Medan: Wie du das Beste aus deinem Aufenthalt machst

Unter Reisenden genießt Medan allgemein keinen besonders guten Ruf. Wer aber nach Sumatra reist, kommt in der Regel mindestens auch einmal durch Medan. Und wer schon einmal da ist, sollte sich die schönen Seiten der Stadt nicht entgehen lassen. Hier findest du Tipps für deinen Aufenthalt.

Medan, Sumatra

Hauptstraße in Medan

 

Medan ist die Hauptstadt der indonesischen Insel Sumatra und gleichzeitig die drittgrößte Stadt Indonesiens. Und die Stadt ist tatsächlich keine Schönheit. Ein längerer Aufenthalt alleine für Sightseeing ist daher nicht nötig. Allerdings bietet Medan genug, um sich ein oder zwei nette Tage nach der Ankunft oder vor dem Abflug zu machen.

 

Medan Reisetipps

Wer gut zu Fuß ist, sollte in der Stadt alles ohne Verkehrsmittel erreichen können. Unverzichtbar ist allerdings ein verlässliches Navigationssystem auf dem Handy.

Medan ist jedoch alles andere als fußgängerfreundlich. Es gibt selten Gehwege, und wenn es welche gibt, werden diese durchaus auch von Rollerfahrern genutzt. Auch Fußgängerampeln gibt es nicht überall, wo welche nötig wären. Es ist also Vorsicht geboten und manchmal auch Geduld gefragt.Dafür lässt sich zu Fuß am besten ein Eindruck von der Stadt gewinnen, zu der der anstrengende Verkehr einfach dazugehört. Außerdem entdeckt man sicherlich die ein oder andere nette Ecke, alte, zerfallene Häuser oder sogar einen großen Tempel.

Alternativ gibt es wie vielerorts in Sumatra günstige öffentliche Minibusse, die feste Routen fahren, aber für Uneingeweihte nicht ganz einfach zu benutzen sind. Taxis sind entsprechend teurer, aber sicherlich der bequemste Weg, um irgendwo hinzukommen.

Medan, Sumatra

Impressionen von Medan

Medan, Sumatra

Medan, Sumatra

 

Sehenswürdigkeiten in Medan

Hier einige Highlights:

Moschee

Auf keinen Fall solltest du dir die große Moschee »Mesjid Raya« entgehen lassen. Der Eintritt ist gegen Spende. Wer nicht passend gekleidet ist (lange Hose), wird am Eingang freundlich versorgt. Für Frauen gibt es noch einen leichten Schal, der eher symbolisch um den Kopf geschlungen wird. Die Moschee ist von außen und innen sehenswert.

Große Moschee »Mesjid Raya« in Medan, Sumatra

Die große Moschee »Mesjid Raya«

Große Moschee »Mesjid Raya« in Medan, Sumatra

Große Moschee »Mesjid Raya« in Medan, Sumatra

Beeindruckender Innenraum

Große Moschee »Mesjid Raya« in Medan, Sumatra

Große Moschee »Mesjid Raya« in Medan, Sumatra

 

Palast

In Medan kann ein echter Sultanspalast besichtigt werden. Der Palast mit Namen »Maimoon« wurde 1888 vom indonesischen Sultan von Deli (nicht Dehli in Indien) gebaut.

Der aktuelle Sultan residiert nicht in diesem Palast, weshalb der große Saal inklusive des Throns der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Der Eintritt kostet 5.000 Rp (0,30 Euro). Wer möchte, kann sich im Inneren sehr günstig traditionelle Kostüme ausleihen, um damit Fotos zu schießen, was äußerst beliebt bei den Einheimischen ist.

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Der Sultanspalast

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Die Innenhalle

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Aufwendige Deckenverzierung

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Der Sultanspalast in Medan, Sumatra

Fotoshooting mit traditionellen Kostümen

 

Museen

Wer gerne Museen besucht, wird in Medan auf jeden Fall fündig. Für Interessierte an der Geschichte der Insel bietet sich zum Beispiel das »Museum of North Sumatra« an. Der Eintrittspreis liegt bei 10.000 Rp (0,60 Euro).

 

Essen

Kulinarisch bietet die Stadt extrem viel, weshalb sie in dieser Hinsicht zu einem Highlight einer Sumatra-Reise werden kann. Von einfachen Straßenständen über schicke Restaurants sowie verschiedenste Küchen rund um die Welt ist hier alles vertreten.

Nicht verpassen:

Ein besonderes Getränk, das ich in Medan immer wieder, anderenorts leider noch nie gesehen habe, ist Avocadokaffee. Pürierte Avocado, Milch, Espresso, Schokoladeneis und Schokosoße. Wir waren in einem sehr beliebten Café in der Stadt (Macehat Coffee) und besagter Kaffee war tatsächlich ein wahrer Traum, vermutlich mit das leckerste, was ich je getrunken habe. Große Empfehlung!

Ein Nachtisch, den es in Medan häufig zu kaufen gab, den ich ansonsten aber auch noch nicht gesehen habe, ist Durian Pfannkuchen. An sich ist es nichts Besonderes, Durian und eine sahnige Creme in einem dünnen, häufig farbigen Pfannkuchen eingewickelt. Wer Durian mag oder zumindest einmal probieren will, sollte sich diese Köstlichkeit nicht entgehen lassen.

Eis in Medan, Sumatra

Leckere Erfrischung!

Essen in Medan, Sumatra

Kulinarische Köstlichkeit

Straße in Medan, Sumatra

 

 

An- und Weiterreise

Medan ist in Sachen Transport der wichtigste Drehpunkt der Insel. Demnach sollte es ein Leichtes sein, nach Medan zu kommen und auch von dort weiter zu reisen. Jedes Minibusunternehmen und jedes private Taxiunternehmen bietet mit großer Wahrscheinlichkeit direkte Fahrten nach Medan an.

Praktischerweise ist aber auch jeder kleine Flughafen auf Sumatra an Medan angeschlossen – teilweise sogar ausschließlich an Medan. Aber Achtung, Flugverbindungen zu kleineren Orten gibt es zum Teil nicht öfter als ein- oder zweimal die Woche.

 

Vom/zum Flughafen

Am bequemsten ist natürlich ein Taxi. Zumindest tagsüber gibt es alternativ auch öffentliche Busse. Einfach durchfragen und sich nicht von Taxifahrern erzählen lassen, es gäbe keine.

 

 

Text und Fotos: Sophie Sperlich

Sophie verbringt die meiste Zeit des Jahres mit ihrem Studium in Lüneburg. Seitdem sie im Rahmen eines Schüleraustauschs ein Jahr in Taiwan gelebt hat, zieht es sie nach Asien. In den Semesterferien packt sie deshalb ihren Rucksack, um ihrem Fernweh nachzugehen. Immer mit dabei ist ihr Freund alias persönlicher Foto- und Videograf.

Ich bin Stefan. Seit 2006 ist Südostasien zu meiner zweiten Heimat geworden, seit 2013 berichte ich über die schönsten Ziele auf diesem Blog. Mehr über mich erfährst du hier. Du willst nichts verpassen? Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram.

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann abonniere jetzt meinen kostenlosen Newsletter! So erhältst du ab sofort regelmäßig nützliche Tipps und Infos zu den schönsten Zielen in Südostasien. Kein Spam!

Veröffentlicht von Stefan Diener am 18. April 2018. Zuletzt aktualisiert am 18. April 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Faszination Südostasien bei Facebookschliessen
oeffnen