Wetter & Klima: Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar (Burma)?

Kann ich Myanmar zwölf Monate im Jahr bereisen? Wie ist es dort von Februar bis Mai? Und wann ist die beste Reisezeit für Yangon, Bagan und den Inle Lake? Antworten auf deine Fragen findest du hier.

Myanmar ist ein tropisches Reiseziel. Die Jahreszeiten werden von den Monsunwinden bestimmt. Unterschieden wird zwischen:

  • der kühlen Trockenzeit
  • der heißen Trockenzeit
  • und der Regenzeit

Eigentlich ist es das ganze Jahr über warm und die Temperaturen schwanken nur wenig. Dicke Kleidung solltest du vor allem dann auf deine Packliste für Myanmar setzen, wenn du ins Gebirge möchtest. Da ist es meist ein paar Grad kälter und vor allem abends kühlt es sich schnell ab.

 

Myanmars beste Reiszeit

Hierbei musst du verschiedene Faktoren berücksichtigen. Denn neben der Wetterphase sind auch die konkreten Reiseziele und dein Budget ausschlaggebend dafür, wann du nach Myanmar fahren solltest.

Grundsätzlich gilt jedoch die Zeit von November bis Februar als beste Reisezeit für Myanmar.

Die folgenden Einschätzungen sind ohne Gewähr. Auch in Südostasien ist das Wetter inzwischen eine Wundertüte.

Chaung Tha Beach

Perfektes Wetter am Chaung Tha Beach

 

 

Die kühle Trockenzeit: Myanmar von November bis Februar

Diese Jahreszeit wird als die beste zum Reisen nach Myanmar bezeichnet. Es ist warm aber nicht zu heiß, dich erwartet nur eine geringe Luftfeuchtigkeit und es regnet sehr selten. Die Temperaturen liegen je nach Landesteil zwischen 20 und 30 Grad.

Das Problem: In dieser Zeit wird Myanmar von Touristen förmlich überrannt, vor allem in den Monaten Dezember und Januar, wenn sich viele Europäer aus dem heimischen Winter verabschieden und Richtung Südostasien aufmachen, ist Hochsaison.

Myanmar, lange auf Grund der politischen Zustände gemieden, ist seit der vorsichtigen Öffnung vor ein paar Jahren sehr angesagt und kommt mit dem Bau neuer Hotels nicht nach. Dementsprechend teuer sind die Übernachtungskosten vielerorts in der Hochsaison. An Hotspots wie Bagan oder am Inle Lake empfiehlt es sich, ein Hotel vorab zu buchen.

Kühler ist es in diesen Monaten im Norden und in den Gebirgen. Vor allem nachts wird es recht frisch.

 

Die heiße Trockenzeit: März und April

Während die Zahl der Touristen ab März etwas abnimmt, klettern die Temperaturen mancherorts auf 40 bis 45 Grad. Ich habe das selbst in Bagan erlebt. Zwischen 12 und 15 Uhr kannst du dann eigentlich nur noch im Schatten sitzen. Angenehmer ist es zu dieser Jahreszeit in den höher gelegenen Regionen, wo es nicht ganz so heiß ist.

Bagan_Tempel_04

40 Grad im März in Bagan

 

Die Regenzeit in Myanmar: Mai bis Oktober

Im Mai geht es langsam los und ab Juni öffnet der Himmel so richtig seine Pforten. Im Juli und August regnet es am häufigsten. Zudem ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch.

Der meiste Regen fällt an der Küste (wozu auch Yangon gehört) sowie in den höher gelegenen Regionen im Norden und Osten des Landes. Die im Landesinneren liegenden Orte wie Mandalay verzeichnen deutlich weniger Regenschirm-Tage.

Die eh schon schlechten Straßen sind während der Regenzeit bisweilen unpassierbar. Ein Küstenbesuch ist während dieser Zeit nicht zu empfehlen.

Grundsätzlich ist Myanmar allerdings auch während der Regenzeit interessant. Meist regnet es nur kurz (und heftig) am Nachmittag, die Landschaft ist grüner und die Hotels sind wesentlich günstiger.

 

Bagan: Klima & Beste Reisezeit

Die beeindruckende Tempellandschaft kannst du dir am besten von November bis April ansehen. Ab Mai kommt dann ordentlich Regen, was jedoch nicht heißt, dass den ganzen Tag mit Niederschlägen zu rechnen ist. In den Monaten März und April ist es sehr heiß.

 

Yangon: Klima & beste Reisezeit

Die Temperaturen liegen im gesamten Jahr um die 30 Grad. In den Monaten Februar bis Mai sogar um die 35 Grad. Fast kein Regen erwartet dich von November bis April. Zwischen Mai Oktober musst du hingegen mit vielen Niederschlägen rechnen. Von Juli bis August sind das bis zu 25 Regentage im Monat.

yangon_shwedagon_pagode_10

 

Inle Lake: Klima & beste Reisezeit

Das beste Wetter hast du hier von November bis April mit nur ganz wenigen Regentagen. Von Mai bis September kannst du dich hingegen auf Regen einstellen.

Die Höchsttemperaturen liegen ganzjährig bei 30 Grad und mehr. Gegen Abend kann es zumindest von Dezember bis Februar auf 20 Grad runtergehen.

Kalaw

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 19. März 2015. Zuletzt aktualisiert am 19. März 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen