Bagan: Mit der Pferdekutsche durch die alte Königsstadt

Zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten in Südostasien gehören die Tempelanlagen von Bagan. Hier findest du Tipps und Informationen zu Hotels, Anreise und Besichtigung sowie jede Menge Fotos.

Myanmar ist ein Land voller Tempel und Pagoden mit Buddha-Bildern und -Figuren an allen Ecken. Doch nirgendwo ist es so geballt wie in Bagan. Der Ort steht neben Angkor (Kambodscha) ganz oben auf der Liste architektonischer Highlights, die du irgendwann mal gesehen haben solltest. Dementsprechend kommen auch fast alle Touristen während ihrer ersten Myanmar-Reise hierher. Bagan gehört definitiv zu den schönsten Zielen in Myanmar.

Mehr als 4.400 religiöse Gebäude wurden zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert auf einem gerademal 40 Quadratkilometer großem Areal in und um Bagan errichtet. Eine Zählung in den 1990er-Jahren hat ergeben, dass heute noch etwa 2.230 davon stehen – in unterschiedlich gutem Zustand.

Tempel von Bagan in Myanmar

Bagan_Tempel_05

Bagan_Tempel_21

 

Die anderen Bauwerke fielen im Laufe der Zeit dem Verfall, Plünderungen oder dem schweren Erdbeben Mitte der 1970er Jahre zum Opfer. Gebaut wurden die vielen Tempel, Klöster und Pagoden nicht nur von Königen, sondern auch von Kaufleuten und wohlhabenden Bürgern, die so ihre Religiosität unter Beweis stellen wollten.

Die Bauwerke, die den Zahn der Zeit überstanden haben, teilen sich auf in über 900 Tempel, 500 Stupas und 400 Klosteranlagen. Jedes Mal, wenn du auf ein Gebäude oder einen Hügel steigst, bietet sich dir ein neuer toller Ausblick.

Bagan_Tempel_22

Bagan_Tempel_06

In meinem kleinen Bagan-Guide findest du nachfolgend Tipps zur Erkundung der historischen Stätten:

 

Bagan: Was kostet der Eintritt?

Damit du dir die Anlagen ansehen kannst, musst du bereits bei der Anreise eine Eintrittsgebühr in Höhe von 20,- US-Dollar bezahlen. Das Ticket gilt für die gesamte Dauer deines Aufenthalts in Bagan.

Die Gebühr wird direkt am Flughafen oder am Bootsanleger kassiert. Busse halten an einem extra dafür eingerichteten Check-Point an der Landstraße.

Bagan_Tempel_010

Bagan_Tempel_03

 

Bagan: Wann ist die beste Zeit, um sich die Tempel anzusehen?

Du solltest früh aufstehen, um die historischen Anlagen zu besichtigen. Vielleicht schaffst du es sogar zum Sonnenaufgang?

In den ersten Stunden des Tages ist es noch nicht ganz so heiß und dementsprechend weniger anstrengend. Gegen Mittag klettern die Temperaturen bisweilen auf über 40 Grad. Dann suchst du dir am besten ein schattiges Plätzchen. Einige Restaurants bieten neben Mittagstisch auch Hängematten, in denen du eine längere Pause genießen kannst. Sehr schön ist es dann wieder am späten Nachmittag zum Sonnenuntergang.

Bagan_Sonnenuntergang_01

Bagan_Sonnenuntergang_06

 

Fortbewegung in Bagan: Wie komme ich von Tempel zu Tempel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Tempel-Landschaft zu erkunden.

a) mit dem Fahrrad
Wenn du sportlich bist, kannst du dir ein Fahrrad (ca. 3.000 Kyat/Tag) sowie eine Landkarte leihen und damit von Tempel zu Tempel fahren. Das ist jedoch sehr anstrengend, weil es kaum Schatten gibt, der dich vor der Hitze schützt. Zudem ist der Zustand der Wege oft schlecht. Schlaglöcher und Sand erschweren dir das Vorankommen.

Dafür kannst du bei der Erkundung auf eigene Faust überall so lange bleiben, wie du möchtest und zu den Bauwerken fahren, an denen gerade wenig los ist. Inzwischen werden zudem wohl auch Elektro-Fahrräder angeboten.

b) mit der Pferdekutsche
Bei meiner Reise nach Bagan habe ich die Pferdekutsche als Fortbewegungsmittel gewählt. Morgens um 8 Uhr wurden wir abgeholt und konnten es uns auf der mit Kissen ausgelegten Ladefläche bequem machen. Maximal drei Personen finden darauf Platz.

Ein Vorteil besteht darin, dass viele Fahrer englisch sprechen und dir auch ein paar Infos über die Bauwerke erzählen können. Mit etwas Glück kennen sie auch einen schönen Ort, um den Sonnenuntergang fernab der Massen zu genießen.

Eine Tagestour kostet etwa 20.000 Kyat. Die Fahrer warten in der Regel schon vor den Hotels auf ihre Kundschaft. Besser einen Tag im Voraus reservieren.

Bagan Pferdekutsche

 

c) mit dem Heißluftballon
Mit ausreichend Budget (300-400 Dollar) kannst du zwischen Oktober und Mitte April zum Sonnenaufgang mit einem Ballon über die Tempel schweben. Anbieter sind unter anderem Oriental Ballooning und Balloons over Bagan.

Bilder gibt es in den Myanmar-Tipps von Lara sowie im Bericht von Thomas auf travelguide.ch.

Ballonfahrt über Bagan. Tolle Aussicht vom Heißluftballon.

 

Bagan: Hotels und Unterkünfte

Es ist erst vier Jahre her, dass mir der Fahrer einer Pferdekutsche in Bagan sein Leid klagte. Es kämen viel zu wenige Touristen, um allen, die vom Tourismus leben wollen, ein vernünftiges Einkommen zu bescheren. Damals kostete ein Zimmer zehn bis zwölf Dollar. Heute übersteigt die Nachfrage das Angebot und du musst von deutlich höheren Kosten ausgehen. Viele Unterkünfte sind überteuert und ihren Preis nicht wert. Vor allem in der Hauptsaison solltest du dein Hotel vorab reservieren, zum Beispiel bei Agoda* oder Booking*.

Es gibt drei Orte, die für deine Übernachtung in Frage kommen, das sind Nyaung U* sowie Alt-Bagan* und Neu-Bagan*.

Hier eine Bagan-Karte (Bagan-Map) inklusive Umgebung:

 

Die großen Tempel stehen in Alt-Bagan. Doch die wenigen Hotels, die es dort gibt, sind fast alle hochpreisig. Günstiger an ein Zimmer kommst du in Neu-Bagan und Nyaung U. Dort sind auch die meisten Traveller zu finden.

bagan_ballon_bus

 

Bagan: Anreise mit dem Flugzeug

Der Flughafen liegt wenige Kilometer von Nyaung U entfernt (Flughafenkürzel: NYU). Von hier gibt es mehrere Flüge pro Tag nach Yangon und zu anderen Zielen. In einem Artikel habe ich alles Wissenswerte zu Inlandsflügen in Myanmar zusammengestellt.

 

Bagan: Anreise mit Bus und Bahn

Es gibt Zugverbindungen von Bagan nach Yangon (etwa 17 Stunden) und Mandalay (etwa 8 Stunden). Zudem fahren regelmäßig Reisebusse von verschiedenen Anbietern zu diesen und anderen Zielen. Die Busse sind in der Regel (deutlich) schneller als die Eisenbahn. Es fährt auch ein Bus von Bagan zum Inle Lake. Hier dauert die Fahrt über holprige Straßen mindestens 10 Stunden.

 

Bagan: Anreise mit dem Schiff

Es gibt eine beliebte Bootsverbindung zwischen Mandalay und Nyaung U. Für die Strecke müssen mindestens 10 bis 12 Stunden eingeplant werden. Los geht es meist früh am Morgen.

 

Weitere Fotos aus Bagan:

Bagan_Tempel_23

Bagan_Tempel_20

Bagan_Tempel_18

Bagan_Tempel_19

Bagan_Tempel_14

Bagan_Tempel_13

Bagan_Tempel_12

Bagan_Tempel_11

Bagan_Tempel_09

Bagan_Tempel_08

Bagan_Tempel_07

Bagan_Tempel_04

Bagan_Tempel_02

Bagan_Tempel_01

Bagan_Sonnenuntergang_09

Bagan_Sonnenuntergang_08

Bagan_Sonnenuntergang_07

Bagan_Sonnenuntergang_04

Bagan_Sonnenuntergang_03

Bagan_Sonnenuntergang_02

bagan_kutsche_03

bagan_kutsche_01

bagan_kinder

Bagan_Flora

bagan_buddha_06

bagan_buddha_05

bagan_buddha_02

 

Wie lauten deine Tipps für Bagan?


Foto: Ballons Bagan von Shutterstock

 

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 19. Dezember 2014. Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2016.

Kommentare (2)

  1. Sehr schöne Bilder. Da muss ich auch mal hin!

  2. Wir waren vor 2 Wochen da. Eintritt kostet inzwischen 25 Dollar. E-Bike kann ich nur empfehlen. Kostet 4000-5000 pro Tag. Nehmt Euch was warmes zum anziehen mit. Auf der Bootsfahrt ist es eisig kalt und früh morgens und abends in Bagan auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen