Singapur: die besten Touren, Ausflüge und Aktivitäten

Du suchst noch ein paar Ideen für deinen Aufenthalt in Singapur? Hier findest du Vorschläge für Touren, Ausflüge und besondere Erlebnisse in der Millionenmetropole.

 

Singapur ist eine Weltstadt und entsprechend groß ist das Freizeitangebot sowie die Zahl der Sehenswürdigkeiten. Einige davon lassen sich im Rahmen von Touren gut miteinander kombinieren.

Aufgrund des modernen U-Bahn-Netzes und der Vielzahl an Buslinien kannst du dich in Singapur ohne Probleme auf eigene Faust fortbewegen und auf Erkundungstour gehen.

Eine Tour wie zum Beispiel eine Stadtrundfahrt zu buchen ist dann sinnvoll, wenn du in kurzer Zeit möglichst viele Highlights sehen möchtest. Und natürlich dann, wenn du einen Guide zu schätzen weißt, der dir Wissenswertes über die einzelnen Orte erklärt.

Du hast die Möglichkeit, Touren und besondere Erlebnisse vor Ort zu buchen (zum Beispiel im Hotel). Oder du nutzt eines der zahlreichen Buchungsportale, die zwar nicht immer günstiger sind, dafür aber den Vorteil bieten, dass du Bewertungen anderer Teilnehmer lesen kannst und einen verbindlichen Ansprechpartner hast.

Zu den derzeit besten Buchungsplattformen für Singapur gehören:

 

Singapur: die besten Touren und Ausflüge

  1. Singapur: Stadtrundfahrten/Besichtigungen
  2. Fahrradtouren in Singapur
  3. Ausflüge in Singapur
  4. Besondere Erlebnisse in Singapur
  5. Singapur: Essen/Streetfood
  6. Nachts in Singapur
  7. Weitere Ideen und Tipps für den Kauf von Eintrittskarten

 

1.) Singapur: Stadtrundfahrten/Besichtigungen

 

Stadtrundfahrt Singapur

Wenn du gerade erst in Singapur angekommen bist, kannst du für einen ersten Eindruck und bessere Orientierung eine Einführungstour* durch die Stadt machen. Dazu gehört in der Regel ein Spaziergang durch das Stadtzentrum entlang des Singapur-River.

Einen schönen Ausblick hast du vom Wahrzeichen Singapurs, der Merlion-Statue. Noch schöner ist die sensationelle Aussicht vom Marina Bay Sands Skypark. Auch ein Besuch des Botanischen Gartens mit seinen schönen Orchideen ist interessant.

Das Stadtviertel Chinatown mit seinen kleinen versteckten Tempeln sowie Little India vermitteln dir noch einmal einen ganz besonderen Eindruck in die Stadt.

Merlion-Statue Singapur

Ein Wahrzeichen Singapurs ist die Merlion-Statue

 

Spaziergang durch Little India

Little India versprüht eine ganz eigene Atmosphäre, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Bei einem ausführlichen Spaziergang kannst du mehr über die Geschichte des Stadtviertels erfahren und wirst dich ein wenig wie auf einer Reise durch Indien fühlen.

Die Straßen sind gefüllt mit kleinen Läden und auf einem der Food-Märkte solltest du in jedem Fall etwas essen. Auch die beeindruckend verzierten Tempel sind einen Besuch wert. Du kannst die Tour auf eigene Faust machen oder du lässt dir von einem Guide die schönsten Orte zeigen*.

Tempel in Little India

Tempel in Little India

 

Spaziergang durch Kampong Glam und zur Sultan Moschee

Wenn du mehr über die Geschichte Singapurs erfahren möchtest, ist ein Besuch der Sultan Moschee und der alten Gräber der malaiischen Prinzen zu empfehlen.

Der Königspalast und die Grabstätten erinnern mit ihrem königlichen Ambiente an die Zeit, in der in Singapur der Sultan herrschte. Außerdem bieten manche Touranbieter* eine kleine Einführung in die traditionelle indonesische Medizin an.

Sultan Moschee Singapur

Sultan Moschee

 

Sightseeing mit dem Hop-on-Hop-Off-Bus

In fast jeder großen Stadt auf dieser Welt gibt es die berühmten Hop-On-Hop-Off-Sightseeing-Busse. Natürlich findest du diese auch in Singapur. Bei einer Fahrt kannst du einen Großteil der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen und dir einen guten Überblick verschaffen. Unterwegs hast du die Möglichkeit, an jeder Haltestelle aus- und wieder einzusteigen – ganz wie du möchtest.

Die Hop-on-Hop-Off-Busse in Singapur* verkehren jeden Tag im geregelten Rhythmus und begleiten dich außerdem mit einem Audio-Guide, so dass du nähere Informationen zu Singapurs Sehenswürdigkeiten erhältst. Zu den Stopps gehören unter anderem moderne Einkaufszentren, beliebte Stadtviertel wie Chinatown und Little India sowie die bekannten Sehenswürdigkeiten rund um die Marina Bay. Es können unterschiedliche Routen durch die Stadt abgefahren werden.

Stadtrundfahrt in Singapur

Stadtrundfahrt in Singapur mit dem Hop-on-Hop-off-Bus

 

2.) Fahrradtouren in Singapur

 

Eine gute Möglichkeit, eine Stadt besser kennenzulernen, ist eine Radtour. In Singapur gibt es diesbezüglich einige interessante Angebote*. Wahlweise kannst du die besten Sehenswürdigkeiten auf zwei Rädern erkunden oder raus in die Natur fahren.

Neben Touren gibt es auch Fahrradverleihe, beachte aber, dass du nicht überall fahren darfst.

Fahrradverleih

Fahrradverleih

 

3.) Ausflüge in Singapur

 

Kajak fahren oder Fahrradtour auf der Insel Pulau Ubin

Wenn du dem Großstadttrubel für ein paar Stunden entfliehen möchtest, kannst du dir die ländliche Insel Pulau Ubin und den dazugehörigen Nationalpark ansehen.

Während der kurzen Bootsfahrt hast du außerdem einen schönen Blick auf Singapur vom Wasser aus.

Vor Ort angekommen, kannst du eine Kajaktour unternehmen, bei der du durch Mangrovenwälder paddelst* und dabei einiges über die Fauna und Flora der Insel lernst. Hier leben viele verschiedene Vogelarten. Vielleicht siehst du sogar Warane oder einen der rosa Delfine.

Auch eine Fahrradtour über die Insel* ist möglich. Im Landesinneren leben weitere Tiere wie z. B. Affen und Wildschweine. Du kannst alte Dörfer und Obstplantagen erkunden und außerdem Zeit an den kaum besuchten Sandstrände verbringen.

Pulau Ubin

Pulau Ubin

Radtour auf Pulau Ubin

Radtour auf Pulau Ubin

 

Sentosa Island

Ein Besuch der Insel Sentosa* gehört für viele Reisende zu einem Singapur-Aufenthalt dazu. Du kannst mit einer Seilbahn vom Mount Faber aus auf die Insel fahren und dabei einen schönen Ausblick auf die Stadt und die Skyline genießen.

Auf Sentosa gibt es zahlreiche Freizeitparks und Unterhaltungsshows wie zum Beispiel die Universal Studios und Madame Tussauds. Außerdem steht auf der Insel der größte Aussichtsturm Singapurs, der Tiger Sky Tower, von dem aus du einen sehr guten Panoramablick hast.

Universal Studios auf der Insel Sentosa

Universal Studios auf der Insel Sentosa

 

Ausflug zum Changi-Gefängnis, dem Kranji-Kriegsdenkmal und dem Bright Hill Tempel:

Auch in Singapur sind Spuren des Zweiten Weltkrieges geblieben. So erhältst du im Rahmen einer Tour* in der Museumskapelle des Changi-Gefängnisses, einem ehemaligen Kriegsgefangenen-Lager, einen Einblick in das Leben der dort Inhaftierten. Und du erfährst mehr über die Menschen, die Singapur gegen die japanische Invasion verteidigt haben.

Auch das Kriegsdenkmal in Kranji, das 1957 erbaut wurde und an über 20.000 Todesopfer erinnert, kannst du besuchen. Ein weiterer Stopp könnte der Bright Hill Tempel sein. Er ist für sein chinesisches Krematorium bekannt und bietet neben seiner schönen Architektur eine gepflegte Gartenanlage mit einem Schildkrötenteich.

Bright Hill Tempel in Singapur

Bright Hill Tempel

 

4.) Besondere Erlebnisse in Singapur

Nachfolgend ein paar Ideen für Dinge, die nicht jeder macht:

 

Mega Adventure Park Zipline auf Sentosa Island

Lust auf ein wenig Abenteuer und einen Adrenalin-Kick? Dann ist eine Fahrt mit der Zipline im Mega Adventure Park* auf Sentosa Island möglicherweise das Richtige für dich.

Du kannst vom Gipfel des Berges Imbiah einen tollen Ausblick auf das Meer und die Insel genießen und dich dann ins Abenteuer stürzen. Auf der 450 Meter langen Strecke saust du aus 75 Meter Höhe den Berg hinab. Die Fahrt geht über grüne Wälder und endet mit deiner Ankunft am Strand.

 

 

Abendessen in der Seilbahn von Singapur

Lust auf ein romantisches Abendessen in einer ganz besonderen Atmosphäre? In einer privaten Gondel der Singapur-Seilbahn* kannst du in den Abendstunden ein leckeres Essen bestehend aus mehreren Gängen genießen, während du ca. 100 Meter über dem Meer zwischen der Insel Sentosa und dem Mount Faber hin- und herschwebst.

Unterwegs kannst du neben dem 4-Gänge-Menü auch den Ausblick auf beleuchtete Skyline genießen.

Seilbahn Singapur

Ein unvergessliches Erlebnis: Abendessen in einer Gondel der Seilbahn

 

Frühstück mit Orang-Utans im Zoo von Singapur:

Der Zoo von Singapur beherbergt über 3.600 Tiere und 300 verschiedene Arten. Mit einer Bimmelbahn, in der du von einem Guide viele Hintergrundinformationen zum Zoo und seinen Bewohnern bekommst, kannst du über das gesamte Gelände fahren und an verschiedenen Stationen aussteigen und die Gegend zu Fuß weiter erkunden. Wenn du auf der Suche nach einem besonderen Erlebnis bist, kannst du dort auch ein Dschungel-Frühstück buchen*, bei dem du ganz in der Nähe einer Orang-Utan-Familie speist.

Der Zoo von Singapur

Beliebt: Der Zoo von Singapur

Brauerei-Führung

Du trinkst gerne Bier und möchtest mehr über Singapurs bekannte Marke »Tiger« erfahren? Dann mach doch eine Brauerei-Führung* und lass dir alles über die Bierherstellung zeigen.

Du bekommst einen Einblick in die verwendeten Zutaten und die Flaschenabfüllung und kannst außerdem eine interaktive Ausstellung innerhalb der Brauerei besichtigen. Dort erfährst du mehr über die Geschichte und die Tradition des Tiger-Biers, das bereits seit 1932 gebraut wird. Natürlich darf auch eine Bierverkostung nicht fehlen.

 

5.) Singapur: Essen/Streetfood

Singapur ist bekannt für gutes Essen. Hier ein paar Sachen zum ausprobieren:

 

Foodtour durch Chinatown

Bei einem Spaziergang durch das Stadtviertel Chinatown kannst du Einkaufszentren und verschiedene kleinere Märkte besuchen. Dort hast du die Möglichkeit, typische Gerichte zu probieren und die kulinarischen und kulturellen Einflüsse zu entdecken*. Außerdem ist dieser Rundgang das Richtige für dich, wenn du mehr über die Geschichte Chinatowns erfahren und verschiedene chinesische Tempel besichtigen möchtest.

Essen auf dem Markt in Chinatown

Essen auf dem Markt in Chinatown

 

Kulinarische Tour durch Singapur

Singapur ist bekannt dafür, Schmelztiegel verschiedener Küchen zu sein. Es herrschen vier Grundströme: die Chinesische, Malaysische, Indische sowie die Peranakan-Küche. Bei individuell angepassten Touren* kannst du dich für eine Richtung entscheiden oder alle ausprobieren.

Zudem besteht die Möglichkeit, mehr über die Zubereitung einheimischer Gerichte zu erfahren und auch an Koch-Workshops teilnehmen. Beim Besuch eines Kräuter-Gartens erfährst du mehr über die Vielfalt der verwendeten Gewürze.

Foodtour durch Little India

Foodtour durch Little India

Vegetarisches indisches Abendessen

Hast du Lust, dich einen Abend lang von einer indischen Familie bekochen zu lassen und ein typisch indisches Abendessen zu probieren?

In Singapur hast du die Möglichkeit, ein Mehrgänge-Menü in privatem Umfeld* zu buchen und so das hausgemachte Essen mit seinen verschiedenen Geschmacksrichtungen und den exotischen Gewürzen kennenzulernen. Dein Menü kann natürlich an deine individuellen Wünsche angepasst werden.

 

6.) Nachts in Singapur

Einen besonderen Reiz habe die Touren nach Einbruch der Dunkelheit.

 

Nächtliche Stadttour mit Abendessen

Singapur ist abends besonders eindrucksvoll, wenn alles beleuchtet ist. Die Sehenswürdigkeiten wirken dann noch mal ganz anders.

Beim Besuch eines Nachtmarkts kannst du Essen, Kleidung und auch Souvenirs kaufen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein asiatisches Abendessen in einem Restaurant zu dir zu nehmen. Auch ein Besuch im 1887 im Kolonialstil erbauten glamourösen Raffles Hotel ist möglich. Hier erfährst du mehr über die Tour*.

Singapur bei Nacht

Singapur bei Nacht

Nächtliche Rikscha-Tour durch Chinatown

Wenn du Chinatown auf eine besondere Art und Weise erkunden möchtest, setz dich doch in eine Fahrradrikscha*. Unterwegs kannst du mehr über die Geschichte des Viertels erfahren und einen Nachtmarkt besuchen. In einer Arztpraxis erfährst du einiges über die traditionelle chinesische Medizin.

Zum Abschluss der Tour folgt nach dem Abendessen eine Bootsfahrt über den Singapore River zur Marina Bay.

 

Singapur bei Nacht

Am Abend herrscht im Stadtzentrum eine ganz besondere Atmosphäre, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Du kannst dir Gardens by the Bay, einen über 100 Hektar großen tropischen Garten anschauen, in dem es zudem zwei riesige Gewächshäuser gibt. Im Außengelände befinden sich riesige Bäume, an denen jeden Abend eine Lichtershow stattfindet. Ein nächster Stopp kann das Marina Bay Sands Hotel mit seiner in 200 Metern Höhe gelegenen Aussichtsplattform*, dem Skypark, sein. Von hier aus hast du einen sehr schönen Ausblick auf die Skyline und das Meer mit seinen vielen ankernden Schiffen.

Außerdem kannst du die Gegend im Clarke Quay mit seinen Bars und Restaurants erkunden und von hier aus eine Bootstour* starten, um die hell erleuchtete Stadt auch noch mal vom Wasser aus zu sehen.

 

Nächtliche Zoo-Safari

Der beliebte Singapur-Zoo bietet eine nächtliche Safari* an. Dabei kannst du nach Sonnenuntergang mit einer kleinen Bahn durch das Zoo-Gelände fahren und dabei die nachtaktiven Tiere beobachten. Unterwegs erhältst du von einem Guide Informationen. Außerdem kannst du zu Fuß durch einen Teil des Parks laufen und so Tiere aus nächster Nähe beobachten.

 

7.) Weitere Ideen und Tipps für den Kauf von Eintrittskarten

Darüber hinaus kannst du in Singapur natürlich noch viel mehr unternehmen.

Wie wäre es zum Beispiel mit …

Du solltest in jedem Fall die Preise vergleichen. Auf den von mir verlinkten Buchungsportalen gibt es gelegentlich Sonderaktionen, bei denen die Tickets günstiger sind als vor Ort an der Kasse. Zudem sparst du dir das Anstehen.

Und noch ein Tipp:
Wenn du mehrere Attraktionen wie Riesenrad, Aquarium oder Zoo besuchen möchtest, solltest du prüfen, ob du mit dem Singapur Flexi Attractions Pass* eventuell Geld sparen kannst. Es gibt verschiedene Modelle, in denen je nach Preis drei bis sechs Eintrittskarten enthalten sind.

 

Welche Touren und Aktivitäten in Singapur kannst du empfehlen?

 


Fotos:

Sentosa von Stockforlife / Shutterstock.com

Bright Hill Tempel von Sam's Studio / Shutterstock.com

Seilbahn Singapur von nattanan726 / Shutterstock.com

 

*=Affiliate-Links

 

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 10. Oktober 2017. Zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen