Nutze die Chance: Jetzt Thai lernen!

Du würdest auch gerne mehr als nur ein paar Worte Thai sprechen? Dann ist der neue Online-Kurs »Thailändisch für Anfänger« vielleicht genau das Richtige für dich. Was dich dort erwartet, erfährst du im Interview mit Sebastian Prestele.

 

Sebastian lebt seit einigen Jahren in Thailand. Er spricht die Sprache fließend, ist mit einer Thailänderin verheiratet und absoluter Phuket-Experte. Er hat mehrere Bücher wie »Das Handbuch für den ersten Phuket Urlaub« und »Phuket auf eigene Faust erkunden« veröffentlicht und betreibt den großartigen Reiseblog Phuketastic.

Ganz neu ist sein 12-wöchiger Onlinekurs »Thailändisch für Anfänger«. Dieser führt dich in die Grundlagen der thailändischen Sprache ein. Zum Verkaufsstart gibt es den Kurs bis zum 28.5.2015, 23 Uhr, zum Einführungspreis. Dabei erhältst du 20 EUR Rabatt! Sebastian ist von seinem Angebot übrigens so überzeugt, dass er dir ein 60-tägiges Rückgaberecht einräumt. Also kein Risiko für dich, sondern nur eine große Chance!

Im Interview erklärt Sebastian, was dich in seinem Online-Kurs erwartet.

phuketastic_lebeninthailand1

Sebastian mit seiner Familie

 

Sebastian, Du kommst aus Deutschland und sprichst mittlerweile selbst fließend Thai. War es ein weiter Weg bis dorthin?

Als ich 2004 zum ersten Mal nach Thailand kam, war das mein erster Kontakt mit der Sprache und ich konnte kein einziges Wort. Ich kann mich gut daran erinnern, wie ich auf dem Flug stundenlang das Thai-Airways-Boardmagazin in Händen hielt und mich fragte, wie denn das »Sawasdee« darauf ausgesprochen wird. »Sawasdii«, »sawatdee« oder sawasde-e«.

In Bangkok angekommen probierte ich alle meine Varianten aus und wurde kein einziges Mal verstanden. 😉 Jedoch nahm ich mir vor, die Sprache so gut es geht zu lernen. Und so kaufte ich mir einige Bücher und legte los. Ich sprach mit jedem Thai – oder was ich dafür hielt. Ich probierte sehr viel aus, stellte Fragen, las in meinen Büchern und probierte wieder aus.

Und nach und nach wurde es besser. Nach einigen Monaten konnte ich mich in vielen Alltagssituationen sehr gut verständigen. Aber das wirklich fließende Sprechen, der größere Wortschatz und vor allem das formellere und höflichere Thai kamen erst über die Jahre. Vor allem als ich dann meine Frau kennen und später auch Thai zu lesen lernte.

 

Was hat sich für dich in Thailand verändert, seit du Thai sprichst?

Es erleichtert mir auf jeden Fall mein Leben sehr, weil selbst auf einer touristisch geprägten Insel wie Phuket Englisch nicht so weit verbreitet ist, wie man meinen möchte. Ich kann mit der Familie meiner Frau kommunizieren, was mir natürlich die Integration in die Familie sehr erleichtert. Und auch so kam ich schon in viele lustige Situationen, weil ich mich mit Menschen auf Thai unterhalten konnte.

krabi_nachtmarkt_3

Auch auf dem Markt helfen dir ein paar Worte Thai.

 

Ab sofort bietest du einen Online-Kurs »Thailändisch für Anfänger« an. Was erwartet die Teilnehmer? Wie lautet das Lernziel? Und wie sehen die Lektionen aus?

Der Thaikurs für Anfänger richtet sich gezielt an Anfänger, die die Grundlagen der thailändischen Sprache erlernen möchten, um anschließend die ersten einfachen Gespräche führen zu können. In insgesamt 12 Wochenlektionen geht es darum, einen Grundwortschatz für die wichtigsten Alltagssituationen zu erarbeiten, die wichtigsten Grammatikregeln zu lernen und ganz allgemein ein Gespür und Verständnis für die Verwendung der thailändischen Sprache zu bekommen.

Das Lernen geschieht dabei durch eine Kombination aus Hören und Sehen. In den Wortschatz- und Konversationsteilen der Lektionen gibt es Videos, in denen die Sätze und Wörter in einer einfachen und intuitiven Lautschrift dargestellt werden. Der Lernende liest den Videotext mit der thailändischen Lautschrift und hört gleichzeitig dazu die richtige Aussprache von einer Thailänderin. Die Verknüpfung von Hören und Sehen beschleunigt das Lernen und unterstützt die richtige Aussprache, auch ohne die Schrift lernen zu müssen.

thai_anfaenger

 

Warum sollten Thailand-Reisende die Sprache lernen?

Etwas Thai zu können hat für Reisende viele Vorteile. Zum Beispiel kannst Du abseits der Touristenpfade unterwegs sein und Dich trotzdem verständigen. Die Thais sehen Dich mit ganz anderen Augen, und Du erhältst teilweise bessere Preise. Übrigens kannst Du Dich mit Thaikenntnissen auch in Laos verständigen. Es ist zwar etwas anders und damit gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich in Laos mit vielen Laoten auf Thai unterhalten.

Persönlich finde ich es sehr wichtig, ein Interesse an der Sprache zu haben und sich wirklich damit auseinanderzusetzen. Ich kenne sehr viele Farangs, die bereits seit Jahren in Thailand leben und ein paar Wörter und Floskeln kennen, die sie dann aber teilweise auch noch falsch anwenden, und darüber hinaus nichts.

Das liegt nicht daran, dass Thai so schwierig wäre, sondern weil sie kein großes Interesse daran haben, die Sprache zu erlernen. Jeder, der sich ein bisschen Mühe macht, kann Thai soweit erlernen, dass er damit im Alltag sehr gut zurechtkommt.

 

Lohnt sich dein Kurs auch schon für Touristen, die nur für drei Wochen kommen?

Der Kurs richtet sich an alle Anfänger, die ein Interesse daran haben, einen Einstieg in die thailändische Sprache zu bekommen. Einige Wörter und Sätze zu kennen, kann auch einen dreiwöchigen Urlaub ungemein bereichern.

 

Alleine wegen der anderen Schriftzeichen und der schwierigen Betonung resignieren viele bereits, bevor sie angefangen haben, die Sprache zu lernen. Wie kannst du uns Mut machen?

Meiner Meinung nach muss man nicht damit beginnen, die Schrift zu erlernen. Ich habe auch erst nach drei bis vier Jahren in Thailand, als ich mich bereits gut verständigen konnte, damit begonnen, lesen zu lernen. Dabei hat mir dann aber meine Kenntnis des Wortschatzes sehr viel geholfen. Denn ich habe das, was ich da gelesen habe, auch verstanden. Umgedreht wäre das nicht der Fall gewesen.

Thai ist auf jedenfalls anders als die europäischen Sprachen, aber es ist nicht unmöglich, die Sprache zu erlernen. Zumindest auf einem Niveau, das einfache Unterhaltungen im Alltag möglich macht. Und darum geht es doch letztlich.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Du möchtest Thai lernen? Hier geht es zum Online-Kurs »Thailändisch für Anfänger«. Noch bis zum 28.5.2015, 23 Uhr, gibt es einen Start-Rabatt von 20,- Euro. Also beeilen!

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 26. Mai 2015. Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen