Der Tat Kuang Si Wasserfall bei Luang Prabang

Meine bisherigen Besuche von Wasserfällen in Südostasien lassen sich in der Regel mit einem Wort zusammenfassen: enttäuschend! Anders ist es mir jedoch in Laos ergangen. Der Ausflug zum Tat Kuang Si hat sich gelohnt.

Gut, vielleicht liegt es auch an mir. Wer meist in der Trockenzeit unterwegs ist, darf sich nicht wundern, wenn die Flüsse wenig Wasser führen und die Wasserfälle dementsprechend traurig aussehen.

Um so überraschter war ich beim Tat Kuang Si, den ich sogar erst kurz vor dem Ende der Trockenzeit besucht habe. Das Schöne hier ist nicht nur der etwa 30 Meter hohe Wasserfall, sondern auch die Landschaft drumherum. Auf dem weiteren Weg des Wassers haben sich viele kleine und große Becken gebildet, in denen geschwommen werden darf. Das hellblaue Wasser ist kalt und erfrischt.

tat_kuang_si_wasserfall_96

tat_kuang_si_wasserfall_98

tat_kuang_si_wasserfall_7

tat_kuang_si_wasserfall_1

Rund um den Tat Kuang Si bieten sich gute Möglichkeiten zum Schwimmen.

 

Fazit: Insgesamt ein lohnenswerter Halbtagesausflug von Luang Prabang, wenn man es schafft, den Besuchermassen aus dem Weg zu gehen.

 

Tipps zum Kuang Si Wasserfall

1.) Die Entfernung von Luang Prabang zum Wasserfall beträgt rund 30 Kilometer. Die Fahrt mit dem Tuk Tuk kostet pro Person 5 bis 10 Dollar, je nachdem, wie viele Leute mitfahren und wie gut ihr handeln könnt.
2.) Die Wasserfälle sind ein sehr beliebter Ort, sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen. Dementsprechend voll ist es hier in der Hochsaison und generell an Sonntagen. Je früher ihr am Morgen da sein, desto leerer und schöner ist es.
3.) Auf dem Weg vom Parkplatz zu den Wasserfällen ist ein kleiner Tierpark, das Tat Kuang Si Rescue Centre. Dort leben ein paar Bären, die aus der Gefangenschaft bei illegalen Tierhändlern befreit wurden. Spenden sind hier willkommen. Übrigens, wer sich für Bären interessiert, dem sei ein sehr gutes Projekt in Deutschland empfohlen. Im Alternativen Bärenpark Worbis wird Tieren, die zuvor lange in Gefangenschaft und oft unter katastrophalen Bedingungen gelebt haben, einen halbwegs artgerechter Lebensabend ermöglicht.

 

kuang_si_rescue_center_baeren_1

kuang_si_rescue_center_baeren_8

kuang_si_rescue_center_baeren_7

Bären im Tat Kuang Si Rescue Center

kuang_si_rescue_center_baeren_5

kuang_si_rescue_center_baeren_4

kuang_si_rescue_center_baeren_3

kuang_si_rescue_center_baeren_2

tat_kuang_si_wasserfall_92

tat_kuang_si_wasserfall_93

tat_kuang_si_wasserfall_6

tat_kuang_si_wasserfall_5

tat_kuang_si_wasserfall_4

tat_kuang_si_wasserfall_3

tat_kuang_si_wasserfall_2

tat_kuang_si_wasserfall_94

tat_kuang_si_wasserfall_9

tat_kuang_si_wasserfall_97

tat_kuang_si_wasserfall_schwimmen

 

Welche Wasserfälle in Südostasien könnt ihr empfehlen?

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 9. September 2013. Zuletzt aktualisiert am 29. November 2014.

Kommentare (2)

  1. Wow, all diese Fotos ohne Menschen! Ich war während Pi Mai Lao bei diesem Wasserfall und konnte kaum einen Fuß vor den anderen setzen, ohne über Menschen zu stolpern. Die meisten waren Laoten, die vielleicht mal der Party in der Stadt entfliehen wollten.

    • Ja, ich war auch überrascht. 🙂

      Rund um Pi Mai platzt Luang Prabang ja auch aus allen Nähten. Wahrscheinlich verbinden das viele mit einem Ausflug zum Wasserfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen