Singapur: 9 Gründe, warum du Little India besuchen solltest

Auf keinen Fall solltest du dir bei deiner Singapur-Reise den Stadtteil Little India entgehen lassen. In meinem Guide findest du Infos zu Streetfood, Tempeln und weiteren Sehenswürdigkeiten.

 

Was Singapur spannend macht, sind die unterschiedlichen Stadtteile wie zum Beispiel Chinatown, das Einkaufsviertel rund um die Orchard Road oder das arabische Viertel Kampong Glam. Da ich schon mehrfach in Indien war und auch gerne dorthin reise, hat es mir das indische Viertel besonders angetan. Das liegt vor allem am hervorragenden Essen, das du dort bekommst.

singapur_little_india_01

singapur_little_india_shops_6

 

Little India in Singapur, das ist wie Indien in sauber. Die Straßen sind aufgeräumt wie überall in der Stadt, aber ansonsten erinnert dich hier viel an das Original. Es gibt kleine bunte Geschäfte, es riecht nach Gewürzen und die Klänge aus den hinduistischen Tempeln begleiten deine Spaziergänge.

singapur_little_india_tekka-centre_01

 

Little India Guide

  1. Lage, Orientierung und Karte (Map)
  2. Anreise Little India
  3. Sehenswürdigkeiten in Little India
    1. Tekka Centre
    2. Sri Veeramakaliamman Tempel
    3. House of Tan Teng Niah
    4. Kleine Shops und Läden
    5. Sri Srinivasa Perumal Tempel
    6. Mustafa Centre
    7. Restaurants
    8. Indian Heritage Centre
    9. Little India Arcade
  4. Hotels in Little India
  5. Touren in Little India

 

1.) Littel India: Lage, Orientierung und Karte (Map)

Das Stadtviertel Little India befindet sich im Zentrum Singapurs rund um die Serangoon Road. Die Sehenswürdigkeiten liegen dabei nicht all zu weit auseinander. Du kannst daher alles im Rahmen eines Spaziergangs erreichen.

Am besten fängst du an der U-Bahn-Haltestelle »Little India« an. Dort befindet sich das Tekka Centre. Von dort kannst du dann die Serangoon Road bis zum Sri Srinivasa Perumal Tempel entlang schlendern (ca. 1,2 Kilometer). Auf dem Weg dorthin erwartet dich noch allerhand Sehenswertes in den kleinen Nebenstraßen.

 

2.) Anreise Little India

Am besten eignen sich die U-Bahn-Haltestellen Little India (NE7 und DT12) sowie Farrer Park (NE8). Zudem fahren zahlreiche Busse. ÖPNV-Verbindungen werden im Routenplaner von Google Maps angezeigt. Zudem gibt es Auskünfte auf der offiziellen Seite SBS Transit.

Entfernungen mit dem Taxi:

  • Little India – China Town: 4 Kilometer
  • Little India – Orchard Road: 4 Kilometer
  • Little India – Kampong Glam/Arab Street: 2,5 Kilometer
  • Little India – Marina Bay: 2,8 Kilometer
  • Little India – Changi International Airport: 18 Kilometer

 

3.) Sehenswürdigkeiten in Little India

Zwar gibt es in Little India keine Wolkenkratzer oder andere spektakuläre Neubauten, trotzdem kannst du hier gut zwei bis vier Stunden verbringen, um dir die schönsten Orte anzusehen.

 

3.1) Tekka Centre

Der Einkaufskomplex Tekka Centre ist ein Must-see in Little India. Neben verschiedenen Geschäften und einem Markt findest du dort jede Menge kleine Essenstände. Zwar gibt es dort auch chinesische und malaiische Gerichte, die Küche Indiens ist allerdings mit dem weitaus größten Angebot vertreten. Ob Briyani, Daal, Naan, Chapati, Aloo Ghobi oder Masala Dosa – alle Lieblingsgerichte sind vertreten und das zu sehr günstigen Preisen.

Adresse: Tekka Centre, Bukit Timah Rd, Singapur

singapur_little_india_tekka-centre_05

singapur_little_india_tekka-centre_03

singapur_little_india_tekka-centre_11

singapur_little_india_tekka-centre_08

singapur_little_india_tekka-centre_07

 

 

3.2) Sri Veeramakaliamman Tempel

Hierbei handelt es sich um einen der ältesten und auch schönsten Hindu-Tempel in Singapur. Besonders interessant sind die vielen kleinen Statuen auf dem Dach. Und auch im Inneren der Anlage gibt es viel zu entdecken. Hier finden sehr oft Zeremonien statt. Die Chance, bei so etwas einmal live dabei zu sein, ist hier recht hoch.
Web: sriveeramakaliamman.com
Adresse: Sri Veeramakaliamman Tempel, 141 Serangoon Rd, Singapur

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_02

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_07

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_06

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_08

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_05

 

 

3.3) House of Tan Teng Niah

Einen kurzen Abstecher ist auch das Haus von Tan Teng Niah wert. Obwohl es mitten in Little India liegt, handelt es sich hierbei um eine Villa, die ein chinesischer Geschäftsmann zu Beginn des letzten Jahrhunderts für seine Frau gebaut hat.

Adresse: House of Tan Teng Niah, 37 Kerbau Rd, Singapur

singapur_house-of-tan-teng-niah_501212806

 

3.4) Kleine Shops und Läden

Auf der Serangoon Road und in den Nebenstraßen gibt es viele kleine Geschäfte. Allein die bunten Auslagen der Gemüsehändler und die Blumengeschäfte sind einen Besuch wert. Neben viel indischem Kitsch gibt es jede Menge Kleinelektronik, SIM-Karten und Kleidung.

singapur_little_india_shops_7

singapur_little_india_shops_9

singapur_little_india_shops_2

singapur_little_india_shops_1

 

 

3.5) Sri Srinivasa Perumal Tempel

Ein zweiter schöner Hindu-Tempel im Viertel liegt ebenfalls an der Serangoon Road. Auch hier sind sowohl der Außen- als auch der Innenbereich sehr aufwendig gestaltet.

Web: sspt.org.sg
Adresse: Sri Srinivasa Perumal Temple, 397 Serangoon Road, Singapur

singapur_sri-srinivasa-perumal-tempel_478589632

 

3.6) Mustafa Centre

Einen Besuch wert ist die große Shopping Mall Mustafa Centre. 24 Stunden am Tag gibt es hier praktisch alles von Elektroartikeln über Kleidung bis hin zu frischen Speisen.

In den Gängen ist es recht eng, es herrscht ein wenig Wühltisch-Atmosphäre und im Gegensatz zu den Shopping-Palästen an der Orchard Road kaufen hier hauptsächlich Leute aus dem Viertel ein.

Manches ist Ramsch, aber hier und da kannst du auch ein Schnäppchen machen. Darüber hinaus hat es mir besonders die Lebensmittelabteilung angetan. Würde ich in Singapur leben, wäre ich hier Stammkunde.

Web: mustafa.com.sg
Adresse: Mustafa, Centre 145 Syed Alwi Rd, Singapur

singapur-mustafa-centre

 

3.7) Restaurants

Neben den vielen Ständen im Tekka Centre gibt es auch noch in den umliegenden Straßen unzählige indische Restaurants. Außer in Indien selbst habe ich noch nirgendwo so gute Talis gegessen. Die Auswahl ist riesig und die Speisen sind fast überall gut. Wie immer gilt: Am besten dort essen, wo viele Einheimische sind.

singapur_little_india_restaurant

 

3.8) Indian Heritage Centre

Im Indian Heritage Centre, einem Museum und Kulturzentrum, erhältst du Einblicke in die Geschichte der Inder in Singapur. Unterteilt ist die Ausstellung in verschiedene Themenbereiche. Die ersten Handelsbeziehungen zwischen Südostasien und Indien spielen dabei ebenso eine Rolle wie aktuelle Situation. Es gibt Infotafeln, historische Dokumente und Gegenstände sowie Kunstwerke zu sehen.

Web: indianheritage.org.sg/en
Adresse: Indian Heritage Center, 5 Campbell Ln, Singapur

singapur-indian-geritage-centre

 

 

3.9) Little India Arcade

Einen kleinen Einblick in das indische Leben gibt es in diesem Einkaufsblock. Es ist laut, es ist voll, es ist bunt und hier und da riecht es nach Unbekanntem. Ob Kitsch, Handarbeiten, Henna-Tattoo, Kleidung oder Souvenirs, hier gibt es viel zu sehen und zu kaufen.

Web: littleindiaarcade.com.sg
Adresse: Little India Arcade, 48 Serangoon Road, Singapur

singapur-little-india-arcarde_485759857

 

4.) Hotels in Little India

Im Stadtteil gibt es eine ganze Reihe Hotels und Hostels. Darunter sind auch viele Unterkünfte im unteren Preissegment. Hier findest du eine Übersicht mit Hotelempfehlungen für Little India.

 

5.) Touren in Little India

Selbstverständlich kannst du dir Little India auf eigene Faust ansehen. Alle Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander.

Darüber hinaus werden aber auch Touren mit Guide angeboten. Diese sind sehr gut bewertet und du erfährst unterwegs auch noch recht viel über die Geschichte Singapurs und seiner indischen Bewohner. Du kannst die Tour zum Beispiel bei getyourguide* oder bei Viator* buchen.

 

Wie lauten deine Tipps für Little India?

 

Weitere Bilder:

singapur_little_india_03

singapur_little_india_02

singapur_little_india_shops_3

singapur_little_india_shops_5

singapur_little_india_shops_4

singapur_little_india_shops_10

singapur_little_india_shops_8

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_02

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_04

singapur_sri_veeramakaliamman_tempel_03

singapur_little_india_tekka-centre_09

singapur_little_india_tekka-centre_06

singapur_little_india_tekka-centre_02

 

 


Fotos:

Sri Srinivasa Perumal Temple, Little India Arcade, Tan Teng Niah Haus von Shutterstock

*=Affiliate-Links

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 28. November 2016. Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen