Songkran in Luang Prabang: das Wasserfestival in Laos

Die Bilder von lustigen Wasserschlachten in Thailand hat wahrscheinlich jeder schon einmal gesehen. Doch auch Nachbar Laos feiert das Pi Mai, das neue Jahr, ausgelassen. Zentrum der Party ist Luang Prabang. Mehrere Tage lang gilt dort neben traditionellen Umzügen und Tempelfesten vor allem ein Motto: Wasser marsch!

Das ansonsten so beschauliche Städtchen Luang Prabang, das aufgrund vieler noch intakter Tempel und Bauwerke heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sind nicht wieder zu erkennen. Überladene Jeeps, Pick-Ups und Tuk-Tuks verstopfen die Straßen. Auf der Ladefläche eines Kleintransporters tanzen junge Frauen und aus allen Richtungen wummert laute Musik. Die Stimmung ist ausgelassen und alle sind klitschnass. Seit einigen Stunden tobt eine Wasserschlacht, und ein Ende ist nicht in Sicht.

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Menschen belagern die Gehwege und sind dabei immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihre leeren Wasserpistolen aufzufüllen. Einige Akteure haben Ausrüstung und Nachschubwege im Laufe der Zeit perfektioniert. So sind Wasserduschen bei Temperaturen rund um die 30 Grad eigentlich erfrischend. Doch wird irgendwo laut gequiekt, hat es sich bei dem, was da aus der Tonne auf dem LKW kam, wahrscheinlich um Eiswasser gehandelt. Weitere Einsatzmittel sind Farb- bzw. Babypulver, Schmierfarbe für die Haut und gefärbtes Wasser. Dementsprechend sehen viele Teilnehmer schon bald sehr lustig aus. An dem Spektakel beteiligen sich übrigens seit Jahren auch viele Touristen, die Laoten sind jedoch klar in der Überzahl.

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Die Party steigt jedes Jahr Mitte April, doch auch in den Tagen vor und nach dem eigentlichen Höhepunkt muss jederzeit mit plötzlichen Schauern aus Fenstern und Hauseingängen gerechnet werden. Das ist ein wenig so wie die Sache mit dem Knallen an Silvester vor 24 Uhr.

Den Ursprung hat Songkran, in Laos eigentlich Pi Mai oder Songkan genannt, in rituellen Waschungen. Dabei erweisen junge Menschen älteren Familienmitgliedern ihren Respekt, indem sie etwas Wasser über deren Hände gießen. Zuvor wurden Blüten hinein gegeben, um einen wohlriechenden Geruch zu erzeugen. Auch die Buddha-Figuren in den Tempeln werden zum Neujahrsfest mit Wasser begossen. Viele Menschen nutzen die freien Tage, um das eigene Haus komplett zu reinigen.

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Was sich im Laufe der Zeit aus den ursprünglichen Feierlichkeiten entwickelt hat, seht ihr auf dieser Seite. Und ja, es war so toll wie es aussieht. 🙂

 

7 Tipps zu Songkran in Luang Prabang:

1.) Nehmt grundsätzlich nichts mit auf die Straße, das nicht auch nass werden darf. Bevor ihr etwas erklären könnt, seid ihr wahrscheinlich schon nass.
2.) Da auch gefärbtes Wasser zum Einsatz kommt, solltet ihr nicht euer weißes Lieblings-T-Shirt anziehen.
3.) Auch in den Tagen davor und danach solltet ihr damit rechnen, nass zu werden.
4.) Rund um Songkran steigen die Preise für Unterkünfte im Ort, die sowieso schon deutlich über dem Landesdurchschnitt liegen, rapide an. Viele Gästehäuser sind bereits einige Wochen vorher ausgebucht.
5.) Wasserpistolen in allen Formen und Größen sind in vielen Geschäften vor Ort erhältlich und nicht teuer.
6.) Während der Feierlichkeiten kommt ihr leicht mit anderen Leuten ins Gespräch und werdet wohlmöglich zu einem Bier oder zur Mitfahrt auf einem Wagen eingeladen. Nur keine Scheu, so entstehen nette Kontakte. Behaltet jedoch im Hinterkopf, dass durch den hohen Alkoholpegel auch Hemmungen fallen.
7.) Rund um Songkran bzw. Pi Mai gibt es in Luang Prabang noch mehr zu erleben als nur Wasserschlachten. Bunte Umzüge, Tempel-Zeremonien, Märkte und ein Volksfest – es lohnt sich. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich darüber auf dieser Seite berichten.

 

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

lp_waterfestival066

Songkran Luang Prabang

Songkran Luang Prabang

Noch mehr faszinierende Fotos gibt es in der Galerie „Die besten Bilder von Songkran in Luang Prabang“.

 

Habt ihr schon mal am Neujahrsfest in Laos oder Thailand teilgenommen?

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 6. Juni 2013. Zuletzt aktualisiert am 18. April 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen