auch das Tor zum Isaan genannt, ist die viertgrößte Stadt Thailands und hat kulturell, historisch und landschaftlich einiges zu bieten. Außerdem ist die Stadt unter Touristen nicht sehr bekannt, was sie wohl noch interessanter macht.

Khon Kaen gehört definitiv zu meinen liebsten Orten in Thailand. Das liegt wohl hauptsächlich an den schönen Erlebnissen, die ich hier hatte, und vor allem an den tollen Menschen, die ich hier kennengelernt habe.

Da Khon Kaen eine recht große Stadt ist, fehlt es dir hier an nichts. Es gibt tolle Nachtmärkte, Shoppingmalls, grüne Parks zum Relaxen, Seen, eine große Universität und einige Museen. Außerdem ist das Essen aus dem Isaan für mich eine der leckersten Küchen des Landes.

Die Umgebung ist allein schon aus landschaftlicher Sicht einen Trip (zum Beispiel mit dem Roller) wert. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Wer sich für eine Thailandreise abseits des Massentourismus interessiert und auf wirklich interessierte, liebenswerte Einheimische treffen möchte, sollte jetzt auf jeden Fall weiter lesen.

 

Khon Kaen: die besten Sehenswürdigkeiten

Hier eine Liste mit Highlights in und um Khon Kaen:

 

Wat Nong Waeng

Ganz oben auf der Liste sollte der Tempel Wat Nong Waeng sein. Der neunstöckige Tempel gilt schon fast als Wahrzeichen der Stadt und beeindruckt durch seine besondere Architektur. Doch auch das Tempelinnere sollte nicht unbeachtet bleiben, denn die dortigen Wandmalereien erzählen die Geschichte der Stadt. Wenn du die 9 Stockwerke erklimmst, hast du einen grandiosen Ausblick auf die Stadt.

Der Tempel Wat Song Waeng in Khon Waeng

Der Tempel Wat Nong Waeng

 

Bueng Kaen Nakhon

Ein beliebter Treffpunkt für Einheimische ist der Bueng Kaen Nakhon. Der See liegt im Südosten der Stadt, ist ein Ort zum Entspannen und gilt als Naherholungsgebiet für jedermann. Das grüne Umfeld bietet Platz, um Zeit mit der Familie und den Freunden abseits des Stadtlebens zu verbringen. Außerdem kannst du hier der thailändischen Hitze etwas entfliehen. Am Ufer befindet sich ein Tretboot-Verleih.

 

Ton Tann Market

Der Ton Tann ist ein Nachtmarkt, der an jedem Tag der Woche öffnet. Von 16 Uhr bis Mitternacht kannst du hier Shoppen, Essen, Stöbern oder der Live-Musik auf der Bühne lauschen. Der Markt hat eine sehr schöne und gemütliche Atmosphäre. Alles ist mit Lichterketten beleuchtet und begrünt. In der Mitte des Marktes befindet sich eine große Bühne, wo es meistens Live-Musik gibt oder sogar Tanzshows. Das Essensangebot des Marktes ist riesig und lässt niemanden hungrig nach Hause gehen. Hier findest du alles, was das Herz begehrt. Fast jedes Gericht Thailands ist hier zu finden. Wem mehr nach Shopping ist, der kann hier das eine oder andere Schnäppchen machen. Der Ton Tann Market ist ein guter Ort, um den Tag ausklingen lassen. Für mich ist er zudem einer meiner liebsten Orten in Khon Kaen.

Der Nachtmarkt Ton Tann in Khon Kaeng

Der Nachtmarkt Ton Tann

 

Hong Mun Mang Museum

Das Hong Mun Mang Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bueng Kaen Sees und ist das Nationalmuseum Khon Kaens. Hier kannst du etwas über die Geschichte und die Kultur der Stadt erfahren. Außerdem bietet es auch interessante Informationen über das heutige Khon Kaen. Der Eintritt beträgt 90 Baht.

 

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Außerhalb der Stadt Khon Kaen gibt es auch eine Menge zu sehen. Dafür mietet man sich am besten einen Roller und erkundet das Umland auf eigene Faust.

 

Ubolratanadamm

60 Kilometer von der Stadt entfernt liegt der Ubolratanadamm, der größte Stausee des Isaan. Das Gewässer ist so groß, das es wie ein Meer wirkt. Das Gelände des Staudamms bietet ein schönes Ausflugsziel, um etwas Natur zu genießen oder spazieren zu gehen. Die Einheimischen treffen sich hier zum Picknick oder um einfach Zeit mit der Familie zu verbringen.

Der Ubolratanadamm in Khon Kaen

Blick auf den größten Stausee des Isaan

Staudamm, Khon Kaen

Stausee in Khon Kaeng

 

Wat Phra Bat Pan Kham

Der Wat Phra Pan Kham Tempel liegt nahe des Ubolratanadamm und beeindruckt mit einer langen Treppe hinauf zum großen weißen Buddha. Hast du den weiten Weg hinauf geschafft, wirst du mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt, aber Achtung, auf dem Weg kann dir die eine oder andere Schlange begegnen. Der Tempel ist hauptsächlich nur von Einheimischen besucht und liegt inmitten einer traumhaften Landschaft.

Der Wat Phra Pan Kham Tempel in Khon Kaeng

Viele Stufen führen zum Wat Phra Pan Kham Tempel

Der Wat Phra Pan Kham Tempel in Khon Kaeng

 

Prasat Pueai Noi

Die Tempelruinen Prasat Puei Noi stammen aus der Zeit der Khmer. Die kleine Tempelanlage befindet sich 80 Kilometer von der Stadt Khon Kaen entfernt. Obwohl der Komplex recht überschaubar ist, lohnt sich die Strecke dorthin. Vorbei an wunderschöner Natur und durch kleine thailändische Dörfer ist die Anfahrt schon ein Erlebnis. Die Tempelruinen sind kaum besucht und dadurch macht es umso mehr Spaß, durch die Anlage zu laufen und die vielen Tempel zu bestaunen.

 

Khon Kaen: Anreise

Die Anfahrt von Bangkok nach Khon Kaen ist ganz einfach. Mehrmals täglich fahren aus Thailands Hauptstadt (Busterminal Mo Chit) Busse nach Khon Kaen. Empfehlen kann ich das Busunternehmen Nakhonchaiair. Eine einfache Fahrt kostet ca. 380 Baht. Wer gleich Hin-und Rückfahrt bucht, kann ein wenig sparen und bezahlt für beide Tickets 700 Baht. Die Fahrt dauert jeweils sechs bis sieben Stunden.

Es gibt auch die Möglichkeit, einen Flieger zu nehmen. Diese Variante ist natürlich etwas teurer, aber bei einer Flugzeit von 50 Minuten ist dies definitiv die schnellste und komfortabelste Möglichkeit. Ein Hin- und Rückflugticket kostet in etwa zwischen 1.400 und 2.500 Baht. Wer früh genug bucht, kann ein wirkliches Schnäppchen erlangen.

Als dritte Option ist es möglich, mit dem Zug zu fahren. Das ist aber in diesem Fall die langsamste Variante. Und die Ticketpreise für eine Fahrt von Bangkok Hua Lamphong nach Khon Kaen liegen zwischen 500 und 900 Baht (2. Klasse).

Hier findest du die verschiedenen Verkehrsmittel in der Übersicht mit Fahrzeiten und Fhrpreisen:

 

Unterkunft in Khon Kaen:

Während meines Aufenthalts habe ich in einem Guesthouse gewohnt, das dem Onkel einer Freundin von mir gehört. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und Onkel und Tante sind zwei superherzliche und liebe Menschen, die unseren Aufenthalt zu etwas sehr besonderem gemacht haben. Wir waren die ersten ausländischen Gäste dort und demnach hat man sich auch sehr besonders um uns gekümmert. Das Guesthouse liegt etwas versteckt und ist für jemanden ohne thailändische Sprachkenntnisse sicher etwas schwer zu finden, dennoch möchte ich es hier empfehlen. Das Guesthouse heißt Sook-Jai Apartment, befindet sich im Grünen und liegt trotzdem in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums.

Darüber hinaus gibt es in Khon Kaen ein großes Angebot an Hotels und Gästehäusern. Zu den besten Hotel-Suchmaschinen für Thailand gehören Agoda und Booking. Hier findest du…

 

Restaurant-Tipp für Khon Kaen

Wer auf der Suche nach einem authentischen Restaurant für Essen aus dem Isaan ist, dem kann ich folgendes Restaurant empfehlen:

Der Pricha Chicken Grill liegt auf dem Universitätsgelände Khon Kaens und hat mit das beste gegrillte Hähnchen der Stadt. Außerdem gibt es noch ganz viele andere typische Isaan-Gerichte, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Zum Beispiel Sai Krok Isaan, eine delikate Thai-Wurst, oder Som Tam Isaan, die originale nordöstliche Version des bekannten Papaya-Salats.

Typisch für Khon Kaen sind leicht süßliche Brötchen, die meistens mit chinesischer Wurst gefüllt sind. Diese werden vor allem zum Frühstück gegessen und ein empfehlenswerter Spot für diese Leckerei ist das Restaurant Amporn Namnuang.

Thai-Food in Khon Kaeng

Authentisches Thai-Food in Khon Kaeng

 

Fazit:

Khon Kaen ist ein interessantes thailändisches Reiseziel abseits der Standard-Routen. Hier erlebst du authentisches thailändisches Großstadtleben mit sehr gastfreundlichen Einwohnern. Zudem gibt es eine Reihe attraktiver Optionen, dem Trubel der Stadt ein wenig zu entfliehen.

 

Wie lauten deine Tipps für Khon Kaen?

 

Text und Fotos: Lilith

Lilith ist gern mit dem Rucksack auf Reisen. Sie liebt es, verschiedene Kulturen kennenzulernen, Landschaften zu erkunden und sich durch die kulinarische Vielfalt Asiens zu probieren. Ihr Herz schlägt besonders für Thailand. Sie studiert Asienwissenschaften und lernt Thai.

 


Fotos:

Prasat Pueai Noi und Lake Khon Kaen von Shutterstock

*=Affiliate-Links

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 17. Oktober 2017. Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen