12 Orte, die du in Vientiane gesehen haben solltest

Die laotische Hauptstadt Vientiane bietet dir für ein paar Tage ein abwechslungsreiches Programm. Hier findest du einige der besten Sehenswürdigkeiten und Highlights im Überblick.

Vientiane, die entspannte Hauptstadt von Laos, hat viele schmucke Ecken. Glitzernde Tempel, Museen mit Geschichte und Kunst sowie das COPE Visitor Centre mit ernstem Hintergrund machen die vielschichtige Atmosphäre der Stadt aus. Das Erbe der französischen Kolonialherrschaft ist an vielen Orten erhalten. Nachfolgend stelle ich dir einige Highlights vor.

 

Sehenswürdigkeiten Vientiane

  1. Patuxay-Triumphbogen
  2. Buddha-Park Xieng Khuan
  3. Wat Si Saket
  4. Lao National History Museum
  5. Pha That Luang und That Luang Tai Tempel
  6. Chao Anouvong Park und Uferpromenade
  7. Textilmuseum
  8. Talat Sao Markt und Shopping Mall
  9. Wat Ho Pra Keo
  10. COPE Visitor Centre
  11. Nachtmarkt
  12. Wat Si Muang

 

Patuxay-Triumphbogen

Von einem idyllischen Park umgeben ragt der Patuxay-Triumphbogen in die Höhe. 1968 wurde das Monument errichtet. Es ist den laotischen Soldaten gewidmet, die im Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich ihr Leben verloren. Das Gebäude ist im typisch laotischen Stil erbaut und hat im Gegensatz zum Bauwerk in Paris vier statt zwei Türme.

Der Triumphbogen ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wer mag, kann gegen ein Eintrittsgeld das Innere Patuxays betreten und den Turm hinaufsteigen. Von oben hast du eine schöne Aussicht auf Vientiane und den angrenzenden Park.

Adresse auf: Patuxay Monument, Vientiane

Patuxay-Triumphbogen in Vientiane, Laos

Der Patuxay-Triumphbogen

Patuxay-Triumphbogen in Vientiane, Laos

Wendeltreppe im Patuxay-Triumphbogen

Patuxay-Triumphbogen in Vientiane, Laos

Patuxay-Triumphbogen in Vientiane, Laos

 

Buddha-Park Xieng Khuan

Bizarre Buddha-Statuen und Darstellungen von Hindu-Göttern umgeben dich im Buddha-Park. Gegründet wurde dieser im Jahr 1958 durch den Priester-Schamanen Luang Pu Bunleau Sulilat.

Auf der Anlage siehst du einen Mix aus Skulpturen von Menschen, Göttern, Tieren und Dämonen. Insgesamt sind es mehr als 200 buddhistische und hinduistische Darstellungen. Viele der großen und kleinen Statuen scheinen Jahrhunderte alt zu sein. Der Eindruck trügt allerdings. Alle Skulpturen wurden in der Moderne gefertigt.

Die Anlage liegt 25 Kilometer von Vientiane entfernt.

Adresse: Thanon Tha Deua

Buddha-Park in Vientiane, Laos

Der Budda-Park in Vientiane

 

Wat Si Saket

Mehr als 2.000 Buddha-Darstellungen kannst du im Wat Si Saket Tempel betrachten. Die Geschichte des ältesten buddhistischen Tempels des Landes reicht bis in das Jahr 1818. Ein Großteil der Stadt Vientiane wurde 1827 im Kampf um Siam zerstört. Der Tempel zählt zu den wenigen Bauwerken, die verschont wurden.

Bezaubernde Verandas, die mit floralen Elementen verzierte Decke der Ordinationshalle sowie ein Trommelturm zählen zu den Highlights der Anlage.

Adresse: Ave Lane Xang

 

Lao National History Museum

In einem alten französischen Kolonialgebäude befindet sich Laos‘ Nationalmuseum. Ursprünglich war es als Revolutionsmuseum gedacht. Viele ausgestellte Stücke stammen deshalb aus dieser Zeit und erzählen mehr über die revolutionären 70er Jahre.

Zusätzlich liefern viele Exponate Einblicke in die Kultur der Khmer. Die kommunistische Widerstandsbewegung Pathet Lao ist ebenso Thema. Sogar Lenin-Büsten sind im Museum ausgestellt.

Adresse: Rue Samsenthai

 

Pha That Luang und That Luang Tai Tempel

Die goldene Stupa des Pha That Luang ist ein Symbol für Laos. Das Monument zählt zu den ältesten Bauwerken des Landes. Die Geschichte reicht bis ins 3. Jahrhundert zurück. Der Tempel wurde mehrmals stark beschädigt. Die französische Kolonialregierung gab 1867 einen originalgetreuen Wiederaufbau in Auftrag.

Übrigens: Der Turm der Stupa ist mit 500 Kilogramm Gold bedeckt.

Nebenan befindet sich ein schöner Tempel mit vielen Malereien und einem großen liegenden Buddha.

Adresse: Pha That Luang, Vietiane

Pha That Luang in Vientiane, Laos

Der goldene Pha That Luang

Pha That Luang in Vientiane, Laos

Pha That Luang in Vientiane, Laos

That Luang Tai Tempel in Vientiane, Laos

Der That Luang Tai Tempel

That Luang Tai Tempel in Vientiane, Laos

Buddha im That Luang Tai Tempel in Vientiane, Laos

Liegender Buddha beim That Luang Tai Tempel in Vientiane, Laos

Liegender Buddha

 

Chao Anouvong Park und Uferpromenade

Der Park am Mekong ist einer der Bekanntesten und Beliebtesten in Vientiane.

Es ist der perfekte Ort, um dich unter die Einheimischen zu mischen, Outdoor-Sport zu machen oder den Sonnenuntergang am Abend anzuschauen. Zudem befindet sich dort eine Statue von König Anouvong.

Adresse: Chao Anouvong Park, Vientiane

Uferpromenade: Chao Anouvong Park in Vientiane, Laos

Die Uferpromenade am Mekong

 

Textilmuseum

Wer die authentische laotische Kultur kennenlernen möchte, muss dem Textilmuseum einen Besuch abstatten. In dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude aus Holz treffen sich Tradition und Moderne. Im Rahmen einer Führung wird dir im unteren Stockwerk gezeigt, wie die traditionellen Webmaschinen bedient werden.

Du erfährst außerdem mehr über die unterschiedlichen Textilmuster, die Stilrichtungen verschiedener ethnischer Stämme innerhalb Laos widerspiegeln. Außerdem erhältst du Einblicke in den Färbeprozess der Textilien.

Im zweiten Stock sind Handarbeiten ausgestellt. Darunter sehr aufwendige Stücke, die über den Zeitraum von vielen Monaten hergestellt wurden.

Web: laotextilemuseum2003.weebly.com

Adresse: Textilmuseum, Vientiane

 

Talat Sao Markt und Shopping Mall

Frühaufsteher sind auf dem Talat Sao Markt an der richtigen Adresse. Bereits früh am Morgen öffnen die Markthändler ihre Stände. In einem Labyrinth aus Gängen schlenderst du umher und kannst dabei einen bunten Mix aus Produkten erwerben. Das Warenangebot ist typisch für einen asiatischen Markt: Schmuck, Kleidung, Instrumente und billige Souvenirs. Auch Secondhand-Produkte wie Waschmaschinen gibt es hier zu kaufen.

Zum Talat Sao Markt gehört ein Einkaufszentrum. Die angebotenen Waren sind wenig spektakulär. Viele Produkte sind Fälschungen. Dafür ist die Mall klimatisiert und der ideale Ort für eine Rast oder einen Snack.

Web: talatsaomall.com

Adresse: Ave Lane Xang

 

Wat Ho Pra Keo

Der Wat-Ho-Pra-Keo-Tempel blickt zurück auf eine bewegte Geschichte: Ursprünglich wurde er 1565 als Kapelle der königlichen Familie gebaut.

Zwischenzeitlich befand sich im Tempel der berühmte Smaragd-Buddha, der dem nördlichen Siam und heutigen Thailand geraubt und 1778 wieder zurück gegeben wurde.

Filigrane Holzschnitzereien, Buddha-Skulpturen und ein Museum im Inneren des Wat zählen zu den Höhepunkten der Sehenswürdigkeit.

Adresse: Wat Ho Pra Keo, Vientiane

Wat-Ho-Pra-Keo-Tempel in Vientiane, Laos

Der Wat-Ho-Pra-Keo-Tempel

 

COPE Visitor Centre

Zwischen 1964 und 1973 wurden mehr Tausende Tonnen Munition auf Laos abgeworfen. Eine der Spätfolgen, unter denen das Land bis heute leidet, sind Blindgänger (d.h.: nicht explodierte Munition), auch „UXO“ (Unexploded Ordnances) genannt.

In Teilen von Laos, im Besonderen in ländlichen Gegenden, kommt es noch heute zu tödlichen Explosionen.

Die Nichtregierungsorganisation COPE kümmert sich um die Überlebenden von UXOS mit medizinischer Unterstützung. Im Besucherzentrum erfährst du mehr über die Arbeit der Organisation, Prothesen für Unfallopfer und die Tücke unexplodierter Bomben.

Adresse: COPE Visitor Centre, Vientiane

 

Nachtmarkt

Direkt am Mekong findet jeden Tag Vientianes Nachtmarkt statt. Einheimische treffen hier auf Reisende. Das Angebot an Waren ist riesig. Es gibt viel Krimskrams, Kleidung, Lederwaren und Essen zu moderaten Preisen.
Ein Marktbesuch ist zudem ein idealer Ausgangspunkt, um den Tag anschließend in einem der nahe gelegenen Restaurants oder Bars ausklingen zu lassen.

Adresse: Vientiane Night Market

Nachtmarkt in Vientiane, Laos

Der Nachtmarkt von Vientiane

 

Wat Si Muang

Der Schutztempel der laotischen Hauptstadt ist umrankt von Legenden. Angeblich lebt hier der Geist des jungen Mädchens Si Mang und spendet Vientane Schutz. Während des Tempelbaus im Jahr 1563 opferte sich die Schwangere der Legende nach freiwillig den Göttern für das Gelingen des Vorhabens.

Der buddhistische Tempel zählt zu den schönsten seiner Art in der Stadt. Das Wat Si Muang wurde auf einem sehr alten Khmer-Hindu-Tempel erbaut. Er ist ein Ort, der Geschichte und Gegenwart vereint. Farbenfrohe Schreine und Skulpturen erzeugen eine besondere Atmosphäre.

Adresse: Wat Si Muang, Rue Thadeua, Vientiane, Laos

Wat Si Muang in Vientiane, Laos

Der buddhistische Tempel Wat Si Muang

 

Welche Sehenswürdigkeiten in Vientiane kannst du empfehlen?

 

 

 


Fotos:

Wat Ho Pra Keo von Shutterstock.com
Buddha Park von Mathisa /  Shutterstock.com
Nachtmarkt von Rolf_52 / Shutterstock.com
Wat Si Muang von Alexander Mazurkevic / Shutterstock.com
Uferpromenade von Bubbers BB / Shutterstock.com

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 24. August 2017. Zuletzt aktualisiert am 29. August 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen