Chiang Khan – die kleine Perle am Mekong

Wenn du Thailand einmal abseits der ausgetretenen Pfade und Stranddestinationen erleben möchtest, ist der kleine Ort Chiang Khan im Nordosten des Landes vielleicht genau das Richtige für dich. Hier findest du Infos zu Anreise, Hotels und Sehenswürdigkeiten.

 

Wahrscheinlich hast du noch nie von Chiang Khan gehört. Die Kleinstadt liegt im malerischen Nirgendwo am Mekong in der Provinz Loei (Isan/Isaan). Die gegenüberliegende Flussseite gehört bereits zu Laos. Auch wenn an dieser Stelle früher ein wichtiger Handelsposten zwischen den beiden Ländern war, so ist es Ausländern nicht möglich, hier in das jeweilige Nachbarland einzureisen.

Während Chiang Khan sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausflugsort – vor allem für Thailänder – gemausert hat, liegt Sanakham auf der laotischen Seite immer noch im Dornröschenschlaf.

chiang_khan_18

 

Das bunte Treiben der Walking Street

Am meisten wird dir in Chiang Khan an den Wochenenden geboten, wenn sich die Dorfstraße in eine bunte Walking Street verwandelt. Hier wird gebrutzelt, was der Grill hergibt und manchmal spielt auch eine »Familienband«. Dabei geben drei Generationen mit traditionellen Instrumenten thailändische Volksmusik zum Besten.

Schön ist auch, dass es hier nicht nur die aus Touristengebieten bekannten Gerichte wie fried Rice oder Phad Thai gibt. Stattdessen stehen raffiniert gefüllte Betelblätter, duftend gegrillter Fisch und viele andere Leckereien auf der Speisekarte. Daher wirst du an den Wochenenden sicherlich kein Restaurant in Chiang Khan brauchen.

Darüber hinaus gibt es einige kleine Geschäfte, die Souvenirs, Kleidung und allerlei anderen Krimskrams verkaufen. Das Angebot ist zwar vor allem auf den asiatischen bzw. thailändischen Geschmack ausgelegt, aber ein Bummel lohnt sich trotzdem und die meisten Läden werden von kreativen jungen Leuten geführt.

chiang_khan_7

chiang_khan_12

chiang_khan_13

 

Chiang Khan View Tower

An der Uferpromenade steht ein kleiner offener Aussichtsturm, von dem aus du einen schönen Blick über den Ort und den Mekong hast.

In Chiang Khan selbst gibt es ansonsten bis auf die Dorftempel Wat Si Khun Mueang im laotischen Stil und dem ältesten Tempel Wat Mahathat aus dem Jahr 1654 keine größeren Sehenswürdigkeiten. Der Ort besticht eher durch seine malerische Atmosphäre und die großteils liebevoll restaurierten Holzhäuser.

chiang_khan_16

chiang_khan_17

 

 

Die Gaeng Khut Khu Stromschnelle

Ein paar Kilometer flussabwärts findest du die Hauptattraktion, für die die meisten Thaitouristen kommen – die Mekong-Stromschnelle Gaeng (Kaeng) Khut Khu. Hier hat sich in den letzten Jahren ein regelrechter Rummelplatz mit diversen Essens- und Souvenirständen entwickelt und auf dem Wasser werden kleine Bootstour und Tubing angeboten. Die Stromschnelle kannst du mit einer kleinen Fahrradtour verbinden oder ganz bequem mit dem Tuk Tuk von Chiang Khan aus erreichen.

gaeng_khut_khu_stromschnelle_354782024

 

Hoch über dem Mekong – Phu Tog (Phu Tok)

Eine weitere Sehenswürdigkeit nur 10 km außerhalb von Chiang Khan ist der Hausberg Phu Tog. Von hier oben hast du einen atemberaubenden Blick auf den Mekong und die umgebende Landschaft. Die meisten besuchen Phu Tog zum Sonnenaufgang, wenn die Nebelschwaden mystisch über den Mekong wabern (dies ist aber nicht zu jeder Jahreszeit der Fall und vor allem im Frühjahr, während slush and burn, kann die Sicht stark eingeschränkt sein). Am Fuße des Berges warten Tuk Tuks, die dich für ca 25 Baht nach oben bringen. An den Wochenenden kann es sehr überlaufen sein.

phu_tog_aussicht_351524567

 

Auf den Spuren Buddhas – Phra Buddhabhat Phu Kwai Ngeon

Ebenfalls wenige Kilometer flussabwärts von Chiang Khan auf einem Hügel etwas landeinwärts liegt der beschauliche Tempel Phra Buddhabhat Phu Kwai Ngeon. In dieser gepflegten und wenig besuchten Tempelanlage kannst du neben dem schönen Ausblick einen Fußabdruck Buddhas besichtigen. Entweder nimmst du dir ein Tuk Tuk hierher, oder verbindest es mit einem Fahrradausflug zur Stromschnelle. Bitte bedenke aber, dass es in dieser Gegend kaum Wegweiser gibt und auf Englisch schon gar nicht – also auf jeden Fall die Route vorher anschauen.

 

Essen und Trinken

Am Abend kannst du dann den Tag mit einem kühlen Bier am Mekong ausklingen lassen und in einem der unzähligen kleinen Restaurants lecker thailändisch und laotisch essen gehen. Es gibt neben den Straßenständen sowohl einfache und günstige Restaurants als auch ein paar etwas gehobenere Lokale und sogar ein Steakhouse. Angeblich gibt es hier das beste T-bone Steak, was ich aber nicht überprüft habe.

Sehr lecker ist das thailändische Essen im einfachen Luk Pochana in der Soi 9. Am besten kommst du mittags oder am frühen Abend und bringst ein bisschen Talent für Zeichensprache mit, denn englisch spricht hier niemand.

Im Smlie@Chiangkhan gibt es sicherlich nicht das beste Essen, dafür aber beim Sundowner auf der Dachterrasse einen tollen Blick auf den Mekong.

chiang_khan_1

 

Seit viele thailändische Touristen Chiang Khan besuchen, findest du mittlerweile auch einige nette Cafes.

 

Übernachten: Hootels in Chiang Khan

Die meisten Guesthouses befinden sich entlang der Dorfstraße in den schönen Holzhäusern. Mittlerweile gibt es auch eine Handvoll kleiner Hotels, aber alles in allem ist es noch recht familiär und die Zimmer sind meist liebevoll und oft auch recht ausgefallen gestaltet. Damit ist aber natürlich auch kein größerer „Luxus“ zu erwarten, was aber niemand in Chiang Khan vermissen dürfte. Wenn du ausgefallenes Design mit Naturmaterialien magst, dann ist mit Sicherheit das Husband & Wife Guesthouse* eine gute Option.

Wenn du dir jedoch ein schönes und traumhaft am Mekong gelegenes Hotel mit Pool gönnen möchtest, kannst du 20 Kilometer außerhalb in den Mekong Villas* Quartier beziehen. Dieses kleine Boutique Hotel gehört zur Isaan Boutique Collection und ist wirklich ein Kleinod mit alten Thaihäusern aus Teak.

Ein paar Kilometer außerhalb von Chiang Khan befindet sich das große typische Thaihotel Chiangkhan Mountain View, das aber nur für thailändische Reisegruppen zu empfehlen ist.

Hier findest du eine Übersicht von Hotels in Chiang Khan bei Agoda* und Booking*.

chiang_khan_guesthouse_4

chiang_khan_guesthouse

 

Ausflüge in die Provinz Loei

Wahrscheinlich wirst du nicht alleine wegen eines kleinen Ortes am Mekong von Bangkok aus in den Nordosten von Thailand reisen, aber die Provinz Loei bietet einige wunderschöne Naturlandschaften und für Weinliebhaber eines der wenigen Weingüter Thailands.

Die hügelige Landschaft der Provinz ist ein Eldorado für Motorradfahrer und die Nationalparks für Naturliebhaber.

 

Anreise nach Chiang Khan

Chiang Khan kannst du mit dem Auto, Bus oder Tuk Tuk entweder von Nong Kai, Loei oder vom Busbahnhof Mo Chit* in Bangkok aus erreichen.

Auch hast du die Möglichkeit zum Beispiel mit Air Asia oder Nok Air von Bangkok nach Loei* zu fliegen.

Auf jeden Fall musst du auf der Straße genügend Zeit einplanen, den oftmals kommt es vor, dass bei zu wenigen Mitfahrern einfach umgeladen wird und du auf halber Strecke auf das nächste Tuk Tuk warten musst. So können die 200 Kilometer von Nong Kai schnell einen halben Tag in Anspruch nehmen, aber unterwegs bekommst du ganz viel thailändisches Landleben zu sehen.

chiang_khan_6

 

Weitere Bilder:

chiang_khan_3

chiang_khan_4

chiang_khan_5 chiang_khan_11

chiang_khan_14

chiang_khan_15

 

Text & Fotos: Sabine Geier
Sabine bereist seit 10 Jahren Südostasien – zuerst mit dem Rucksack und später als Reiseleiterin auf dem Mekong und seinen Anrainerstaaten. Vor allem reizt sie der Kontakt zu den Menschen und deren Kultur. Ihre große Liebe sind Laos und Thailand.

 


Weitere Fotoquellen:

 

* = Affiliate Links

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 26. September 2016. Zuletzt aktualisiert am 27. September 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen